1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Corning: Gorilla Glass 6 soll…

Tolle Entwicklung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tolle Entwicklung

    Autor: Maximilian154 19.07.18 - 10:38

    Man merkt den Unterschied zwischen den verschiedenen Generationen deutlich. Erst der Sturz vom Moped auf den Asphalt hat mein Gorilla Glas 5 beschädigt, aber nicht so schlimm, als dass man das Glas tauschen müsste.
    Die Vorgänger sind deutlich früher gesprungen.

  2. Re: Tolle Entwicklung

    Autor: Kondratieff 19.07.18 - 10:43

    Maximilian154 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man merkt den Unterschied zwischen den verschiedenen Generationen deutlich.
    > Erst der Sturz vom Moped auf den Asphalt hat mein Gorilla Glas 5
    > beschädigt, aber nicht so schlimm, als dass man das Glas tauschen müsste.
    > Die Vorgänger sind deutlich früher gesprungen.

    Dafür bilde ich mir ein, dass frühere Versionen unempfindlicher gegenüber Kratzer waren. Wenn ich daran zurückdenke, was ich alles mit meinem 3GS anstellen konnte, ohne dass das Deckglas zerkratzt war und damit vergleiche, wie schnell mein 6S Kratzer bekommen hat...

  3. Re: Tolle Entwicklung

    Autor: LH 19.07.18 - 10:47

    Kondratieff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür bilde ich mir ein, dass frühere Versionen unempfindlicher gegenüber
    > Kratzer waren. Wenn ich daran zurückdenke, was ich alles mit meinem 3GS
    > anstellen konnte, ohne dass das Deckglas zerkratzt war und damit
    > vergleiche, wie schnell mein 6S Kratzer bekommen hat...

    Meine Erfahrungen sind genau anders herum. Die Geräte mit dem alten Glas sind wesentlich früher zerkratzt gewesen, dafür aber gegen Stürze fast unempfindlich gewesen.

  4. Re: Tolle Entwicklung

    Autor: Anonymer Nutzer 19.07.18 - 10:58

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kondratieff schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dafür bilde ich mir ein, dass frühere Versionen unempfindlicher
    > gegenüber
    > > Kratzer waren. Wenn ich daran zurückdenke, was ich alles mit meinem 3GS
    > > anstellen konnte, ohne dass das Deckglas zerkratzt war und damit
    > > vergleiche, wie schnell mein 6S Kratzer bekommen hat...
    >
    > Meine Erfahrungen sind genau anders herum. Die Geräte mit dem alten Glas
    > sind wesentlich früher zerkratzt gewesen, dafür aber gegen Stürze fast
    > unempfindlich gewesen.

    Wird wohl viel "Einbildung" dabei sein, bzw. denke ich persönlich, dass es maßgeblich auch von der Konstruktion des Smartphones und der genauen "Einfassung" des Displayglases abhängt, wie schnell dieses bricht. Die Sony Xperia Z-Reihe war/ist in dieser Hinsicht katastrophal, bei den gebrauchten Geräten musste/muss man geradezu nach der Nadel im Heuhaufen suchen, um an ein Exemplar ohne Glasbruch zu gelangen. Ansonsten besaß ich nahezu ausschließlich Nokias (N8, 808, Lumia 1020) und aktuell ein Moto G4 - mit (sichtbaren) Kratzern hatte ich auch ohne Schutzfolie und Cover eigentlich noch nie ein Problem... allerdings ist das Display meines Firmen-iPhones tatsächlich sichtbar verkratzt.

    Möglicherweise stellt "Gorilla-Glas XYZ" nur einen Marketing Begriff dar und die Hersteller können in Wirklichkeit je nach eigener Prioritätensetzung Glas mit leicht unterschiedlichen Eigenschaften bestellen?

  5. Re: Tolle Entwicklung

    Autor: deserr 19.07.18 - 22:55

    Ich hab hier noch ein Galaxy S2 liegen, vom Display her noch echt gut, ein paar Kratzer klar, aber keine Risse. Und das Teil ist schon ausm ersten Stock vom Balkon gefallen, erst auf die Balkonfliesen, dann gerutscht und ab runter in den Hof auf Beton, der Akkudeckel war offen und der Akku draußen. Hab das Ding wieder eingesetzt und alles läuft. Da muss man aber auch sagen, dass der Rand vorne leicht höher ist, als das Glas, meiner Meinung nach das Sinnvollste überhaupt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    P&I Personal & Informatik AG, Wiesbaden
  2. Chief Product Owner Customer Happiness lexoffice (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg
  3. Lead Consultant (m/w/d) SAP SCM
    Witzenmann GmbH, Pforzheim
  4. Fachgruppenleitung Informations- und Kommunikationstechnologien (w/m/d)
    Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 424,99€
  2. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
DJI FPV im Test
Adrenalin und Adlerauge

Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Quadcopter DJI Air 2S mit großem Sensor für 5,4K-Videos erschienen
  2. DJI Drohnenhersteller plant offenbar Einstieg ins Autogeschäft
  3. Drohne DJI Air 2s soll mit 20 Megapixeln fliegend fotografieren

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner

  1. Xbox Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun

Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
Von Elke Wittich und Boris Mayer

  1. Breitscheidplatz-Attentat BKA beendet nach Online-Suche offenbar Analyse von Rufnummer
  2. Rechtsextreme Chats Innenminister löst SEK Frankfurt auf
  3. FBI und BKA Mit gefälschtem Messenger gegen das organisierte Verbrechen