Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chromebook mit ARM im Test…

Kauft jemand überhaupt das Chromebook?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kauft jemand überhaupt das Chromebook?

    Autor: xxpeetxx 23.11.12 - 12:35

    Mich würde es mal Interessieren, wie viele sich das Chromebook zulegen wollen.

    Bei der Qualität und Verarbeitung sowie das noch nicht ausgereifte OS und dafür 200¤ ausgeben ne danke.

  2. Re: Kauft jemand überhaupt das Chromebook?

    Autor: Wahrheitssager 23.11.12 - 13:11

    unausgereift trifft es.
    Weder die Hardware (also Gehäuse) und co noch die Treiber für das Gerät scheinen einen brauchbaren Zustand erreicht zu haben.

  3. Re: Kauft jemand überhaupt das Chromebook?

    Autor: spYro 23.11.12 - 13:35

    Naja.
    Ich denke es werden Leute kaufen, die weder diesen Artikel, noch andere kritische Artikel im Internet gelesen haben.
    Also Leute, die in Läden gehen (Saturn u.s.w.) und dort nur einmal draufgucken und sagen "oh super, das nehm ich gleich mit".
    Auch bei Online-Shops wie Amazon werden es Leute kaufen, da nicht jeder Käufer vorher die Kritiken andere Käufer durchliest.

    LG spYro

  4. Re: Kauft jemand überhaupt das Chromebook?

    Autor: d1m1 23.11.12 - 14:07

    Also ich habe vor mir das C7 von Acer zu kaufen.
    Das OS gefällt mir eigentlich ganz gut, weil es so abgespeckt ist und nur das Nötigste bietet.

  5. Re: Kauft jemand überhaupt das Chromebook?

    Autor: Felix_Keyway 14.01.13 - 22:49

    Ich würde diesen Müll schlicht nicht kaufen, bin mit meinem PC (Windows 8 Pro) und Tablet (Surface, Windows RT) zufrieden. Die können wenigstens ohne permanente Internetverbindung genutzt werden.

    Mit so billiger Hardware und OS-Ausstattung wird das nie was...

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ADWEKO Consulting GmbH, deutschlandweit
  2. MSH Medien System Haus GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. T-Systems International GmbH, Darmstadt, Mülheim an der Ruhr, München, Saarbrücken, Berlin
  4. Gundlach Bau und Immobilien GmbH & Co. KG, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 370,99€
  2. 29,99€ (Bestpreis!)
  3. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Madden NFL 17 und NHL 17 für je 37,99€, UFC 2 für 19...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Funkchips: Apple klagt gegen Qualcomm
    Funkchips
    Apple klagt gegen Qualcomm

    Rund eine Milliarde US-Dollar will Apple von Qualcomm haben. Der Chiphersteller ärgert sich aber über Apple und hält das Geld zurück. Deshalb klagt Apple.

  2. Die Woche im Video: B/ow the Wh:st/e!
    Die Woche im Video
    B/ow the Wh:st/e!

    Golem.de-Wochenrückblick Ein Whistleblower begnadigt, einer länger im Exil - und ein Australier, der Aufmerksamkeit sucht. Dazu fröhliche Konsolenspieler mit neuem Nintendo-Spielzeug und aus Mozilla wird Moz://a. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  3. Verbraucherzentrale: O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen
    Verbraucherzentrale
    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

    Ob die Datenautomatik von O2 auch vor dem Bundesgerichtshof besteht, könnte bald entschieden werden. Das Oberlandesgericht München soll die Revision ausdrücklich zugelassen haben.


  1. 11:21

  2. 09:02

  3. 19:03

  4. 18:45

  5. 18:27

  6. 18:12

  7. 17:57

  8. 17:41