Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Core i9-9980HK: Intel plant…

5Ghz? Wie lange, oder bzw. ob überhaupt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 5Ghz? Wie lange, oder bzw. ob überhaupt?

    Autor: Sharra 17.02.19 - 21:03

    Die Dinger brüten ja in den Desktop Varianten schon Eier in Nanosekunden zum ausgewachsenen Brathähnchen.
    Wenn die Dinger jetzt noch in der TDP extrem limitiert werden, wo sollen die denn dann bitte die 5Ghz jemals erreichen? Beim einschalten, damit mal für eine 1/10 Sekunde 5Ghz aufblinkt und dann nie wieder?

    Die Teile dürften doch die maximale Zeit im Throttle laufen, weil man entweder über die 45W hinaus gehen würde, oder die Kiste sowieso schon den Kohlegrill im Garten ersetzt hat.

    Mir fällt beim besten Willen derzeit kein Mobilgehäuse ein, das diese CPUs am Limit ertragen würde.

  2. Re: 5Ghz? Wie lange, oder bzw. ob überhaupt?

    Autor: superdachs 17.02.19 - 21:34

    Ach wenn man nicht unbedingt ein 14" hipster ultrabook usb-c Gehäuse nimmt geht das schon.
    Ich denke da an 17" Workstations oder Gaming Notebooks. Wobei bei letzterem 8 Kerne völlig sinnlos sind.

  3. Re: 5Ghz? Wie lange, oder bzw. ob überhaupt?

    Autor: Sharra 17.02.19 - 23:28

    4 Kerne für das Spiel, einer fürs System, einer für Discord, und 2 die das RGB-Geblinke ordentlich zum Feuertakt im Game koordinieren?

  4. Re: 5Ghz? Wie lange, oder bzw. ob überhaupt?

    Autor: Maximilian154 18.02.19 - 10:35

    8 Kerne sind durchaus ein Vorteil. Mittlerweile limitiert mein betagter i5 3570k @4,6GHz bei manchen Spielen, weshalb ich kaum FPS verliere, wenn ich die Auflösung auf 1440p oder 2160p erhöhe. Zumindest solange dann nicht wieder der verkrüppelte Speicher meiner GTX 970 Probleme macht. Vermutlich reichen heute 6 Kerne, aber mit der Zeit sind 8 Kerne - gerade auch wegen der Verbreitung mit Ryzen - die Zukunft.

  5. Re: 5Ghz? Wie lange, oder bzw. ob überhaupt?

    Autor: Sharra 18.02.19 - 11:02

    Mit der Zeit, sicherlich. Aber wenn man sich die durchschnittliche Lebensdauer eines mobilen Rechners anschaut, werden diese Kisten bereits irgendwo in Bangladesh entsorgt sein, bevor 8 Kerne Standard sind.

  6. Re: 5Ghz? Wie lange, oder bzw. ob überhaupt?

    Autor: Sarkastius 18.02.19 - 14:22

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach wenn man nicht unbedingt ein 14" hipster ultrabook usb-c Gehäuse nimmt
    > geht das schon.
    > Ich denke da an 17" Workstations oder Gaming Notebooks. Wobei bei letzterem
    > 8 Kerne völlig sinnlos sind.

    Wovon träumst du Nachts? Der 9900k hat unter Last seine 200 Watt Verbrauch. Kennst du die Apple Problematik? Da ist das größere Modell langsammer weil es noch schneller die termische Grenze erreicht. Ich habe hier nix von 7 oder 10 nm gelesen. Das ist einfach nur Marketinggelaber für Leute die überhaupt nicht nachdenken, oder von der Materie keinen Plan haben.

    Wie der Vorredner schon sagte. Im kalten Zustand eine Millisekunge 5GHz und danach throttling.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt, Kerpen
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  3. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart
  4. SCHOTT AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,19€
  2. 1,72€
  3. 50,99€
  4. (-75%) 3,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33