Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Clamcase Pro: Tastaturhülle…

iOS-Tastatursteuerung unbrauchbar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. iOS-Tastatursteuerung unbrauchbar

    Autor: regiedie1. 15.01.13 - 11:19

    Diese Idee sieht reizvoll aus, aber das nützt alles nichts, wenn sich iOS nicht gescheit per Tastatur bedienen lässt. Es lassen sich beispielsweise keine App-Icons per Pfeiltasten auswählen, es lässt sich nicht per Tab ins nächste Eingabefeld springen, es gibt kein Alt + Tab oder ähnliches, das den Task Switcher herholen würde, es lassen sich Apps nicht per Pfeiltasten scrollen... Das meiste davon funktioniert mit Android. Das soll kein Apple-Bashing sein, aber hier haben sie deutlich aufzuholen, eine Tastatur an einem iOS-Gerät nützt einem momentan tatsächlich nur für das wortwörtliche Schreiben, das System lässt sich damit nicht steuern und dauernd muss man wieder auf das Display grapschen.

  2. Re: iOS-Tastatursteuerung unbrauchbar

    Autor: Hösch 15.01.13 - 11:26

    regiedie1. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber hier haben sie deutlich aufzuholen

    Warum? Warum soll man eine Funktion puschen, die nicht vorgesehen ist?

  3. Re: iOS-Tastatursteuerung unbrauchbar

    Autor: dEEkAy 15.01.13 - 12:58

    Hösch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > regiedie1. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > aber hier haben sie deutlich aufzuholen
    >
    > Warum? Warum soll man eine Funktion puschen, die nicht vorgesehen ist?


    Wieso? Dein Vorposter hat doch Recht. Schön, ich kann in einer App rumtippen und schreiben. Möchte ich allerdings von dem einen Textfeld ins nächste kann ich weder die Maus noch die Tastatur dazu benutzen sondern muss dauernd auf das Tablet tatschen.
    Auf Dauer kann das schon ermüdend sein.

    Wenigstens rudimentäre Bedienung mit der Tastatur wäre doch wünschenswert.

  4. Re: iOS-Tastatursteuerung unbrauchbar

    Autor: cry88 15.01.13 - 13:45

    Hösch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum? Warum soll man eine Funktion puschen, die nicht vorgesehen ist?

    auch ios würd ein wenig entwicklung nicht schaden^^

  5. Re: iOS-Tastatursteuerung unbrauchbar

    Autor: Paykz0r 15.01.13 - 18:44

    nicht vorgesehn! :D

  6. Re: iOS-Tastatursteuerung unbrauchbar

    Autor: weezor 15.01.13 - 19:31

    Selbstverständlich lässt sich mit Tab ins nächste Eingabe Feld springen. Dinge wie cmd+c/ v/a, undo oder markieren mit shift+arrows funktionieren auch. Aktivierst du in den Einstellungen die Accessibility Features kannst du mit cmd+tab und cmd+shift+tab zwischen offenen Apps switchen, mit esc schließen, mit alt+arrows den Screen scrollen. Mit left+right kommst du in den Navigation Mode und kannst alle benutzbaren UI Elemente ansteuern und mit up+down aktivieren.

    Mal wieder alles nur heiße Luft also.
    Bei Android bin ich nicht auf dem laufenden, aber was die alternative Bedienung angeht, besonders für Blinde und Sehschwache, ist iOS niemandem nachstehend.

  7. Re: iOS-Tastatursteuerung unbrauchbar

    Autor: jejo 15.01.13 - 21:34

    weezor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal wieder alles nur heiße Luft also.

    Das war nur Getrolle.

    > Bei Android bin ich nicht auf dem laufenden, aber was die alternative
    > Bedienung angeht, besonders für Blinde und Sehschwache, ist iOS niemandem
    > nachstehend.

    Leider ist das bei Android nicht so konsequent, insbesondere sind die meisten Anwendungen an den Accesibilityfeatures "vorbeiprogrammiert", z.B. durch Selbermalen von Controls (insbesondere bei 1:1-iOS-Konvertierungen, z.B. DB Navigator).

  8. Re: iOS-Tastatursteuerung unbrauchbar

    Autor: regiedie1. 16.01.13 - 20:35

    War kein Getrolle, das war mein Ernst. Na gut, dann weiß ich jetzt, dass es doch geht, aber Moment – warum muss ich als Nutzer, der nur eine Tastatur verbinden will, um besser zu arbeiten, mich mit den Bedienungshilfen auskennen? Ich habe nur ein iPhone und da funktioniert das übrigens nicht. Kein cmd + Tab-App-Switcher, kein Wechseln in das nächste Eingabefeld mit Tab, kein Navigationsmodus mit Pfeiltaste links + rechts usw. und keine Optionen dafür in den Bedienungshilfen und davon habe ich dann auf das iPad geschlossen (meiner Meinung nach eine sehr valide Denkweise, ist schließlich alles nur iOS). Bin wegen Jailbreak noch auf iOS 5.1.1, liegt es daran? Find ich schade, dass ich die Funktionen nicht auch auf dem iPhone nutzen kann, ich verbinde es öfter mal zum Schreiben mit der Tastatur.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. Deutsche Vermögensberatung AG, Aachen
  3. Voith Global Business Services EMEA GmbH, Heidenheim
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  3. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  2. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt
  3. AMDGPU AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47