1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ChromeOS: Google zeigt…

Stadia

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stadia

    Autor: superdachs 15.10.19 - 17:47

    Ich bin schon sehr gespannt. Die Anzahl der bestätigten Spiele steigt ja auch zusehends. Wenn das in 4K und mit dem Controller zufriedenstellend läuft und dort zumindest die großen Spiele auch alle erscheinen dann motte ich den Daddelrechner ein.

  2. Re: Stadia

    Autor: derJimmy 15.10.19 - 18:50

    Pack ihn lieber nicht zu weit weg. Physik lässt sich nicht betrügen und Signallaufzeiten sind eben nunmal genau das. Ich kann mir gut vorstellen, dass es Titel gibt, bei denen 25ms Verzögerung wenig ausmachen - aber genauso auch das Gegenteil bei einigen Titeln. Stadia ist eine Nischenlösung für Gelegenheitsspieler, nicht eine Alternative zum Gaming-Rig. Ich persönlich freu mich drauf und werd es definitiv ausprobieren - aber ich hab da keine überhöhten Hoffnungen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.19 18:51 durch derJimmy.

  3. Re: Stadia

    Autor: Xiut 15.10.19 - 19:03

    derJimmy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pack ihn lieber nicht zu weit weg. Physik lässt sich nicht betrügen und
    > Signallaufzeiten sind eben nunmal genau das. Ich kann mir gut vorstellen,
    > dass es Titel gibt, bei denen 25ms Verzögerung wenig ausmachen - aber
    > genauso auch das Gegenteil bei einigen Titeln. Stadia ist eine
    > Nischenlösung für Gelegenheitsspieler, nicht eine Alternative zum
    > Gaming-Rig. Ich persönlich freu mich drauf und werd es definitiv
    > ausprobieren - aber ich hab da keine überhöhten Hoffnungen.

    Würde mich nicht wundern, wenn man die Latenz irgendwann mit KI angehen wird. Dass die KI dann in den ersten Stunden lernt, wie man in welchen Situationen reagiert und in bestimmten Situationen die Reaktion des Spieler vorhersehen kann und nicht auf sie Eingabe des Spielers warten muss, es sich für den Spieler aber dann so anfühlt, als würden seine Eingaben direkt umgesetzt werden.

    Einen großen Vorteil hätte Google Stadia dabei ja: Sie müssten die KI nicht anhand des übermittelten Bildes trainieren, sondern können sich die wichtigen Informationen schon gezielt von den Entwicklern geben lassen bzw. eine entsprechende Schnittstelle definieren.

  4. Re: Stadia

    Autor: derJimmy 15.10.19 - 19:21

    Das ist sogar GENAU das, was Google angekündigt hat. "negative Latenz" hatten sie das genannt. Aber es ist, wie es ist: Es bleibt ein Offset, das lediglich zur Kompensation benutzt wird, gerade bei schnellen Sachen halte ich das für wenig sinnvoll. Was, wenn die KI entscheidet, dass ich auf den Gegner schießen will, anstatt meinen eigenen Kameraden anzuschießen? Logischer ist das, richtiger in dieser Situation nicht.

  5. Re: Stadia

    Autor: Micha_T 15.10.19 - 20:39

    Wieso sollte eine ki sich auf eine mögli hkeit eingrenzen. Ich denk mir das eher so.
    Ich steh mit meinem char an einer kreuzung, die ki berechnet das ich in alle rixhtungen laufen könnte und ruft nachdem ich mich entschieden habe die finale lösung aus einem puffer ab. Wieso sollte das nicht klappen?!

  6. Re: Stadia

    Autor: Mixermachine 15.10.19 - 20:41

    Das mit der KI muss ich zuerst sehen bevor ich es glaube...
    Was passiert, wenn ich z.B. etwas anderes mache als vorausgesagt wurde?
    Bekomme ich dann ein abgerissenes Bild (die Vorhersage war ja schon auf dem Weg zu mir)?

    Ich bin gespannt auf Stadia, richte mich aber darauf ein noch eine längere Zeit auf mein Ryzen 2600 und der GTX 980 zu spielen ^^.

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  7. Re: Stadia

    Autor: derJimmy 15.10.19 - 20:55

    Ich mach das andersherum: Ich werd noch Stadia abwarten, bevor ich meinen alten x5670 auf nen Ryzen update :)

  8. Re: Stadia

    Autor: Konphite 15.10.19 - 21:22

    derJimmy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stadia ist eine Nischenlösung für Gelegenheitsspieler, nicht eine Alternative zum Gaming-Rig.

    Du hast recht, es ist keine Alternative zum Gaming-PC. Aber wenn man sich den heutigen Gaming Markt anschaut dann ist auch richtig, dass der Gaming-PC die eigentliche Nischenlösung für "Hardcore Gamer ist". Gelegenheitsspieler und Casual Gamer brauchen den nicht, kaufen den aber oft mangels Alternativen. Diese Gruppe ist heute der größte Markt, so dass man da eigentlich nicht von eine Nische sprechen kann. Ansonsten hätte Google auch kein Interesse an diesem Markt.

  9. Re: Stadia

    Autor: sofries 15.10.19 - 21:56

    Ich kenne so viele Leute die mit extrem schlechter Ping spielen. Leute, die auf dem Fernseher einen falschen Modus einschalten und somit die Latenz extrem erhöhen. Leute die auf einem MacBook Air unter MacOS unangepasste Ports mit 20 FPS spielen.
    Die Spieler, die auf einem 144hz Screen in 1440p auf einer RTX 2080 Ti zocken sind eine Minderheit.
    Die meisten Spieler zocken auf einem älteren Mittelklasselaptop, einer 300¤ Konsole oder auf dem Smartphone. Ein Blick in die steam Statistiken zeigt eindeutig, dass highend Rechner eine kleine Nische sind’.

    Falls Stadia flüssig läuft und die Bildqualität besser ist als Mittel/hoch, dann wird es für einen Großteil der Zielgruppe eine starke Verbesserung zum jetzigen Zustand darstellen. Im laufe der Jahre kann Google dann dank immer mehr cloud Funktionen und großer Datensätze fürs machine learning Funktionen anbieten, die auf klassischen PCs sind möglich sein werden. Bessere AI, bessere Physik, intelligenteres AA, usw.
    Microsoft plant ja schon seit langer Zeit seine Azure Plattform gerade dafür zu nutzen, aber bisher ist noch bis auf ein paar kleinere Spielereien nichts rausgekommen. Bei stadia könnte es anders sein.

  10. Re: Stadia

    Autor: shoggothe 15.10.19 - 21:59

    25ms ist ein äußerst guter Ping in Multiplayer-Spielen. Wenn sie den hinbekommen, setzt sich das durch.

  11. Re: Stadia

    Autor: Keto 15.10.19 - 23:34

    Mixermachine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was passiert, wenn ich z.B. etwas anderes mache als vorausgesagt wurde?
    > Bekomme ich dann ein abgerissenes Bild (die Vorhersage war ja schon auf dem
    > Weg zu mir)?

    Das Frame wird mit Sicherheit erst gesendet, wenn der Input bestätigt wurde.Im schlimmsten Fall hast du dann eben den normalen Input lag.

  12. Re: Stadia

    Autor: AntiiHeld 16.10.19 - 00:29

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso sollte eine ki sich auf eine mögli hkeit eingrenzen. Ich denk mir
    > das eher so.
    > Ich steh mit meinem char an einer kreuzung, die ki berechnet das ich in
    > alle rixhtungen laufen könnte und ruft nachdem ich mich entschieden habe
    > die finale lösung aus einem puffer ab. Wieso sollte das nicht klappen?!


    Weil deine Entscheidung auch erst zum Server transportiert werden muss. ^^ Ist also egal ob man das live berechnet oder auf vorberechneten Daten zurückgreift.

    Ich würde es anders machen: Ich würde das ganze Spiel, die ganze Session so sehr "verlangsamen" das alle mit einen "simulierten Ping" spielen die dem Spieler entspricht der tatsächlich den schlechtesten Ping hat.

  13. Re: Stadia

    Autor: BlindSeer 16.10.19 - 07:28

    Nur für jene denen es unwichtig ist etwas zu besitzen. Denke aber auch eher, dass es sich für den "Serial Gamer" eher lohnt. Ein Casual Spieler kann auch warten bis ein Spiel 10¤ kostet, dem ist es nicht den "heißen Scheiß" zu spielen. Der "Serial Gamer", der im Monat drei 20h Spiele durch zockt kommt damit günstiger weg. Bei sowas wie Grim Dawn, Tales of... oder so wo man auch mal 100 - 200 Stunden reinstecken kann wird es wahrscheinlich teurer sein, je nach Sessionmöglichkeit und -länge.
    Wobei gerade im "Neuland" DE kommen da ja noch andere Probleme dazu. Selbst wenn ich es nutzen wollte könnte ich es nicht. In DE ist sowas wie der Xbox Game Pass IMHO sinnvoller, da man sich dort die Spiele runterläd und lokal spielen kann, ohne min. 30Mbit zu brauchen...

  14. Re: Stadia

    Autor: textless 16.10.19 - 09:10

    Aktuell läuft eine Beta-Test-Phase bei MS xCloud, und die User scheinen überwiegend begeistert zu sein.

    Es wird ein spannendes Rennen zwischen Stadia und xCloud, wobei Google (mMn) bislang das bessere Marketing macht.

  15. Re: Stadia

    Autor: dEEkAy 16.10.19 - 09:20

    AntiiHeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Micha_T schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso sollte eine ki sich auf eine mögli hkeit eingrenzen. Ich denk mir
    > > das eher so.
    > > Ich steh mit meinem char an einer kreuzung, die ki berechnet das ich in
    > > alle rixhtungen laufen könnte und ruft nachdem ich mich entschieden habe
    > > die finale lösung aus einem puffer ab. Wieso sollte das nicht
    > klappen?!
    >
    > Weil deine Entscheidung auch erst zum Server transportiert werden muss. ^^
    > Ist also egal ob man das live berechnet oder auf vorberechneten Daten
    > zurückgreift.
    >
    > Ich würde es anders machen: Ich würde das ganze Spiel, die ganze Session so
    > sehr "verlangsamen" das alle mit einen "simulierten Ping" spielen die dem
    > Spieler entspricht der tatsächlich den schlechtesten Ping hat.


    Nein, das ist nämlich grausam.

    Super Kirby Clash für die Switch macht sowas. Wenn man einen Host beim Onlinespielen erwischt hat, der per Rauchzeichen ins Internet geht, dann läuft das Spiel in Zeitlupe und ist quasi unspielbar.

    Warum sollten die mit der guten Anbindung unter denen mit schlechter Anbindung leiden?

  16. Re: Stadia

    Autor: okidoki 16.10.19 - 09:23

    Xiut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > derJimmy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----

    > Würde mich nicht wundern, wenn man die Latenz irgendwann mit KI angehen
    > wird. Dass die KI dann in den ersten Stunden lernt, wie man in welchen
    > Situationen reagiert und in bestimmten Situationen die Reaktion des Spieler
    > vorhersehen kann und nicht auf sie Eingabe des Spielers warten muss, es
    > sich für den Spieler aber dann so anfühlt, als würden seine Eingaben direkt
    > umgesetzt werden.

    Die Lösung heißt 5G Edge Computing. 5G sieht Edge Computing vor, d.h. Teile der Server-Anwendung laufen dann zum Teil in den Funkzellen. Das ist das was die Mobilfunkanbieter an 5G interessiert. Dafür kann man Geld von den Anbietern verlangen. Latenz: Sehr gering.

  17. Re: Stadia

    Autor: Luuumumba 16.10.19 - 09:32

    Nvidia hat seinen Dienst für Android freigegeben einfach die APK laden und testen.

  18. Re: Stadia

    Autor: wo.ist.der.käsetoast 16.10.19 - 09:55

    Xiut schrieb:

    >
    > Würde mich nicht wundern, wenn man die Latenz irgendwann mit KI angehen
    > wird. Dass die KI dann in den ersten Stunden lernt, wie man in welchen
    > Situationen reagiert und in bestimmten Situationen die Reaktion des Spieler
    > vorhersehen kann und nicht auf sie Eingabe des Spielers warten muss, es
    > sich für den Spieler aber dann so anfühlt, als würden seine Eingaben direkt
    > umgesetzt werden.
    >


    Ja nee ist klar :D
    Wovon träumst du sonst so?

    Die Probleme fangen da an, dass es technischer Unfug ist und hören bei kompetitiven Spielen noch lange nicht auf..

  19. Re: Stadia

    Autor: TonyR 16.10.19 - 10:08

    Google hat doch längst bestätigt, dass es bei der "negativen Latenz" keine KI gibt, die entscheidet, was man drücken wird.

    Stattdessen werden einfach alle möglichen Inputs vorgerendert und dann bei Druck auf eine Taste die entsprechende Szene rausgeschickt.

    Man spart sich also nicht die Latenz vom Server nach Hause sondern die paar Frames, die es dauert deine Eingabe zu verarbeiten.

    Dass manche immer Dinge behaupten, die schon längt widerlegt sind Oo
    (am besten das /r/Stadia folgen, wenn man mehr wissen möchte)

  20. Re: Stadia

    Autor: Oktavian 16.10.19 - 10:49

    > Du hast recht, es ist keine Alternative zum Gaming-PC. Aber wenn man sich
    > den heutigen Gaming Markt anschaut dann ist auch richtig, dass der
    > Gaming-PC die eigentliche Nischenlösung für "Hardcore Gamer ist".
    > Gelegenheitsspieler und Casual Gamer brauchen den nicht, kaufen den aber
    > oft mangels Alternativen.

    Genau zu der Gruppe zähle ich mich. Mit Konsolen konnte ich mich nie anfreunden, bin halt seit 30 Jahren Tastatur-Spieler. Der Controller ist klasse zum Fahren aber für alles andere nutze ich lieber Tasten und Maus.

    Dann möchte ich schöne Spiele, beeindruckende Bilder, gute Story. Ich möchte mich nicht hetzen, kein Interesse an Online-Elementen, für CS:GO und Co. bin ich einfach zu alt. Ich schau das mal auf Twitch, bin tief beeindruckt und weiß, dass das nichts für mich ist.

    Insofern interessieren mich 20 oder 30 ms mehr Lag auch nicht, merke ich wahrscheinlich nicht mal, wenn ich nicht bewusst drauf achte. Spiele stelle ich meist auf einfache bis mittlere Schwierigkeit. Mir geht es nicht um den Sport sondern um das interaktive Kino-Erlebnis.

    Zur Zeit habe ich nen ziemlich guten Gaming-PC mit teurer Grafik. Geld ist nicht so das Problem, es macht mir so einfach mehr Spaß. Wahrscheinlich hätte ein PC für die Hälfte auch funktioniert, aber was solls.

    Stadia wäre für mich interessant, weil ich mich um sowas wie PC-Aufrüstung nicht mehr kümmern muss. Es ist einfacher für mich und bietet trotzdem alles, was ich vom Spielerlebnis erwarte. Insofern werde ich mir das bestimmt mal anschauen in ein oder zwei Jahren. Dann ich mein PC auch nicht mehr top, bei Statia sind die Kinderkrankheiten raus, mein Pile of Shame ist etwas kleiner.

    > Diese Gruppe ist heute der größte Markt, so dass
    > man da eigentlich nicht von eine Nische sprechen kann. Ansonsten hätte
    > Google auch kein Interesse an diesem Markt.

    Eben, es sind eher die echten Hardcore-PC-Spieler, die eine eher überschaubare Gruppe bilden. Für die ist Stadia natürlich nichts, das kann ich absolut nachvollziehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.10.19 10:51 durch Oktavian.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Weiss Mobiltechnik GmbH, Rohrdorf
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. PROSIS GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Death Stranding PS4 für 39,99€ und PS4-Controller verschiedene Farben für 42...
  2. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  3. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  4. 91,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. Silent Hill (1999): Horror in den stillen Hügeln
    Silent Hill (1999)
    Horror in den stillen Hügeln

    Golem retro_ Nebel, Rost und Sirenen sind die Zutaten, mit denen sich Silent Hill von anderen Gruselspielen der ersten Playstation-Generation absetzt - und natürlich mit einer in Echtzeit berechneten Spielwelt. Wir haben einen Retro-Ausflug in das beschauliche Städtchen unternommen.

  2. TV-Streaming: Zattoo Premium verliert Aufnahmefunktion
    TV-Streaming
    Zattoo Premium verliert Aufnahmefunktion

    Der TV-Streaming-Dienst Zattoo überarbeitet seine Abomodelle. Premium-Kunden verlieren die Aufnahmefunktion, ohne dass es dafür eine Preissenkung gibt. Diese gibt es dafür beim Ultimate-Abo.

  3. Sandmarc: Anamorphe Linsen, Tele und Weitwinkel für das iPhone 11
    Sandmarc
    Anamorphe Linsen, Tele und Weitwinkel für das iPhone 11

    Der Zubehörhersteller Sandmarc hat mehrere Objektive für das iPhone 11 und das iPhone 11 Pro vorgestellt, welche die fotografischen Möglichkeiten verbessern sollen. Dazu gehören eine anamorphe Linse, ein Tele und ein Weitwinkel.


  1. 08:59

  2. 08:43

  3. 07:38

  4. 07:20

  5. 17:32

  6. 15:17

  7. 14:06

  8. 13:33