Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CS100 bei Swiss: Bombardier…

Business-Class in Europa und der Dreamliner

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Business-Class in Europa und der Dreamliner

    Autor: Der braune Lurch 17.06.16 - 21:40

    Man kann auf mindestens einem innereuropäischen Flug auch echte Business fliegen, je nachdem, wie man das betrachtet. LATAM fliegt mit dem Dreamliner Frankfurt - Madrid (und dann weiter nach Santiago, Chile) und die bieten auch echte Business Class für erträgliches Geld, die ich allerdings nie gebucht habe - für 2 Stunden, wenn ich eh nachts ankomme, ist es mir das nicht wert. Nachteil ist, dass man eben an den Nicht-Shengen Gates abfliegt und ankommt und dadurch etwas mehr Zeit am Flughafen braucht. Wenn man mehr als Handgepäck mitführt, ist das aber zumindest bei der Landung egal, da da der limitierend Faktor der Gepäckempfang ist.

    Davon abgesehen bevorzuge ich die 3-3-3-Konfiguration des Dreamliners, so wie ich sie dort kenne, definitiv Iberia auf der Strecke. Man hat dort wenigstens nach vorne Platz, die Sitze sind gemütlich und es ist ein Entertainment-System verbaut.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  2. Re: Business-Class in Europa und der Dreamliner

    Autor: Flasher 18.06.16 - 13:39

    Naja seien wir ehrlich - wer braucht schon die Business-Class in einem innereuropäischen Flug? Der einzige Vorteil ist am Flughafen: schnellere Abfertigung, Sicherheitskontrollen und Lounges. Der Flug selbst ist doch wumpe, da eh selten länger als 3 h

  3. Re: Business-Class in Europa und der Dreamliner

    Autor: kerberos 18.06.16 - 18:03

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja seien wir ehrlich - wer braucht schon die Business-Class in einem
    > innereuropäischen Flug? Der einzige Vorteil ist am Flughafen: schnellere
    > Abfertigung, Sicherheitskontrollen und Lounges. Der Flug selbst ist doch
    > wumpe, da eh selten länger als 3 h

    Das kann nur einer sagen, der sich nur in Europa bewegt ;-)

    Wer einen Langstreckenflug in der Business mit einem Zubringer-Flug innerhalb Europas bucht, der braucht diesen Zubringer auch in der Business, da dort andere Gepäckbestimmungen gelten. Außerdem gibt es für Business-Kunden Priority Boarding sowie Priority-Gepäckbehandlung.
    Das ist besonders wichtig, wenn die Umsteigezeiten kurz sind.

    Wer mal Business geflogen ist, wird sich nicht mehr in die Reihe der Economy-Passagiere einreihen wollen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

  1. WD Black SN750: Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    WD Black SN750
    Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte

    Die WD Black SN750 ist eine verbesserte Version der bekannten WD Black 3D: Die Geschwindigkeit der NVMe-SSD steigt, die Kapazität wurde verdoppelt und ein Kühler verhindert frühes Drosseln bei langer Last.

  2. Konsolen-SoC: AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU
    Konsolen-SoC
    AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU

    Ein als Gonzalo entwickelter Chip für eine kommende Spielekonsole von wahrscheinlich Microsoft oder Sony basiert auf einem Zen-Octacore und nutzt eine Navi 10 genannte Grafikeinheit.

  3. Erneuerbare Energien: Neue Google-Rechenzentren werden mit Solarstrom betrieben
    Erneuerbare Energien
    Neue Google-Rechenzentren werden mit Solarstrom betrieben

    Google will in Zukunft alle Rechenzentren zu 100 Prozent mit Strom aus erneuerbaren Quellen betreiben. Für zwei neue Rechenzentren werden im Südosten der USA gerade zwei Solarkraftwerke gebaut.


  1. 15:51

  2. 15:08

  3. 14:30

  4. 14:05

  5. 13:19

  6. 12:29

  7. 12:02

  8. 11:45