Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Black Friday: iPad gegen…

Hab mich fürs WeTab entschieden

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hab mich fürs WeTab entschieden

    Autor: Ignatz 26.11.10 - 14:55

    Also ich verstehe nicht warum z. Zt. immer nur das ipad oder das Galaxy-Tab in den Medien so gehypt werden.

    Hatte die Warterei satt. Beim ipad fehlen mir die Usb-Anschlüsse und das Galaxy gabs zwar vor ein paar Wochen noch nicht, der Bildschirm wäre mir aber zu klein gewesen. Also habe ichs riskiert und mich fürs WeTab entschieden.

    Nun, habs bisher nicht bereut. Die Anwendungen sind zwar nicht so schick, wie auf dem ipad. Aber das ist mir egal. Hauptsache sie funktionieren. Zudem wird ständig nachgebessert. Jetzt funktionieren sogar USB-Dvb-T- und UMTS-Sticks (Nachrüstung fürs WeTab 16 GB).

    Wer will kann auch W7 oder Ubuntu oder was auch immer drauf installieren.

    Also auch jetzt noch wäre das WeTab, unter den verfügbaren Geräten, der Favorist. Nur schade, dass das so einen schlechten Start hatte.

  2. Re: Hab mich fürs WeTab entschieden

    Autor: Paule 26.11.10 - 15:00

    Ignatz schrieb:

    > Nun, habs bisher nicht bereut. Die Anwendungen sind zwar nicht so schick,
    > wie auf dem ipad. Aber das ist mir egal. Hauptsache sie funktionieren.

    Welche Anwendungen? Ohne Shell-Gefrickel sieht's da eng aus.

    > Zudem wird ständig nachgebessert. Jetzt funktionieren sogar USB-Dvb-T- und
    > UMTS-Sticks (Nachrüstung fürs WeTab 16 GB).

    Ja, ganz toll. Wenn ich da an mein zuhause denke, muß ich immer die Antenne auf die Fensterbank stellen, um gescheiten Empfang zu haben. Ist dann bestimmt sher bequem auf einem Tablet-Computer. Ok, man kann den 1kg-Brikett ohnehin nicht lange in den Händen halten ...

  3. Re: Hab mich fürs WeTab entschieden

    Autor: RazorHail 26.11.10 - 15:16

    lulz

    weil das WeTab scheisse ist?

  4. Re: Hab mich fürs WeTab entschieden

    Autor: Ignatz 26.11.10 - 15:24

    Paule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Welche Anwendungen? Ohne Shell-Gefrickel sieht's da eng aus.

    So der Standardkram, Browser mit Flash, Mediaplayer, Office, div. Reader...
    Und einen Applauncher mit Dateimanager ist dabei, mit dem man, ohne grosses Gefrickel, manche Linux-Anwendungen installieren (ausführbar) machen kann. Hab mir so Opera installiert. Frickeln tue ich da jedenfalls nichts. Aber die Möglichkeit besteht - ja. Ich sehs als Vorteil an. Wird doch auch bei anderen Tabs bemängelt, dass das da nicht geht.

    > Ist dann bestimmt sher bequem auf einem Tablet-Computer. Ok, man
    > kann den 1kg-Brikett ohnehin nicht lange in den Händen halten ...

    Ja, werd mir wohl auch nicht so einen Stick kaufen. Da ist aber so eine Zattoo-Player-App mit dabei, mit der einige Sender (ATD, ZDF, Arte, 3Sat...) gestreamt werden können. Funktioniert ganz gut. Nur kurze Werbeeinblendungen beim Senderstart. Reicht für mich.

  5. Re: Hab mich fürs WeTab entschieden

    Autor: gregergeergegerg 26.11.10 - 15:33

    > weil das WeTab scheisse ist?


    Das Betriebssystem, die Firma und insbesondere der PR-Schleimaffe : ja. Die Hardware : definitiv nicht, wenn man ein anderes OS installiert kann das Ding ordentlich was

  6. Re: Hab mich fürs WeTab entschieden

    Autor: Ignatz 26.11.10 - 15:33

    RazorHail schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lulz
    >
    > weil das WeTab scheisse ist?

    Wie schon geschrieben, da wurde ordentlich nachgebessert.

    Ich würd sagen, es hat jetzt wieder Potential ;-)

  7. Re: Hab mich fürs WeTab entschieden

    Autor: Doktor, kommen Sie schnell 26.11.10 - 15:39

    Was an der Hardware ist denn nicht "scheiße":
    das grausige Display
    das Gewicht
    die Akkulaufzeit
    Lüfter
    ?

  8. Re: Hab mich fürs WeTab entschieden

    Autor: fwfwewefwefwe 26.11.10 - 15:41

    Alles Punkte die den Anwender nicht interessieren - das Ding soll nur funktionieren

  9. Re: Hab mich fürs WeTab entschieden

    Autor: Treadmill 26.11.10 - 15:44

    Paule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, ganz toll. Wenn ich da an mein zuhause denke, muß ich immer die Antenne
    > auf die Fensterbank stellen, um gescheiten Empfang zu haben. Ist dann
    > bestimmt sher bequem auf einem Tablet-Computer. Ok, man kann den
    > 1kg-Brikett ohnehin nicht lange in den Händen halten ...

    Bei mir hängt extra eine Antenne an der Wand aus Draht, trotzdem bekomm ich nur ein paar ÖR rein und wehe das Kabel wird mal bewegt!

    DVB-T... hab ich ja sowas von gefressen :)

  10. Re: Hab mich fürs WeTab entschieden

    Autor: tabbitabb 26.11.10 - 15:48

    Hoffer, bist du's?

  11. Re: Hab mich fürs WeTab entschieden

    Autor: Saph 26.11.10 - 15:49

    fwfwewefwefwe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles Punkte die den Anwender nicht interessieren - das Ding soll nur
    > funktionieren


    Dann kann man sich auch einen GTR kaufen und damit Textverarbeitung machen. Funktioniert auch.

  12. Re: Hab mich fürs WeTab entschieden

    Autor: btrbcecrebztrezt 26.11.10 - 15:50

    korrekt

  13. Re: Hab mich fürs WeTab entschieden

    Autor: Ignatz 26.11.10 - 15:58

    Doktor, kommen Sie schnell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was an der Hardware ist denn nicht "scheiße":
    > das grausige Display
    Könnte besser sein, ja. Aber dafür 1366 × 768 Pixel.
    > das Gewicht
    Für mich noch im Toleranzbereich.
    > die Akkulaufzeit
    Spielt "auf der Couch" keine Rolle. Wenn ich auf Reisen gehe, nehme ich eh mein Notebook mit. Zur Not, würden mir aber ein paar Stunden ausreichen. Und die bringt der Akku. Vorbildlich: man kan das Netzteil mittels Kippschalter separat abschalten.
    > Lüfter
    Kaum hörbar, also was solls
    > ?
    Ich wusste was ich unbedingt wollte (USB, halbwegs offenes System, Standardanwendungen, grosser Bildschirm, hohe Auflösung, unter Preis 500 Euro). Viele Alternativen gibts da ja auch heute noch nicht. Und Kompromisse muss man immer machen ;-)

  14. Re: Hab mich fürs WeTab entschieden

    Autor: Treadmill 26.11.10 - 15:59

    Ich glaub, der er weiss wenigstens wo man in einem Thread antwortet. Ansicht umschalten!

    :P

  15. Re: Hab mich fürs WeTab entschieden

    Autor: Beeb 26.11.10 - 17:11

    Ignatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > die Akkulaufzeit
    > Spielt "auf der Couch" keine Rolle. Wenn ich auf Reisen gehe, nehme ich eh
    > mein Notebook mit. Zur Not, würden mir aber ein paar Stunden ausreichen.
    > Und die bringt der Akku. Vorbildlich: man kan das Netzteil mittels

    Hast auch noch nie ein iPad länger benutzt. Das lad ich einmal die Woche auf, höchstens 2mal. So ein WeTab dürfte jeden Tag dran und besonders ärgerlich wären dann die Momente, wo man eigentlich mit dem Ding auf der Couch liegen wollte, aber das Teil nach dem Kabel schreit. Mobilität fängt da an, wo das 2m Ladekabel nicht mehr reicht, dazu muss ich nicht groß auf Reisen gehen, da reicht die eigene Wohnung.

  16. Re: Hab mich fürs WeTab entschieden

    Autor: autores09 26.11.10 - 17:33

    also wenn du dein ipad einmal die woche auflädst... dann arbeitest du mit dem gerät nicht. ich lade meins täglich auf, nutze das ding aber halt auch.

    irgendwie glaube ich bei solchen threads nicht, dass ihr wirklich das gerät habt. genauso beim wetab. hab das vor kurzem bei nem freund in augenschein genommen. wer dabei von funktionierender oder sinnvoller software für ein Tablet spricht, DAS MAN MIT DEM FINGER BEDIENT, hat entweder noch nie ein iPad in der Hand gehabt oder sehr niedrige Ansprüche.

    das iPad ist für die Fingerbedienung das einzige ausgereifte Gerät. Trotz der Einschränkungen (wobei ich mittlerweile nur noch eine, wenn auch gravierende Einschränkung sehe - und zwar das Dateisystem).

    Alternative ist für mich eigentlich nur noch ein Windows 7 Tablet mit STIFT-Bedienung.

    Win7 > Finger ist müll
    Wetab > Finger momentan auch noch
    Galaxy > Finger sehr gut, aber die Qualität des OS und der Apps stimmt noch nicht
    iPad > sehr ausgereift

    alternativen sehe ich in Win7 mit Stift, wenns man halt benötigt. Oder evtl. mal ein WebOS oder auch RIM Tablet, aber die Dinger muss man dann auch erstmal testen.

    Apps machen halt gerade bei der ganzen Fingerbediensache schon sehr viel aus. und da ist apple - leider - der einzige laden, der das vernünftig hinbekommt.

  17. Re: Hab mich fürs WeTab entschieden

    Autor: Claudia Kaden-Glaser 26.11.10 - 17:42

    Ich bin zwar keine Technikerin oder so, aber ich finde das WeTab nicht gut, sondern sehr gut.

    Helmut v....ähhh...ich meinte Claudia Kaden.

  18. Re: Hab mich fürs WeTab entschieden

    Autor: Mirco 26.11.10 - 18:03

    lol das WeTab-PR-Desaster geht nun bei golem in den kommentaren weiter :)

  19. Re: Hab mich fürs WeTab entschieden

    Autor: YolessnoAccount 26.11.10 - 18:11

    Oh, mal wieder der Firmenchef, der hier versteckt Werbung macht...
    Anders kann ich mir das nicht erklären. Zumal die Hardware schon mies ist. Abgesehen vom schlechten Akku funktioniert der Touchscreen nicht wie er soll und das Bild ist so lala. Von den anderen Mängel mal ganz ab, aber das ist mir nun wirklich zu viel zum Schreiben.

  20. Re: Hab mich fürs WeTab entschieden

    Autor: Beebe 26.11.10 - 18:29

    autores09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also wenn du dein ipad einmal die woche auflädst... dann arbeitest du mit
    > dem gerät nicht. ich lade meins täglich auf, nutze das ding aber halt
    > auch.

    Hallo? Das Teil ist nicht zum Arbeiten geschaffen worden. Oder nennst du rumsurfen und hier bei golem.de Beiträge schreiben arbeiten? Gerade für uns, die hier schreiben ist es sicherlich auch nicht der einzige Computer zu Hause. Also konsumierst du jetzt 10h am Tag? Ok, wenn man irgendwelche Games zockt, hält es auch nicht so lange. ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. Olympus Soft Imaging Solutions GmbH, Münster
  3. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  4. Software AG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
Pixel 4 XL im Test
Da geht noch mehr

Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10