Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Black Friday: iPad gegen…
  6. Thema

Warum ist das Ding so teuer?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Warum ist das Ding so teuer?

    Autor: YolessnoAccount 26.11.10 - 12:30

    Was hat das mit meinem Post zu tun? Falsch zitiert?

  2. Re: Warum ist das Ding so teuer?

    Autor: Tom Prete 26.11.10 - 12:32

    WollenOderKönnen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wollt oder könnt ihr nicht verstehen das Tablets eben momentan noch stark
    > überteuert verkauft werden?
    > Das ist eben immer so bei neuen Produkten.

    Na und was ist jetzt DEINE Konsequenz daraus? Wenn es keiner kauft, dann wird es auch nie günstiger sondert verschwindet vom Markt. Immer diese Aasgeier-Taktik "warten bis es billiger wird". Ehrlich gesagt, wenn z.B. das iPad in 2 Jahren vielleicht 250,- Euro kosten würde, dann wäre mir dieser Aufpreis das wert, dass ich es die 2 Jahre eben schon nutzen kann als nur zu warten.

  3. Re: Warum ist das Ding so teuer?

    Autor: MentalFloss 26.11.10 - 12:34

    Man sollte vielleicht noch darauf hinweisen, daß vor der Ankündigung des iPad noch Erwartungen um die 1000 Euro durch die Presse geisterten, und der vergleichsweise niedrige Preis hat erstmal die meisten überrascht - bevor sich die üblichen Verdächtigen wieder auf "Apple ist teuer" eingeschossen haben.

    Ich warte jetzt seit 10 Monaten darauf, daß die Leute mir ein billigeres 10-Zoll-Multitouch-Tablet mit 10 Stunden Akkulaufzeit zeigen.

  4. Re: Warum ist das Ding so teuer?

    Autor: virusette 26.11.10 - 13:19

    > Das glaube ich Dir gerne, das Du das für überflüssig hälst, vor allem, weil
    > Du anscheinend noch nicht mal verstehst, was das iPad oder andere Pads
    > überhaupt sind.

    Woraus schließt Du das?

    Was können iPad & Co. denn so weltbewegendes? Hmmm....

    Als Notebookersatz reichts hinten und vorne nicht; fehlende Speicherkapazitäten, lahme Massenspeicher, kleine Displayauflösung, leistungsschwache Prozessoren usw. Als Lückenfüller zwischen Smartphone/PDA und Notebook würde ich sie ansiedeln und ich sehe da zumindest für mich und etliche Leute in meinem Bekanntenkreis einfach keinen Bedarf, diese Lücke zu füllen.
    E-Mail, SMS, Messenger-Services aller Art? dafür benötigt man einen solchen Klopper nicht, dafür reicht heute jedes zweite Handy.
    Zum Filmegucken? Dafür habe ich zuhause genug Geräte und am liebsten sehe ich Filme auf Leinwandgrößen, die in Quadratmetern gemessen werden, also im Kino. Und unterwegs muß irgendwas auf der Glotze gesehen werden? Wie armseelig.
    Musikhören? Siehe Messenger.
    Spielen? öhmm... willst Du diese aufgebohrten Taschenrechner wirklich mit einer Spielekonsole oder einem Gaming-PC vergleichen? Die Pads reichen von der Leistung doch gerade mal an die portablen Spielekonsolen ran. Sie haben zwar nen größeren Bildschirm, der dann auf fürstlich bezahlt werden muß im Vergleich mit mobilen Spielkonsolen, und dafür nur Touchbedienung, die die Eignung doch wieder stark einschränkt.

    Alles in einem Gerät mit toller Handhabbarkeit höre ich imme wieder als Argument. So nach dem Motto eierlegende Wollmilchsau. Es sind aber Eier in der Größe XS, wenig Wolle und Milch und der Schinken reicht gerade mal als Appetizer.

    Das hier http://store.apple.com/de/configure/MC505D/A?mco=MTk0MjI1Njg toppt in der billigsten und kleinsten Variante das teuerste iPad um Größenordnungen, ist nur rund ein halbes Pfund schwerer und kostet verhältnismässig geringe 300 Euro Aufpreis, die man mit reichlich Leistung und wesentlich besserer Benutzbarkeit vergolten bekommt.

    Und nebenbei, das iPad passt im Gegensatz zu Smartphones weder in Hosen- noch Manteltaschen. Was bedeutet ich trage es frei in der Hand oder muß eine Tasche mitnehmen. Da dasselbe für das MacBook Air bei etwas mehr Größe gilt, denke ich mal daß hier niemand einen Vorteil für das Pad sieht.

    > Und wenn Du auch in anderen Bereichen so wenig verstehst, kann ich wiederum
    > verstehen, warum 500 Euro für Dich schon eine Kontoplünderung bedeutet.

    Sehr gewagte These. Ich gebe nur ungern Geld für nutzlose und überflüssige Dinge aus. Pads aller Art gehören für mich dazu. Ich kenne aber leider genug Leute die der Meinung sind, so ein technischer Schnickschnack ist eine Statussymbol, daß man haben muss und die es sich eigentlich nicht leisten können.

  5. Re: Warum ist das Ding so teuer?

    Autor: YolessnoAccount 26.11.10 - 14:14

    Ist dir schon mal eingefallen, das deine eigene Welt vielleicht viel zu klein sein könnte und andere Leute ganz andere Ansprüche haben könnten?! Nein?! Das merkt man leider.
    Ich bin viel auf Reisen und das im Zug. Überleg dir mal, wie sich da plötzlich viele deiner Gründe dadurch ändern könnnten.
    Das andere sind Leute, die mal schnell einen Blick auf irgendwas werfen müssen. Ohne ein Gerät aufklappen zu müssen und schnell Änderungen durchführen wollen. Oder einen schnellen Blick auf einen entferntes System werfen müssen. Das Ganze geht mit zwei Mal drücken, ohne irgendetwas aufklappen zu müssen und etwas tippen zu müssen. Oder ein Friseur, der seine Bilder den Leuten präsentieren will und den Kindern die Warten die Zeit mit Spielen vertreiben will (das gibts wirklich)
    Das war nur ein kleiner Ausschnitt an Möglichkeiten. Ich hoffe du kommst dir jetzt ein wenig dumm vor, denn das war deine pauschale Aussage: "Im Endeffekt verkaufen die ja auch nicht mehr als einen aus Raffgier kastrierten großen PDA mit einem MP3-Player Betriebssystem. " Es kann nämlich mehr als nur ein wenig Bilder, MP3s und Filme. Aber dafür sollte man auch ein wenig Nachdenken und sich damit auseinander setzen.

  6. Re: Warum ist das Ding so teuer?

    Autor: virusette 26.11.10 - 16:02

    YolessnoAccount schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist dir schon mal eingefallen, das deine eigene Welt vielleicht viel zu
    > klein sein könnte und andere Leute ganz andere Ansprüche haben könnten?!
    > Nein?! Das merkt man leider.

    Gott wie ich dieses stupide Wiederholen von Marketingsprüchen hasse. Hier wird künstlich eine Anforderung definiert, die bei genauerem Hinsehen nichts weiter als Marketinggeblubber ist.

    Ich habe für Testzwecke in meiner Fa. zwei iPads gekauft. Sie sind unterm Strich zu nix zu gebrauchen. Besonders nervig sind der sehr stark spiegelnde Display und die bauartbedingte unendlich lahme Bildschirmtastatur. Zehn-Finger-Schreiben geht auf diesem verkrüppelten Tastatursurrogat überhaupt nicht. Wir benutzen sie ausschließlich, um zu kontrollieren, dass wir beim Webseitenbauen neben dem IE6 auch den Appleramsch so bedienen, daß der User alles zu sehen bekommt. Ansonsten liegen die beiden teile in einer Schublade rum trotz dreier Apple-Fans in der Firma.

    Multitouch ist ganz nett, aber nicht wirklich essentiell. Dafür gibt es mit der im Web wesentlich essentielleren Funktion des Mouse-Hover zuviele Probleme bzw. gar keine Lösung seitens des iPads. Dafür zwingt mich Apples Design-Ramschladen in Webseiten noch eine Browserweiche mehr reinzubauen, weil ich standardkonforme Webseiten nicht standardkonform angezeigt bekomme. Da viele Kunden nicht nur bei mir den Mehraufwand nicht bezahlen wollen bzw. kein hoverfreies Design haben wollen, werden all die Padbenutzer auf vielen Webseiten nur einen Teil bedienen können. Die Entscheidung lautet da eindeutig: Die Marginalie namens Pad (egal welcher Hersteller) ist (noch???) nicht den Mehraufwand wert. Und das ist nur EINES der Probleme mit Pads und Webseiten. Man ist nahezu gezwungen wegen dem Pad-Hype denselben Mehraufwand zu betreiben wie wegen dem Internet Explorer 6.

    Dann noch ein Wort zu den ach so tollen Displays. Sie spiegeln wie irre. Das mag zwar im ausgeschalteten Zustand ganz nett aussehen, aber im Reallife ist es einfach nur nervig.
    Und wenn ich die Ausgabe neben meinen Arbeitsmonitor halte, sehen die Farben, höflich ausgdrückt, etwas stark überdreht aus. Und bevor irgendwelche Anzüglichkeiten zu meinem Monitor kommen, ich arbeite damit: http://www.eizo.de/monitore/colorgraphic/30-zoll/CG303W.html
    Über Farbräume und Farbtreue wollen wir lieber gar nicht anfangen zu reden.

    So nun habe ich den täglichen beruflichen Frust über diese Crippleware rausgelassen und wünsche Dir viel Spaß mit solchem Spielzeug.

  7. Re: Warum ist das Ding so teuer?

    Autor: Kossmonaut 26.11.10 - 16:05

    Ich glaube Du brauchst Deine eigene Trollwiese.

  8. Re: Warum ist das Ding so teuer?

    Autor: HeiN0 26.11.10 - 16:11

    YolessnoAccount schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist dir schon mal eingefallen, das deine eigene Welt vielleicht viel zu
    > klein sein könnte und andere Leute ganz andere Ansprüche haben könnten?!
    > Nein?! Das merkt man leider.
    > Ich bin viel auf Reisen und das im Zug. Überleg dir mal, wie sich da
    > plötzlich viele deiner Gründe dadurch ändern könnnten.
    > Das andere sind Leute, die mal schnell einen Blick auf irgendwas werfen
    > müssen. Ohne ein Gerät aufklappen zu müssen und schnell Änderungen
    > durchführen wollen. Oder einen schnellen Blick auf einen entferntes System
    > werfen müssen. Das Ganze geht mit zwei Mal drücken, ohne irgendetwas
    > aufklappen zu müssen und etwas tippen zu müssen. Oder ein Friseur, der
    > seine Bilder den Leuten präsentieren will und den Kindern die Warten die
    > Zeit mit Spielen vertreiben will (das gibts wirklich)
    > Das war nur ein kleiner Ausschnitt an Möglichkeiten. Ich hoffe du kommst
    > dir jetzt ein wenig dumm vor, denn das war deine pauschale Aussage: "Im
    > Endeffekt verkaufen die ja auch nicht mehr als einen aus Raffgier
    > kastrierten großen PDA mit einem MP3-Player Betriebssystem. " Es kann
    > nämlich mehr als nur ein wenig Bilder, MP3s und Filme. Aber dafür sollte
    > man auch ein wenig Nachdenken und sich damit auseinander setzen.

    "Ohne ein Gerät aufklappen zu müssen" Herrje, also Du brauchst dadurch 17 Kalorien weniger am Tag. WOUW!

    "Etwas nicht aufklappen zu müssen" scheint ja bei dir _der_ Verkaufsargument zu sein.

    Dabei wird gerne vergessen, daß so ein pad-ding in eine Tasche gehört.

  9. Re: Warum ist das Ding so teuer?

    Autor: WarumIch 26.11.10 - 16:30

    virusette schrieb:
    ------------------------------------------------------------------
    > Woraus schließt Du das?

    Lies einfach noch mal deine eigenen Beiträge, erkenne deren Polemik und Fehleinschätzung, und dann wirst Du selber auf die Antwort kommen...

    > Sehr gewagte These. Ich gebe nur ungern Geld für nutzlose und überflüssige
    > Dinge aus. Pads aller Art gehören für mich dazu.

    Ich würde mir vermutlich auch einiges von dem nicht kaufen, was sie an technischen Geräten so besitzen. Deswegen käme ich nie auf die Idee, deine Geräte für nutzlos oder blödsinnig zu halten.

    Und jetzt kaue bitte wieder an deinem Fisch, und störe diesen Thread nicht weiter durch deine Beiträge.

  10. Re: Warum ist das Ding so teuer?

    Autor: Peter Brülls 26.11.10 - 16:35

    HeiN0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > "Etwas nicht aufklappen zu müssen" scheint ja bei dir _der_
    > Verkaufsargument zu sein.
    >
    > Dabei wird gerne vergessen, daß so ein pad-ding in eine Tasche gehört.

    Es ist dann leichter zu tragen, ja. Eine Hülle braucht es jedenfalls nicht. Notebooks allerdings auch nicht.

  11. Re: Warum ist das Ding so teuer?

    Autor: virusette 26.11.10 - 17:18

    WarumIch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > virusette schrieb:
    > ------------------------------------------------------------------
    > > Woraus schließt Du das?
    >
    > Lies einfach noch mal deine eigenen Beiträge, erkenne deren Polemik und
    > Fehleinschätzung, und dann wirst Du selber auf die Antwort kommen...

    Typisches Anzeichen von kritiklosen Jüngern: Inhaltsbefreite Aussagen die sich selbst beweisen sollen, gebetsmühlenartiges und kritikloses Wiederholen der "Weisheiten" ihres Gurus und der Standardvorwurf, das man keine Ahnung habe. Diskussion heißt bei Dir wohl ausschließliche und vollständige Zustimmung zu Deinen Phrasen?

    Wie ich schon schrieb, bei mir liegen in der Firma notgedrungenerweise zwei iPads in der Schublade rum und werden gelegentlich zu Testzwecken rausgeholt. Ansonsten sind sie nur überflüssige Staubsammler.

    Aber ich vergesse immer wieder, mit Jüngern eines gurus kann nicht diskutieren. Mein Fehler.

  12. Re: Warum ist das Ding so teuer?

    Autor: Lunar 26.11.10 - 17:19

    Naja, also das iPhone 4 32GB kostet 739€ der iPod touch 32GB 283,95€ (Amazon) oder 268€ bei der Apple Aktion. Ich frage mich, ob die paar besseren Features (IPS Panel, Kamera, Telefonie) wirklich einen Mehrpreis von 450€ rechtfertigen.

    Außerdem finde ich es verwunderlich, dass Apple fürs Upgrade 16GB->32GB beim iPhone 110€ Aufpreis verlangt (7€ pro GB), während es beim iPod für 8GB->32B nur 60-70€ Aufpreis sind (3€ pro GB).

    Kurzum: Geht man davon aus, dass Apple mit dem iPod touch noch gut Gewinn macht, dürfte die Gewinnmarge beim iPhone jenseits von gut und böse liegen (wie bei manch anderem Smartphone vermutlich auch).

  13. Re: Warum ist das Ding so teuer?

    Autor: WarumIch 26.11.10 - 17:31

    virusette schrieb:
    ------------------------------------------------------------------
    > Aber ich vergesse immer wieder, mit Jüngern eines gurus kann nicht
    > diskutieren. Mein Fehler.

    Virusette, nun komm mal auf den Boden der Tatschen zurück. Sieh Dir mal deine Beiträge an, und dann meine.

    Das Du mit dem iPad nichts anfangen kannst ist OK, da hat keiner was dagegen, aber deswegen muss man nicht so polemisch werden, und dem Gerät Sinnhaftigkeit absprechen. Millionen gehen damit tagtäglich zufrieden um, und täglich werden es mehr.

    Ich habe auch ein iPad, und für mich ist das die beste Computererfindung seit der Erfindung des Laptops, aber ich respektiere auch, wenn jemand nichts damit anfangen kann.

  14. Re: Warum ist das Ding so teuer?

    Autor: YolessnoAccount 26.11.10 - 18:22

    virusette schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > YolessnoAccount schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist dir schon mal eingefallen, das deine eigene Welt vielleicht viel zu
    > > klein sein könnte und andere Leute ganz andere Ansprüche haben könnten?!
    > > Nein?! Das merkt man leider.
    >
    > Gott wie ich dieses stupide Wiederholen von Marketingsprüchen hasse. Hier
    > wird künstlich eine Anforderung definiert, die bei genauerem Hinsehen
    > nichts weiter als Marketinggeblubber ist.

    Komm von deinem hohen Ross runter, du bestätigst, genau das, was ich gesagt habe. Und zwar ganz eindeutig. Schade für dich, das du so engstirnig bist und dich und deine Meinung für den Mittelpunkt der Welt hältst. Auch wenn es dich erschreckt, ich kann dir sagen, das du das nicht bist.
    Eigentlich verschwendete Zeit mit dir zu reden, denn du akzeptierst keine andere Sichtweise und keine andere Meinung... aber da du soviel Schwachsinn schreibst:

    > Multitouch ist ganz nett, aber nicht wirklich essentiell. Dafür gibt es mit
    > der im Web wesentlich essentielleren Funktion des Mouse-Hover zuviele
    > Probleme bzw. gar keine Lösung seitens des iPads. Dafür zwingt mich Apples
    > Design-Ramschladen in Webseiten noch eine Browserweiche mehr reinzubauen,
    > weil ich standardkonforme Webseiten nicht standardkonform angezeigt
    > bekomme.
    Du kannst es also nicht richtig bedienen? Interessant! Mouse-Over machen bei uns auf jeden Fall keinerlei Probleme... Man muss das nur bedienen können. Und ich kann dich trösten: Ich weiss wovon ich rede. Unseren Auftritt besuchen am Tag 85000 Leute und da gehören 12 Portale dazu. Ich weiss wovon ich rede. Auch macht der Browser wenig Problem. Wie auch, ist ein Safari.


    >
    > Dann noch ein Wort zu den ach so tollen Displays. Sie spiegeln wie irre.
    > Das mag zwar im ausgeschalteten Zustand ganz nett aussehen, aber im
    > Reallife ist es einfach nur nervig.
    > Und wenn ich die Ausgabe neben meinen Arbeitsmonitor halte, sehen die
    > Farben, höflich ausgdrückt, etwas stark überdreht aus. Und bevor
    > irgendwelche Anzüglichkeiten zu meinem Monitor kommen, ich arbeite damit:
    > www.eizo.de
    > Über Farbräume und Farbtreue wollen wir lieber gar nicht anfangen zu
    > reden.

    Das ist echt klasse was du von einem 500 Euro Device erwartest. Soviel hat alleine dein Monitor gekostet. Du bist ein Apple-Hasser und suchst dir echt komische Argumente aus... Gibts doch wenigstens zu.
    >
    > So nun habe ich den täglichen beruflichen Frust über diese Crippleware
    > rausgelassen und wünsche Dir viel Spaß mit solchem Spielzeug.

    Du bist echt bescheuert. Du solltest dir wenigstens merken, was wer sagt. ICH HABE KEIN IPAD und will auch keins kaufen. Aber ich laufe deshalb nicht durch die Gegend und erzählen allen, wie blöd ich sie finde, weil sie es kaufen. Sry, aber du machst dich hier gerade selber fertig.

  15. Re: Warum ist das Ding so teuer?

    Autor: HeiN0 26.11.10 - 18:29

    YolessnoAccount schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja, das Gewicht ist ja nur ein Faktor. Das Problem ist ja zusätzlich der
    > Formfaktor. Ein kleines Gerät, das weniger wiegt, kann trotzdem sich
    > schwerer anfühlen wie ein grosses, das mehr wiegt.

    Wie bitte? Nichts gegen deine "Gefühle", aber mit Verlaub, das ist reinster Unsinn.

  16. Re: Warum ist das Ding so teuer?

    Autor: knalli 26.11.10 - 18:56

    Das "Argument"
    >> gibt es mit der im Web wesentlich essentielleren Funktion des Mouse-Hover zuviele Probleme bzw. gar keine Lösung seitens des iPads.

    ist die Krönung. Entweder echt keine Ahnung, im persönlichen Subnetz gefangen oder einfach nur schlecht getrollt. Ich weiß nicht, was schlimmer ist.

  17. Re: Warum ist das Ding so teuer?

    Autor: Janino 26.11.10 - 19:39

    Ist das hier eine bekloppte Diskussion.
    Ein Hersteller bietet ein Produkt an, macht einen Preis und Leute kaufen es oder nicht.
    Ich hab den Eindruck, dass hier einige Leute sauer sind, dass sie sich nichts leisten können. Warum regt man sich denn sonst über einen teuren Preis auf. Wenn man das Produkt nicht haben will, ist es doch völlig egal.

    Mir ist es auch völlig egal was ein 3D-LED-Fernseher dem Kunden kostet oder wie der Materialpreis ist. Ich brauch ihn einfach nicht. Wenn sich andere einen kaufen, ist es doch nicht mein Problem.

    Und warum zieht ihr immer über Apple her. MS hat eine viel höhere Marge und keiner beschwert sich, für eine Installations-DVD (Materialkosten ein paar Cent) 80 - 300 € zahlen zu müssen.
    Und erzählt mir nichts von Entwicklungskosten- die haben andere Firmen wie Apple auch.

  18. Re: Warum ist das Ding so teuer?

    Autor: Preisentstehung 26.11.10 - 19:57

    Leider ist nicht gesagt, an welcher Stelle der Preisentstehung diese Kosten liegen.

    Es gibt Kosten ab Hersteller, da sind nur die Kosten und Gewinne des Herstellers drin.

    Dann gibt es den Abgabepreis bei Apple. Kein Händler wird mit 0 Euro Gewinn so ein Gerät verkaufen wollen.

    Unter "Preis" steht dann der Preis für den Endkunden.

    Was also ist mit "Kosten" gemeint?

  19. Re: Warum ist das Ding so teuer?

    Autor: Federn 26.11.10 - 20:13

    Dann lass mal 1 kilo Federn auf deinen Fuß fallen, oder 1 Kilo Blei.

  20. Re: Warum ist das Ding so teuer?

    Autor: rechne mal 26.11.10 - 20:31

    Dann rechne mal von 458 Euro 19% MWSt runter, das macht dann 385 Euro. Davon gehen noch die Zahlungen an die sogenannten Rechteverwerter ab, die Zustellgebühr von 15 Euro ebenfalls.

    Schon liegst du bei rund 350 Euro.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar
  4. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 4,99€
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49