Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chromebook Spin 13 im…

Was soll ich denn von SSD halten wenn 1TB etwas über 100 Euro kosten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll ich denn von SSD halten wenn 1TB etwas über 100 Euro kosten?

    Autor: renegade334 06.02.19 - 21:30

    Es ist komisch, Geräte anzuschauen, wenn ich auf erstbesten Onlineshop anschaue, was vernünftige m.2 SSDs überhaupt kosten:
    - Intel 660p - 2TB: 242 Euro
    - Samsung 860 EVO - 1TB: 162 Euro
    - Crucial MX500 - 1TB: 132 Euro

    Und wenn ich ein Chromebook anschaue: Es hat eine 128GB SSD. Eine WD Green G2 mit 120GB kostet 23,99 Euro!! Außerdem ist mir schleierhaft, wieso das Modell mit 64GB SSD überhaupt auf dem Markt kommt. Im Onlineshop der ersten Wahl finde ich keine SSD mit 64GB die billiger ist als die vorher erwähnte mit 120GB.

  2. Re: Was soll ich denn von SSD halten wenn 1TB etwas über 100 Euro kosten?

    Autor: superdachs 06.02.19 - 22:27

    Die WD Green kann ca 80MB/s schaufeln. Eine vernünftige SSD ca 3GB/s. Das macht sich deutlich bemerkbar.

    Man kann in einem Fiat Panda auch von München nach Hamburg fahren. In einem Porsche, bei gleichem Platzangebot, jedoch deutlich schneller. Klar, der kostet halt dann auch mehr.

  3. Re: Was soll ich denn von SSD halten wenn 1TB etwas über 100 Euro kosten?

    Autor: ML82 06.02.19 - 23:07

    https://www.notebookcheck.net/Acer-Chromebook-Spin-13-CP713-1W.310182.0.html

    "eMMC Flash", wird aufgelötet sein ...

    ganz schön kacke für son teueres gerät, finde ich, für abhilfe lohnt vielliecht stop in Shenzhen, die löten dort auch iphones auf 512 GiB auf der straße um ... ;-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.19 23:23 durch ML82.

  4. Re: Was soll ich denn von SSD halten wenn 1TB etwas über 100 Euro kosten?

    Autor: DY 08.02.19 - 07:06

    renegade334 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist komisch, Geräte anzuschauen, wenn ich auf erstbesten Onlineshop
    > anschaue, was vernünftige m.2 SSDs überhaupt kosten:
    > - Intel 660p - 2TB: 242 Euro
    > - Samsung 860 EVO - 1TB: 162 Euro
    > - Crucial MX500 - 1TB: 132 Euro
    >
    > Und wenn ich ein Chromebook anschaue: Es hat eine 128GB SSD. Eine WD Green
    > G2 mit 120GB kostet 23,99 Euro!! Außerdem ist mir schleierhaft, wieso das
    > Modell mit 64GB SSD überhaupt auf dem Markt kommt. Im Onlineshop der ersten
    > Wahl finde ich keine SSD mit 64GB die billiger ist als die vorher erwähnte
    > mit 120GB.

    Googles Geschäftsmodell bei Chromebooks ist, dass sie der Daten habhaft werden. Also müssen diese in die Cloud, auf der eingebauten SSD nützen diese Google wenig. Darum die kleinen Größen.
    Der preisliche Rahmen orientiert sich an MacBooks. Die sind ähnlich schlecht ausgestattet und kosten noch mehr.

  5. Re: Was soll ich denn von SSD halten wenn 1TB etwas über 100 Euro kosten?

    Autor: ML82 08.02.19 - 17:40

    und genau deshalb sind beide eher nichts für mich, denn verarschen kann ich mich auch gut ohne apples oder googles schrottbooks dafür einzuholen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. Universität Konstanz, Konstanz
  4. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

  1. Mythic Beasts: Launch des neuen Raspberry-Boards lief auf 18 Pi 4
    Mythic Beasts
    Launch des neuen Raspberry-Boards lief auf 18 Pi 4

    Viele Millionen Nutzer haben sich den Start des Raspberry Pi 4 auf der Webseite angeschaut. Die wird von einem Cluster aus eben diesen Bastelrechnern betrieben. Die Entwickler von Mythic Beasts bescheinigen eine um 2,5-fach gestiegene Leistung gegenüber dem Vorgängermodell.

  2. SpaceIL: Der Mond ist keine Herausforderung mehr
    SpaceIL
    Der Mond ist keine Herausforderung mehr

    Die Landung auf dem Mond hat zwar nicht geklappt, aber ein zweiter Versuch wäre langweilig: Die israelische Raumfahrtorganisation SpaceIL will ihr zweites Raumfahrzeug zu einem anderen Himmelskörper schicken. Welcher das sein wird, verrät sie noch nicht.

  3. 5. TKG-Änderungsgesetz: Bundesnetzagentur kann jede Funkzelle genau prüfen
    5. TKG-Änderungsgesetz
    Bundesnetzagentur kann jede Funkzelle genau prüfen

    Durch eine Änderung im Telekommunikationsgesetz werden hohe Zwangsgelder möglich, wenn Mobilfunk-Betreiber die Ausbauauflagen nicht erfüllen. In Ausnahmefällen kann künftig lokales Roaming angeordnet werden.


  1. 14:25

  2. 13:48

  3. 13:39

  4. 13:15

  5. 12:58

  6. 12:43

  7. 12:35

  8. 12:22