1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CPU-Architektur: Darum ist…
  6. Thema

Ich mag das

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ich mag das

    Autor: ger_brian 01.04.14 - 17:12

    Ohja natürlich, danke für den Hinweis :) hab das vorhin im Bus geschrieben.

  2. Re: Ich mag das

    Autor: badcop 01.04.14 - 17:19

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Siri: eine reine Software-Lösung, die sogar größtenteils auf Servern läuft
    > und weniger auf den Smartphones: Trotzdem exklusiv für das iPhone 4S
    > rausgekommen, damit es als Innovation zum 4S assoziiert wird.

    Autsch! Du hast offensichtlich keine Ahnung, deswegen helfe ich dir gerne:

    "Ein aktueller Bericht erklärt, weshalb die CPU des iPhone 4S so groß ist und warum Apple Siri nicht auf älteren Geräten anbieten will. An Bord des eingesetzten A5-Chips befindet sich ein integrierter Audio-Prozessor des Herstellers Audience, der für Siri Störgeräusche aus dem Mikrofon-Signal filtert."
    Hier gehts zur Weiterbildung:

    http://www.maclife.de/iphone-ipod/hardware/siri-a5-soc-des-iphone-4s-enthaelt-speziellen-audio-dsp

  3. Re: Ich mag das

    Autor: ffrhh 02.04.14 - 07:49

    > Mein iMac 2009 und mein iPad 2
    > laufen mit der neusten Software noch immer flüssig ohne das ich mir nur
    > ansatzweise über neue HW Gedanken machen müsste.

    Das ist Wunschdenken, nach dem Motto es darf nicht sein, was nicht sein darf.
    Das iPad2 hat ganz erhebliche Performance-Probleme unter iOS7, genauso wie das iPhone4 - gleiche Generation der Hardware. Man merkt ganz deutlich, dass hier die Leistung nicht mehr ausreicht, schon in der iOS Oberfläche beim Scrollen der Icons, vom Starten der Anwendungen rede ich noch nichtmal. Wenn Du nach dem Update 6.3 auf 7 beim direkten Vergleich das nicht bemerkt hast, dann weiß ich auch nicht. Ich habe daher nach 2 Tagen ein Downgrade auf meinem iPad2 gemacht. Und mir für iOS7 das iPad Air gekauft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.04.14 07:50 durch ffrhh.

  4. Re: Ich mag das

    Autor: ffrhh 02.04.14 - 07:53

    > Hier geht's nur um die CPUs. Deine iTunes-Downloads kannste dir sonstwo
    > hinstecken.

    Bei Intel vielleicht. Bei Apple ganz und gar nicht. Beides trägt dort zum Konzernumsatz bei. Selbst wenn man hier eine Quersubventionierung im Konzern vornehmen muss: ohne Hardware keine iTunes Verkäufe ;) Am Ende passt es, wie man an den Zahlen sieht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.04.14 07:54 durch ffrhh.

  5. Re: Ich mag das

    Autor: Ingwar 02.04.14 - 08:32

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ebenso, siehe Exynos CPUs, wenn auch weniger erfolgreich.

    Richtig, liegt wohl aber daran dass man Android und Closed Source schlecht kombinieren kann und entsprechend bei Custom Roms wie CM und co. durchaus schlechtere Laufzeiten mit dem gleichen Gerät hat, weil einfach die proprietären Treiber fehlen.

  6. Re: Ich mag das

    Autor: dabbes 02.04.14 - 09:52

    Nö glaub ich nicht.

    1. sind die Samsung High-End Geräte ja nun wirklich keine Schnäppchen.
    2. warum sollten die Hardware- /Herstellungskosten bei Samsung höher sein als bei Apple ?
    3. warum sollten die Entwicklungskosten bei Samsung höher sein als bei Apple ?

    Wie gesagt, bezogen auf die High-End-Modelle.
    Samsung grasst natürlich vom ultra-low-entry Gerät bis High-End alles ab, das verzerrt die Marge.

  7. Re: Ich mag das

    Autor: Crass Spektakel 02.04.14 - 13:47

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu Linux: Durchaus.
    > Zu Gimp: Na ja, nur als Poor-Man's solution.

    Du hälst Gimp nicht mehr für eine Poor-Man Solution wenn Du gesehen hast wie ein Gimp- und ein Photoshop-Profi an das gleiche Problem rangehen.

    Wenn Du Deine Aussage allerdings zu "kantige Power-Man Solution" änderst, ja das kann ich unterschreiben.

  8. Re: Ich mag das

    Autor: Sander Cohen 03.04.14 - 09:31

    Du vergisst, das Samsung-Produkte einen ziemlich hohen Wertverlust unterliegen. Die verlieren doch binnen weniger Monate die hälfte ihres Wertes. Bei Apple hingegen bleiben sie in der Regel das ganze Jahr über stabil.

  9. Re: Ich mag das

    Autor: Sander Cohen 03.04.14 - 09:33

    Ach, kommt schon hin! Freiwillig würde ich mit Gimp auch nicht arbeiten wollen! Da gibt es einfach deutlich bessere & benutzerfreundlichere Ansätze als diese unausgereifte Frickelsoftware...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Unterföhring
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  4. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Vergleichspreis 290€)
  2. 29,99€ + 4,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon)
  3. 29,99€ (Bestpreis mit Saturn)
  4. 44€ + 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 53...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Java: Nicht die Bohne veraltet
Java
Nicht die Bohne veraltet

Vor einem Vierteljahrhundert kam das erste Java Development Kit heraus. Relevant ist die Programmiersprache aber heute noch.
Von Boris Mayer

  1. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben
  2. JDK Java 14 experimentiert mit eigenem Paketwerkzeug
  3. Eclipse Foundation Java-EE-Nachfolger Jakarta EE 9 soll Mitte 2020 erscheinen

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display