1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chromebook Spin 13 im…
  6. The…

Linux Notebooks

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Linux Notebooks

    Autor: LoudHoward 06.02.19 - 21:02

    Sorry aber ich kann es nicht mehr lesen. Richtige Unternehmen stellen ihr Intune so ein dass Updates eben nicht sofort ausgerollt werden. Ich arbeite für ein großes Unternehmen und die Maschinen laufen noch auf 1709 und bekommen nur Sicherheitsupdates. Es wird vorher getestet und dann ausgerollt. Ich glaube das sind alles nur irgend welche Hirnis unterwegs die mal zu Win 7 Zeiten nen Zertifikat gemacht haben und jetzt überfordert sind. Das ist immer diese ich spar 20 Euro wenn ich den Computer bei einer großen Elektrokette kaufe. Dann wird einfach irgend ne sch.... geschrieben weil bei einigen das Update Probleme macht dann kommen die Linux Sekten Anhänger installier mint oder Ubuntu. Mit libre office kann man alles machen und Gimp ist sowieso schon lange der Photoshop Killer. Deshalb kommt Linux auch seit Jahrzehnten nicht über die 2 Prozent Marke. Private Computer sind sowieso immer mit irgendwelchen Tools voll die angeblich irgendwie die telemetry abschaltet und sich dann wundern dass irgendwann nix läuft und schreien. Soll man sich eben für 5 Euro ne Enterprise Lizenz mieten und telemetry auf Security stellen oder sich mal mit Firewalls und whitelisting beschäftigen statt immer so ein Linux ist viel besser Kram zu propagieren. Erst heißt es Linux ist frei hat 1000 Windows Manager dann nimmt man den, den man toll findet fragt etwas im Forum: Ohja krüppel Distel versuchen toll auszusehen. Kauf dir neue bessere Hardware. Frei ist für mich was anderes. Ich kaufe was ich für richtig meine, schließe den Kram an und läuft oder geht zurück. Das ist Freiheit. Sich nicht bepöpeln lassen von möchte gern Linux benutzern bei denen das Mint ja so toll ist, das gehört auch zur Freiheit. Im übrigen bin ich Linux Admin, und einige Dienste in meinem Unternehmen laufen auf Linux. Aber privat auf gebastelt, Googlen und sich bepöpeln lassen muss ich nach Feierabend nicht haben.

    josef64 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sebastilahn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > quasides schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Windows vom Markt gefegt ?
    > >
    > > Wenn MS so weitermacht, fegt sich das bald selbst vom Markt
    >
    > Korrekt.
    > Folgendes liest sich für mich wie ein Windows Nachruf; zu dumm, dass dies
    > für viele noch Alltag ist:
    > derstandard.at

  2. Re: Linux Notebooks

    Autor: superdachs 06.02.19 - 21:07

    quasides schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows vom Markt gefegt ?
    > der war gut. Tablets udn Telefone nun in Dekstopmarktteilen zu messen ist
    > ja wohl doch verwegen.
    >
    > Das Android derzeit noch einen Linuxkernel verwendet ist zwar richtig
    > bedeutet jedoch nicht das dadurch der Marktanteil an linuxgeräten wirklich
    > steigen würde. In wirklichkeit ist im Linux Kerntema niemand wirklcih stolz
    > darauf.
    >
    > Die eigentlichen anwendungen laufen ja in der Android VM bei der Linux nur
    > wassträger spielt.
    > Auch damit wird wohl bald schluss sein. Zircon löst linux kernel ab dann
    > ist damit auch schon wieder schluss.
    >
    > Linux am Dekstopmarkt ist blos ein übler scherz. Nichteinmal die Basics
    > bekommt man bis heute hin, zb Support für Hybride GPUs auf Multimonitor.
    > Nvidia support? naa alles nix.
    > Man kann schon froh sein wenn endlich xwindows abgelöst wird - in 5-10
    > jahren.
    >
    > Brauchbare Produktive Applikationen unter linux? (Vim zähle ich mal nicht
    > dazu) Nur wenns webanwendungen sind.
    >
    > Sorry aber linux am desktop ist nur eingeschränkt brauchbar. Als
    > facebookmaschine und videoplayer OK. Aber schon beim ersten Brief wirds
    > grauslich. Und nein LibreOffice ist freilich kein ernstzunehmender MS
    > Office ersatz.

    https://i.imgur.com/Yq6QBZi.png

  3. Re: Linux Notebooks

    Autor: eidolon 06.02.19 - 21:48

    Typischer Nerddesktop.

  4. Re: Linux Notebooks

    Autor: eidolon 06.02.19 - 21:50

    Und Gimp unterstützt sämtliche Effekte und Einstellungen, die in aktuellen PSDs unterstützt werden? Interessant.

  5. Re: Linux Notebooks

    Autor: forenuser 06.02.19 - 22:05

    Regel 3: Wenn irgendetaws mit *nux nicht läuft wie gewünscht war es eine exotische Distribution.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  6. Re: Linux Notebooks

    Autor: superdachs 06.02.19 - 22:25

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Typischer Nerddesktop.
    Aber mit Nvidia+Intel Grafik (Optimus) mit drei Displays (ok das Notebookdisplay könnte man sogar noch mit nutzen, also vier) an Ports die zum Teil an der einen und zum Teil an der anderen Grafikkarte hängen. So viel zu das würde nicht funktionieren.

    Zu Gimp vs Photoshop: Klar hat Photoshop ein paar Klickiassistenten, die ein paar coole Effekte, für Leute die Photoshop gar nicht besitzen, herzaubern. Leute die ernsthaft Grafikkram machen nutzen die jedoch nicht. Alles andere kann auch Gimp.

    Zum Thema Word, Excel und Konsorten: Leute die Textverarbeitungen nutzen sollten das eigentlich gar nicht tun. Egal aus welchem Hause. Textverarbeitung ist aus der Idee geboren Menschen Fähigkeiten vorzugaukeln die sie nicht besitzen. Da geht es nicht um den Inhalt der Texte sondern um Typographie.
    Excel (und andere Tabellenkalkulationen) sind Werkzeuge die für Leute die , zum Beispiel, Buchhaltung oder Statistik, verstehen, geschaffen wurden. Benutzt werden sie aber von Leuten die keinen blassen Schimmer haben was sie da eigentlich tun.

    Kurzum: Wenn der Schwimmer nicht schnell genug ist, schiebt er es auf die Badehose.
    Arbeitet man WIRKLICH ERNSTHAFT mit solchen Tools, dann ist es völlig Wurst ob sie nun Word oder LibreOffice Writer, Photoshop oder Gimp, Lightroom oder Darktable heißen. Man weiß was man tut und dann kann man auch das Werkzeug benutzen.

  7. Re: Linux Notebooks

    Autor: BiGfReAk 06.02.19 - 22:35

    Danke für den Beitrag, das merke ich mir für die Zukunft
    Falls ich in Zukunft einen neuen Laptop kaufe, dann mit Linux also
    Denn Linux ist ja bekanntlich das Betriebssystem der Zukunft
    Und das schon seit 30 Jahren ;)

  8. Re: Linux Notebooks

    Autor: scroogie 06.02.19 - 23:00

    quasides schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die eigentlichen anwendungen laufen ja in der Android VM bei der Linux nur
    > wassträger spielt.
    > Auch damit wird wohl bald schluss sein. Zircon löst linux kernel ab dann
    > ist damit auch schon wieder schluss.

    Was soll das denn bedeuten? Linux ist dort genauso "Wasserträger" wie Windows bei 90% der Windows Anwendungen. Unter Windows laufen die Anwendungen auch in Java VMs, anderen Laufzeitumgebungen, oder sind in plattformunabhängigen Frameworks geschrieben (gerade durch den großen Erfolg der Macs). Was einen Linux Kernel nutzt ist auch Linux. STLinux auf Receivern ist auch Linux.

    Beim hasserfüllten Rest Deines Beitrags frage ich mich, was Linux Dir persönlich angetan haben muss? Was bewegt einen sonst dazu so einen Beitrag zu schreiben?
    Naja, niemand möchte irgendwem sein Betriebssystem wegnehmen, also ist doch alles gut.

  9. Re: Linux Notebooks

    Autor: Vollpfosten-Detektor 07.02.19 - 00:37

    Regel 4: ist die Distri doch nicht so exotisch, sondern Mainstream, ist jedes Problem _garantiert_ ein Fehler des dummen DAUs, der besser bei Window$ geblieben wäre...
    :-P

  10. Re: Linux Notebooks

    Autor: superdachs 07.02.19 - 10:34

    Vollpfosten-Detektor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Regel 4: ist die Distri doch nicht so exotisch, sondern Mainstream, ist
    > jedes Problem _garantiert_ ein Fehler des dummen DAUs, der besser bei
    > Window$ geblieben wäre...
    > :-P

    Das ist ja auch in den aller meisten Fällen so.

  11. Re: Linux Notebooks

    Autor: FreiGeistler 08.02.19 - 19:00

    LoudHoward schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry aber ich kann es nicht mehr lesen. Richtige Unternehmen stellen ihr
    > Intune so ein dass Updates eben nicht sofort ausgerollt werden. Ich arbeite
    > für ein großes Unternehmen und ...

    Richtige Unternehmen wie die KMU, die trotz deutlich weniger / Firma 2/3 des Arbeitsmarktes ausmachen?

    Der Rest von dir; ich sehe schon, der FUD der Firma die diesen Begriff geprägt hat, wirkt noch nach.

  12. Re: Linux Notebooks

    Autor: FreiGeistler 08.02.19 - 19:03

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Gimp unterstützt sämtliche Effekte und Einstellungen, die in aktuellen
    > PSDs unterstützt werden? Interessant.

    So viel ich weiss hat Gimp ein Plugin für PSD-Unterstützung. Schon seit vielen Jahren.

  13. Re: Linux Notebooks

    Autor: FreiGeistler 08.02.19 - 19:07

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Regel 3: Wenn irgendetaws mit *nux nicht läuft wie gewünscht war es eine
    > exotische Distribution.

    Ja weisst du, Debian Stable oder Arch Minimal haben einen anderen Fokus als Desktop Out of the Box mit Plug&Play und etc..

  14. Re: Linux Notebooks

    Autor: Anonymer Nutzer 12.02.19 - 08:27

    josef64 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Herr Redakteur,
    > es tut mir leid für Sie, wenn Sie sich beruflich mit Windows abquälen
    > müssen, was ich beruflich auch seit rund 30 Jahren musste. Seit rund 20
    > Jahren verwende ich privat Linux und jeder Tag bestätigt mir warum.

    Es gibt ja viele zeitraubende und für Außenstehende sehr sinnlose Hobbys. Meinen Glückwunsch, dass Du 30 Jahre mit Linux ausgehalten hast. Dabei hätte man in der Zeit so viele produktive Sachen machen können. Aber Hobbys sollen ja nicht produktiv sein.

  15. Re: Linux Notebooks

    Autor: MoodyMammoth 20.02.19 - 13:40

    nf1n1ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ip_toux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein Haufen geflame mehr nicht. Denn würdest du dich mit Linux
    > > auseinandersetzen wüsstest du dass man auch MsOffice unter Linux
    > problemlos
    > > nutzen kann.
    >
    > Sicher mit dem "problemlos"?

    Und selbst wenn, wenn ich die Wahl habe zwischen MSOffice oder LibreOffice, dann wähle ich LibreOffice :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d)
    ID Information und Dokumentation im Gesundheitswesen GmbH & Co. KG aA, Berlin, Bielefeld
  2. Junior IT System Engineer (m/w/d)
    rocon Rohrbach EDV-Consulting GmbH, Mainz
  3. Full Stack Java Entwickler (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Consultant IT-Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. 6,99€
  3. (u. a. Train Sim World 2 für 11,50€, Train Simulator 2021 für 8,99€)
  4. (u. a. Day One Edition PC für 39,99€, PS4/PS5/Xbox Series X für 49,99€, Collector's Edition...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de