1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitblaze Titan samt…

Warum sind 5h Akkulaufzeit kümmerlich?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Warum sind 5h Akkulaufzeit kümmerlich?

    Autor: gadthrawn 12.08.22 - 11:20

    Die meisten Notebooks werden eh hauptsächlich stationär verwendet....

  2. Re: Warum sind 5h Akkulaufzeit kümmerlich?

    Autor: ms (Golem.de) 12.08.22 - 11:40

    Das ändert nüscht an der Tatsache, dass 5h für nen 15er mit ARM-Chip wenig sind.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  3. Re: Warum sind 5h Akkulaufzeit kümmerlich?

    Autor: gadthrawn 12.08.22 - 13:07

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ändert nüscht an der Tatsache, dass 5h für nen 15er mit ARM-Chip wenig
    > sind.


    Und für ein normales 15" Notebook?

  4. Re: Warum sind 5h Akkulaufzeit kümmerlich?

    Autor: tonictrinker 12.08.22 - 13:27

    Die Wortwahl ist eine andere. Klar ist das eine kurze Laufzeit.

    Man könnte sagen, dass Golem auf vielen technischen Gebieten eine kümmerliche Expertise aufweist (im Vergleich zu einem Institut oder einer Universität).

    Es hat etwas mit Relationen zu tun.
    Klar, kann das Teil nicht mit der aktuellen Technik aus Fernost und den USA nicht mithalten.
    Für was Selbstgeklöppeltes und einen selbstgeschnitzten Prozessor, ist es aber ganz passabel - wenn auch nicht gut.

  5. Re: Warum sind 5h Akkulaufzeit kümmerlich?

    Autor: Spiritogre 12.08.22 - 13:39

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und für ein normales 15" Notebook?

    Wie willst du das vergleichen? Das ist 100 Mal schneller. Mein Tablet mit ARM SOC läuft ein ein paar Tage...

    Und so ein Apple mit M1 ARM Chip läuft 20 Stunden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.22 13:44 durch Spiritogre.

  6. Re: Warum sind 5h Akkulaufzeit kümmerlich?

    Autor: ZerP 12.08.22 - 13:47

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gadthrawn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Und für ein normales 15" Notebook?
    >
    > Wie willst du das vergleichen? Das ist 100 Mal schneller. Mein Tablet mit
    > ARM SOC läuft ein ein paar Tage...
    >
    > Und so ein Apple mit M1 ARM Chip läuft 20 Stunden.

    Hat aber keine 28nm Fertigung.

    Darum ging es: der Vergleich ist nicht adäquat.

  7. Re: Warum sind 5h Akkulaufzeit kümmerlich?

    Autor: HabeHandy 12.08.22 - 13:57

    ZerP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat aber keine 28nm Fertigung.
    >
    > Darum ging es: der Vergleich ist nicht adäquat.

    Also ist ein Trabbi ein hochwertiges Fahrzeug, denn kein in der DDR von Sachsenring produzierter Kleinwagen mit 2-Taktmotor ist besser in der Leistung.

  8. Re: Warum sind 5h Akkulaufzeit kümmerlich?

    Autor: randalica 12.08.22 - 14:28

    es gibt diverse 15" von anderen herstellern mit ähnlicher ausstattung, jedoch mit intel i3/i5-cpu, welche 8-10h akkulaufzeit haben. somit ist das russische gerät bei weniger leistung schlechter.

  9. Re: Warum sind 5h Akkulaufzeit kümmerlich?

    Autor: berritorre 12.08.22 - 15:53

    Na dann mal die realen Zahlen anschauen, die Leute mit ihren Notebooks erreichen.

    Mein LG Gram 14" behauptet auch es könnte 18h+ durchhalten. Nach ein paar Monaten Nutzung halte ich das für ein absolutes Gerücht. OK, ich habe es so eingestellt, dass es nur bis 80% lädt.

    Aber selbst vorher waren 18h einfach nicht drin. Und ich spreche hier nicht von Videorendering oder solche Spässe. Einfache Office arbeiten.

    Aktuell im Büro meldet sich das Notebook kurz nach dem Mittagessen und geht in den Sparmodus (bei 20%). Sprich 60% wind locker in 3-4h verbraucht. OK, ich habe ein USB-Hub dran hängen, was vermutlich auch etwas zieht und eine externe Maus und Tastatur (via USB). Auch die ziehen vermutlich ein bisschen. Der externe Monitor hat ja seine eigenen Stromversorgung.

    Aber mal ehrlich, das ist doch trotzdem sehr, sehr weit weg von der versprochenen Akku-Laufzeit. Mir war ja bewusst, dass es weniger sein wird. Aber so viel weniger? Nich mal die Hälfte ist machbar, denke ich.

    Muss mal wieder ohne jegliche Perriferie testen und schauen. Aber auch auf dem Sofa hat es mir eigentlich noch nie mehr als 10h angezeigt, selbst mit 100% Ladung nicht.

  10. Re: Warum sind 5h Akkulaufzeit kümmerlich?

    Autor: berritorre 12.08.22 - 15:58

    Ja, es ist sicher kein wirklicher Bolide. Aber mal ehrlich, für die meisten würde selbst das reichen, egal wo.

    Ich behaupte jetzt einfach mal, dass 80% der privaten Notebooks als Desktop-Ersatz dienen. Eine Steckdose dürfte in den seltesten Fällen mehr als 2 Meter weg sein. Für diese Leute ist die Autonomie eigentlich relativ egal. Ob die jetzt nach 4h das Notebook an den Strom anschliessen oder nach 10 ist dann egal.

    Die meisten brauchen auch gar keine grosse Leistung. Wenn sie nicht so unpraktisch für manche Sachen wären würde ein Tablet auch reichen.

    Das soll jetzt natürlich nicht heissen, dass dieses Gerät gut ist. Die Frage ist halt, ist es für die meisten Russen "gut genug"? Und das dürfte tatsächlich der Fall sein. Und nicht nur für Russen, damit da nicht gleich wieder jemand kommt. ;-)

    Videobearbeitung, 3D-Rendering, Gaming, etc. sind sicher nicht die Stärke dieses Notebooks. Aber um die Basis zu versorgen könnte das sogar reichen.

  11. Re: Warum sind 5h Akkulaufzeit kümmerlich?

    Autor: Spiritogre 12.08.22 - 20:38

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, es ist sicher kein wirklicher Bolide. Aber mal ehrlich, für die meisten
    > würde selbst das reichen, egal wo.
    >
    > Ich behaupte jetzt einfach mal, dass 80% der privaten Notebooks als
    > Desktop-Ersatz dienen. Eine Steckdose dürfte in den seltesten Fällen mehr
    > als 2 Meter weg sein. Für diese Leute ist die Autonomie eigentlich relativ
    > egal. Ob die jetzt nach 4h das Notebook an den Strom anschliessen oder nach
    > 10 ist dann egal.
    >
    > Die meisten brauchen auch gar keine grosse Leistung. Wenn sie nicht so
    > unpraktisch für manche Sachen wären würde ein Tablet auch reichen.

    Das ist eines der Probleme des momentanen Computermarktes. Meine Laptops von 2010 und 2011 sind immer noch mehr als schnell genug für ein wenig Surfen und Office.

  12. Re: Warum sind 5h Akkulaufzeit kümmerlich?

    Autor: berritorre 12.08.22 - 22:12

    naja, also ich habe mein thinkpad T430i aus dem Jahr 2014 jetzt vor ein paar Monaten dann doch ausgemustert. Irgendwie wurde das Arbeiten damit dann doch recht "zäh". Und dann ist beim Zuklappen wirklich der Bildschirmdeckel gebrochen, da wo der Bildschirm anfängt. Also quasi dieser Rahmen aussenrum war die Bruchkante. Habe das Teil dann noch ein paar Tage oder Wochen verwendet, mit einem dicken, guten Klebeband und viel Feinfühligkeit. Aber irgendwann ist dann auch mal gut. ich konnte noch damit arbeiten, aber das Starten hat manchmal gedauer, die Batterie war kaum noch vorhanden (War eher eine USV wenn mal der Strom kurz ausfiel, mehr als 30min hielt die glaube ich nicht mehr, habe es aber gar nicht mehr ausprobiert, weil er auch einfach ohne Warnung dann ausging). Spass gemacht hat es aber nicht mehr in den letzten Monaten davor. jetzt ein LG Gram 14" (wollte eigentlich den 15", gab dann aber ein Angebot...) mit 2x SSD drin. Rennt recht flott. Was ich noch nicht probiert habe ist Videorendering. Da war das Thinkpad recht lahm. Erwarte aber auch vom LG Gram jetzt keine Wunder, ist ja eher auf Leichtbau als auf Power getrimmt.

  13. Re: Warum sind 5h Akkulaufzeit kümmerlich?

    Autor: gadthrawn 12.08.22 - 23:09

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gadthrawn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Und für ein normales 15" Notebook?
    >
    > Wie willst du das vergleichen? Das ist 100 Mal schneller. Mein Tablet mit
    > ARM SOC läuft ein ein paar Tage...
    >
    > Und so ein Apple mit M1 ARM Chip läuft 20 Stunden.
    Naja die rasberyy Pi Notebooks laufen nur kurz- und nun? Wenn ich am Tablet mit Arm Spiele ist es nach 4 stunden leer

  14. Re: Warum sind 5h Akkulaufzeit kümmerlich?

    Autor: gadthrawn 12.08.22 - 23:21

    tonictrinker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Wortwahl ist eine andere. Klar ist das eine kurze Laufzeit.
    >
    > Man könnte sagen, dass Golem auf vielen technischen Gebieten eine
    > kümmerliche Expertise aufweist (im Vergleich zu einem Institut oder einer
    > Universität).
    >
    > Es hat etwas mit Relationen zu tun.
    > Klar, kann das Teil nicht mit der aktuellen Technik aus Fernost und den USA
    > nicht mithalten.
    > Für was Selbstgeklöppeltes und einen selbstgeschnitzten Prozessor, ist es
    > aber ganz passabel - wenn auch nicht gut.

    Ich sehe echte 5 Stunden als gut bei einem Notebook an. Mich würde die Leistung stören.

    Nen Quad a53 im Vergleich ist der Raspberry Pi b. Die Notebook muss dafür liegen um 2-3 Stunden. Der ist weder besonders schnell noch besonders sparsam.

    Und angeblich für einige schnell genug für alles....

  15. Re: Warum sind 5h Akkulaufzeit kümmerlich?

    Autor: Spiritogre 12.08.22 - 23:36

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Naja die rasberyy Pi Notebooks laufen nur kurz- und nun? Wenn ich am Tablet
    > mit Arm Spiele ist es nach 4 stunden leer


    Komisches Tablet hast du, mein sechs Jahre altes Asus Tablet hält selbst beim reinen Zocken um die 8 Stunden.

  16. Re: Warum sind 5h Akkulaufzeit kümmerlich?

    Autor: Dakkaron 13.08.22 - 00:11

    ZerP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spiritogre schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gadthrawn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Und für ein normales 15" Notebook?
    > >
    > > Wie willst du das vergleichen? Das ist 100 Mal schneller. Mein Tablet
    > mit
    > > ARM SOC läuft ein ein paar Tage...
    > >
    > > Und so ein Apple mit M1 ARM Chip läuft 20 Stunden.
    >
    > Hat aber keine 28nm Fertigung.
    >
    > Darum ging es: der Vergleich ist nicht adäquat.

    Es geht genau um diesen Vergleich, nämlich um zu zeigen, wie weit die Russen hinterher sind.

    Die einzelnen Werte können schon ok sein, wenn es dafür andere Stärken gibt. Viele Hochleistungs-(Gaming-) Notebooks mit dedizierter GPU schaffen bei Volllast auch nur wenige Stunden.

    Die Leistung ist für einen Billigstlaptop unter ¤200 auch ok.

    Der Preis passt auch für einen richtig guten Laptop. (bei Heise wurden 100k Rubel bzw. ¤1600 erwähnt).


    Das Problem ist, dass dieser Laptop alle Schwächen auf sich vereint. Er kostet richtig viel (¤1600 sind beim russischen Durchschnittseinkommen nochmal deutlich mehr als hier). Er hat die Leistung von einem Handy von 2012. Und dann hat er noch nicht mal eine tolle Akkulaufzeit.

    Jeder Gerbrauchtlaptop in Russland wird diesen neuen Laptop schlagen können.

    Klar liegt das an veralteten Fertigungstechniken, und natürlich hat keiner erwartet, dass sich das Gerät wie Apple Silicon verhält. Aber darum geht es: Russland, auf sich allein gestellt, schafft Technik wie vor 10 Jahren, und das zum Premiumpreis.

    Ja, dieser Laptop mag für einen Durchschnittsrussen sicher reichen (Büroarbeit, surfen und so). Aber ich bezweifle stark, dass der Durchschnittsrusse fast 2 Durchschnittsmonatsgehälter für das Ding rauswerfen wollen wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.22 00:20 durch Dakkaron.

  17. Re: Warum sind 5h Akkulaufzeit kümmerlich?

    Autor: Spiritogre 13.08.22 - 16:39

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja, also ich habe mein thinkpad T430i aus dem Jahr 2014 jetzt vor ein
    > paar Monaten dann doch ausgemustert. Irgendwie wurde das Arbeiten damit
    > dann doch recht "zäh". Und dann ist beim Zuklappen wirklich der
    > Bildschirmdeckel gebrochen, da wo der Bildschirm anfängt. Also quasi dieser
    > Rahmen aussenrum war die Bruchkante. Habe das Teil dann noch ein paar Tage
    > oder Wochen verwendet, mit einem dicken, guten Klebeband und viel
    > Feinfühligkeit. Aber irgendwann ist dann auch mal gut. ich konnte noch
    > damit arbeiten, aber das Starten hat manchmal gedauer, die Batterie war
    > kaum noch vorhanden (War eher eine USV wenn mal der Strom kurz ausfiel,
    > mehr als 30min hielt die glaube ich nicht mehr, habe es aber gar nicht mehr
    > ausprobiert, weil er auch einfach ohne Warnung dann ausging). Spass gemacht
    > hat es aber nicht mehr in den letzten Monaten davor. jetzt ein LG Gram 14"
    > (wollte eigentlich den 15", gab dann aber ein Angebot...) mit 2x SSD drin.
    > Rennt recht flott. Was ich noch nicht probiert habe ist Videorendering. Da
    > war das Thinkpad recht lahm. Erwarte aber auch vom LG Gram jetzt keine
    > Wunder, ist ja eher auf Leichtbau als auf Power getrimmt.

    Für Normalverdiener aus dem Westen lohnt es sich kaum Hardware länger als sechs, sieben Jahre zu nutzen.

    Ich habe ein Asus und ein Acer Notebook von 2010 und 2011, Das eine ein Billiggerät das andere ein Business Notebook. Beide laufen inzwischen mit Win 10.

    Vor einigen Jahren habe ich da mal von 4GB auf 8 respektive 16 GB aufgerüstet, Wenn ich in die beiden jetzt SSDs reinstecke, dann wirst du beim Desktopbetrieb keinen Unterschied zu modernen Geräten finden, nur wenn du anfängst irgendwas berechnen zu lassen.

    Das Geräte wie dein Thinkpad auch Verschleiß unterliegen, geschenkt.

  18. Re: Warum sind 5h Akkulaufzeit kümmerlich?

    Autor: gadthrawn 14.08.22 - 07:11

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gadthrawn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Naja die rasberyy Pi Notebooks laufen nur kurz- und nun? Wenn ich am
    > Tablet
    > > mit Arm Spiele ist es nach 4 stunden leer
    >
    > Komisches Tablet hast du, mein sechs Jahre altes Asus Tablet hält selbst
    > beim reinen Zocken um die 8 Stunden.

    Ich denke Das Problem heisstdaeher Genshin Impact.

  19. Re: Warum sind 5h Akkulaufzeit kümmerlich?

    Autor: Spiritogre 14.08.22 - 13:17

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich denke Das Problem heisstdaeher Genshin Impact.

    Lol.
    Spiele ich übrigens auch gelegentlich.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP-Job - SAP ABAP OO Senior Entwickler oder SAP ABAP OO Architekt Job (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. IT-Support Specialist (m/w/d)
    UnternehmerTUM GmbH, Garching/München
  3. Applikationsspezialist (m/w/d)
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
  4. Informatiker*in / Netzwerk-Engineer (w/m/d)
    Stadt Norderstedt, Norderstedt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Gaming, Computer, TV, Smartphones)
  2. 599€ (UVP 799€)
  3. 799€ (UVP 1.099€)
  4. 99,99€ (statt 137,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Return to Monkey Island angespielt: Schön, mal wieder hier zu sein
Return to Monkey Island angespielt
Schön, mal wieder hier zu sein

Guybrush Threepwood ist zurück - und mit ihm sein Erfinder Ron Gilbert. Aber ist das neue Monkey Island auch so gut wie seine Vorgänger?
Eine Rezension von Daniel Ziegener

  1. Boox Mira im Test Ein Display wie aus Papier

Windows-Automatisierung: Was die Power von Powershell ausmacht
Windows-Automatisierung
Was die Power von Powershell ausmacht

In Teil 3 unserer Powershell-Einführung kommen wir zur eigentlichen Automatisierung. Wie geht das - und wie ersetzt man damit das klassische Cmd?
Eine Anleitung von Holger Voges

  1. Windows-Automatisierung Die Pipeline in Powershell
  2. Windows-Automatisierung Powershell - die bessere Kommandozeile
  3. Jeffrey Snover Microsoft hat Powershell-Erfinder anfangs degradiert

Cloud-Services to go: Was können Azure, AWS & Co?
Cloud-Services to go
Was können Azure, AWS & Co?

"There is no cloud, it's just someone else's computer" - ein Satz, oft zu lesen und nicht so falsch - aber warum sollten wir überhaupt Software oder Daten auf einem anderen Computer speichern?
Eine Analyse von Rene Koch

  1. Hyperscaler Die Hyperskalierung der Angst vor den eigenen Schwächen
  2. Microsoft Neues Lizenzmodell schließt Google und AWS weiter aus
  3. Cloud Einmal Einsparen, bitte?