Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Better Re: Zweites Leben für…

Preis zu hoch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preis zu hoch

    Autor: blub19 09.06.15 - 13:04

    Für 44 $ bekommt man so einen externen Akku mit besserer Kapazität in Neu.

  2. Re: Preis zu hoch

    Autor: catdeelay 09.06.15 - 13:33

    blub19 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für 44 $ bekommt man so einen externen Akku mit besserer Kapazität in Neu.
    da muss ich dir recht geben. für meine 15.000 mAh Powerbar habe ich weniger gezahlt ... ich sehe also nicht ganz den Sinn in dem Ding.

    mehr wie 10¤ und es wird unattraktiv.

  3. Re: Preis zu hoch

    Autor: Arystus 09.06.15 - 14:02

    Autobatterie -> DC/DC Wandler -> Weiblicher USB port. Woala 45Ah für 50 ¤.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.06.15 14:02 durch Arystus.

  4. Re: Preis zu hoch

    Autor: flasherle 09.06.15 - 14:23

    daas gesicht des barkeepers würd ich gern mal sehen, wenn du das ding aus dem rucksack holst und auf den tresen stellst um dein handy aufzuladen :DDD

  5. Re: Preis zu hoch

    Autor: blub19 09.06.15 - 14:31

    Arystus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Autobatterie -> DC/DC Wandler -> Weiblicher USB port. Woala 45Ah für 50 ¤.

    Du kanst auch mehr Kapazität für weniger Geld, im gleichen Formfaktor, mit weniger Gewicht bekommen.

  6. Re: Preis zu hoch

    Autor: Kira 09.06.15 - 15:02

    Mädels, habt ihr einfach mal daran gedacht, das ihr mit diesem Beitrag einen Teil zur Umweltschonung beitragt ?
    Ihr jammert, hier inzwischen alle auf Bild-Niveau, rum ohne euch Gedanken zu machen, was der Sinn und Zweck des ganzen ist. Ich, für meinen Teil, zahle gern etwas mehr um die Vermüllung zu reduzieren. Wo ist denn euer Problem außer "es ist mir zu teuer, ich will aldi preise zahlen aber n Daimler bekommen".

    -------------------------------------------------------------------------------
    2 Dinge sind unendlich, das Universum und die Menschliche Dummheit, wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin ...

  7. Re: Preis zu hoch

    Autor: Mauw 09.06.15 - 15:11

    Das Problem ist, was will ich mit einer Powerbank die 2000-3000 mAh liefert und deren Akku bereits eine längere Lebensdauer hinter sich hat? Ist ungefähr so sinnvoll wie die 2500 mAh Powerbanks die Perl.de verschenkt. Reichen nicht mal für eine Akkuladung. Grundsätzlich gebe ich dir natürlich Recht und ich bin auch für alles zu begeistern was die Umwelt schont, aber bei dem Preis und dem Nutzen sehe ich da wenig Erfolgschancen. Wenn müsste man das Gerät mMn so konzipieren, dass ich mehrere alte Akkus (2-4) zu einer Powerbank zusammenschalten kann. Dann würde das Teil in meinen Augen Sinn ergeben. So wie es aber hier beschrieben wird, trägt das Ganze eher noch zu weiterer Vermüllung bei.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 09.06.15 15:12 durch Mauw.

  8. Re: Preis zu hoch

    Autor: Dwalinn 09.06.15 - 15:16

    Für 20¤ bekommt man ein Produkt mit sehr viel mehr mAh, was also auch länger von nutzen ist... die Gesparten 24¤ einfach Spenden und unterm strich hat man selbst und die Umwelt mehr davon... das ist einfach nur Hipster Müll bei dem man nicht weitergedacht hat.

    Ohnehin bringt es mehr sein Altes Handy als funktionstüchtiges Model zu verkauften...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.06.15 15:25 durch Dwalinn.

  9. Re: Preis zu hoch

    Autor: Salzbretzel 09.06.15 - 15:21

    Und jetzt zahlen wir dafür, das ein neues Stück Hardware produziert wird.
    Der neue(alte) Akku kann dann wahrscheinlich keinen Akku komplett laden. Wird dieser aktiv genutzt muss man auch einmal nachfragen wie viel Sinn der zwischen Akku macht.
    Und wenn der Akku irgendwann wirklich tot ist muss ich mir einen neuen defekten Akku holen. O.o?

    Interessant wird es mehrere Akkus zusammen zu klemmen. Aber da brauche ich mehrere von den Better Re.
    Ob das dann Umwelttechnisch sinnvoll ist.

    Bei mir dienen die alten Handy Akkus als Buffer für Solarzellen. Als erstes bekam das Hauslicht einen alten Akku. (die eingebaute Knopfzelle war fürn Po)
    Jetzt sind im Garten noch 2 Lampen die länger leuchten und ein Solar Brunnen.
    Im Brunnen war der Akku tot.

    Sieht sicher nicht so hübsch aus. Aber das erscheint mir sinnvoller wie ein neues Stück Technik produzieren und kaufen zu lassen.

    Edit: Und mein Rücklicht hat jetzt einen größeren Akku verbaut. Ich hole mir gerne Solar Lösungen. Weniger wegen der Umweltfreundlichkeit - sondern aus Bequemlichkeit. Nur der verbaute Akku ist fast immer zu sparsam gewählt. Da sind ausgemusterte Akkus eine Wonne.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.06.15 15:34 durch Salzbretzel.

  10. Re: Preis zu hoch

    Autor: catdeelay 09.06.15 - 15:22

    Kira schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mädels, habt ihr einfach mal daran gedacht, das ihr mit diesem Beitrag
    > einen Teil zur Umweltschonung beitragt ?
    > Ihr jammert, hier inzwischen alle auf Bild-Niveau, rum ohne euch Gedanken
    > zu machen, was der Sinn und Zweck des ganzen ist. Ich, für meinen Teil,
    > zahle gern etwas mehr um die Vermüllung zu reduzieren. Wo ist denn euer
    > Problem außer "es ist mir zu teuer, ich will aldi preise zahlen aber n
    > Daimler bekommen".

    ach schön, dass du Umweltschonung anringst.
    Das Ding wird aus Aluminium gefertigt. übrigens kein recycltes sondern, dass aus Roherz hergestellte. Google doch mal kurz nach dem CO2 Footprint von Aluminium ;)

    alternativ gab es das ding doch irgendwie aus Holz. aber nicht, das man schnellwachsendes Holz verwendet. Nein irgensoein langsam wachsendes Holz. klingt für mich auch nicht wirklich biologisch verträglich.

    Das Produkt will also zum recyclen erziehen oder animieren, macht es aber selbst an keiner Stelle sondern nur von der Idee der Akku Recycling her. und macht es da nicht eher Sinn der Akku direkt in den Recyclingkreis zurückzuführen?

    ich habe also irgendwie ein reineres gewissen mir eine Powerbar aus plastik zu suchen die ohne Probleme recyclt werden kann oder gar schon ohne großen Aufwand aus recyclten Material besteht. und einem Akku der eben 10AH hat und danach wieder ins recycling geht.

  11. Re: Preis zu hoch

    Autor: plutoniumsulfat 09.06.15 - 15:35

    Wie schließt man die Dinger dann eigentlich gut an und verpackt sie in entsprechende Gehäuse?

  12. Alte LiIon Batterien gehoeren entsorgt

    Autor: schipplock 09.06.15 - 15:36

    Leider ist die Idee total dumm; alte LiIon Batterien werden im alter nicht unbedingt sicherer. Die Dinger gehoeren nach mehreren hundert Ladezyklen entsorgt; da noch viel Strom zu ziehen ist einfach nur gefaehrlich.

  13. Re: Preis zu hoch

    Autor: Ben Stan 09.06.15 - 15:55

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei mir dienen die alten Handy Akkus als Buffer für Solarzellen. Als erstes
    > bekam das Hauslicht einen alten Akku. (die eingebaute Knopfzelle war fürn
    > Po)
    > Jetzt sind im Garten noch 2 Lampen die länger leuchten und ein Solar
    > Brunnen.
    > Im Brunnen war der Akku tot.

    So mache ich es auch.
    Teilweise werden auf eBay alte Laptop Akkus mit den 18650 Zellen verkauft.
    Habe mir mal einen für weniger als 6 ¤ mit Versand gekauft.
    Da waren 8 Zellen drin, die fast wie neu waren, lediglich für den Laptop des Verkäufers haben sie nicht mehr gereicht.

    Wenn ich eine dieser 18650 Zellen neu gekauft hätte, wäre ich sicher bei 6 ¤ / Pro Zelle gewesen, so bekam ich gleich 8 davon.
    Zwar ein wenig Arbeit, den Akku zu öffnen und die Zellen zu entfernen, aber es lohnt sich.

    > Edit: Und mein Rücklicht hat jetzt einen größeren Akku verbaut. Ich hole
    > mir gerne Solar Lösungen. Weniger wegen der Umweltfreundlichkeit - sondern
    > aus Bequemlichkeit. Nur der verbaute Akku ist fast immer zu sparsam
    > gewählt. Da sind ausgemusterte Akkus eine Wonne.

    Ich statte wenn möglich auch alles mit gebrauchten LiIon, LiPo oder LiFePo Zellen aus.
    Und für manche Anwendungen bekommt die Zelle eine Ladeschaltung Spendiert, die es aus China für weniger als 1 ¤ inklusive Versand gibt.
    Anschluss an die Ladeschaltung erfolgt per Mini-USB Stecker.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.06.15 15:58 durch Ben Stan.

  14. Re: Preis zu hoch

    Autor: Salzbretzel 09.06.15 - 16:09

    Ich habe zwei Varianten. Fest verbaute haben gleich angelötete Kabel. Einmal den Kolben geschwungen und das ganze ist anderweitig verbaut.
    Und der Solarbrunnen musste sich mit Klebeband begnügen.

    Wie gesagt, sieht kacke aus aber geht. Und in meinem Fall habe ich beim Solarbrunnen das Gehäuse für die AA Akkus heraus gerupft und den neuen Akku mit ein wenig Draht und DuctTape fixiert.

    Mein Rücklicht ist neu verlötet und mit der Plastepistole versiegelt. (Der neue Akku hat drotz wegklemmen der alten Akku halterung nicht mehr richtig verschlossen)
    Das sieht sogar super aus. Aber auch nur fast.

    Man könnte alles sicher auch hübsch machen. Extra Gehäuse dran basteln aber meh.
    Ich mag wenn es funktioniert und nicht wenn es hübsch aussieht. Und denke mal an die Umwelt, wie viel Energie das hübsch machen kostet.

    ---
    Nachgedanke:
    Was mich bei Akkus immer nevt, auf die richtige Spannung zu achten. Treibt mich fast jedes mal in den Wahnsinn. Aber mittlerweile kaufe ich mir Solartechnik passend zu meinen verwendeten Akkus. Kluger Kopf vorher spart Kopfschmerzen nachher.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Potsdam
  2. AKDB, München, Regensburg
  3. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)
  4. Vodafone GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50