Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Das iPad verträgt keine Sonne

In der prallen Sonne hat es 70° Grad Celsius

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In der prallen Sonne hat es 70° Grad Celsius

    Autor: titrat 06.04.10 - 13:15

    Ein Kollege hatte mal sein Notebook im besonnten Auto liegen lassen - danach waren einige Kunststoffteile verformt bis verflossen - es lief aber später noch.

    Und meine alte Athlon-CPU lief dauerhaft mit über 90° Celsius über Wochen hinweg - der Lüfter war ausgefallen.

    Einen Rechner in der prallen Sonne benutzen ist fast unmöglich, da muss der Schirm schon wenigstens 300 cd aufweisen, damit es Spaß macht.
    Oder ein transreflektives Display einsetzen ...

  2. Käse... nichts als Käse.

    Autor: CheesMaker 06.04.10 - 15:02

    Erstens passt schon mal die Überschrift nicht: "pralle Sonne" und dann schreibst Du was von "im Auto".

    Zweitens schmilzt kein Kunststoff im Auto so schnell, sonst wäre mehr als nur das Notebook im Eimer.

    Drittens: Das hat dein Athlon sicher nicht getan.

    Was Displays angeht... naja, ich spar mir nen Kommentar.

  3. Re: In der prallen Sonne hat es 70° Grad Celsius

    Autor: Und wenn ich in der Sauna lesen moechte 06.04.10 - 15:09

    Gutgut, im Auto wird es heiß. Dazu kann man einfach mal im Sommer seinen letzten Einkaufszettel unter der Windschutzscheibe liegen lassen. Das Ergebniss ist vor allem bei Thermopapier frappierend.

    Ansonsten müssen Alltagsgeräte das aushalten. Warum wohl kann Apple an sowas scheitern?

    UwiidSlm

  4. Re: In der prallen Sonne hat es 70° Grad Celsius

    Autor: IhrName9999 06.04.10 - 15:17

    > Und meine alte Athlon-CPU lief dauerhaft mit über 90° Celsius über Wochen
    > hinweg

    Keine 10 Sekunden. Ich würde eher von 5 ausgehen - im Besten Falle.
    Viele Temperatursensoren in Mainboards bzw. sogar den CPUs sind sehr, sehr ungenau (teilweise mit mehr als 10 Grad Abweichung, insbesonders in den heutigen Laptops/Notebooks) - bedingt durch die extreme Miniaturisierung und den Kostenaufwand für gute Hardware ... vermutlich lief dein Athlon bei 75 - 80°C, mehr ist wirklich nicht drin denn ab circa 80°C trägt ein Prozessor bereits dauerhaft Schäden davon, 70°C sind schon kritisch und 60°C sollten sofern möglich vermieden werden - bei 40°C fühlt sich ein Prozessor extrem wohl aber das ist meist nur mit Wasserkühlung zu erreichen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 06.04.10 15:22 durch IhrName9999.

  5. Re: In der prallen Sonne hat es 70° Grad Celsius

    Autor: mein name 123 06.04.10 - 15:38

    kindisch...

    hier mal fakten (libsensors output, linux, amd4850)
    CPU Temperature: +30.0°C (high = +60.0°C, crit = +95.0°C)

  6. Re: In der prallen Sonne hat es 70° Grad Celsius

    Autor: IhrName9999 06.04.10 - 16:22

    >kindisch

    Was denn?

    > CPU Temperature: +30.0°C

    Welche Hochleistungswasserkühlung hast du denn? Etwa eine Selbstgebaute? In diesem Fall würde ich ein Bild deines Aufbaus hiermit erfragen schliesslich brichst du damit so Einige Rekorde ...

    >(high = +60.0°C, crit = +95.0°C)

    Danke für die Nochmalige Bestätigung ... is zwar bei Fakten nicht notwendig aber ...

    Ich befürchte, hier wollte ein gewisser Jemand wieder mal nur seinen geistigen Müll abladen, wie man an den Anspielungen und dem Geblubber unter mehreren Decknamen sehen kann (wie immer) ;-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.04.10 16:25 durch IhrName9999.

  7. Re: In der prallen Sonne hat es 70° Grad Celsius

    Autor: Tantalus 06.04.10 - 16:36

    Solche "nackten" Zahlen sagen rein gar nichts aus, wenn die relevanten Rahmenbedinungen nicht bekannt sind. So z.B. das "freie" Gehäusevolumen, aktive oder passive Kühlung, Details zur verwendeten Kühlmethode, Gerätetyp u.ä.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  8. Re: In der prallen Sonne hat es 70° Grad Celsius

    Autor: Mike Minh 06.04.10 - 16:57

    Is doch klar, der Depp las Fahrenheit aus seiner US Software ab und merkte es nichtmal. 90°F = 32° C

  9. Re: In der prallen Sonne hat es 70° Grad Celsius

    Autor: IhrName9999 06.04.10 - 17:52

    http://mymascot.com/media/catalog/product/cache/1/image/882x700/5e06319eda06f020e43594a9c230972d/A/C/ACK_Charm_2.jpg

  10. Re: In der prallen Sonne hat es 70° Grad Celsius

    Autor: Hexcode 06.04.10 - 17:56

    IhrName9999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > CPU Temperature: +30.0°C
    >
    > Welche Hochleistungswasserkühlung hast du denn? Etwa eine Selbstgebaute? In
    > diesem Fall würde ich ein Bild deines Aufbaus hiermit erfragen schliesslich
    > brichst du damit so Einige Rekorde ...
    Sicher? Also mein Athlon X2 5000+ läuft mit Luftkühlung (Zalman 9500) auf ganz angenehmen 35 grad im idle...

  11. Re: In der prallen Sonne hat es 70° Grad Celsius

    Autor: gekko 06.04.10 - 18:02

    IhrName9999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >kindisch
    >
    > Was denn?
    >
    > > CPU Temperature: +30.0°C
    >
    > Welche Hochleistungswasserkühlung hast du denn? Etwa eine Selbstgebaute? In
    > diesem Fall würde ich ein Bild deines Aufbaus hiermit erfragen schliesslich
    > brichst du damit so Einige Rekorde ...
    >
    > >(high = +60.0°C, crit = +95.0°C)
    >
    > Danke für die Nochmalige Bestätigung ... is zwar bei Fakten nicht notwendig
    > aber ...
    >
    > Ich befürchte, hier wollte ein gewisser Jemand wieder mal nur seinen
    > geistigen Müll abladen, wie man an den Anspielungen und dem Geblubber unter
    > mehreren Decknamen sehen kann (wie immer) ;-)


    Stinknormaler, (Boxed)-Lüfter:

    http://img8.myimg.de/20100406175855bcd44.png

  12. Re: In der prallen Sonne hat es 70° Grad Celsius

    Autor: IhrName9999 06.04.10 - 18:36

    > Sicher?

    Ja, sehr sogar

    >Also mein Athlon X2 5000+ läuft mit Luftkühlung (Zalman 9500) auf
    > ganz angenehmen 35 grad im idle...

    Das kannste getrost als "falsch" hinnehmen. Is auch nich wirklich verwunderlich, viele Sensoren laufen völlig arbiträr - zumal Temperaturmessung eigentlich ein aufwendiger Prozess ist, schon bei simplen Pt100-Sensoren ist wahlweise das Ablesen aus einer sehr großen Tabelle oder ein relativ rechenintensives Ermitteln der Temperatur notwendig - Bei Pt1000 oder Anderen, Ähnlichen Derivaten ist gar ein eigener Prozessor und mitunter komplexe Elektronik zur mathematisch-messtechnischen Eliminierung von Umwelteinflüssen notwendig.

    Die in CPUs verbauten Sensoren sind praktisch immer von minderwertiger Qualität - nicht weil der Hersteller nichts Besseres verbauen will sondern weil einfach keine komplexe Logik in CPUs Platz findet - eine adäquate Lösung würde die DIE-Fläche meßbar erhöhen; nicht umsonst gibt es zusätzliche Sensoren für die CPU zu kaufen - das hat alles seinen Zweck ;-)

    Und wenn du es selbst überprüfen willst : verwende einfach mal verschiedene Tools, die die CPU-Temperatur anzeigen - mindestens Eines davon wird um 10°C vom Rest abweichen und das liegt nicht daran dass es schlecht programmiert ist



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 06.04.10 18:40 durch IhrName9999.

  13. Re: In der prallen Sonne hat es 70° Grad Celsius

    Autor: IhrName9999 06.04.10 - 18:44

    Gerade dort (!) ist eine derartige Temperatur mehr als unwahrscheinlich - Boxed-Kühler sind unabhängig vom Hersteller schon Jeher berühmt für eine eher mindere, aber dennoch Ausreichende Effektivität, mit etwas Glück hast du tatsächliche 45 statt 35°C in IDLE - was schon recht beeindruckend für Boxed wäre .... ich würde eher auf 48-50°C tippen



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.04.10 18:45 durch IhrName9999.

  14. Re: In der prallen Sonne hat es 70° Grad Celsius

    Autor: Gnampf 06.04.10 - 19:27

    Du schreibst Unfug und die ganzen Zahlen hast du dir selbst aus der Nase gezogen.

    Silizium-basierende Halbleiter sind bis knapp über 100°C problemlos einsetzbar. Ab etwa 110°C beginnt sich die Kristallstruktur temporär zu verändern, ab etwa 120°C sind die Veränderungen permanent - was den Defekt des Bauteils bedeutet.

    Es gibt im Bereich von Hochleistungsbauteilen eine ganze Reihe von Geräten, die genau in diesem Grenzbereich arbeiten.

    Recht populäres Beispiel sind schnelle Grafikkarten, die unter Last mit Kerntemperaturen um etwa 100°C aufwarten können, bevor sie gedrosselt werden.

    Sämtliche Richtwerte im Bereich von 80°C beinhalten bereits ein Sicherheitspolster um bei plötzlichem Kühlausfall dem Bauteil Maßnahmen zum Selbstschutz zu ermöglichen und haben auch eine Messtolereanz von etwa 10-15% schon eingerechnet.

  15. Re: In der prallen Sonne hat es 70° Grad Celsius

    Autor: nf1n1ty 06.04.10 - 19:43

    IhrName9999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade dort (!) ist eine derartige Temperatur mehr als unwahrscheinlich -
    > Boxed-Kühler sind unabhängig vom Hersteller schon Jeher berühmt für eine
    > eher mindere, aber dennoch Ausreichende Effektivität, mit etwas Glück hast
    > du tatsächliche 45 statt 35°C in IDLE - was schon recht beeindruckend für
    > Boxed wäre .... ich würde eher auf 48-50°C tippen

    Genial eigentlich:
    "schon jeher berühmt für eine eher mindere [...] Effektivität"

    Ist durchaus möglich dieser Wert.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  16. Re: In der prallen Sonne hat es 70° Grad Celsius

    Autor: Gnampf 06.04.10 - 19:51

    Alles gar keine Hexerei.

    Der 3800er SanDiego in meinem Home-Server war lt. Log-Dateien in den letzten Monaten nie über 35°C heiß, derzeit liegt er bei 28°C (also etwa 7°C über Raumtemperatur). Gehühlt wird der mit nem billigen aber effektiven AC64.

    Die im gleichen Rechner eingebaute, passiv gekühlte Radeon 4350 gamelt so bei 40°C rum - wenn sie was tun soll, sind schon mal 50°C drin.

  17. Re: In der prallen Sonne hat es 70° Grad Celsius

    Autor: Rama Lama 06.04.10 - 19:52

    Mike Minh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Is doch klar, der Depp las Fahrenheit aus seiner US Software ab und merkte
    > es nichtmal. 90°F = 32° C

    And now we separate the boys from the men...

    http://rma.asus.de/support/faq/faq115_Athlon_XP.htm

    -- schnipp ---- elektronische Schnittkante -- schnipp --
    Maximale Kerntemperatur (Die-Temperatur):
    Der dritte Buchstabe steht für die maximale Kerntemperatur des Prozessors.
    [...] Q - 100°
    -- schnapp ---- elektronische Schnittkante -- schnapp --

    Viel Spaß noch im Sandkasten..

  18. Re: In der prallen Sonne hat es 70° Grad Celsius

    Autor: IhrName9999 06.04.10 - 19:58

    > Ist durchaus möglich dieser Wert.

    Richtig. Mit ner (verdammt guten) Wasserkühlung oder sogar Kompressorkühlung (wobei es bei Letzterem in die Minusgrade geht wie man weiss)

  19. Re: In der prallen Sonne hat es 70° Grad Celsius

    Autor: IhrName9999 06.04.10 - 20:00

    > Der 3800er SanDiego in meinem Home-Server war lt. Log-Dateien in den
    > letzten Monaten nie über 35°C heiß, derzeit liegt er bei 28°C (also etwa
    > 7°C über Raumtemperatur).

    Kommt dir das nicht n bischen komisch vor? ;) Dieser Wert ist um recht genau 10°C verschoben - das ist übrigens ein weit verbreitetes Phänomen

  20. Re: In der prallen Sonne hat es 70° Grad Celsius

    Autor: IhrName9999 06.04.10 - 20:05

    Nette Info aber was willst du uns damit sagen? Dass du unter einer Profilneurose leidest und dich zwanghaft im Internet als "großer Mann" und als toller Hecht darstellen musst?

    Mag sein, deine Worte lassen das ja Vermuten ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. (-81%) 0,75€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

  1. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  2. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.

  3. Datenleck: Persönliche Daten von Ecuadors Bürgern ungeschützt im Netz
    Datenleck
    Persönliche Daten von Ecuadors Bürgern ungeschützt im Netz

    Detaillierte persönliche Informationen von Ecuadors Bürgern waren offen zugänglich im Internet. Insgesamt umfasste die Datenbank 20 Millionen Einträge, darunter auch der 2017 eingebürgerte Julian Assange.


  1. 17:40

  2. 16:08

  3. 15:27

  4. 13:40

  5. 13:24

  6. 13:17

  7. 12:34

  8. 12:02