1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AVG Uninstaller: Android-Apps…

Getestet, gelacht, gelöscht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Getestet, gelacht, gelöscht

    Autor: xviper 12.07.13 - 10:22

    Warum?
    - kann Android schon alles mit Bordmitteln. Sortierung der Apps nach verbrauchtem Datenvolumen, getrennt nach wlan und Mobilfunk mit Unterscheidung von Volumen im Vorder- und Hintergrund gibt es in der Traffic-Übersicht. Sortierung der Apps nach Energieverbrauch gibt es in der Akku-Statistik. Sortierung nach Speicherplatz gibt es in der App-Verwaltung.
    - keinerlei Detail-Info. Die Zahlen wirken sehr willkürlich, es ist nicht bekannt, wie diese ermittelt wurden und was sie beeinflusst. Android zeigt bspw. den Stromverbrauch aufgeschlüsselt nach Rechenzeit, WakeLocks und GPS-Nutzung an (und zeigt dabei die Menge der gesendeten und empfangenen Daten an). Ich kann also nicht erkennen, ob ich die App anders einstellen sollte.
    - gigantisches Werbebanner für AVG-Produkte. Ja, die App ist kostenlos. Ja, es scheint keine Werbenetzwerk zu sein. Aber in der Größe finde ich das einfach nur aufdringlich und lästig. In der üblichen Größe könnte ich gut damit leben.

    Fazit: kann nix und nervt => weg damit. Die Bordmittel sind nicht nur schon vorhanden, sondern auch besser.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.13 10:22 durch xviper.

  2. Re: Getestet, gelacht, gelöscht

    Autor: 0xDEADC0DE 12.07.13 - 10:57

    xviper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum?
    > - kann Android schon alles mit Bordmitteln.

    Nein, das kann es nicht... du solltest hier mal mitlesen! Der Akkuverbrauch kann nicht so "detailiert" angezeigt werden, auch wenn das AVG-Tool wohl total falsche Daten anzeigt.

    > - keinerlei Detail-Info. Die Zahlen wirken sehr willkürlich, es ist nicht
    > bekannt, wie diese ermittelt wurden und was sie beeinflusst. Android zeigt
    > bspw. den Stromverbrauch aufgeschlüsselt nach Rechenzeit, WakeLocks und
    > GPS-Nutzung an (und zeigt dabei die Menge der gesendeten und empfangenen
    > Daten an). Ich kann also nicht erkennen, ob ich die App anders einstellen
    > sollte.

    Ja, den Verdacht habe ich auch und habe es deswegen auch wieder deinstalliert.

  3. Re: Getestet, gelacht, gelöscht

    Autor: Sebbi 12.07.13 - 12:42

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xviper schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum?
    > > - kann Android schon alles mit Bordmitteln.
    >
    > Nein, das kann es nicht... du solltest hier mal mitlesen! Der Akkuverbrauch
    > kann nicht so "detailiert" angezeigt werden, auch wenn das AVG-Tool wohl
    > total falsche Daten anzeigt.
    >

    Klar kann es das. Diese Apps verwenden auch nur die gleiche Schnittstelle. Der Akkuverbrauch einer App ist proportional zu der Zeit, die die CPU wegen ihr aktiv war und das Handy aus dem Standby geholt wurde. Das wird angezeigt.

    Angeschaltetes Display oder Verbrauch durch andere Systemkomponenten ebenso.

  4. Re: Getestet, gelacht, gelöscht

    Autor: 0xDEADC0DE 12.07.13 - 14:08

    Sebbi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar kann es das. Diese Apps verwenden auch nur die gleiche Schnittstelle.
    > Der Akkuverbrauch einer App ist proportional zu der Zeit, die die CPU wegen
    > ihr aktiv war und das Handy aus dem Standby geholt wurde. Das wird
    > angezeigt.
    >
    > Angeschaltetes Display oder Verbrauch durch andere Systemkomponenten
    > ebenso.

    Nein, da es nicht jede App anzeigt, sondern nur wenige. Bitte testet beides erst mal und vergleicht es, bevor ihr wieder mal Sachen behauptet, die nicht stimmen... und das ganz davon abgesehen, dass AVG falsche Infos ausgibt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Scientist / Aktuar (m/w/d) im Bereich Business Intelligence
    Allianz Versicherungs-AG, München, Unterföhring
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt Informationssicherheit und Einführung TISAX/ISO 27001
    F. E. R. fischer Edelstahlrohre GmbH, Achern-Fautenbach
  3. Applikationsingenieur (w/m/d)
    B. Braun Melsungen AG, Melsungen
  4. Embedded Software Entwickler (m/w/d)
    RITTAL GmbH & Co. KG, Herborn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)
  2. (u. a. Assetto Corsa Competizione für 13,99€, NASCAR Heat 5 für 7,50€)
  3. 33,99€
  4. (u. a. Dorfromantik für 7,19€, Cartel Tycoon für 18,99€ plus jeweils One Finger Death Punch 2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
Von Elke Wittich und Boris Mayer

  1. Breitscheidplatz-Attentat BKA beendet nach Online-Suche offenbar Analyse von Rufnummer
  2. Rechtsextreme Chats Innenminister löst SEK Frankfurt auf
  3. FBI und BKA Mit gefälschtem Messenger gegen das organisierte Verbrechen

Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020