1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bildbearbeitung: Lightroom…

Ich dachte immer, für professionelle Bearbeitung bräuchte man PCs

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich dachte immer, für professionelle Bearbeitung bräuchte man PCs

    Autor: plutoniumsulfat 20.01.14 - 09:35

    Jetzt dauerts nicht mehr lang und ganze Filme werden nur noch am iPad bearbeitet, wer braucht schon Computer?

  2. Re: Ich dachte immer, für professionelle Bearbeitung bräuchte man PCs

    Autor: Neko-chan 20.01.14 - 09:53

    *hebt die Pfote*
    Also... das Tablet will ich sehen das die Leistung von einem Grafik PC hat *g*

    ----------------------------------
    Kopf -> Tisch -> Bumms

  3. Re: Ich dachte immer, für professionelle Bearbeitung bräuchte man PCs

    Autor: zettifour 20.01.14 - 10:34

    Neko-chan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *hebt die Pfote*
    > Also... das Tablet will ich sehen das die Leistung von einem Grafik PC hat
    > *g*

    Naja, die Filter und Bildkorrekturen werden in OpenGl Shadern berechnet und das geht in Echtzeit. Als Limitierung sehe ich noch, daß die maximale OpenGl Texturgröße bei iPhone/iPad derzeit bei 16 Megapixeln liegt.

  4. Re: Ich dachte immer, für professionelle Bearbeitung bräuchte man PCs

    Autor: divStar 20.01.14 - 10:52

    Bildkorrekturen vielleicht - und selbst die dauern je nach Größe des Quellmaterials unterschiedlich lange. Allerdings gehört zum ernsthaften Arbeiten nicht nur die Aufbereitung des Rohmaterials, sondern auch die Verbesserung / Nachbearbeitung des Materials. Und dazu sind Tablets ungeeignet, da ihre Rechenleistung bei größeren Bildern zu gering ist - ergo wartet man zu lange. Da greift man zur Alternative, die dasselbe in einem Bruchteil der Zeit schafft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH, Bielefeld
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Hamburg, St. Ingbert, Pilsen (Tschechien)
  4. Technische Universität Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Sniper Ghost Warrior 3 - Season Pass Edition für 4,99€, Sherlock Holmes: The Devil's...
  3. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme