1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Das iPad von innen - dank…

**FT** Jobs gibt nach! Heise-Forums-Leser designen iPad neu! **FT**

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. **FT** Jobs gibt nach! Heise-Forums-Leser designen iPad neu! **FT**

    Autor: Faketicker 05.04.10 - 21:17

    Von Heise geklaut:

    Steve Jobs hat nachdem er die vielen negativen Threads im Heise-Forum
    gelesen hat, heute nachgegeben und die ausgelieferten iPads allesamt
    zurückgerufen. Er hat alle Apple-Hasser aus dem Forum zu einer
    Design-Konferenz eingeladen und ihnen erlaubt, in gewissen Grenzen
    das iPad neu zu designen. Hier ist das Ergebnis in einer vorläufigen
    Design-Studie:
    http://farm5.static.flickr.com/4005/4490704013_34e8e15868_o.png

    Das Gerät wiegt nun 3,5kg, hat dafür aber einen austauschbaren Akku.
    Eine Errungenschaft von unglaublicher Wichtigkeit, die
    Begeisterungsstürme auslöste. Auf dem Gerät läuft das einzige
    Betriebssystem, auf das man sich als Kompromiss einigen konnte.
    Immerhin ist es Multitasking-fähig und es kann Flash (dies wurde als
    der wichtigste Design-Grundsatz schlechthin angesehen, denn Flash ist
    als proprietärer Industriestandard einfach verflucht wichtig!). Da in
    dem Gerät ein Intel Atom arbeitet, können aber auch andere
    Betriebssysteme installiert werden, wie z.B. eine spezielle
    iPad-Version von Ubuntu, die viele imposante und für den Endanwender
    äußerst nützliche Grafikeffekte in seiner Bedienoberfläche
    integrieren wird.

    Außerdem wird es einen neuen Package-Manager für das iPad geben, der
    das installieren von Applikationen fast so einfach machen wird wie es
    mit iTunes war. Wenn man eine Applikation installieren will, die
    andere Pakete (Perl, Python, etc.) benötigt, so werden diese dem
    Anwender vollautomatisch zur Installation vorgeschlagen, und er kann
    sie bequem durch eine Google-Suche im Internet finden und
    vollautomatisch manuell selbst herunterladen und installieren. Eine
    Revolution der Benutzerfreundlichkeit! Wofür braucht man da noch
    iTunes?

    Das Gerät hat auf der Unterseite vier USB-Ports, drei Mini-USB-Ports,
    zwei Firewire-Ports, Kartenleser für alle gängigen Karten, zwei
    DVI-Ports. Nicht im Bild sind die Ports auf der Oberseite: Zwei
    Kopfhörer-Anschlüsse, zwei Mikrofon-Anschlüsse, zwei S/PDIF-Ports,
    ein Komponentenausgang, zwei HDMI-Ports sowie Schieberegler für die
    Lautstärke, Helligkeit, Kontrast und Farbsättigung. Auf jeder Seite
    befinden sich zudem vier weitere USB-Ports und von Sennheiser
    produzierte Speaker für einen vollen Sound.

    Das Gerät kommt von Haus aus mit 64GB, WLAN, GSM/EDGE/UMTS/HSDPA,
    WiMAX und LTE. Der Intel Atom hat zwar einen höheren Stromverbrauch
    als der A4, der ursprünglich im iPad verbaut wurde, aber dies wird
    durch eine Batterie mit vierfacher Kapazität ausgeglichen. Die
    Temperatur des neuen iPad soll angeblich 75 Grad nie überschreiten,
    was durch kleine Lüftungsschlitze an den Seiten garantiert wird. Der
    Lüfter soll angeblich sehr leise laufen.

    Kommentar eines Heise-Forums-Lesers-Apple-Hassers: "Das war auch mal
    Zeit, daß Apple sich nach uns gerichtet hat. Jetzt haben sie ein
    Gerät auf dem Markt, das wirklich technisch auf der Höhe ist und wo
    der Benutzer nicht mit dummer Dongelei und unnötigen Einschränkungen
    und fehlenden Features gegängelt wird!"

    Das Gerät soll ca. 900 Euro kosten, was aufgrund der hohen Kosten der
    verbauten Teile Apple eine Gewinnmarge von gerade mal 5% erlaubt.
    Umfragen haben gezeigt, daß sich der potentielle Markt für das Gerät
    kurioserweise leicht verkleinert hat... von mehreren Millionen auf
    ca. 100 (eine Zielgruppe, die Deckungsgleich mit den Apple-Hassern im
    Heise-Forum ist). Aber wer glaubt schon den dummen Analysten? Das
    Gerät dürfte ein voller Erfolg werden, denn es wurde ja von echten
    Experten mit einem guten Verständnis der Anforderungen der Endnutzer
    designed!

  2. Re: **FT** Jobs gibt nach! Heise-Forums-Leser designen iPad neu! **FT**

    Autor: Oh Gott, nicht Jobs 05.04.10 - 21:24

    Ihr Fangirls habt wirklich nix kapiert! Aber nicht so schlimm, dass war ja bei eurer Auffassungsgabe zu erwarten!

  3. Re: **FT** Jobs gibt nach! Heise-Forums-Leser designen iPad neu! **FT**

    Autor: Treadmill 05.04.10 - 21:28

    Oh Gott, nicht Jobs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr Fangirls habt wirklich nix kapiert! Aber nicht so schlimm, dass war ja
    > bei eurer Auffassungsgabe zu erwarten!


    Schreibt jemand, der "das" und "dass" nicht auseinanderhalten kann und nicht gemerkt hat, dass der Text pro Apple war.

    Soviel zum Thema Auffassungsgabe *rolleyes*

  4. Re: **FT** Jobs gibt nach! Heise-Forums-Leser designen iPad neu! **FT**

    Autor: Gnampf 05.04.10 - 21:32

    Richtig!

    Den Akku austauschbar machen, zwei USB-Steckplätze und ein vollwertiges Betriebssystem (MacOS oder Linux - Bedienkonzept kann ja so bleiben), Display etwas matter machen und schon wär das nen ganz passables Gerät.

    Dazu muss Apple weder die Bauform drastisch ändern, noch wird das Gerät dadurch schwerer (2 USB-Ports + Controller wiegen vielleicht 10 Gramm) noch sinkt dadurch die Akkulaufzeit.
    Aufpreis in der Produktion: vielleicht 2 Dollar.

  5. Re: **FT** Jobs gibt nach! Heise-Forums-Leser designen iPad neu! **FT**

    Autor: Oh Gott, nicht Jobs 05.04.10 - 21:33

    Stell dir vor, das ist mir aufgefallen, dass der Text pro Apple war.

    > Soviel zum Thema Auffassungsgabe *rolleyes*

    Jetzt kannst du mir sicher noch erklären, wie man von sinnvollen Verbesserungsvorschlägen, wie einen einfachen Card-Reader, zu überschwänglichen Sarkasmus kommt?

  6. Re: **FT** Jobs gibt nach! Heise-Forums-Leser designen iPad neu! **FT**

    Autor: Floppy the Bunny 05.04.10 - 21:44

    Oh Gott, nicht Jobs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Jetzt kannst du mir sicher noch erklären, wie man von sinnvollen
    > Verbesserungsvorschlägen, wie einen einfachen Card-Reader, zu
    > überschwänglichen Sarkasmus kommt?

    Du nutzt wahrscheinlich auch noch das Floppylaufwerk, oder? Das Ding ist nämlich so wichtig. Andere Technik gibt es ja nicht.

  7. Der Orgasmus des Hirsch2k1 :-)))

    Autor: iGollum 05.04.10 - 21:44

    Als etwas anderes kann man diesen ... äh ... Text? gar nicht bezeichnen. Hirschi, Du bist echt zu bedauern :-D

  8. Re: **FT** Jobs gibt nach! Heise-Forums-Leser designen iPad neu! **FT**

    Autor: Treadmill 05.04.10 - 21:45

    Sorry, aber das Wort Fangirl usw wird hier oft von einem Apple-Troll benutzt :)

  9. Re: **FT** Jobs gibt nach! Heise-Forums-Leser designen iPad neu! **FT**

    Autor: Oh Gott, nicht Jobs 05.04.10 - 21:45

    Der Akku wäre mir an der Stelle erstmal egal. Aber einen USB-Steckplatz und einen Card-Reader würde dem Gerät durchaus gut stehen und zu keinerlei Nachteilen in der Bauform führen. Außerdem ist ein von iTunes losgelöstes Konzept nötig, um seinem Ziel gerecht zu werden, ein einfacher "Computer" für jedermann zu werden. Für die ältere Generation, so 50+, wäre auch ein größerer Bildschirm sinnvoll. Die Leute wollen keine Texte, die sie nur mit Lupe lesen können, was bei einem Display auch sehr schwer wird.

  10. Hirsch2k1 Twiitter: LeHirsch

    Autor: LeMäcPetite 05.04.10 - 21:49

    Also ein VIVA-Zuschauer. Nun, seine Tweets sind nicht sonderlich interessant und ausgesprochen einseitig, wie man sich vorstellen kann. Aber als Nick LeHirsch?! Au weia! :D ...

  11. Cardreader Pro und Contra ...

    Autor: iPäd4Ever 05.04.10 - 22:40

    Sicher hätte ein Cardreader Platz gefunden in dem Gerät. Nur wenn ich mir ansehe, wie schnell die Speicherkarten-Industrie und die Kamerahersteller neue Speicherkarten-Standards aus dem Boden stampfen, ist mir die Adapter-Lösung gar nicht mal so unsympathisch. Ich kann so entweder die Kamera direkt anstöpseln, oder aber es mit dem Kartenslot probieren. Eine der beiden Lösungen klappt jedenfalls immer.

    Warum USB keinen Einzug ins iPad fand, weiß nur Steve Jobs. Ich vermute, das widerspricht dem Konzept als nicht-Tablet-PC, das es ja sein will. Du brauchst ja in jedem Fall auch einen Mac oder PC für den Datenabgleich oder aber zum drucken.

    Was mir wirklich fehlt, ist eine oder gar zwei Kameras im Gerät. Ich hoffe da noch auf etwas besonderes in Richtung Bluetooth-Cam ...

  12. Re: **FT** Jobs gibt nach! Heise-Forums-Leser designen iPad neu! **FT**

    Autor: Amiki 05.04.10 - 23:56

    Also ich muss Sagen, Faketicker hat hier vollkommen recht:

    Auf jeden User-Wunsch eingehen ist wohl eher sinnlos.
    Außerdem müssen die Jungs und Mädels von Apple das inzwischen selber wissen - ist doch deren Entscheidung, was sie verkaufen und was nicht.

    Auch wenn ich nicht so der Apple-Fan bin und mir das iPad nicht kaufen werde - dieses ganze Apple-Gebashe ist doch irgendwie sinnlos...
    Das hat Faketicker hier humorvoll dargestellt - und vollkommen recht.
    Jeder kann sich hier selber entscheiden, ob er ein Produkt wie das iPad möchte oder nicht, und jeder, der so ein teures Gerät kaufen möchte, informiert sich vorher über Vor- und Nachteile - wie eben den fehlenden Speicherkartenslot.
    Und wenn ein Kunde vorher gesagt kriegt, was er bekommt, ist das doch vollkommen OK...

  13. Re: Cardreader Pro und Contra ...

    Autor: Gnampf 06.04.10 - 07:41

    iPäd4Ever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicher hätte ein Cardreader Platz gefunden in dem Gerät. Nur wenn ich mir
    > ansehe, wie schnell die Speicherkarten-Industrie und die Kamerahersteller
    > neue Speicherkarten-Standards aus dem Boden stampfen...

    Das ist einfach nicht wahr!
    Chaos bei den Speichermedien gab es vor 5-6 Jahren mal. Inzwischen ist SD zum Quasi-Standard geworden. Mini- und Micro-SD Karten passen per Mini-Adapter in Standard-SD-Slots, da sie Pin-kompatibel sind.
    Compact Flash gibt es nur noch selten und selbst wenn, sind solche Karten 100% IDE-compatibel, was entsprechende Adapter billig macht.
    Alle anderen Formate sind praktisch ausgestorben.
    Wer noch so altes Zeug rumliegen hat, nimmt einfach einen USB-Cardreader. Den schließt man einfach über....

    ...ach Mist, da war ja was.

    > Warum USB keinen Einzug ins iPad fand, weiß nur Steve Jobs. Ich vermute,
    > das widerspricht dem Konzept als nicht-Tablet-PC, das es ja sein will.

    Ich will aber nicht immer zum PC rennen, wenn ich die Inhalte auf dem iPad aktualisieren möchte.
    Beim Netbook oder jeden 5 Jahre alten Tablet-PC verbinde ich mich einfach per WLAN mit meinem Server und greife auf die Daten zu, die ich brauche, oder stecke einen USB-Stick oder eine SD-Karte rein

    > Du
    > brauchst ja in jedem Fall auch einen Mac oder PC für den Datenabgleich oder
    > aber zum drucken.

    Das ist sowieso das allerschlimmste am iPad.
    ITunes als Vertriebsplattform: okay - aber das ganze Gerät darauf auslegen und es ohne iTunes und dazugehörigen PC quasi nutzlos zu machen: einfach untragbar.

    > Was mir wirklich fehlt, ist eine oder gar zwei Kameras im Gerät. Ich hoffe
    > da noch auf etwas besonderes in Richtung Bluetooth-Cam ...

    Ne Kamera wäre sicher nicht das Killerfeature, aber durchaus sinnvoll, sofern sie beweglich wäre.


    Ich hab zu dem Teil ne ganz vage Befürchtung.

    Aplle weiß selbst nicht, was das iPad sein soll und hofft auf die Community, damit was sinnvolles anzustellen.
    Bis dahin muss man fehlende Features halt mit Marketing ausgleichen...

  14. Re: Cardreader Pro und Contra ...

    Autor: Floh 06.04.10 - 10:36

    Gnampf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne Kamera wäre sicher nicht das Killerfeature, aber durchaus sinnvoll,
    > sofern sie beweglich wäre.
    >
    > Ich hab zu dem Teil ne ganz vage Befürchtung.
    >
    > Aplle weiß selbst nicht, was das iPad sein soll und hofft auf die
    > Community, damit was sinnvolles anzustellen.
    > Bis dahin muss man fehlende Features halt mit Marketing ausgleichen...

    Apple weiß sehr wohl was sie machen und sie lassen einfach gewisse Dinge aus, um in einem Jahr das "innovative" Ipad noch "innovativer" rausbringen zu können.
    Das Iphone hats doch gezeigt, dass die Kunden so dumm sind und auf den Mist auch noch reinfallen.

  15. Re: **FT** Jobs gibt nach! Heise-Forums-Leser designen iPad neu! **FT**

    Autor: OnkelBob 06.04.10 - 11:47

    @Faketicker: goldjunge! ^^ selten so gut amüsiert! ausgezeichnet!

  16. Re: **FT** Jobs gibt nach! Heise-Forums-Leser designen iPad neu! **FT**

    Autor: EinZauberwesen 06.04.10 - 12:54

    Sehr schön geschrieben. Einfach nur amüsant :)

    Rechtschreibfehler sind Absicht. So weiss ich, daß der Text von mir ist.

  17. Re: **FT** Jobs gibt nach! Heise-Forums-Leser designen iPad neu! **FT**

    Autor: metoo 07.04.10 - 15:36

    @Faketicker:

    Stimme dir voll und ganz zu! A+++

    Man kann über Apple sicherlich viel meckern.
    Aber dieses Unternehmen hat verstanden, dass die Benutzung simpel und effizient sein muss und das Gerät Spass machen soll.

    Sicherlich gibt es Geräte in der x86 Welt, die von der Technik und den Features ein weitaus besseres Preis-/Leistungsverhältnis bieten.

    Allerdings muss ich für mich auch abwägen:
    Ich möchte im Web surfen (Bahn/Couch), Musik hören, Emails checken und ab und an nen Film im Bett schauen.

    Ich könnte mir dafür bspw. den angekündigten HP Slate kaufen, ein vernünftiges Win7 aufsetzen, massenhaft optimierte Tools für Fingerbedienung etc. runterladen, passende Software suchen und hätte wahrscheinlich ein überlegenes System.

    Dies kostet allerdings auch meine Zeit! Zeit die ich lieber mit schönen Dingen verbringe!

    Da bezahle ich lieber einen Gewissen "Aufschlag" für Apple und kann ganz bequem alle für mich wichtigen Inhalte (Musik/Film) in iTunes auswählen/kaufen und direkt auf das Gerät laden.
    Ohne Stress ganz simpel, direkt am Gerät.

    Ob das iPad irgendwelche Nachteile in Form von Anschlüssen, Akku etc. hat, interessiert mich im Endeffekt null.
    Ich möchte ein Gerät was ich für Email/Internet/Musik/Film also zum reinen Konsumieren einfach und unproblematisch nutzen kann.

    Vor einigen Jahren hätte ich sicher noch zu einem "technischen" Gerät auf x86 Basis gegriffen.
    Allerdings habe ich im Laufe der Jahre gemerkt, dass etwas "rausgeschmissenes Geld" im Endeffekt nicht so weh tut, wie meine verlorene Zeit, die ich mit der Konfiguration und dem rumfrickeln an irgendwelchen Geräten verbracht habe.

    Ich denke für Leute die meinen Einsatzzweck und mein Denken in dieser Hinsicht teilen, wird das iPad eine interessante Möglichkeit darstellen.

  18. Re: **FT** Jobs gibt nach! Heise-Forums-Leser designen iPad neu! **FT**

    Autor: MacPC 08.04.10 - 00:26

    Danke für den schönen Beitrag.
    Es ist unglaublich, in welcher Neid und Bashing Gesellschaft wir hier in Deutschland leben. Ich arbeite seit Anfang der 90er mit Mac und Win Systemen gleichzeitig (hey, Trolle, weiss wer, was ein SE/30 ist?). Damals als Underdog wurde Apple Computer von jedem geliebt und gehätschelt.
    Wenn man sich heute die lächerlichen Heise Prollforen ansieht, bei denen es mal locker auf 1500 Hassbeiträge kommt, nur weil jemand geschrieben hat, dass sich ein neuer Rechner gut verkauft, kommt mir schon das kalte Kotzen.
    Aber so ist er halt, der dumme Deutsche. Alle anderen schlecht reden und denken, man sei dumm, wenn man nicht seine Meinung teilt.
    Seht Euch doch mal Mr. Pogue von der NY Times an. Da kann man sehen, wie man nett und intelligent miteinander umgeht. Ohne sich anzuprollen. Aber dafür ist es ja hier zu spät.
    Und deshalb: danke für den netten Post von ganz oben...

  19. Re: **FT** Jobs gibt nach! Heise-Forums-Leser designen iPad neu! **FT**

    Autor: Bedanker 08.04.10 - 09:27

    MacPC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für den schönen Beitrag.

    Danke an dich zurück.

    > Es ist unglaublich, in welcher Neid und Bashing Gesellschaft wir hier in
    > Deutschland leben. Ich arbeite seit Anfang der 90er mit Mac und Win
    > Systemen gleichzeitig (hey, Trolle, weiss wer, was ein SE/30 ist?). Damals
    > als Underdog wurde Apple Computer von jedem geliebt und gehätschelt.

    Full Ack. Ich bin zwar erst seit G4-Zeiten dabei, aber habe trotzdem nie was gegen einen Blick über den (Windows-)Tellerrand gehabt.

    > Wenn man sich heute die lächerlichen Heise Prollforen ansieht, bei denen es
    > mal locker auf 1500 Hassbeiträge kommt, nur weil jemand geschrieben hat,
    > dass sich ein neuer Rechner gut verkauft, kommt mir schon das kalte
    > Kotzen.
    > Aber so ist er halt, der dumme Deutsche. Alle anderen schlecht reden und
    > denken, man sei dumm, wenn man nicht seine Meinung teilt.

    Viele Poster hier bei Golem und drüben bei Heise nennen sich "PRO"s. Das sind die Nerds, die früher hinter ihrem "Zauberkasten" gehockt haben, der für alle außenstehenden ein Buch mit sieben Siegeln war. Und wurden dann bewundert, wenn die Kiste gemacht hat, was sie wollten, nach Eingabe kryptischer "Zaubersprüche". Und wenn man dann auf die Frage "Wie heißt du" "Wilhelm" eingab, und dann kam "Guten Tag, Wilhelm", dann war das Magie. Besonders für Opa Wilhelm.

    Daraus entstand ein Markt - die "Zauberer" wurden zu "Dienstleistern" der "Muggels". Im großen und ganzen fanden sie das gut. So haben sie sich mit der Zeit schön eingerichtet in ihrem Zauberschloss, und es kamen viele Zauberschlösser hinzu, nicht zuletzt durch das Internet.

    Doch dann kamen Firmen wie Apple und auch Microsoft, die "Zauberkästen" für die "Muggels" anboten, mit dessen Hilfe diese auch "zaubern" bzw. "computern" konnten.
    Und so grenzten sie sich in einer "Gated Community" im Kopf von den "DAUs" ab. Diese Abgrenzung schwingt heute bei jeder Benutzerfreundlichkeitssteigerung durch. Sobald wieder ein Stückchen, das noch mit der alten "Magie" funktioniert, automatisiert oder abgeschafft wird, verlieren diese "Magier" ein Stück ihres "Zauberwaldes" und sie lösen sich in der Menge der "Muggels" auf.

    Das ist wohl der zentrale Gedanke, warum es so viele Apple-Hasser gibt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein (Großraum Mainz)
  2. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  3. PKS Software GmbH, Ravensburg, München
  4. Stadt Radevormwald, Radevormwald

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de