1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CPU-Architektur: Darum ist…

Apple orientiert sich an Intel-CPUs ==> Apple setzt Intel-CPUs ein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple orientiert sich an Intel-CPUs ==> Apple setzt Intel-CPUs ein

    Autor: Anonymer Nutzer 01.04.14 - 14:57

    Mal sehen,
    ab wann Apple das Unternehmen Intel als Fertiger/Lieferant
    für iPads, STBs (aka Apple TV) o.ä. einsetzen wird.

    Wie immer spannend :-)

  2. Re: Apple orientiert sich an Intel-CPUs ==> Apple setzt Intel-CPUs ein

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 01.04.14 - 16:20

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal sehen,
    > ab wann Apple das Unternehmen Intel als Fertiger/Lieferant
    > für iPads, STBs (aka Apple TV) o.ä. einsetzen wird.

    Ggf. wird Intel die ARM-Chips fertigen, aber ziemlich sicher wird Apple nicht auf x86 switchen.

    > Wie immer spannend :-)

    Nein. Apple wechselte in Macs auf Intel, weil die komplette PowerPC-Welt nichts liefern konnte bzw. wollte, das in Apples Lineup passte (Motorola/Freescale zu sehr auf Embedded ausgerichtet, IBM entweder krasse Server oder Xbox 360).
    Der ARM-Markt ist viel zu lebendig. Es könnte ggf. sein, dass sich Apple irgendwann in den kommenden Jahren mal dazu entscheiden sollte, keine eigenen Chips mehr zu entwickeln, aber dann könnten sie auch einfach ARM-Chips von der Stange nehmen.

    Also keine Spannung, ob iPhones auf x86 wechseln…

  3. Re: Apple orientiert sich an Intel-CPUs ==> Apple setzt Intel-CPUs ein

    Autor: 486dx4-160 02.04.14 - 21:01

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cicero schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal sehen,
    > > ab wann Apple das Unternehmen Intel als Fertiger/Lieferant
    > > für iPads, STBs (aka Apple TV) o.ä. einsetzen wird.
    >
    > Ggf. wird Intel die ARM-Chips fertigen, aber ziemlich sicher wird Apple
    > nicht auf x86 switchen.
    >
    > > Wie immer spannend :-)
    >
    > Nein. Apple wechselte in Macs auf Intel, weil die komplette PowerPC-Welt
    > nichts liefern konnte bzw. wollte, das in Apples Lineup passte
    > (Motorola/Freescale zu sehr auf Embedded ausgerichtet, IBM entweder krasse
    > Server oder Xbox 360).
    > Der ARM-Markt ist viel zu lebendig. Es könnte ggf. sein, dass sich Apple
    > irgendwann in den kommenden Jahren mal dazu entscheiden sollte, keine
    > eigenen Chips mehr zu entwickeln, aber dann könnten sie auch einfach
    > ARM-Chips von der Stange nehmen.
    >
    > Also keine Spannung, ob iPhones auf x86 wechseln…

    Der Vorteil bei ARM ist doch gerade, dass jeder sich die SOCs mit CPU selber nach Bedarf bauen (lassen) kann. ARM-Chips "von der Stange" werden kaum eingesetzt eben weil es so einfach und billig ist sich das SOC inklusive CPU maßzuschneidern.
    Bei den Mengen die Apple verbaut wäre es schlicht Unfug ein SOC zu nehmen das nicht zu 100% passt.
    Angenommen Intel könnte zu ARM konkurrenzfähige x86-CPUs liefern und würde die in speziell für Apple angepassten SOCs einbauen, selbst dann würde durch den zusätzlichen Umweg über Intel Zeit und viel Geld für Apple verloren gehen und Wissen das man im Haus hat ungenutzt bleiben. Wenn schon aus irgendeinem Grund x86 dann kauft sich Apple bei AMD ein und entwickelt und produziert dann selbst. Das viele Geld muss schließlich auch raus.

  4. Re: Apple orientiert sich an Intel-CPUs ==> Apple setzt Intel-CPUs ein

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 03.04.14 - 02:33

    486dx4-160 schrieb:
    -----------------------------

    > Der Vorteil bei ARM ist doch gerade, dass jeder sich die SOCs mit CPU
    > selber nach Bedarf bauen (lassen) kann. ARM-Chips "von der Stange" werden
    > kaum eingesetzt eben weil es so einfach und billig ist sich das SOC
    > inklusive CPU maßzuschneidern.

    Snapdragons sind von der Stange und werden praktisch in jedem High-End-Smartphone eingesetzt (außer iPhones und internationalen Samsung-Geräten).

    > Bei den Mengen die Apple verbaut wäre es schlicht Unfug ein SOC zu nehmen
    > das nicht zu 100% passt.

    Aktuell ja. Trotzdem wahrscheinlicher als ein Wechsel vom iPhone auf Intels Atom…

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler bei Köln
  3. ABB AG, Mannheim (Home-Office möglich)
  4. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 15,99€
  2. 5€
  3. 27,99€
  4. (-79%) 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Ein Besuch im tschechischen Grünheide
Elektromobilität
Ein Besuch im tschechischen Grünheide

Der Autohersteller Hyundai fertigt einen Teil seiner Kona Elektros jetzt in der EU. Im tschechischen Nošovice rollen pro Jahr bis zu 35.000 Elektroautos vom Band - sollte es keine Corona-bedingten Unterbrechungen geben. Ein Werksbesuch.
Von Dirk Kunde

  1. Crossover-Elektroauto Model Y fährt effizienter als Model 3
  2. Wohnungseigentumsgesetz Regierung beschließt Anspruch auf private Ladestelle
  3. Plugin-Hybride BMW setzt Anreize für höhere Stromerquote

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams

Arduino: Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel
Arduino
Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Eine Visitenkarte aus Papier ist langweilig! Der Elektroniker Patrick Schlegel hat eine Platine als Karte - mit kreativen Funktionen.
Von Moritz Tremmel

  1. Thinktiny Mini-Spielekonsole sieht aus wie winziges Thinkpad

  1. Recht auf Vergessenwerden: Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google
    Recht auf Vergessenwerden
    Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google

    Im Streit um das sogenannte Recht auf Vergessenwerden hat das oberste Verwaltungsgericht in Frankreich ein altes Urteil gegen Google widerrufen.

  2. SpaceX: DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen
    SpaceX
    DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen

    Größere Frachter sollen mit größeren Raketen eine kleinere Raumstation versorgen, die weiter weg ist. SpaceX bekommt einen Teil eines 7-Milliarden-Dollar-Auftrags.

  3. Coronavirus: Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung
    Coronavirus
    Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung

    Insgesamt 800 Millionen US-Dollar stellt Google für Unternehmen und die WHO in Form von Fonds und Gutschriften für Werbeanzeigen zur Verfügung.


  1. 14:42

  2. 13:56

  3. 13:00

  4. 12:07

  5. 18:41

  6. 15:02

  7. 14:53

  8. 12:17