1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crowdfunding: E-Ink-Uhr CST…

Und was ist die Wahrheit?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und was ist die Wahrheit?

    Autor: anjovis 23.06.15 - 16:03

    Fahren jetzt die beiden mit italienischen Sportwagen durch die Gegend und lachen sich die Hucke voll?

  2. Re: Und was ist die Wahrheit?

    Autor: Sharra 23.06.15 - 16:28

    Schöne, aber wohl komplett haltlose Unterstellung. Denn wenn, wäre das wohl Veruntreuung von Geldern. Das Geld wurde für die Entwicklung & Produktion der Uhr gesammelt, nicht um den Entwicklern Luxus zu ermöglichen. Natürlich haben die sich ein Gehalt gegönnt. Auch Crowdfunding-Entwickler müssen von etwas leben. Aber ich bin mir sicher, ihnen wäre es auch lieber gewesen, die Uhr wäre ein Erfolg geworden.

    So wie ich das lese, haben sie mit der Produktion auch angefangen, aber es funktioniert nicht wie geplant. Das heisst aber, das Geld steckt IM Projekt und in den eingekauften Materialien. Wie du da auf die Unterstellung der Veruntreuung oder gar Betrug kommst, erschließt sich mir nicht im geringsten. Ich kann daraus nur schlussfolgern, dass du es wohl so gemacht hättest. Schäm dich.

  3. Lies den Artikel und denk mal drüber nach

    Autor: dabbes 23.06.15 - 16:39

    das Geld wurde in die Produktion, die Maschinen usw. gesteckt.

    Bei physischen Produkten kann es halt zu vielen Problemen kommen, dass wurde bei dem Projekt anscheinend komplett unterschätzt.

  4. Re: Und was ist die Wahrheit?

    Autor: xabcd 23.06.15 - 16:59

    Die Wahrheit ist, dass die Leute eine Idee hatten, sie versucht haben sie versucht umzusetzen und gescheitert sind. Verstehe nicht warum da auf einmal solche Unterstellungen zustande kommen. Und da wundert es einen, dass wir hier kein nennenswertes Pendant zum Silicon-Valley haben und uns immer über die bösen Amis aufregen.

  5. Re: Und was ist die Wahrheit?

    Autor: Maturion 23.06.15 - 17:13

    xabcd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Wahrheit ist, dass die Leute eine Idee hatten, sie versucht haben sie
    > versucht umzusetzen und gescheitert sind. Verstehe nicht warum da auf
    > einmal solche Unterstellungen zustande kommen. Und da wundert es einen,
    > dass wir hier kein nennenswertes Pendant zum Silicon-Valley haben und uns
    > immer über die bösen Amis aufregen.

    Das ist halt leider das Typische am Internet. Da treten viele Leute einfach nochmal verbal nach, setzen einen Shitstorm in Gang, etc. Ohne groß Nachzudenken. Hauptsache man ist selbst nicht das Opfer.

  6. Re: Und was ist die Wahrheit?

    Autor: igor37 23.06.15 - 17:37

    Wieso sollte er sich schämen, sich ein reales Szenario vorzustellen? Was er beschrieben hat, ist schon einmal passiert bei einem Kickstarter-Projekt, eine Woche nach der Finanzierung war der Projektleiter weg vom Fenster.

  7. Re: Und was ist die Wahrheit?

    Autor: humpfor 23.06.15 - 17:41

    Ich habe bei dem Projekt mitgemacht.

    Aber im Gegensatz zu zB Wooden Origami Lamp, hat CST doch öfters Updates rausgehauen. Der andere Typ hat irgendwann nicht mehr reagiert und alles war weg... (der Typ hat aber auch bei der CST mitgemacht, also Backer).


    Auf die CST habe ich mich eigentlich gefreut und auf die Lampe noch mehr.. Schade drum. Wobei ich bei CST schon gegen die neue Ladestation war.. Habe den Sinn nie verstanden, warum man das Design inmitten vom Prozess ändern muss.

  8. Re: Und was ist die Wahrheit?

    Autor: xabcd 23.06.15 - 17:47

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso sollte er sich schämen, sich ein reales Szenario vorzustellen? Was er
    > beschrieben hat, ist schon einmal passiert bei einem Kickstarter-Projekt,
    > eine Woche nach der Finanzierung war der Projektleiter weg vom Fenster.


    Habe nirgendwo geschrieben, dass er/sie sich schämen soll. Bin ja nicht seine/ihre Mutter. Mir geht nur diese ständige pessimistische Mentalität auf den Keks. Und da das hier nicht irgendein Bild.de-Forum ist sondern eine Seite, die durchaus von Leuten besucht wird, die selber Start-Ups (im IT-, Technik-bereich) gründen/gründen wollen, oder Ideen haben, kann ich diese Kritik doch hier anbringen.

  9. Re: Und was ist die Wahrheit?

    Autor: Mauw 23.06.15 - 17:54

    Aber die Frage ist berechtigt. Mir kam beim Lesen des Artikels nämlich auch die Frage. Jetzt nicht im Bezug auf das Projekt, sondern generell. Dass so ein Projekt in die Hose gehen kann ist völlig Ok und ja auch die Idee dahinter. Der einzelne kleine Investor wird sich zwar darüber ärgern, aber daran nicht finanziell zu Grunde gehen. Und genau da sehe ich das Problem. Wem ist ein gescheitertest Kickstarterprojekt Rechenschaft schuldig? Ein großes Unternehmen muss sich gegenüber den Aktionären bzw. den Investoren rechtfertigen. Ich habe aber ehrlich gesagt noch nie davon gehört, dass ein Kickstarterprojekt am Ende seine Finanzen offenlegen und nachweisen muss, was mit dem Geld passiert ist. Fände ich persönlich nämlich richtig so. Kennt sich da wer aus? Würde mich wirklich mal interessieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.06.15 17:55 durch Mauw.

  10. Re: Und was ist die Wahrheit?

    Autor: sre 23.06.15 - 18:00

    Ich denke es ist ein ganz klassisches Insolvenzverfahren. Das Unternehmen wird liquidiert und mit dem was dann übrig bleibt werden die Gläubiger bezahlt (soweit möglich; auch Backer sind Gläubiger).

  11. Re: Und was ist die Wahrheit?

    Autor: hyperlord 23.06.15 - 18:02

    Nach eigener Aussage arbeiten beide Projektgründer derzeit als Angestellte und tragen z.B. die Reisekosten aus eigener Tasche.
    Klar, dass ist deren eigene Aussage und muss nicht stimmen - aber soweit ich das sehe, gibt es hier nicht den Hauch eines Verdachts, dass das nicht stimmen könnte. Stattdessen wird mit Klischees hantiert und einfach haltlose Behauptungen in den Raum gestellt.

  12. Re: Und was ist die Wahrheit?

    Autor: Hotohori 23.06.15 - 18:04

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso sollte er sich schämen, sich ein reales Szenario vorzustellen? Was er
    > beschrieben hat, ist schon einmal passiert bei einem Kickstarter-Projekt,
    > eine Woche nach der Finanzierung war der Projektleiter weg vom Fenster.

    Schwarze Schafe gibt es leider eben überall.

  13. Re: Und was ist die Wahrheit?

    Autor: theFiend 23.06.15 - 18:24

    Mauw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe aber ehrlich gesagt noch nie davon gehört, dass ein
    > Kickstarterprojekt am Ende seine Finanzen offenlegen und nachweisen muss,
    > was mit dem Geld passiert ist. Fände ich persönlich nämlich richtig so.
    > Kennt sich da wer aus? Würde mich wirklich mal interessieren.

    Das sind ja nicht irgendwelche Privatleute, sondern angemeldete Unternehmen. Insofern müssen die nach jeweiligem Landesrecht Insolvenz anmelden und sich im Zuge dessen verantworten. Wie aber auch hier in Deutschland müssen die entsprechenden Geschäftszahlen nur einem kleinen Kreis gegenüber "rechtfertigt" werden. Sind schließlich keine Aktiengesellschaften.

  14. Re: Und was ist die Wahrheit?

    Autor: ploedman 23.06.15 - 20:39

    Im Februar meinten sie, das sie einige Uhren demnächst verschicken werden:

    https://www.kickstarter.com/projects/1655017763/cst-01-the-worlds-thinnest-watch/posts/1126104

  15. Re: Und was ist die Wahrheit?

    Autor: packansack 23.06.15 - 22:05

    humpfor schrieb:

    > Aber im Gegensatz zu zB Wooden Origami Lamp, hat CST doch öfters Updates
    > rausgehauen. Der andere Typ hat irgendwann nicht mehr reagiert und alles
    > war weg... (der Typ hat aber auch bei der CST mitgemacht, also Backer).

    heissen die beiden zufaellig EvilDragon und Craig :D

  16. Re: Und was ist die Wahrheit?

    Autor: exxo 24.06.15 - 07:19

    sre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke es ist ein ganz klassisches Insolvenzverfahren. Das Unternehmen
    > wird liquidiert und mit dem was dann übrig bleibt werden die Gläubiger
    > bezahlt (soweit möglich; auch Backer sind Gläubiger).


    Achtung das klassische Insolvenzrecht in den USA sieht nicht vor das die Gläubiger Ihr Geld zurück bekommen sondern ihre schulden los werden und weiter operieren.

  17. Re: Und was ist die Wahrheit?

    Autor: Anonymer Nutzer 24.06.15 - 11:01

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schöne, aber wohl komplett haltlose Unterstellung. Denn wenn, wäre das wohl
    > Veruntreuung von Geldern. Das Geld wurde für die Entwicklung & Produktion
    > der Uhr gesammelt, nicht um den Entwicklern Luxus zu ermöglichen. Natürlich
    > haben die sich ein Gehalt gegönnt.

    Womit du deine Argumentation komplett auf den Kopf stellst. Es ist ein beliebtes Konzept, eine Idee zu verkaufen, um das Geld dann via Gehälter in die eigene Tasche fließen zu lassen. Da kannst du gar nichts machen. Und ich bin mir sicher, dass sie sich gegenüber nicht kleinlich waren. Aber träum du mal weiter deinen romantisch naiven Traum.

  18. Re: Und was ist die Wahrheit?

    Autor: Anonymer Nutzer 24.06.15 - 11:03

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > igor37 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso sollte er sich schämen, sich ein reales Szenario vorzustellen? Was
    > er
    > > beschrieben hat, ist schon einmal passiert bei einem
    > Kickstarter-Projekt,
    > > eine Woche nach der Finanzierung war der Projektleiter weg vom Fenster.
    >
    > Schwarze Schafe gibt es leider eben überall.

    Kickstarter ist quasi der honey pot für schwarze Schafe.

  19. Re: Und was ist die Wahrheit?

    Autor: Anonymer Nutzer 24.06.15 - 11:14

    Maturion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xabcd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Wahrheit ist, dass die Leute eine Idee hatten, sie versucht haben
    > sie
    > > versucht umzusetzen und gescheitert sind. Verstehe nicht warum da auf
    > > einmal solche Unterstellungen zustande kommen. Und da wundert es einen,
    > > dass wir hier kein nennenswertes Pendant zum Silicon-Valley haben und
    > uns
    > > immer über die bösen Amis aufregen.
    >
    > Das ist halt leider das Typische am Internet. Da treten viele Leute einfach
    > nochmal verbal nach, setzen einen Shitstorm in Gang, etc. Ohne groß
    > Nachzudenken. Hauptsache man ist selbst nicht das Opfer.

    Wer ist denn hier Opfer? Die Macher wohl kaum. Wie einige jetzt die Tatsachen verdrehen. DAS ist Internet.

  20. Re: Und was ist die Wahrheit?

    Autor: Sharra 24.06.15 - 12:09

    Es ist ein gewaltiger Unterschied, ob man 2 Jahre etwas entwickelt, und auch mit der Produktion beginnt, und sich derweil natürlich ein Gehalt zahlt, oder ob man das Geld kassiert, und dann damit abhaut.

    Aber sieh du mal weiter immer das Schlechte im Menschen. Spricht nicht sehr für deine eigene Einstellung.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GmbH & Co. KG, Köln
  2. MEHRKANAL GmbH, Essen
  3. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  4. Netze BW GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 96,51€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer