1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ausprobiert: Finger weg von…

danke dem ipad...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. danke dem ipad...

    Autor: Apple Supreme 16.11.10 - 12:25

    will jetzt alle welt ein tablet haben. aber keine will für qualität bezahlen. ergo kaufen die leute die billigere variante der konkurrenz, geködert mit features, die nichtmal eingehalten werden.

    mein fazit: wer billig kauft, kauft zweimal.

  2. Re: danke dem ipad...

    Autor: tingeltangel 16.11.10 - 12:32

    Und was kaufen Sie wenn sie von einem Tablet mit einem nicht original Android enttäuscht sind?
    ein ipad, denn da funktionierts.

  3. Re: danke dem ipad...

    Autor: piffpaff 16.11.10 - 12:33

    Ob iPad oder Galaxy oder sonstwas es ist eh alles Spielkram.
    Da kann man eigentlich doch besser sein Billigmopped nach 2 Monaten in der Ecke schimmeln lassen als nen iPad oder Galaxy.

  4. Re: danke dem ipad...

    Autor: Trollfeeder 16.11.10 - 12:35

    Apple Supreme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mein fazit: wer billig kauft, kauft zweimal.

    Man könnte auch sagen: "Wir sind zu arm um etwas billiges zu kaufen." ;)

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  5. Re: danke dem ipad...

    Autor: rbugar 16.11.10 - 13:01

    Das ist genau der Punkt.

    Meine Wühlkisten sind noch voll mit Hardware die ich mir gekauft habe und die dann relativ bald durch andere Hardware ersetzt wurde.
    Vor vier Jahren dann der Schlussstrich. Habe mit dem ganzen Gefrickelgedöhns von Asus bis Samsung abgeschlossen und mir meinen ersten Mac gekauft. Der war nicht billig, der Verkäufer konnte mir nicht sagen wie schnell der Brenner da drin ist und überhaupt war das eine sehr undurchschaubare Angelegenheit. _Aber_, das Ding funktioniert schlichtweg, bis heute. Nie Probleme mit dem Standby Modus, Lautstärke, Updates usw. Es funktioniert tadellos und sieht dazu auch noch besser aus. Habe meinen Schritt nie bereut.

    In der Zeit hat mein Nachbar schon zwei Aldi PCs und zwei Billig-Laptops für die Kinder gekauft für die ich dann immer den Support spielen muss. Bei jedem neuen PC war die Feature Liste noch länger und die Software sah immer noch wilder zusammengewürfelt aus.

    Das ist wie mit gutem Werkzeug. Billiges Werkzeug kauft man häufig mehrmals und glaubt bei jedem Kauf jetzt das ultimative Schnäppchen gemacht zu haben - bis halt wieder irgend ne Kleinigkeit kaputt ist oder ungenau wird und das Ding nutzlos wird.

  6. Re: danke dem ipad...

    Autor: DerDa 16.11.10 - 13:22

    Na man muss ja seinen PC auch nicht bei Aldi kaufen...
    Wenn ich sowas schon höre!
    Mein 2000€ Mac ist schneller und schöner als der olle 50€ Aldi PC. Das lässt nur einen Schluß zu: Apple baut die besseren Rechner...

  7. Re: danke dem ipad...

    Autor: piffpaff 16.11.10 - 13:42

    Also das ist nun wirklich realitätsfern.

    Wer nen ganz normalen PC hat, kann den auch Problemlos über mehrere Jahre zum Arbeiten nutzen. will er damit jedoch auch spielen, etc. muss man aufrüsten.

    Ich hab noch nen 286 und nen 386 auf dem Dachboden die tun es auch noch -> nach deiner "Logik" wären das ja die ultimativen Rechner...

    Übrigens nen 4 Jahre alter Mac ist nen alter Knecht und wenn Du Dir nen neuen holst wirst du erstaunt sein, wieviel schneller der ist als Die alte Möhre.

  8. Re: danke dem ipad...

    Autor: frehgtrhztjztkkzul 16.11.10 - 13:50

    > Mein 2000€ Mac ist schneller und schöner als der olle 50€ Aldi PC.

    Jo, aber nicht schneller & schöner als ein 2000 € - PC. Für das Geld bekommt man circa das dreifache an Performance und auf Wunsch und bei guter Wahl auch n hübsches Gehäuse. Darauf lässt sich dann Linux, Windows oder Hackintosh installieren (für die Masochisten unter uns). Noch Fragen, Hauser?

    > Das
    > lässt nur einen Schluß zu: Apple baut die besseren Rechner...

    Soso ... ein Konzept ist also besser wenn eine STANDARDVERSION besser ist als eine BILLIGVERSION eines anderen Konzepts? Willste das nochmal überdenken oder dürfen wir dich auslachen, junger Mann?

  9. Re: danke dem ipad...

    Autor: gtrhjztjuzkli 16.11.10 - 13:52

    > Übrigens nen 4 Jahre alter Mac ist nen alter Knecht und wenn Du Dir nen
    > neuen holst wirst du erstaunt sein, wieviel schneller der ist als Die alte
    > Möhre.

    Jp Apple verbaut ja auch immer die neuesten Technologien ... das ist ja wohl das mindeste bei den Preisen

  10. Re: danke dem ipad...

    Autor: Glasauge 16.11.10 - 13:53

    piffpaff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer nen ganz normalen PC hat, kann den auch Problemlos über mehrere Jahre
    > zum Arbeiten nutzen. will er damit jedoch auch spielen, etc. muss man
    > aufrüsten.

    Ich baue mir meine Kisten nachwievor selber zusammen. Da weiß ich was drinnen ist und habe nicht Tonnen an Hard- und Software, die ich sowieso nicht nutze.

    Ein PC ist übrigens, wenn man ihn richtig plant, länger als ein Jahr spieletauglich. Natürlich nicht mit UltraHigh und Pipifax hier und da. Aber selbst eine ein Jahr alte Möhre bringt noch bessere Quali auf den Schirm als eine PS3 (zumindest bei den Spielen).

  11. Re: danke dem ipad...

    Autor: Der_Ichda 16.11.10 - 13:55

    Na ob das wirklich realitätsfern ist?
    Zu dem was rgubar schreibt,
    ich bin seit 4 Jahren selbstständig, repariere PCs, verkaufe sie, etc.
    Ich habe zu 100% Windows-´Kunden´ .
    Bisher hab ich beruflich nicht ein einzigen Apple Rechner in die Finder bekommen.
    Besitze selber keine Apple Produkte, aber ich denke irgendwas hat Apple richtig gemacht. Denn Kunden fragen mich, was ich alles im PC-Bereich mache, und ich antworte, naja alles. Trotzdem, keine Apple/Linux PCs bisher.

    Wobei, Offtopic, paßt nicht wirklich zum TabletPC-Thema.

  12. Re: danke dem ipad...

    Autor: WerTiger 16.11.10 - 14:01

    Apple Supreme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mein fazit: wer billig kauft, kauft zweimal.

    Billig? Das GalaxyTab oder das WeTab, welches davon ist nochmal nennenswert billiger als das iPad?

    Und auch für andere Appleprodukte gilt: Ähnliche Produkte ähnlicher Qualität bewegen sich in einem ähnlichen Preissegment. Apple ist gar nicht so teuer.

    Allerdings gibt es bei Apple kein Ramsch- und Frickelsegment, im Durchschnitt über die Gerätekategorie ungeachtet der Qualität sind Apple-Geräte teurer ;-P.

  13. Re: danke dem ipad...

    Autor: windowsverabschieder 16.11.10 - 14:01

    Auf nem Mac lassen sich alle relevanten Betriebssysteme ausführen - mit ein Grund, warum Apple unter Profis immer mehr zum System der Wahl wird. (bei Google z.B.)

  14. Re: danke dem ipad...

    Autor: grethtrhztkj 16.11.10 - 14:06

    windowsverabschieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf nem Mac lassen sich alle relevanten Betriebssysteme ausführen

    ... Und?

    >- mit ein
    > Grund, warum Apple unter Profis immer mehr zum System der Wahl wird. (bei
    > Google z.B.)

    Soso ... eine ganz normale Eigenschaft soll ein Grund sein - aha. Wenn ich nicht genervt wäre würde ich jetzt lachen

  15. Re: danke dem ipad...

    Autor: Micsi 16.11.10 - 14:17

    frehgtrhztjztkkzul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Mein 2000€ Mac ist schneller und schöner als der olle 50€ Aldi PC.
    >
    > Jo, aber nicht schneller & schöner als ein 2000 € - PC. Für das Geld
    > bekommt man circa das dreifache an Performance und auf Wunsch und bei guter
    > Wahl auch n hübsches Gehäuse.

    Ach ja? Wo hast'n des her?

    Zugegeben, früher war das schwerer zu belegen, als die eine Welt Intel-, die andere PowerPC-Chips verwendet hat. Heute kann man in seriösen Tests aber vergleichbare Hardware antreten lassen und die Leistung der Hardware getrennt von der des Systems testen. Ja genau... dann installiert man auf den Macs Windows und lässt sie gegen andere Windows-Rechner antreten.
    Seitdem, also bereits seit einigen Jahren, schneiden Macs bei Vergleichstests regelmäßig mit hervorragendem Preis-/Leistungsverhältnis ab. Und wo holst du deine Werte her? Ach so: Circa dreifache Performance. Soso...

    > Darauf lässt sich dann Linux, Windows oder
    > Hackintosh installieren (für die Masochisten unter uns).

    Seit Jahren (s.o.) kannst du auf einem Mac Windows und Linux installieren und zwar zum "Reinbooten" und virtualisiert. Auf Wunsch sogar beides mit einer Installation... Und zwar so komfortabel wie auf keinem anderen, mir bekannten System. Da gibt's nämlich Systemtools zu... -> Bootcamp. Schon mal gehört?

    > Noch Fragen, Hauser?

    Noch Fragen, Kienzle??

    > Soso ... ein Konzept ist also besser wenn eine STANDARDVERSION besser ist
    > als eine BILLIGVERSION eines anderen Konzepts? Willste das nochmal
    > überdenken oder dürfen wir dich auslachen, junger Mann?

    Willst du vielleicht deine Quellen nochmal überdenken und dich auf den aktuellen Stand bringen? Sonst geh' wieder spielen an deiner Windowsschüssel und lass uns arbeiten.

  16. Re: danke dem ipad...

    Autor: rbugar 16.11.10 - 14:18

    Ich hab mir im April nen neuen iMac fürs Büro gekauft. Daher kann ich ganz gut vergleichen.
    Da ich nicht spiele sind die Unterschiede zu dem vier Jahre alten Mac Mini bei 0815 Anwendungen relativ gering.
    Auch auf dem Mini funktioniert eignetlich alles ohne große Gedenksekunden, Expose, mehrere Desktops, alles kein Problem. Allerdings hab ich ihm damals gleich 2GB RAM spendiert.
    Aber schon klar, dass viele nicht verstehen wollen, dass ein paar USB Buchsen oder sonstige Features mehr oder weniger nicht wirklich wichtig sind. Das ging mir ja früher ganz genau so. Hab mir immer die neuesten Boards, CPUs und Grafikkarten gekauft. Für die erste richtige 3D Karte (Voodoo - für die, die damals noch im Kindergarten waren) bin ich sogar extra 150km zu einem Händler nach Starnberg gefahren. Ständiges Gefummel mit Übertakten und Bios Einstellungen, trotzdem waren die Rechner nie wieder so schnell wie nach einer frischen Windows Installation. Ab und an muckte dann wieder irgend ein Treiber oder irgend eine Hardwarekomponente und schon funktioniert Suspend-to-RAM oder DISK nicht mehr... und und und

    Irgendwann wird man einfach zu alt für den Schei** und hat keine Lust mehr auf offene und dröhnende Rechner unterm Schreibtisch. Das einzige das mich ärgert, ist dass ich mir nicht schon viel früher einen Mac gekauft habe.

  17. Re: danke dem ipad...

    Autor: Micsi 16.11.10 - 14:21

    grethtrhztkj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > windowsverabschieder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auf nem Mac lassen sich alle relevanten Betriebssysteme ausführen
    >
    > ... Und?
    >
    > >- mit ein
    > > Grund, warum Apple unter Profis immer mehr zum System der Wahl wird.
    > (bei
    > > Google z.B.)
    >
    > Soso ... eine ganz normale Eigenschaft soll ein Grund sein - aha.

    Normale Eigenschaft??? Welches System außer der Apple-Hardware kann noch Mac OS, Windows und Linux & Co. (legal) ausführen?
    Und dabei ist eigentlich kein Kriterium, wenn dich das eine oder andere nicht interessiert. Viele Leute tut's und der Vorposter hatte daher einfach recht.

    > Wenn ich
    > nicht genervt wäre würde ich jetzt lachen

    dann lass es doch einfach.

  18. Re: danke dem ipad...

    Autor: Trollfeeder 16.11.10 - 14:25

    Wo ist das Problem?
    GÄHN


    EDIT: Oh, fast vergessen. Wozu sollte man das wollen? O.O

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.10 14:27 durch Trollfeeder.

  19. Re: danke dem ipad...

    Autor: gtrhztrjztkzukzu.li 16.11.10 - 14:36

    > Normale Eigenschaft??? Welches System außer der Apple-Hardware kann noch
    > Mac OS, Windows und Linux & Co. (legal) ausführen?

    So ziemlich jedes - wenn wir mal von Serverplattformen absehen.

    > Und dabei ist eigentlich kein Kriterium, wenn dich das eine oder andere
    > nicht interessiert.

    Was? Sprechense Deutsche?

    > Viele Leute tut's und der Vorposter hatte daher einfach
    > recht.

    .. WAS??

    > dann lass es doch einfach.

    Was denn?

  20. Re: danke dem ipad...

    Autor: gregwrehtjhrjzjkuku 16.11.10 - 14:41

    > Ach ja? Wo hast'n des her?

    Aus meinem Hirn.

    > Seitdem, also bereits seit einigen Jahren, schneiden Macs bei
    > Vergleichstests regelmäßig mit hervorragendem Preis-/Leistungsverhältnis
    > ab. Und wo holst du deine Werte her?

    tomshardware, guru3d, GooooOOOOooogle im Allgemeinen.

    > Ach so: Circa dreifache Performance.
    > Soso...

    Jo ... in dieser Preiskategorie schon ... wird nicht leicht so ne Kiste zu bauen aber ... is machbar.

    > > Darauf lässt sich dann Linux, Windows oder
    > > Hackintosh installieren (für die Masochisten unter uns).
    >
    > Seit Jahren (s.o.) kannst du auf einem Mac Windows und Linux installieren
    > und zwar zum "Reinbooten" und virtualisiert. Auf Wunsch sogar beides mit
    > einer Installation... Und zwar so komfortabel wie auf keinem anderen, mir
    > bekannten System. Da gibt's nämlich Systemtools zu... -> Bootcamp. Schon
    > mal gehört?

    ... Und wen interessierts? Niemanden. Hat auch niemand danach gefragt.

    > Willst du vielleicht deine Quellen nochmal überdenken

    "Quellen überdenken" und so, gell

    > und dich auf den
    > aktuellen Stand bringen? Sonst geh' wieder spielen an deiner
    > Windowsschüssel und lass uns arbeiten.

    Bist ja auch schon ein "Arbeiter" gell!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Salzgitter
  3. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  4. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 599€
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler