Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Carrera Wearable 01…

Technik in das Armband?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Technik in das Armband?

    Autor: MüllerWilly 02.06.15 - 08:08

    Ist das eine "Wir lagern die Technik in das Armband aus" Strategie? Die Uhr hat dann einen Prozentzeiger und einen Benachrichtigungszeiger. Kommt eine SMS, geht die Info per Bluetooth an das Armband und der Benachrichtigungszeiger springt auf "1". Macht man Sport, schaltet sich der Pulssensor im Armband ein und der Prozentzeiger läuft langsam hoch. Ruft jemand an, drückt man den Knopf an der Uhr und per Bluetooth geht das Signal an das Handy und schon wird der Knopf im Ohr eingeschaltet. Ggf. gibt es noch einen Navigationszeiger, welcher in alle Himmelsrichtungen zeigen kann. Hier kann man einen Kompass drauf legen oder das Navigationssystem zeigt Richtungsinformationen drauf an. Alle Zeiger können natürlich auch als Stoppuhr oder ähnlich verwendet werden. Sprich in der Uhr sind eigentlich nur mehrere Zeiger, welche ggf. frei Drehbar sind und ihre Funktion ändern.

    Und da die Technik im Armband sitzt, kann ich sie jederzeit "Upgraden". Die Uhr selber kann möglichst wenig, um Prozentual möglichst viel Upgradebar zu haben.

  2. Re: Technik in das Armband?

    Autor: Thegod 02.06.15 - 08:20

    Klingt nach einer Totgeburt da dieses Konzept einfach zu einem hässlichen dicke Armband führen wird.

  3. Re: Technik in das Armband?

    Autor: datenmuell 02.06.15 - 08:27

    Ich habe eine Smartwatch (LG Watch R).

    Mehr und mehr bin ich auch der Überzeugung, dass die normalen Uhren upzugraden reicht. Es gab irgendwo auf indigogo oder Kickstarter einen kleinen Vibrator, den man an das Uhrenarmband machen konnte. ich finde den aber einfach nicht mehr.

    Wichtig ist mir, dass man das Armband an verschiedenen Uhren festmachen kann, denn nicht selten hat man mehr als eine Uhr, wenn man eine Automatik hat.

  4. Re: Technik in das Armband?

    Autor: Anonymer Nutzer 02.06.15 - 08:49

    Thegod schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klingt nach einer Totgeburt da dieses Konzept einfach zu einem hässlichen
    > dicke Armband führen wird.

    Das wird Tag Heuer ggf garnicht interessieren. Hast du mal gesehen wie deren Handys ausgesehen haben?

  5. Re: Technik in das Armband?

    Autor: Robert.Mas 02.06.15 - 09:30

    Mein erster Gedanke war eigentilch, dass man einfach den kompletten Kern austauschen kann. So dass man ein schmales "Skelett" hat, in das die Technik (Display mit Innereien) eingeschoben wird.

  6. Re: Technik in das Armband?

    Autor: Noverus 02.06.15 - 09:35

    datenmuell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wichtig ist mir, dass man das Armband an verschiedenen Uhren festmachen
    > kann, denn nicht selten hat man mehr als eine Uhr, wenn man eine Automatik
    > hat.

    Du meinst wahrscheinlich folgendes Konzept:
    https://kairoswatches.com/tbands/tband/

  7. Re: Technik in das Armband?

    Autor: datenmuell 02.06.15 - 10:22

    Nein, noch kleiner und ohne Display.

  8. Re: Technik in das Armband?

    Autor: datenmuell 02.06.15 - 10:22

    Wäre ja gar nicht mal so dumm. Die Technik ändert sich ja im Jahrestakt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, München
  2. Hays AG, Aschaffenburg
  3. mobileX AG, München
  4. Versandhaus Walz GmbH, Bad Waldsee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.099€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC Building Simulator im Test: Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
PC Building Simulator im Test
Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
  1. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  2. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs
  3. Patterson und Hennessy ACM zeichnet RISC-Entwickler aus

Hyundai Ioniq im Test: Mit Hartmut in der Sauna
Hyundai Ioniq im Test
Mit Hartmut in der Sauna
  1. Uniti One Günstiges Elektroauto aus Schweden ist fertig
  2. Axialflusselektromotor Leichte Elektroantriebe mit hoher Leistung entwickelt
  3. Sattelschlepper US-Hersteller Peterbilt will ebenfalls Elektro-Lkw bauen

P20 Pro im Hands on: Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
P20 Pro im Hands on
Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
  1. Critical Communications World Huawei will langsames Tetra mit eLTE MCCS retten
  2. Smartphones Huawei soll eigene Android-Alternative haben
  3. Porsche Design Mate RS Huaweis neues Porsche-Smartphone kommt in den Handel

  1. Razer Core X: eGPU-Box kostet 300 Euro
    Razer Core X
    eGPU-Box kostet 300 Euro

    Das Core X ist Razers drittes eGPU-Gehäuse für externe Grafikkarten. Die per Thunderbolt 3 angeschlossene Box kostet deutlich weniger als ihre Vorgänger und hat mehr Power, dafür fehlen ihr jegliche Ports.

  2. Gaming-Notebook: Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
    Gaming-Notebook
    Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15

    Das Razer Blade 15 ist der Nachfolger des Razer Blade 14 - flacher und kaum größer. Das Display ist nun fast rahmenlos und nutzt 144 Hz, im Inneren stecken sechs CPU-Kerne und eine schnelle Geforce GTX 1070 Max-Q.

  3. Ossic: Crowdfunding-Pleite bei Kopfhörerhersteller
    Ossic
    Crowdfunding-Pleite bei Kopfhörerhersteller

    Crowdfunding birgt Risiken - wie Unterstützer des Kopfhörers Ossic der gleichnamigen Firma nun erfahren haben. Trotz sechs Millionen US-Dollar in der Kasse ist dem Unternehmen das Geld ausgegangen. Die Unterstützer werden ihre Kopfhörer nicht erhalten.


  1. 09:00

  2. 09:00

  3. 07:54

  4. 07:35

  5. 07:18

  6. 12:00

  7. 11:43

  8. 11:04