1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blade: Verzögerungen bei…

Sinn?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinn?

    Autor: der kleine boss 26.12.11 - 00:52

    Mal ehrlich, für 2800$ bekommt man doch einen "echten" gaming pc, der 10 mal so gut ist, und den man auch aufrüsten kann oder wenn man unbedingt n notebook braucht am besten für 2000 nen pc und für die restlichen 800 noch n billiges notebook
    Nach ~5 jahren ist das notebook auch vlt untere mittelklasse, aufrüsten wird da wohl nicht drin sein...

  2. Re: Sinn?

    Autor: MrBrown 26.12.11 - 19:34

    Ich persönlich brauche sowas auch nicht, aber irgendwie kann es doch auch nicht so schwer zu begreifen haben, daß manche Leute ein tragbares Gerät zum Spielen haben wollen - und nicht zwei separate Geräte. Oder?

  3. Re: Sinn?

    Autor: irgendwersonst 27.12.11 - 22:29

    Also bei einem Gamernotebook geht es nicht um die Zukunft, da geht es eher ums jetzt Spielen und zwar an verschiedenen Orten mit möglichst wenig Gepäck.

    Wenn man mal genauer hinguckt sind die meisten Gamernotebooks im selben Preissegment wie Businessnotebooks. Die Akzente liegen aber anders, die Businessnotebooks sind besonders robust und zuverlässig während die Gamernotebooks wesentlich mehr Leistung haben.
    Buisnessnotebooks sind halt für die Arbeit da und Gamernotebooks fürs Spielen.
    Ob jemand so viel Geld für ein Spielzeug ausgeben möchte, muss er wohl selbst entscheiden.

    Es gibt ja auch Leute die sich Neuwagen kaufen, oder Sportwagen, oder das Kurioseste: Neue Sportwagen.

    Sinnvoll ist es nicht wenn man das ökönomisch oder ökölogisch betrachtet, aber das Leben ist kurz und jeder versucht anders Spaß im Leben zu haben.

    p.s.
    das im Artikel beschriebene Produkt ist für die gebotene Leistung viel zu teuer und dürfte wohl kaum einen Absatz finden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leibniz-Institut für Alternsforschung - Fritz-Lipmann-Institut e.V. (FLI), Jena
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  4. SSS International Clinical Research GmbH, Germering bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 41,99€
  2. 40,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
    Galaxy Note 20 im Hands-on
    Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

    Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
    Ein Hands-on von Tobias Költzsch

    1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
    2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
    3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

    Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
    Threat-Actor-Expertin
    Militärisch, stoisch, kontrolliert

    Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
    Ein Porträt von Maja Hoock

    1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
    2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
    3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware