Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Black Friday: iPad gegen…

Ich hatte erst da iPad und nun das Galaxy Tab

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hatte erst da iPad und nun das Galaxy Tab

    Autor: Quarkie 26.11.10 - 13:37

    Also das iPad war ganz nett, aber das Galaxy Tab hat einfach den besseren Formfaktor. Man ist mobil, es ist nicht so nervig sperrig und das Galaxy Tab ist eben flexibler.

  2. Re: Ich hatte erst da iPad und nun das Galaxy Tab

    Autor: LolLo 26.11.10 - 13:54

    Haha, der war gut.

  3. Re: Ich hatte erst da iPad und nun das Galaxy Tab

    Autor: Pantenne 26.11.10 - 14:12

    Klar ist das Galaxy besser... Kleineres und schlechteres Display, plastikgehäuse, ein laut Entwickler nicht für Tabletts geeignetes Betriebssystem, viel zu dick für ein tablet, absolut keine erwähnenswerte native Software und zu guter letzt: es ist von Samsung! Viel Spaß beim warten auf Updates!

  4. Re: Ich hatte erst da iPad und nun das Galaxy Tab

    Autor: jrs56483 h re 26.11.10 - 14:16

    Pantenne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar ist das Galaxy besser... Kleineres und schlechteres Display

    Größer = besser? Und das iPad-Display ist auch nicht grad das tollste.

    > plastikgehäuse

    Das Hauptproblem bei solchen Geräten ist eher das Display, nicht das Gehäuse. Gibt ja genug Leute denen sogar ein iPhone-Display gerissen ist, da bringts dir auch nix, wenn der Rest aus Metall ist.

    > ein laut Entwickler nicht für Tabletts geeignetes
    > Betriebssystem

    Und?

    > viel zu dick für ein tablet

    In 10 Jahren wird jeder das iPad auch für "viel zu dick" halten.

  5. Re: Ich hatte erst da iPad und nun das Galaxy Tab

    Autor: Antiriad 26.11.10 - 14:24

    Pantenne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein laut Entwickler nicht für Tabletts geeignetes
    > Betriebssystem


    Und wofür ist Android dann gedacht?

  6. Re: Ich hatte erst da iPad und nun das Galaxy Tab

    Autor: Peter Brülls 26.11.10 - 14:54

    Antiriad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pantenne schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ein laut Entwickler nicht für Tabletts geeignetes
    > > Betriebssystem
    >
    > Und wofür ist Android dann gedacht?

    Für Smartphones. Wobei nicht der Kernel das Problem ist, sondern das GUI.

  7. Re: Ich hatte erst da iPad und nun das Galaxy Tab

    Autor: AutorBlah 26.11.10 - 15:32

    jrs56483 h re schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In 10 Jahren wird jeder das iPad auch für "viel zu dick" halten.

    Dir ist aber schon klar, dass du damit gerade ausgesagt hast, dass das Galaxy Tab 10 Jahre hinterherhinkt?

  8. Re: Ich hatte erst da iPad und nun das Galaxy Tab

    Autor: fertigo 26.11.10 - 15:53

    AutorBlah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jrs56483 h re schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In 10 Jahren wird jeder das iPad auch für "viel zu dick" halten.
    >
    > Dir ist aber schon klar, dass du damit gerade ausgesagt hast, dass das
    > Galaxy Tab 10 Jahre hinterherhinkt?

    LOL!

  9. Re: Ich hatte erst da iPad und nun das Galaxy Tab

    Autor: jrs56483 h re 26.11.10 - 15:56

    AutorBlah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jrs56483 h re schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In 10 Jahren wird jeder das iPad auch für "viel zu dick" halten.
    >
    > Dir ist aber schon klar, dass du damit gerade ausgesagt hast, dass das
    > Galaxy Tab 10 Jahre hinterherhinkt?


    Nein ich habe damit ausgedrückt dass "Pantenne" das iPad für genau richtig hält aber nur weil er aktuell nix anderes kennt und das iPad als Referenz ansieht. Aber in 10 Jahren wird er das total fett und klobig finden, weils dann viel bessere und dünnere Tablets gibt.

  10. Re: Ich hatte erst da iPad und nun das Galaxy Tab

    Autor: kerl 26.11.10 - 15:56

    Und wieso ist das so ein Problem?

  11. Re: Ich hatte erst da iPad und nun das Galaxy Tab

    Autor: Peter Brülls 26.11.10 - 16:10

    kerl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wieso ist das so ein Problem?

    Weil der größere Platz auch neue Intaktionselemnte sinnvoll, ja, sogar zwingend macht.

    Das gilt für Android wie für iOS.

    Auch wenn Android variable Größen vorsieht, ist es eben mit einfacher hochskalierung getan.

    Ein einfahes Beispiel ist z.b. die Tastatur.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck, Jena, Köln, St. Ingbert, Hamburg
  2. GÖRLITZ AG, Koblenz
  3. H&D Business Services GmbH, Ingolstadt, München, deutschlandweit
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. Cloud Computing: AWS sponsert Open-Source-Projekte mit Gutschriften
    Cloud Computing
    AWS sponsert Open-Source-Projekte mit Gutschriften

    Mit Gutschriften für die eigene Cloud-Platform will Amazon große und wichtige Open-Source-Projekte sponsern. Neben Java- und Cloud-Technik hebt Amazon dabei zunächst vor allem die Sprache Rust hervor.

  2. 16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
    16K-Videos
    400 MByte für einen Screenshot

    Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.

  3. Antivirus-Hersteller: US-Beteiligungsgesellschaft möchte Sophos übernehmen
    Antivirus-Hersteller
    US-Beteiligungsgesellschaft möchte Sophos übernehmen

    Mehr als 3,9 Milliarden US-Dollar möchte sich die Beteiligungsgesellschaft Thoma Bravo das britische Sicherheitsunternehmen Sophos kosten lassen. Thoma Bravo hält auch Anteile an der Sicherheitsfirma McAfee.


  1. 10:16

  2. 09:00

  3. 08:28

  4. 16:54

  5. 16:41

  6. 16:04

  7. 15:45

  8. 15:35