Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. CS100 bei Swiss: Bombardier macht Boeing und Airbus Konkurrenz

Business-Class in Europa und der Dreamliner

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Business-Class in Europa und der Dreamliner

    Autor: Der braune Lurch 17.06.16 - 21:40

    Man kann auf mindestens einem innereuropäischen Flug auch echte Business fliegen, je nachdem, wie man das betrachtet. LATAM fliegt mit dem Dreamliner Frankfurt - Madrid (und dann weiter nach Santiago, Chile) und die bieten auch echte Business Class für erträgliches Geld, die ich allerdings nie gebucht habe - für 2 Stunden, wenn ich eh nachts ankomme, ist es mir das nicht wert. Nachteil ist, dass man eben an den Nicht-Shengen Gates abfliegt und ankommt und dadurch etwas mehr Zeit am Flughafen braucht. Wenn man mehr als Handgepäck mitführt, ist das aber zumindest bei der Landung egal, da da der limitierend Faktor der Gepäckempfang ist.

    Davon abgesehen bevorzuge ich die 3-3-3-Konfiguration des Dreamliners, so wie ich sie dort kenne, definitiv Iberia auf der Strecke. Man hat dort wenigstens nach vorne Platz, die Sitze sind gemütlich und es ist ein Entertainment-System verbaut.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  2. Re: Business-Class in Europa und der Dreamliner

    Autor: Flasher 18.06.16 - 13:39

    Naja seien wir ehrlich - wer braucht schon die Business-Class in einem innereuropäischen Flug? Der einzige Vorteil ist am Flughafen: schnellere Abfertigung, Sicherheitskontrollen und Lounges. Der Flug selbst ist doch wumpe, da eh selten länger als 3 h

  3. Re: Business-Class in Europa und der Dreamliner

    Autor: kerberos 18.06.16 - 18:03

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja seien wir ehrlich - wer braucht schon die Business-Class in einem
    > innereuropäischen Flug? Der einzige Vorteil ist am Flughafen: schnellere
    > Abfertigung, Sicherheitskontrollen und Lounges. Der Flug selbst ist doch
    > wumpe, da eh selten länger als 3 h

    Das kann nur einer sagen, der sich nur in Europa bewegt ;-)

    Wer einen Langstreckenflug in der Business mit einem Zubringer-Flug innerhalb Europas bucht, der braucht diesen Zubringer auch in der Business, da dort andere Gepäckbestimmungen gelten. Außerdem gibt es für Business-Kunden Priority Boarding sowie Priority-Gepäckbehandlung.
    Das ist besonders wichtig, wenn die Umsteigezeiten kurz sind.

    Wer mal Business geflogen ist, wird sich nicht mehr in die Reihe der Economy-Passagiere einreihen wollen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Hines Immobilien GmbH, Berlin
  2. UX Gruppe, Gilching
  3. parcIT GmbH, Köln
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 75€
  2. 849€ statt 1.148€ (Bestpreis!)
  3. (heute u. a. ausgewählte ASUS- und LG-Angebote)
  4. (Total War Warhammer 2 für 23,99€, Battlefield 1 - Revolution Edition für 23,49€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


      Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
      Oneplus 6 im Test
      Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

      Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
      Ein Test von Tobias Költzsch

      1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
      2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

      1. Unitymedia-Vodafone: Bundesnetzagentur will TV-Kabelnetz regulieren
        Unitymedia-Vodafone
        Bundesnetzagentur will TV-Kabelnetz regulieren

        Wenn das geplante Zusammengehen von Unitymedia und Vodafone zustande kommt, will die Bundesnetzagentur eine Regulierung und Öffnung intensiv prüfen. Doch der Wettbewerbsdruck sei gut für den Glasfaserausbau.

      2. Raven Ridge: AMDs Athlon kehrt zurück
        Raven Ridge
        AMDs Athlon kehrt zurück

        Mit dem Athlon 200GE hat AMD einen neuen günstigen Prozessor mit integrierter Grafikeinheit im Portfolio. Der Zen-Chip wird gegen Intels Pentium-Modelle positioniert und ist mit 35 Watt ziemlich sparsam.

      3. Cambricon MLU100: Entwickler von Huaweis NPU bringt AI-Beschleuniger
        Cambricon MLU100
        Entwickler von Huaweis NPU bringt AI-Beschleuniger

        Nach der Integration im Kirin 970 für Huawei-Smartphones hat Cambricon mit dem MLU100 einen selbst entwickelten Beschleuniger für künstliche Intelligenz vorgestellt. Kunden wie Lenovo nutzen den Chip.


      1. 13:11

      2. 11:35

      3. 11:11

      4. 13:08

      5. 12:21

      6. 11:23

      7. 09:03

      8. 18:36