Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Business-Notebooks im…

Schon komisch, das IBM auch auf Apple umgestiegen ist …

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schon komisch, das IBM auch auf Apple umgestiegen ist …

    Autor: MarioWario 12.05.16 - 15:09

    Wenn's um Reparaturen geht, dann dürfte die Ersatzteilversorgung und die Servicenetzdichte am besten sein; auch gibt es immer komplette Treiber für Windows von der Apfel-Bude.

    Vorteile der Anderen: Integrierte LTE-Modems, wechselbare Akkus, zusteckbarer RAM, bessere SD-Karten-Reader - Aber das sind alles Features die zügig vom Markt verschwinden (am ehesten bleibt wohl noch WAN).

    What else: Ein Argument Pro-Nicht-Apple-Fraktion: Dezidierte Grafikkarten für Pro-Anwendungen (oder Spiele).



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.05.16 15:12 durch MarioWario.

  2. Re: Schon komisch, das IBM auch auf Apple umgestiegen ist …

    Autor: Teebecher 12.05.16 - 15:27

    MarioWario schrieb:

    > What else: Ein Argument Pro-Nicht-Apple-Fraktion: Dezidierte Grafikkarten
    > für Pro-Anwendungen (oder Spiele).
    Nicht nur Pixelschieber verdienen Geld mit Computern, es gibt genügend Pros, denen eine simple GPU reicht, weil die meiste Arbeit eh im Terminal stattfindet.

    Die "Pros", die GPU-lastige Software brauchen, sind doch meistens eh nur Endanwender.

  3. Re: Schon komisch, das IBM auch auf Apple umgestiegen ist …

    Autor: sofries 13.05.16 - 02:01

    ich weiß gar nicht, warum Golem die Garantiebedingungen so hervorhebt. Selbst bei Apple hat man als Normalkunde mit Apple Care 3 Jahre Garantie und 5 Jahre "Ersatzteilbeschaffungsgarantie". Und was bringt mir die leichte Reparierbarkeit bei den anderen Herstellern, wenn das Gerät sowieso nur der Servicetechniker öffnen darf?

  4. Re: Schon komisch, das IBM auch auf Apple umgestiegen ist …

    Autor: DY 13.05.16 - 06:39

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich weiß gar nicht, warum Golem die Garantiebedingungen so hervorhebt.
    > Selbst bei Apple hat man als Normalkunde mit Apple Care 3 Jahre Garantie
    > und 5 Jahre "Ersatzteilbeschaffungsgarantie". Und was bringt mir die
    > leichte Reparierbarkeit bei den anderen Herstellern, wenn das Gerät sowieso
    > nur der Servicetechniker öffnen darf?

    Oder wenn die Reparatur so teuer wird, dass es wirtschaftlich uninteressant ist. (Außerhalb Garantie).

  5. Re: Schon komisch, das IBM auch auf Apple umgestiegen ist …

    Autor: drvsouth 13.05.16 - 09:15

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn's um Reparaturen geht, dann dürfte die Ersatzteilversorgung und die
    > Servicenetzdichte am besten sein; auch gibt es immer komplette Treiber für
    > Windows von der Apfel-Bude.

    Naja, für 3 Jahre Apple Care bekomme ich bei anderen halt schon einen 3 Jahre Vor-Ort-Service und bei den anderen heißt Vor-Ort bei mir vor Ort und nicht im Apple Store Vor-Ort.

    Ersatzteilversorgung? Wo bekommt man denn bitte einen originalen Ersatzakku für ein Macbook? Auch nur wieder bei Apple selbst. Ersatzteile bekomme ich von anderen Herstellern auch auf dem freien Markt zu wesentlich günstigeren Preisen.

  6. Re: Schon komisch, das IBM auch auf Apple umgestiegen ist …

    Autor: MarioWario 13.05.16 - 22:13

    Eigentlich braucht man nur die gesetzliche Gewährleistung von Apple als Hersteller und Händler, zudem sind nicht mehr viele Firmen mehr bereit einen Service und Ersatzteile zu bieten - siehe Ausstieg von Samsung und Sony.

    Die Akkus (genauso wie Netzteile) sollten immer Original sein - als 'Profi' braucht niemand die gefälschten Akkus von Amazon (Brandgefahr und Funktionsfehler).

    Ein Lenovo-Akku kostet auch um die 140 Euro (es gibt da natürlich Sonderangebote), aber eine selbstgebastelten Akku vom 'China-Man' zu kaufen überlasse ich dann doch den VOLLPROFIS …

    BTW: Bei meinem MBP aus 2011 hat Apple einen Ersatzakku (nach eineinhalb Jahren) und ein Mainboard (in diesem Jahr) getauscht - auf Kulanz (Kosten: Az für den Akkutausch in Höhe von EUR 50); ganz ohne AppleCare.

  7. Re: Schon komisch, das IBM auch auf Apple umgestiegen ist …

    Autor: Horsty 17.05.16 - 09:08

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn's um Reparaturen geht, dann dürfte die Ersatzteilversorgung und die
    > Servicenetzdichte am besten sein; auch gibt es immer komplette Treiber für
    > Windows von der Apfel-Bude.
    >
    > Vorteile der Anderen: Integrierte LTE-Modems, wechselbare Akkus,
    > zusteckbarer RAM, bessere SD-Karten-Reader - Aber das sind alles Features
    > die zügig vom Markt verschwinden (am ehesten bleibt wohl noch WAN).
    >
    > What else: Ein Argument Pro-Nicht-Apple-Fraktion: Dezidierte Grafikkarten
    > für Pro-Anwendungen (oder Spiele).

    Quelle?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JENOPTIK AG, Jena
  2. Hays AG, Heilbronn
  3. Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz
  4. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,99€
  3. 2,22€
  4. 4,60€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50