1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Butterfly: Apples Macbook…

Wäre nix für mich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wäre nix für mich

    Autor: randya99 07.05.19 - 11:54

    Fûr mich gehören Krümel zum Alltag. Laptop über dem Boden ausschütteln und Krümel vom Tisch wischen. Den Rest macht der Robosauger. :D

    Bloß wie üblich schade, dass man als normaler Mensch keine hübsche Premiumtechnik verwenden kann, weil die nach 1x runterfallen oder nach 10 Krümeln kaputt ist.

  2. Re: Wäre nix für mich

    Autor: jayjay 07.05.19 - 12:05

    randya99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fûr mich gehören Krümel zum Alltag. Laptop über dem Boden ausschütteln und
    > Krümel vom Tisch wischen. Den Rest macht der Robosauger. :D
    >
    > Bloß wie üblich schade, dass man als normaler Mensch keine hübsche
    > Premiumtechnik verwenden kann, weil die nach 1x runterfallen oder nach 10
    > Krümeln kaputt ist.

    Ich denke für deinen Anwendungsfall benötigst du ein robusteres Notebook. Auch die meisten anderen Notebooks abseits der Apple Welt dürften diese Misshandlungen nicht all zu lange stand halten.

  3. Re: Wäre nix für mich

    Autor: tomatentee 07.05.19 - 12:08

    Wenn da mal nem Krümel rankommt ist das also Misshandlung?
    Arbeitet ihr alle im Reinraum oder wie? Habt ihr keinen normalen Hausstaub!?

  4. Re: Wäre nix für mich

    Autor: randya99 07.05.19 - 12:24

    jayjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > randya99 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fûr mich gehören Krümel zum Alltag. Laptop über dem Boden ausschütteln
    > und
    > > Krümel vom Tisch wischen. Den Rest macht der Robosauger. :D
    > >
    > > Bloß wie üblich schade, dass man als normaler Mensch keine hübsche
    > > Premiumtechnik verwenden kann, weil die nach 1x runterfallen oder nach
    > 10
    > > Krümeln kaputt ist.
    >
    > Ich denke für deinen Anwendungsfall benötigst du ein robusteres Notebook.
    > Auch die meisten anderen Notebooks abseits der Apple Welt dürften diese
    > Misshandlungen nicht all zu lange stand halten.

    Mein 200¤ Dell Laptop kommt damit gut zurecht und ist mittlerweile 3 Jahre alt.

  5. Re: Wäre nix für mich

    Autor: Anonymer Nutzer 07.05.19 - 12:33

    jayjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke für deinen Anwendungsfall benötigst du ein robusteres Notebook.
    > Auch die meisten anderen Notebooks abseits der Apple Welt dürften diese
    > Misshandlungen nicht all zu lange stand halten.
    Krümel dürften aber das geringer Problem sein. Für Apple gehören aber Staub und Benutzung schon zur totalen Misshandlung. Gut zum eigentlichen Zweck könnte man es auch vakuumieren und einfach so auf den Tisch stellen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  4. Stadtverwaltung Bretten, Bretten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40