Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datecheck für iPhone…

40 Dollar?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 40 Dollar?

    Autor: Ei-Fohn 25.09.09 - 21:10

    Ist das die nächste Anwendung für die "I am rich"-Deppen?

    Ich hoffe, dass das niemand kauft. Krank!

    Ich finde ja so manche App überteuert, aber das ist der Kracher...

  2. Re: 40 Dollar?

    Autor: Polisto 26.09.09 - 10:06

    Ei-Fohn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das die nächste Anwendung für die "I am rich"-Deppen?
    >
    > Ich hoffe, dass das niemand kauft. Krank!

    Wieso krank?

    Dann ist es genauso "krank", dass gute Open Source Software gratis ist.

    Beides ist als Preis unangemessen.

  3. Re: 40 Dollar?

    Autor: Ei-Fohn 26.09.09 - 10:21

    Wenn mirr jemand was schenkt nehme ich es gerne entgegen und freue mich. Wenn ich jemandem etwas schenke, er es an nimmt und es ihm gefällt freue ich mich.

    Wenn jemand 40 USD für ein Programm haben will dass vielleicht 5 USD wert ist finde ich das Bescheuert.
    Wenn es dann einer kauft ist es für mich krank :D

  4. Re: 40 Dollar? Dates sind teurer

    Autor: Siga9876 26.09.09 - 10:36

    Dates sind teurer als $ 40 und man kann die Software wiederbenutzen.

    Partner/Ehe-Vermittlungen sind krass teuer.
    Ob Bewertungssysteme bei billig-Internet-Partnervermittlungen existieren und funktionieren ("will nur Frauen herumkriegen: 6*Ja" "Ist schon verheiratet: 3*Ja" "Foto ist wohl älter: "8*Ja" wenn mindestens 3 vermittelte Dates so abstimmen (siehe Ebay 5-sterne-System) um sich nicht rächen zu können ) weiß ich nicht.

    Bei Wahlen und Partner-Wahlen wird vermutlich am meisten gelogen.
    Und so unberechtigt sind die Infos nicht notwendig. Sie sollten allerdings nur an "zertifizierte" verlobte/mitbewohner o.ä. herausgegeben werden dürfen.
    Wenn man allerdings sieht, das 90% des Angebotes geschieden sind oder schon mal wegen Drogen oder Waffenbesitzes (im Gang-Ghetto) angeklagt (und verurteilt oder eingestellt) wurden, wird einem sowas also egal weil es normal ist, auch wenn die Kirche etwas anderes labert.

  5. Re: 40 Dollar?

    Autor: Bruemasch 26.09.09 - 14:01

    Ei-Fohn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn mirr jemand was schenkt nehme ich es gerne entgegen und freue mich.

    Klar freust Du Dich. Schließlich hättest Du normalerweise mindestens einen angemessenen (!) Betrag bezahlen müssen.

    > Wenn jemand 40 USD für ein Programm haben will dass vielleicht 5 USD wert
    > ist finde ich das Bescheuert.

    Klar findest Du das bescheuert. Schließlich würdest Du lieber einen angemessenen (!) Betrag zahlen als 40 USD.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diehl Metering GmbH, Nürnberg
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  3. Encory GmbH, Unterschleissheim
  4. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 53,99€ (Release am 27. August)
  2. (aktuell u. a. Asus Vivobook 15 für 589,00€, Nero AG Platinum Recording Software für 59,90€)
  3. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Customer First: SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen
      Customer First
      SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen

      SAP-Kunden sind treu, weil sie die eingeführte SAP-Landschaft nicht so einfach ablösen können. Doch sie bleiben auch deswegen, weil die Geschäftsprozesse gut unterstützt werden.

    2. Konsolenleak: Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor
      Konsolenleak
      Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor

      Die Veröffentlichungstermine von Spielen wie Cyberpunk 2077 und Gears 5, dazu die wichtigsten Spezifikationen der nächsten Xbox möchte Microsoft laut einem Leak während der Pressekonferenz auf der E3 vorstellen. Gerüchte gibt es auch über die Streamingpläne von Nintendo.

    3. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
      FCC
      Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

      Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.


    1. 18:21

    2. 18:06

    3. 16:27

    4. 16:14

    5. 15:59

    6. 15:15

    7. 15:00

    8. 14:38