Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auftragshersteller: Microsoft…

Immerhin 2 Millionen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immerhin 2 Millionen

    Autor: dabbes 29.11.12 - 10:29

    Im Vergleich zu Apple zwar gering, aber auch 2 Jahre zu spät.

  2. Re: Immerhin 2 Millionen

    Autor: Maxiklin 29.11.12 - 10:40

    2 Mio herstellen heißt nicht verkaufen :-) Wären auch nur annähernd jetzt schon 2 Mio Vorbestellungen eingegangen, wäre es sicher bei den 4 Mio bestellten Geräten geblieben, weil ja immer später welche Verkauft werden wenn die Tests eintrudeln bzw. die Käufer ihre Begeisterung (oder auch nicht) kommunizieren. Ich schätze eher, daß weit unter 1 Mio bisher bestellt wurden wahrscheinlich nue 400-500 Tausend maximal.

  3. Re: Immerhin 2 Millionen

    Autor: nmSteven 29.11.12 - 13:28

    Niemand weiß das es das Surface gibt. Microsoft betreibt fast null Marketing zumindest in Deutschland. Selbst wenn sie nur eine Million verkaufen ist das immer noch gut.

    Wahrscheinlich werden Sie anfangen Werbung zu machen wenn beide verfügbar sind und auch im Einzelhandel stehen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München-Schwabing
  2. InnovaMaxx GmbH, Berlin
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroauto: War es das, Tesla?
Elektroauto
War es das, Tesla?
  1. Elektroauto Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla
  2. Erneuerbare Energien Tesla soll weitere Netzspeicher in Australien bauen
  3. Elektroauto Teslas Probleme mit dem Model 3 sind nicht gelöst

Datenschutz an der Grenze: Wer alles löscht, macht sich verdächtig
Datenschutz an der Grenze
Wer alles löscht, macht sich verdächtig
  1. Verwaltung Barcelona plant Wechsel auf Open-Source-Software
  2. US-Grenzkontrolle Durchsuchung elektronischer Geräte wird leicht eingeschränkt
  3. Forschungsförderung Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

Raumfahrt 2017: Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt
Raumfahrt 2017
Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt Nasa wählt zwei Missionen in unserem Sonnensystem aus

  1. Two Point Hospital: Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor
    Two Point Hospital
    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

    Ehemalige Entwickler von Studios wie Bullfrog und Lionhead stellen ihr neuestes Projekt vor: Two Point Hospital wird eine Art Nachfolger des Klassikers Theme Hospital - es geht also um Krankenhaus plus kranken Humor.

  2. Callya: Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen
    Callya
    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

    Vodafone stockt die Prepaid-Tarife Callya auf und versieht sie mit mehr ungedrosseltem Datenvolumen. Auch Zusatzoptionen erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen.

  3. Skygofree: Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner
    Skygofree
    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

    Ein Unternehmen aus Italien soll hinter einer Android-Malware stecken, die seit Jahren verteilt wird. Interessant ist dabei die Vielzahl an Kontrollmöglichkeiten der Angreifer - von HTTP über XMPP und die Firebase-Dienste.


  1. 17:48

  2. 17:00

  3. 16:25

  4. 15:34

  5. 15:05

  6. 14:03

  7. 12:45

  8. 12:30