Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chromebook: Googles…

saftiger preis

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. saftiger preis

    Autor: razer 11.05.11 - 20:10

    ob sich die netbooks mit dem preis absetzen lassen? ich wage es zu bezweifeln.. sollten die geraete durch das OS nicht besondern guenstig werden? warum wurden nicht 250$ oder aehnliches angepeilt?

  2. Re: saftiger preis

    Autor: watcher 11.05.11 - 20:15

    Was kosten denn normale Notebookt mit ähnlicher Ausstattung?

  3. Re: saftiger preis

    Autor: Anonymer Nutzer 11.05.11 - 20:19

    watcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was kosten denn normale Notebookt mit ähnlicher Ausstattung?

    Die können mehr.

  4. Re: saftiger preis

    Autor: razer 11.05.11 - 20:20

    350 herum.

    ich hab fuer mein nokia booklet 369 gezahlt.. gut... hat keinen dualcore, aber alugehauese, 1280*720, HSDPA Modem mit drin, 3 USB, HDMI, 120gb HDD, 10 stunden akkulaufzeit (wirkliche) und win7 starter.. aber 500 fuer ein netbook mit dem man grundsaetzlich echt nur in der cloud sein kann.. bei 600 fangen ja schon notebooks an..

    Edit: Beispiel hier:
    http://geizhals.at/a620461.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.05.11 20:23 durch razer.

  5. Re: saftiger preis

    Autor: watcher 11.05.11 - 20:20

    jtsn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die können mehr.

    Was können diese denn mehr? An was machst du denn die Funktionalität eines Gerätes fest? ;)

  6. Re: saftiger preis

    Autor: Hassan 11.05.11 - 21:03

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 350 herum.
    >
    > ich hab fuer mein nokia booklet 369 gezahlt.. gut... hat keinen dualcore,
    > aber alugehauese, 1280*720, HSDPA Modem mit drin, 3 USB, HDMI, 120gb HDD,
    > 10 stunden akkulaufzeit (wirkliche) und win7 starter.. aber 500 fuer ein
    > netbook mit dem man grundsaetzlich echt nur in der cloud sein kann.. bei
    > 600 fangen ja schon notebooks an..
    >
    > Edit: Beispiel hier:
    > geizhals.at


    Und eingebauten GPS. :-)
    Also ich finde das Teil von Nokia klasse.

  7. Re: saftiger preis

    Autor: AndyGER 11.05.11 - 21:06

    Das war ursprünglich aber auch mal teurer und kostete um die 700 Euro Einstandspreis. Die Geräte sind zudem auch schon über ein Jahr im Handel und wurden zu dem Preis kaum verkauft. Also dann mal abwarten, wie sich bei den Google Books der Straßenpreis entwickelt. Ich halte 300-400 Euro für ein Gerät, dass einen leistungsstarken Akku samt UMTS mitbringt jetzt nicht für teuer. Ein Schnäppchen ist es aber sicher nicht ... :-)

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  8. Re: saftiger preis

    Autor: Atrocity 11.05.11 - 21:07

    Normales netbook kostet ca. ¤300 ... zwar ohne GPS... aber wtf?

  9. Re: saftiger preis

    Autor: spanther 11.05.11 - 21:43

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war ursprünglich aber auch mal teurer und kostete um die 700 Euro
    > Einstandspreis. Die Geräte sind zudem auch schon über ein Jahr im Handel
    > und wurden zu dem Preis kaum verkauft. Also dann mal abwarten, wie sich bei
    > den Google Books der Straßenpreis entwickelt. Ich halte 300-400 Euro für
    > ein Gerät, dass einen leistungsstarken Akku samt UMTS mitbringt jetzt nicht
    > für teuer. Ein Schnäppchen ist es aber sicher nicht ... :-)


    Ich finde das Design alleine schon vom Samsung Chromebook hammermäßig und kann dir da nur zustimmen! :D

    Ich möchte das unbedingt haben! Aber ich spiele mir dann Windows 7 auf. Das hat doch ne Festplatte drin? Weil dazu hab ich nix gelesen im Artikel :)

  10. Re: saftiger preis

    Autor: AndyGER 11.05.11 - 21:59

    Warum? Warum das grottige Win7? Ein Linux könnte ich ja noch verstehen ...

    O.o Dass die Leute immer die Sachen nicht mal so kaufen / nutzen können, wie es gedacht ist. Dieser ewige Hang zum rumbasteln. Muss an der Jugend liegen. Ich hab da offen gestanden keinen Bock mehr drauf. Das Dingen muss laufen, das tun, was erwartet wird und aus ... :)

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  11. Re: saftiger preis

    Autor: spanther 11.05.11 - 22:08

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum? Warum das grottige Win7? Ein Linux könnte ich ja noch verstehen ...

    Okay dann halt Multiboot. Na Windows 7 halt, weil das eben Weltstandard ist. Wäre es anders, wäre es mir auch lieber, aber ist halt so :)
    Also brauche ich das "momentan" darauf, um mIRC (nein ich will kein Wine xD) und andere Windows Software darauf ausführen zu können. Es läuft eben nicht alles zu 100% perfekt auch so auf Linux, was ich auf Windows nutze. Für einfache Aufgaben bin ich aber auch mit Linux Mint "mehr als" zufrieden und SEHR angetan von der Linux Idee ansich! :)

    > O.o Dass die Leute immer die Sachen nicht mal so kaufen / nutzen können,
    > wie es gedacht ist. Dieser ewige Hang zum rumbasteln. Muss an der Jugend
    > liegen. Ich hab da offen gestanden keinen Bock mehr drauf. Das Dingen muss
    > laufen, das tun, was erwartet wird und aus ... :)

    Und ich will "immer" (das ist zwanghaft) absolute Kontrolle über das System haben. Bedeutet, jedesmal wenn ich mir eines kaufe, wird sofort das OS plattgemacht, frisch draufinstalliert und die Partitionen werden nach "meinen Wünschen und Bedürfnissen" neu angelegt :)

    Dann möchte ich auch 100%ig wissen, was alles an Hardware drin verbaut ist und nach Möglichkeit keine Abhängigkeit von einem Onlinedienst (Hier die Google Cloud).

    Ich finde das Samsung Chromebook vom Design sehr hübsch! Es ist sozusagen Liebe auf den ersten Blick für mich... x)

    Aber ich möchte kein Chrome OS nutzen, weil ich kein Internet OS möchte. Ich möchte ein OS draufhaben, das Offline funktioniert, vollkommen unabhängig vom Internet ist und alles zu jederzeit kann :)

    Ich möchte auch nicht alle sensiblen Daten Google anvertrauen müssen. Darum eben möchte ich wenn dann ein Windows 7 und/oder ein Linux Mint drauf haben. Ich möchte mein Betriebssystem eben "stationär" im Gerät und auch bei Netzausfall aktiv haben. Kein Cloud System übers Netz geladen, das auf eben dieses Netz angewiesen ist und sonst seinen Dienst zumindest teilweise bis vielleicht sogar ganz versagt. Oder dann halt, wenn kein Inet zur Verfügung steht, kaum noch Funktionalität bietet.

    Und zu guter letzt möchte ich einen richtigen, anständigen Desktop. Ich bin kein Fan von Browserfenster Only, selbst wenn ich den Browser oft offen habe und oft nutze. Ich möchte trotzdem Systemverwaltung und Systemkontrolle haben, diese nicht in fremde Hände abgeben und auf Vertrauen spielen müssen. Ich möchte ein Hintergrundbild einrichten und Desktop Icons haben. Mich würde schon der Anblick kirre machen, weil ich eben ständig das Gefühl hätte, da wäre ein Browser offen. Da ich diesen aber nie ganz zumachen könnte, weil das OS eben darauf basiert, wäre das absolut nix für mich. Da bekäme ich aus Mangel an Bewegungsfreiheit (im System selbst und an Einstellungen) Frust und Wut :/

    Und noch mal auf dein "Warum das grottige Win7" zurückzukommen. Im Hacker Kontest war Windows 7 eine weitaus härtere Nuss, als Mac OS. Mac OS dürfte demnach wohl noch eher als das grottige OS bezeichnet werden, im direkten Vergleich der Sicherheit, aber wohl kaum Windows 7.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.05.11 22:18 durch spanther.

  12. Re: saftiger preis

    Autor: AndyGER 11.05.11 - 22:54

    Dass der Hackerangriff aber jedes Jahr gut vorbereitet war, weißt Du aber? Und dass alle OS ohne direkten Zugang zu Tastatur und Bildschirm sicher waren, weißt Du auch? Mein OS X läuft. Und das gut. Bei Win7 könnte ich jedes mal kotzen, wenn ich es hochfahre zum zocken. Ich habe aber auf Windows vs. Mac heute keinen Bock ...

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  13. Re: saftiger preis

    Autor: Schnarchnase 11.05.11 - 23:09

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass der Hackerangriff aber jedes Jahr gut vorbereitet war, weißt Du aber?

    Das Preisgelder locken weißt du auch? Die Teilnehmer lassen sich schon einiges einfallen und die Vorbereitungsmöglichkeit besteht für alles Systeme.

  14. Re: saftiger preis

    Autor: spanther 12.05.11 - 00:29

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AndyGER schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dass der Hackerangriff aber jedes Jahr gut vorbereitet war, weißt Du
    > aber?

    > Das Preisgelder locken weißt du auch? Die Teilnehmer lassen sich schon
    > einiges einfallen und die Vorbereitungsmöglichkeit besteht für alles
    > Systeme.

    Eben darum bin ich auch gar nicht darauf eingegangen ^^

    Zumal Windows 7 sehr stabil läuft, ich noch nicht einen einzigen Absturz darin hatte und es in den Bewertungen auch durchgängig als sehr sicher/gut hervorgehoben wird, in Produktbewertungen.

    Gegen 7 lässt sich nicht wirklich viel sagen. Das ist ein absolut rund laufendes und ziemlich sicheres OS. :)

    Dazu kommt ja noch, dass es absolut irrelevant ist, ob die Hacker sich vorbereiten konnten. Obwohl sie es konnten, wäre, wenn sie es nicht gekonnt hätten, trotzdem bei beiden die Chance gleich gewesen und OSX war sehr schnell geknackt.

    In einem Contest herrschen gleiche Verhältnisse. Die Leute sind organisiert an die Sache gegangen und haben sich viel Mühe gegeben, da eben ein Preisgeld winkt. Die haben sicher niemanden geschont bzw. geschönigt, sondern so agressiv wie es eben nur ging, schnellstmöglich versucht das System zu knacken und das Geld zu kassieren. Zumal es ja auch um die eigene Ehre geht, wenn man seine Fähigkeiten zur Schau stellen kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.05.11 00:33 durch spanther.

  15. Re: saftiger preis

    Autor: DASPRiD 12.05.11 - 00:35

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AndyGER schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum? Warum das grottige Win7? Ein Linux könnte ich ja noch verstehen
    > ...
    >
    > Okay dann halt Multiboot. Na Windows 7 halt, weil das eben Weltstandard
    > ist. Wäre es anders, wäre es mir auch lieber, aber ist halt so :)

    Ähm ja, wenn sich Leute auch immer wieder Windows überall draufspielen, weil sie nichts neues ausprobieren wollen, ist das auch kein Wunder…

    PS: X-Chat ist weitaus besser als mIRC ;)

  16. Re: saftiger preis

    Autor: spanther 12.05.11 - 00:38

    DASPRiD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm ja, wenn sich Leute auch immer wieder Windows überall draufspielen,
    > weil sie nichts neues ausprobieren wollen, ist das auch kein Wunder…

    Und weil die Mehrheit das so tut, kann ich mich nicht dagegen stellen und dadurch dann auf den ganzen Hardwaresupport verzichten. Da nur unter Windows wirklich alles läuft.

    > PS: X-Chat ist weitaus besser als mIRC ;)

    Es ist nur ein Internet Relay Chat Programm. Es muss nicht viel können, außer Text darzustellen. Es ist somit ziemliche Geschmackssache, und ein wirkliches "besser" gibt es nicht. mIRC gefällt mir persönlich mehr, weil es vom Design her sehr schlank gehalten ist.

  17. Re: saftiger preis

    Autor: AndyGER 12.05.11 - 00:38

    So ist das in der Post-PC Ära. Da klammert man sich an das, was man kennt. Etwas neues ausprobieren? Ach Du mein Schreck! Geht ja mal gar nicht. Gut, dass Microsoft noch das XBox-Standbein hat. Es könnte ihr letztes werden. Es mag noch etwas dauern, aber als nächstes fällt das Office-Monopol. Dann das Windows-Monopol selbst. Wir werden es erleben ... :D Firmen wie Google und Apple hat Microsoft nichts mehr entgegen zu setzen ...

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  18. Re: saftiger preis

    Autor: spanther 12.05.11 - 00:46

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ist das in der Post-PC Ära. Da klammert man sich an das, was man kennt.
    > Etwas neues ausprobieren? Ach Du mein Schreck! Geht ja mal gar nicht. Gut,
    > dass Microsoft noch das XBox-Standbein hat. Es könnte ihr letztes werden.
    > Es mag noch etwas dauern, aber als nächstes fällt das Office-Monopol. Dann
    > das Windows-Monopol selbst. Wir werden es erleben ... :D Firmen wie Google
    > und Apple hat Microsoft nichts mehr entgegen zu setzen ...

    Ich klammere mich an nichts. Ich bevorzuge Linux und ich brauche keinen Fanboyismus. Ich sehe mehrere OS Typen mit unterschiedlichen Anwendungsgebieten, Stärken als auch Schwächen. Kein OS ist perfekt und hat mich 100%ig überzeugt, sodass ich sagen konnte, ich möchte dieses alleinig für mich nutzen. Somit ist es nur konsequent, sich nicht festzulegen und Multiboot zu besitzen.

    Die Microsoft Basherei wird langsam langweilig.

  19. Re: saftiger preis

    Autor: burzum 12.05.11 - 01:48

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass der Hackerangriff aber jedes Jahr gut vorbereitet war, weißt Du aber?
    > Und dass alle OS ohne direkten Zugang zu Tastatur und Bildschirm sicher
    > waren, weißt Du auch? Mein OS X läuft. Und das gut. Bei Win7 könnte ich
    > jedes mal kotzen, wenn ich es hochfahre zum zocken.

    Das muß am User liegen, ergo Dir. Ich habe hier OSX und Win7 und hatte auch dieses FrickelOS von dem auf IT-Seiten viele Pseuodelitäre so schwärmen ein paar Jahre bevor es mich total vergrault hat.

    OSX wie auch Win7 laufen hier anstandslos. Der Mac hat sich auch schon 2x aufgehangen, freeze. Mit Win7 hatte ich - auch mit dem RC der 1 Jahr lief - nicht einen Bluescreen. Geschwindigkeit ist bei beiden gleich, der Start ebenfalls.

    Benutzen tue ich wesentlich lieber allerdings Windows7. Bei OSX fehlt mir einiges und alles ist irgendwie fragmentiert für mein Empfinden. 3 Apps statt einem Outlook die zusammen nicht annährend Outlook ersetzen zum Beispiel. Auch kostet Software, die die produktive Nutzung erst ermöglicht einen satten extra Betrag. Nur mal Pathfinder alleine schon 50USD, Der Finder der bdei ist ist einfach nur bäh. Die freie Software für OSX ist oft nur eine Krücke, alleine ein brauchbares Pendant zu Notepad++ ist nicht in Sicht, die ganzen freien Mailclients sind crap...

  20. Re: saftiger preis

    Autor: DASPRiD 12.05.11 - 11:06

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DASPRiD schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ähm ja, wenn sich Leute auch immer wieder Windows überall draufspielen,
    > > weil sie nichts neues ausprobieren wollen, ist das auch kein
    > Wunder…
    >
    > Und weil die Mehrheit das so tut, kann ich mich nicht dagegen stellen und
    > dadurch dann auf den ganzen Hardwaresupport verzichten. Da nur unter
    > Windows wirklich alles läuft.

    Also bisher musste ich noch auf keinen Hardware-Support verzichten, Ubuntu macht das schon recht gut.

    > > PS: X-Chat ist weitaus besser als mIRC ;)
    >
    > Es ist nur ein Internet Relay Chat Programm. Es muss nicht viel können,
    > außer Text darzustellen. Es ist somit ziemliche Geschmackssache, und ein
    > wirkliches "besser" gibt es nicht. mIRC gefällt mir persönlich mehr, weil
    > es vom Design her sehr schlank gehalten ist.

    X-Chat ist übrigens genauso einfach gehalten wie mIRC. Wenn man es noch einfacher haben will, kann man natürlich auch IRSSI nehmen ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm
  2. Diamant Software GmbH, Bielefeld
  3. Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Berlin
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. 274,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reichweitenangst Mit dem E-Auto von China nach Deutschland
  2. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  3. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

  1. Hearts und Reversi: Online-Spiele-Service für XP und ME endet in einer Woche
    Hearts und Reversi
    Online-Spiele-Service für XP und ME endet in einer Woche

    Windows XP und erst recht die Millennium-Edition des Betriebssystems sollten eigentlich längst nicht mehr genutzt werden. Trotzdem hat Microsoft die Internet-Spiele weiter in Betrieb gelassen. Zum 31. Juli 2019 ändert sich dies. Windows 7 bekommt eine so lange Gnadenfrist nicht.

  2. Microsoft: LinkedIn migriert gesamte Infrastruktur in die Azure-Cloud
    Microsoft
    LinkedIn migriert gesamte Infrastruktur in die Azure-Cloud

    Bereits einige Jahre sei eine Migration des sozialen Business-Netzwerks LinkedIn im Gespräch gewesen, sagt der Entwickler Mohak Shroff. Jetzt fängt das Unternehmen an, Dienste in die Azure-Cloud zu migrieren. Die Entscheidung sei nicht von dem Fakt beeinflusst gewesen, dass Microsoft LinkedIn gekauft habe.

  3. RadID: Facebook hilft Openstreetmap mit KI-Editor
    RadID
    Facebook hilft Openstreetmap mit KI-Editor

    Die Community von Openstreetmap bekommt Unterstützung durch ein KI-basiertes Werkzeug von Facebook. Dieses schlägt den Verlauf von Straßen und Wegen vor, die die Community dann verifizieren kann.


  1. 11:14

  2. 10:57

  3. 10:32

  4. 10:01

  5. 09:59

  6. 08:44

  7. 08:22

  8. 07:30