Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CS100 bei Swiss: Bombardier…

Business-Class in Europa und der Dreamliner

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Business-Class in Europa und der Dreamliner

    Autor: Der braune Lurch 17.06.16 - 21:40

    Man kann auf mindestens einem innereuropäischen Flug auch echte Business fliegen, je nachdem, wie man das betrachtet. LATAM fliegt mit dem Dreamliner Frankfurt - Madrid (und dann weiter nach Santiago, Chile) und die bieten auch echte Business Class für erträgliches Geld, die ich allerdings nie gebucht habe - für 2 Stunden, wenn ich eh nachts ankomme, ist es mir das nicht wert. Nachteil ist, dass man eben an den Nicht-Shengen Gates abfliegt und ankommt und dadurch etwas mehr Zeit am Flughafen braucht. Wenn man mehr als Handgepäck mitführt, ist das aber zumindest bei der Landung egal, da da der limitierend Faktor der Gepäckempfang ist.

    Davon abgesehen bevorzuge ich die 3-3-3-Konfiguration des Dreamliners, so wie ich sie dort kenne, definitiv Iberia auf der Strecke. Man hat dort wenigstens nach vorne Platz, die Sitze sind gemütlich und es ist ein Entertainment-System verbaut.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  2. Re: Business-Class in Europa und der Dreamliner

    Autor: Flasher 18.06.16 - 13:39

    Naja seien wir ehrlich - wer braucht schon die Business-Class in einem innereuropäischen Flug? Der einzige Vorteil ist am Flughafen: schnellere Abfertigung, Sicherheitskontrollen und Lounges. Der Flug selbst ist doch wumpe, da eh selten länger als 3 h

  3. Re: Business-Class in Europa und der Dreamliner

    Autor: kerberos 18.06.16 - 18:03

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja seien wir ehrlich - wer braucht schon die Business-Class in einem
    > innereuropäischen Flug? Der einzige Vorteil ist am Flughafen: schnellere
    > Abfertigung, Sicherheitskontrollen und Lounges. Der Flug selbst ist doch
    > wumpe, da eh selten länger als 3 h

    Das kann nur einer sagen, der sich nur in Europa bewegt ;-)

    Wer einen Langstreckenflug in der Business mit einem Zubringer-Flug innerhalb Europas bucht, der braucht diesen Zubringer auch in der Business, da dort andere Gepäckbestimmungen gelten. Außerdem gibt es für Business-Kunden Priority Boarding sowie Priority-Gepäckbehandlung.
    Das ist besonders wichtig, wenn die Umsteigezeiten kurz sind.

    Wer mal Business geflogen ist, wird sich nicht mehr in die Reihe der Economy-Passagiere einreihen wollen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg
  2. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  3. Robert Bosch GmbH, Wittlich
  4. d.velop AG, Gescher

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
    Shine 3
    Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

    Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    1. BVG: Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs
      BVG
      Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs

      Berliner Linienbusse werden über LTE Advanced mit WLAN angebunden. Der Fahrgast könne damit 100 und 150 MBit/s erwarten, meint die BVG.

    2. Europäischer Gerichtshof: Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten
      Europäischer Gerichtshof
      Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten

      Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum Filesharing ändert nichts. Es bestätigt nur die bisherige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs. Anschlussinhaber haben nach der grundrechtlich weiterhin besonders geschützten Familie keine näheren Nachforschungspflichten und müssen Angehörige nicht ausspionieren.

    3. Sicherheitslücke in Windows: Den Gast zum Admin machen
      Sicherheitslücke in Windows
      Den Gast zum Admin machen

      Eine Sicherheitslücke in Windows erlaubt, die Rechte von Nutzerkonten auszuweiten. Die Lücke ist seit zehn Monaten bekannt und wurde noch nicht geschlossen. Schadsoftware-Autoren dürften sich freuen.


    1. 19:03

    2. 18:40

    3. 17:44

    4. 17:29

    5. 17:17

    6. 17:00

    7. 17:00

    8. 16:48