Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Black Friday: iPad gegen…

Ich hatte erst da iPad und nun das Galaxy Tab

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hatte erst da iPad und nun das Galaxy Tab

    Autor: Quarkie 26.11.10 - 13:37

    Also das iPad war ganz nett, aber das Galaxy Tab hat einfach den besseren Formfaktor. Man ist mobil, es ist nicht so nervig sperrig und das Galaxy Tab ist eben flexibler.

  2. Re: Ich hatte erst da iPad und nun das Galaxy Tab

    Autor: LolLo 26.11.10 - 13:54

    Haha, der war gut.

  3. Re: Ich hatte erst da iPad und nun das Galaxy Tab

    Autor: Pantenne 26.11.10 - 14:12

    Klar ist das Galaxy besser... Kleineres und schlechteres Display, plastikgehäuse, ein laut Entwickler nicht für Tabletts geeignetes Betriebssystem, viel zu dick für ein tablet, absolut keine erwähnenswerte native Software und zu guter letzt: es ist von Samsung! Viel Spaß beim warten auf Updates!

  4. Re: Ich hatte erst da iPad und nun das Galaxy Tab

    Autor: jrs56483 h re 26.11.10 - 14:16

    Pantenne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar ist das Galaxy besser... Kleineres und schlechteres Display

    Größer = besser? Und das iPad-Display ist auch nicht grad das tollste.

    > plastikgehäuse

    Das Hauptproblem bei solchen Geräten ist eher das Display, nicht das Gehäuse. Gibt ja genug Leute denen sogar ein iPhone-Display gerissen ist, da bringts dir auch nix, wenn der Rest aus Metall ist.

    > ein laut Entwickler nicht für Tabletts geeignetes
    > Betriebssystem

    Und?

    > viel zu dick für ein tablet

    In 10 Jahren wird jeder das iPad auch für "viel zu dick" halten.

  5. Re: Ich hatte erst da iPad und nun das Galaxy Tab

    Autor: Antiriad 26.11.10 - 14:24

    Pantenne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein laut Entwickler nicht für Tabletts geeignetes
    > Betriebssystem


    Und wofür ist Android dann gedacht?

  6. Re: Ich hatte erst da iPad und nun das Galaxy Tab

    Autor: Peter Brülls 26.11.10 - 14:54

    Antiriad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pantenne schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ein laut Entwickler nicht für Tabletts geeignetes
    > > Betriebssystem
    >
    > Und wofür ist Android dann gedacht?

    Für Smartphones. Wobei nicht der Kernel das Problem ist, sondern das GUI.

  7. Re: Ich hatte erst da iPad und nun das Galaxy Tab

    Autor: AutorBlah 26.11.10 - 15:32

    jrs56483 h re schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In 10 Jahren wird jeder das iPad auch für "viel zu dick" halten.

    Dir ist aber schon klar, dass du damit gerade ausgesagt hast, dass das Galaxy Tab 10 Jahre hinterherhinkt?

  8. Re: Ich hatte erst da iPad und nun das Galaxy Tab

    Autor: fertigo 26.11.10 - 15:53

    AutorBlah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jrs56483 h re schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In 10 Jahren wird jeder das iPad auch für "viel zu dick" halten.
    >
    > Dir ist aber schon klar, dass du damit gerade ausgesagt hast, dass das
    > Galaxy Tab 10 Jahre hinterherhinkt?

    LOL!

  9. Re: Ich hatte erst da iPad und nun das Galaxy Tab

    Autor: jrs56483 h re 26.11.10 - 15:56

    AutorBlah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jrs56483 h re schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In 10 Jahren wird jeder das iPad auch für "viel zu dick" halten.
    >
    > Dir ist aber schon klar, dass du damit gerade ausgesagt hast, dass das
    > Galaxy Tab 10 Jahre hinterherhinkt?


    Nein ich habe damit ausgedrückt dass "Pantenne" das iPad für genau richtig hält aber nur weil er aktuell nix anderes kennt und das iPad als Referenz ansieht. Aber in 10 Jahren wird er das total fett und klobig finden, weils dann viel bessere und dünnere Tablets gibt.

  10. Re: Ich hatte erst da iPad und nun das Galaxy Tab

    Autor: kerl 26.11.10 - 15:56

    Und wieso ist das so ein Problem?

  11. Re: Ich hatte erst da iPad und nun das Galaxy Tab

    Autor: Peter Brülls 26.11.10 - 16:10

    kerl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wieso ist das so ein Problem?

    Weil der größere Platz auch neue Intaktionselemnte sinnvoll, ja, sogar zwingend macht.

    Das gilt für Android wie für iOS.

    Auch wenn Android variable Größen vorsieht, ist es eben mit einfacher hochskalierung getan.

    Ein einfahes Beispiel ist z.b. die Tastatur.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen
  2. Rodenstock GmbH, München
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,00€
  2. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  3. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...
  4. 799,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. App-Entwicklung: Google startet Langzeitsupport für Android-NDK
    App-Entwicklung
    Google startet Langzeitsupport für Android-NDK

    Das für native Programmierung mit C und C++ gedachte NDK von Android erhält künftig Langzeitsupport. Der Werkzeugkasten soll jährlich aktualisiert werden.

  2. Nvidia: Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald
    Nvidia
    Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald

    Bei Händlern waren kurzzeitig das Shield TV Pro, eine kleine zylindrische Basisversion und Zubehör verfügbar: Nvidia verbaut einen sparsameren Chip, der Dolby Vision für HDR und 4K-Upscaling unterstützt.

  3. Elektroauto von VW: Es hat sich bald ausgegolft
    Elektroauto von VW
    Es hat sich bald ausgegolft

    Es hat eine Weile gedauert, aber jetzt startet VW in die Verkehrswende: Ab November läuft in Zwickau das Elektroauto ID.3 vom Band. Dafür baut der Konzern den Standort in Sachsen fast vollständig um.


  1. 12:57

  2. 12:35

  3. 12:03

  4. 11:50

  5. 11:35

  6. 11:20

  7. 11:05

  8. 10:45