1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cyanogenmod: Eigene Firma…

Installer ist ne gute Idee

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Installer ist ne gute Idee

    Autor: Realist_X 19.09.13 - 10:50

    Ich bin technisch nicht gerade unversiert, aber beim Installieren von CM nach irgendwelchen 'todsicheren' Anleitungen mit 3 verschiedenen Tools ausm Netz lief mir schonmal der ein oder andere Schweißtropfen über die Stirn – vor allem wenn das Gerät nach einem Schritt erstmal nicht so reagiert wie in der Anleitung ;)

  2. Re: Installer ist ne gute Idee

    Autor: Anonymer Nutzer 19.09.13 - 11:05

    Realist_X schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin technisch nicht gerade unversiert, aber beim Installieren von CM
    > nach irgendwelchen 'todsicheren' Anleitungen mit 3 verschiedenen Tools ausm
    > Netz lief mir schonmal der ein oder andere Schweißtropfen über die Stirn
    > – vor allem wenn das Gerät nach einem Schritt erstmal nicht so
    > reagiert wie in der Anleitung ;)

    Naja das eigentliche Problem ist das Ding zu rooten und den Bootloader drauf zu bekommen, danach ist das austauschen der Android-Versionen ziemlich simpel aber das "mulmige Gefühl" beim ersten Versuch kann ich nachempfinden. ;-)

  3. Re: Installer ist ne gute Idee

    Autor: elgooG 19.09.13 - 11:14

    lolig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Realist_X schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin technisch nicht gerade unversiert, aber beim Installieren von CM
    > > nach irgendwelchen 'todsicheren' Anleitungen mit 3 verschiedenen Tools
    > ausm
    > > Netz lief mir schonmal der ein oder andere Schweißtropfen über die Stirn
    > > – vor allem wenn das Gerät nach einem Schritt erstmal nicht so
    > > reagiert wie in der Anleitung ;)
    >
    > Naja das eigentliche Problem ist das Ding zu rooten und den Bootloader
    > drauf zu bekommen, danach ist das austauschen der Android-Versionen
    > ziemlich simpel aber das "mulmige Gefühl" beim ersten Versuch kann ich
    > nachempfinden. ;-)

    Ja, ROMs kann man einfach austauschen und auch bequem vorher sichern, falls CM doch nicht läuft und man zurück möchte. Das Austauschen der Recovery lässt sich nur mehr mit viel Aufwand rückgängig machen, aber das Rooten ist eindeutig der gefährlichste Moment bei dem jeder Hänger einen Mikro-Herzinfarkt auslöst.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  4. Re: Installer ist ne gute Idee

    Autor: UVzk 19.09.13 - 11:56

    Realist_X schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin technisch nicht gerade unversiert, aber beim Installieren von CM
    > nach irgendwelchen 'todsicheren' Anleitungen mit 3 verschiedenen Tools ausm
    > Netz lief mir schonmal der ein oder andere Schweißtropfen über die Stirn
    Was mich jedes mal erstaunt, wie viele inkompetente Leute da untechnische Anleitungen hinrotzen. Mit beliebig viel pseudo technischen Begriffen, die sie dann nichtmal definieren. Alles mit dem Vorwand das es "verständlich" sein soll und ohne dazuzuschreiben was da nun warum genau gemacht wird.

    Und besonders wie viele Leute sich in einem Forum als versiert ausgeben und dann den letzten misst aus einem Forum oder OneClickHoster downloaden und auf ihr Phone flashen. Einfacher kann man backdoors/trojaner ja nicht verteilen.

    unter http://wiki.cyanogenmod.org steht schon viel, doch für mein SGS2 war die Anleitung komplizierter und zerstörerischer als es sein muss.
    z.b wird dort vorgeschlagen das ClockworkMod Recovery zu flashen, also die kernel Partition auszutauschen. Das ist aber garnicht nötig, da man diesen einfach mit dem STOCK/Auslieferungszustand Recovery von der SD-Karte booten kann. Und so kann man mit CWM erstmal ein SystemBackup, also ein Backup aller wichtigen Partitionen, anlegen für den Ernstfall, das nurnoch das Recovery bootet oder man zurück möchte. Wie bei Windows Image, Acronis Image oder Time Machine



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.13 12:01 durch UVzk.

  5. Re: Installer ist ne gute Idee

    Autor: igor37 19.09.13 - 11:57

    Rooten ging bei mir gut(wenn man Schritt für Schritt genau befolgt, kann auch kaum was schiefgehen).
    Aber ich werde wohl nie den Moment vergessen, als ich eine neue Version drüberflashte und vergaß den Cache vorher zu leeren...das war eine schöne Boot-Loop.

  6. Re: Installer ist ne gute Idee

    Autor: Pwnie2012 19.09.13 - 14:44

    UVzk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Realist_X schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin technisch nicht gerade unversiert, aber beim Installieren von CM
    > > nach irgendwelchen 'todsicheren' Anleitungen mit 3 verschiedenen Tools
    > ausm
    > > Netz lief mir schonmal der ein oder andere Schweißtropfen über die Stirn
    > Was mich jedes mal erstaunt, wie viele inkompetente Leute da untechnische
    > Anleitungen hinrotzen. Mit beliebig viel pseudo technischen Begriffen, die
    > sie dann nichtmal definieren. Alles mit dem Vorwand das es "verständlich"
    > sein soll und ohne dazuzuschreiben was da nun warum genau gemacht wird.
    >
    > Und besonders wie viele Leute sich in einem Forum als versiert ausgeben und
    > dann den letzten misst aus einem Forum oder OneClickHoster downloaden und
    > auf ihr Phone flashen. Einfacher kann man backdoors/trojaner ja nicht
    > verteilen.
    >
    > unter wiki.cyanogenmod.org steht schon viel, doch für mein SGS2 war die
    > Anleitung komplizierter und zerstörerischer als es sein muss.
    > z.b wird dort vorgeschlagen das ClockworkMod Recovery zu flashen, also die
    > kernel Partition auszutauschen. Das ist aber garnicht nötig, da man diesen
    > einfach mit dem STOCK/Auslieferungszustand Recovery von der SD-Karte booten
    > kann. Und so kann man mit CWM erstmal ein SystemBackup, also ein Backup
    > aller wichtigen Partitionen, anlegen für den Ernstfall, das nurnoch das
    > Recovery bootet oder man zurück möchte. Wie bei Windows Image, Acronis
    > Image oder Time Machine

    mit dem flashen der recovery tauscht man aber die recoverypartition aus, nicht die kernel partition

  7. Re: Installer ist ne gute Idee

    Autor: Starbuckz 19.09.13 - 15:02

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rooten ging bei mir gut(wenn man Schritt für Schritt genau befolgt, kann
    > auch kaum was schiefgehen).
    > Aber ich werde wohl nie den Moment vergessen, als ich eine neue Version
    > drüberflashte und vergaß den Cache vorher zu leeren...das war eine schöne
    > Boot-Loop.


    Man brauch den Cache nicht vor dem flashen leeren.

  8. Re: Installer ist ne gute Idee

    Autor: Realist_X 19.09.13 - 15:16

    Die Tools braucht man ja nur zum rooten, geflasht wird davon nichts :)

  9. Re: Installer ist ne gute Idee

    Autor: K47S 19.09.13 - 15:17

    Starbuckz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > igor37 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Rooten ging bei mir gut(wenn man Schritt für Schritt genau befolgt, kann
    > > auch kaum was schiefgehen).
    > > Aber ich werde wohl nie den Moment vergessen, als ich eine neue Version
    > > drüberflashte und vergaß den Cache vorher zu leeren...das war eine
    > schöne
    > > Boot-Loop.
    >
    > Man brauch den Cache nicht vor dem flashen leeren.

    Kann man so nicht generalisieren.

    Beim Umstieg von z.B. Samsung ROM auf CM ist ein cache wipe schon sinnvoll.

  10. Re: Installer ist ne gute Idee

    Autor: ein-schreiberling2011 19.09.13 - 16:32

    Realist_X schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin technisch nicht gerade unversiert, aber beim Installieren von CM
    > nach irgendwelchen 'todsicheren' Anleitungen mit 3 verschiedenen Tools ausm
    > Netz lief mir schonmal der ein oder andere Schweißtropfen über die Stirn
    > – vor allem wenn das Gerät nach einem Schritt erstmal nicht so
    > reagiert wie in der Anleitung ;)

    Was mich eher hindert ist: Zu einem Gerät mit bestimmter CM Version findet man gefühlt mindestens 3 verschiedenen Anleitungen mit unterschiedlichen Angaben. Sowas kann schon verunsichern. ;-)

  11. Re: Installer ist ne gute Idee

    Autor: DerGoldeneReiter 19.09.13 - 17:25

    Ja, genau DAS stört mich auch!

  12. Re: Installer ist ne gute Idee

    Autor: igor37 19.09.13 - 20:55

    Starbuckz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > igor37 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Rooten ging bei mir gut(wenn man Schritt für Schritt genau befolgt, kann
    > > auch kaum was schiefgehen).
    > > Aber ich werde wohl nie den Moment vergessen, als ich eine neue Version
    > > drüberflashte und vergaß den Cache vorher zu leeren...das war eine
    > schöne
    > > Boot-Loop.
    >
    > Man brauch den Cache nicht vor dem flashen leeren.

    Das einzige Mal, als ich ihn nicht leerte hatte ich Probleme. Bis auf diesen Schritt habe ich mit der exakt gleichen Vorgehensweise bereits einige Male mein Galaxy S geflasht, bis auf diese Ausnahme hat immer alles funktioniert. Ohne habe ich also schlechtere Erfahrungen gemacht und es schadet ja nicht einmal zu wipen wenn man es nicht unbedingt braucht.
    Außerdem dachte ich immer, dass man das tun muss, weil das in jedem mir bekannten Guide erwähnt wird.

  13. Re: Installer ist ne gute Idee

    Autor: UVzk 20.09.13 - 19:11

    UVzk schrieb:
    > > unter wiki.cyanogenmod.org steht schon viel, doch für mein SGS2 war die
    > > Anleitung komplizierter und zerstörerischer als es sein muss.
    > > z.b wird dort vorgeschlagen das ClockworkMod Recovery zu flashen, also die kernel Partition auszutauschen. Das ist aber garnicht nötig, da man diesen einfach mit dem STOCK/Auslieferungszustand Recovery von der SD-Karte booten kann.

    Pwnie2012 schrieb:
    > mit dem flashen der recovery tauscht man aber die recoverypartition aus,
    > nicht die kernel partition

    @Pwnie2012: Unsinn, beschäftige dich bitte erst mit der Materie bevor du Foren spammst. Beim SGS2 wird mit dem original bootloader nur die kernel partition angesprungen. Und wer bootloader flasht ohne einen JTAG bedienen zu können ist ins Fettnäpfchen getappt. Wie gesagt, beim SGS2 und den meisten Samsungs mit externer sd sollte man das cwm recovery auch nur darauf ablegen und starten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden
  3. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg
  4. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€ (Release April 2021)
  2. 15,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück