Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chromebook mit ARM im Test…

Wer viel unterwegs ist?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer viel unterwegs ist?

    Autor: Knarzi 23.11.12 - 12:33

    Wie kann das OS für Leute die viel Unterwegs sind eine Alternative sein, wenn das Ding sobald es kein Internet mehr hat, quasi tot ist?

  2. Re: Wer viel unterwegs ist?

    Autor: mackes 23.11.12 - 18:18

    Knarzi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kann das OS für Leute die viel Unterwegs sind eine Alternative sein,
    > wenn das Ding sobald es kein Internet mehr hat, quasi tot ist?

    Anderslautenden Meldungen zum Trotz gibt es a) auch eine 3g-Variante und b) einen durchaus funktionierenden offline-Modus. Auch wenn Golem das in seinem Test nicht herausgefunden hat, kann man neben Docs (was für meine Arbeit beispielsweise das wichtigste ist) tatsächlich viele weitere Apps offline nutzen.

  3. Re: Wer viel unterwegs ist?

    Autor: tingelchen 26.11.12 - 09:39

    Leider hat es eine Akku Laufzeit die unterirdisch ist. Da kann man sich auch gleich ein richtiges Laptop besorgen. Das macht dann auch nicht irgendwelche Eingaben von selbst, weil das Auto etwas humpelt. Zusätzlich kann man damit zu 100% voll funktionsfähig Offline arbeiten.

    Alternativ kauft man sich ein 10" Tablet mit Keyboard. Z.B. das Transformer oder Archos Gerät. Da hat man nicht nur eine lange Akkulaufzeit, sondern auch ein stabiles Gerät.


    Nein. Ein Gerät das sich beim kleinsten schnippser gleich verbiegt und Tasteneingaben vollführt ist als Alternative gänzlich unbrauchbar. Vor allem für runde 200¤.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. syncreon Deutschland GmbH, Bremen
  2. Sharp Electronics GmbH, Hamburg
  3. MÜNCHENSTIFT GmbH, München
  4. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Valerian, Kong: Skull Island, Jungle)
  2. 39,99€ mit Gutschein VFL6ESJY
  3. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis CPU 206,39€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Boeing und SpaceX: ISS bald ohne US-Astronauten?
    Boeing und SpaceX
    ISS bald ohne US-Astronauten?

    Wie kommen US-Astronauten künftig zur ISS? Flüge mit der russischen Sojus sind bis 2019 gesichert. Danach sollten SpaceX und Boeing übernehmen. Es ist aber zweifelhaft, ob sie rechtzeitig startbereit sind. Die US-Aufsichtsbehörde GAO hat bei einer Anhörung im US-Repräsentantenhaus gewarnt, die Präsenz der USA auf der ISS sei in Gefahr.

  2. E-Mail-Konto: 90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor
    E-Mail-Konto
    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

    Nach Angaben von Google nehmen nur sehr wenige Gmail-Nutzer die sichere Anmeldung mit einem zweiten Faktor in Anspruch. Auch Passwortmanager sind zumindest in den USA offenbar nicht weit verbreitet.

  3. USK: Nintendo Labo landet fast im Altpapier
    USK
    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

    Hightech sieht halt anders aus: Bei der für Jugendschutz zuständigen Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) wären die Vorabmuster von Nintendo Labo beinahe im Müll gelandet.


  1. 16:21

  2. 16:02

  3. 15:29

  4. 14:47

  5. 13:05

  6. 12:56

  7. 12:05

  8. 12:04