Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › C64-Emulator fürs iPhone…

Mit Android kann man sehr viel Geld verdienen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit Android kann man sehr viel Geld verdienen!

    Autor: AndroidFan 08.09.09 - 17:45

    Mit Symbian und Android laesst sich mindestens so viel Geld verdienen wie mit dem iPhone!

    http://larvalabs.com/blog/iphone/android-market-sales/

  2. Re: Mit Android kann man sehr viel Geld verdienen!

    Autor: X99 08.09.09 - 21:15

    Traumsteine sind wirklich nicht gut für dich.
    Symbian ist so toll, dass selbst Nokia selber sagt, dass Symbian scheiße ist.

  3. Re: Mit Android kann man sehr viel Geld verdienen!

    Autor: franzel1111 09.09.09 - 12:40

    Dann solltest du damit anfangen, Bis jetzt bist du einer der Wenigen die dieser Meinung sind.

  4. Re: Mit Android kann man sehr viel Geld verdienen!

    Autor: XY ungefragt 09.09.09 - 14:05

    AndroidFan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Symbian und Android laesst sich mindestens so viel Geld verdienen wie
    > mit dem iPhone!

    Ja das stimmt, aber jetzt kann man die Market-Einnahmen des Iphone nicht den Gesamtverkauferlösen aller Symbian- und Androidhandys plus der Verbindungsentgelte gegenüberstellen. #Ironie

    Derzeit kann man mit dem IPhone viel verdienen, weil sich ja auch wirklich nur die reichsten Deppen einen 2-Jahresvertrag mit IPhone für >2500€ andrehen lassen. In letzter Zeit wohl etwas weniger, aber mit dem IPhone lockt man (im Normalfall) doch eher den Yuppie ohne Geldsorgen und mit hoher Ausgabelust an!

    S.

  5. Re: Mit Android kann man sehr viel Geld verdienen!

    Autor: UIkon 03.11.09 - 22:36

    Ich hoffe Nokia versenkt Symbian am Grund des Meeres.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  3. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  4. SV Informatik GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 4,99€
  2. 5,99€
  3. (-20%) 15,99€
  4. 16,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

  1. WD Black SN750: Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    WD Black SN750
    Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte

    Die WD Black SN750 ist eine verbesserte Version der bekannten WD Black 3D: Die Geschwindigkeit der NVMe-SSD steigt, die Kapazität wurde verdoppelt und ein Kühler verhindert frühes Drosseln bei langer Last.

  2. Konsolen-SoC: AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU
    Konsolen-SoC
    AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU

    Ein als Gonzalo entwickelter Chip für eine kommende Spielekonsole von wahrscheinlich Microsoft oder Sony basiert auf einem Zen-Octacore und nutzt eine Navi 10 genannte Grafikeinheit.

  3. Erneuerbare Energien: Neue Google-Rechenzentren werden mit Solarstrom betrieben
    Erneuerbare Energien
    Neue Google-Rechenzentren werden mit Solarstrom betrieben

    Google will in Zukunft alle Rechenzentren zu 100 Prozent mit Strom aus erneuerbaren Quellen betreiben. Für zwei neue Rechenzentren werden im Südosten der USA gerade zwei Solarkraftwerke gebaut.


  1. 15:51

  2. 15:08

  3. 14:30

  4. 14:05

  5. 13:19

  6. 12:29

  7. 12:02

  8. 11:45