Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datecheck für iPhone…

Datecheck für iPhone: Persönlichkeitsdurchleuchtung de luxe

Mit Datecheck ist in den USA eine Applikation für das iPhone erschienen, um neue Bekanntschaften umfangreich zu durchleuchten. Die Applikation fragt Daten zu möglichen Straftaten, zur Wohnsituation sowie Informationen aus sozialen Netzwerken ab. Damit erfährt der Nutzer möglichst viele intime Details über eine neue Bekanntschaft.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Die Menschen werden aussterben 1

    Der Kaiser! | 21.12.09 16:50 21.12.09 16:50

  2. Hallo Gattaca 3

    tuvalu | 25.09.09 12:38 21.12.09 16:49

  3. Das ist sooo typisch amerikanisch 4

    Aufi | 25.09.09 15:23 21.12.09 16:46

  4. ihr glaubt aber auch jeden Schmarrn... 3

    Typisch Internet | 26.09.09 11:09 21.12.09 16:44

  5. Tolle Sache! 1

    Raven | 28.09.09 12:09 28.09.09 12:09

  6. Bei sovielen Gestörten da draußen, ist so ein Programm ein Segen !

    RichardV | 26.09.09 15:55 Das Thema wurde verschoben.

  7. Otto Müller 5

    ich bin nicht Otto Müller | 25.09.09 15:44 26.09.09 14:38

  8. 40 Dollar? 5

    Ei-Fohn | 25.09.09 21:10 26.09.09 14:01

  9. Wenn alles Bürger so Schmerzfrei wie Iphone User wären 7

    Schäubles_Kind | 25.09.09 12:41 25.09.09 20:48

  10. Gibt's auch hier: 123people.de kT 1

    Gölem | 25.09.09 17:07 25.09.09 17:07

  11. Noch besser wäre doch... 1

    BB | 25.09.09 16:16 25.09.09 16:16

  12. Aber hallo 14

    Labersack | 25.09.09 12:08 25.09.09 15:59

  13. schockiend 8

    Abram | 25.09.09 13:37 25.09.09 15:42

  14. Amazonen auf dem Mond 2

    Amazone | 25.09.09 13:26 25.09.09 14:46

  15. Personalchefs freuen sich 4

    Laberwumpe | 25.09.09 12:39 25.09.09 13:28

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. SCALTEL AG, Waltenhofen Raum Kempten
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt am Main
  3. MKT Krankentransport Schmitt / Obermeier OHG, München
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 157,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

    1. TNEP 1.0: NFC-Protokoll für das Steuern von IoT-Geräten kommt
      TNEP 1.0
      NFC-Protokoll für das Steuern von IoT-Geräten kommt

      Der NFC-Standard wird erweitert. Eine neue Spezifikation ermöglicht das direkte Steuern von Geräten. Basis ist die NDEF-Kommunikation, mit der bereits Tags beschrieben werden können. TNEP geht einen Schritt weiter.

    2. Libra: Facebook verrät Details zu seiner Kryptowährung
      Libra
      Facebook verrät Details zu seiner Kryptowährung

      Nun ist es offiziell: Gemeinsam mit 27 Unternehmen möchte Facebook die Kryptowährung Libra veröffentlichen. Diese soll 2020 kommen und mit einigen Besonderheiten aufwarten.

    3. Windows 10: Docker Desktop nutzt künftig WSL 2
      Windows 10
      Docker Desktop nutzt künftig WSL 2

      Das neue Windows Subsystem für Linux nutzt eine ähnliche Architektur, wie sie Docker bisher selbst gebaut hat - nur eben nativ. Das Docker-Team wechselt für den Windows-Support deshalb auf das WSL 2 und verspricht eine nahtlose Integration.


    1. 14:52

    2. 13:50

    3. 13:10

    4. 12:25

    5. 12:07

    6. 11:52

    7. 11:43

    8. 11:32