1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell Latitude XT3 im Test: Zu…

Unbrauchbare Auflösung

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unbrauchbare Auflösung

    Autor: grumbazor 04.05.12 - 12:53

    Selbst mein Telefon löst höher auf. Wann gibts mal wieder Laptops mit brauchbarem Display? trauere noch meinem Asbachuralten Acer schlagmichtot mit 1400x1050 nach, damit konnt man noch was anfangen. Mein aktueller Rechner von Arbeit ist breiter, schwerer aber absolut unbrauchbar wenn weil man mehr mit scrollen als mit allem anderen beschäftigt ist. und die 1000 Euro bei denen Geräte mit mehr als 1050 Zeilen liegen will ich derzeit auch nicht ausgeben.

  2. Re: Unbrauchbare Auflösung

    Autor: anonym 04.05.12 - 13:17

    also bei den meisten normalen notebooks bekommt man für 25 euro aufpreis nen besseren display (z.b. bei sony: auf 1920x1080).
    hab ich bis jetzt bei allen herstellern gesehen, die die notebooks auch konfigurieren lassen.

  3. Re: Unbrauchbare Auflösung

    Autor: kaemmi 04.05.12 - 13:46

    Auch gilt es zu bedenken, dass man bei Stift- vor allem aber bei Toucheingabe größere Bedienelemente benötigt um die überhaupt zielsicher treffen zu können. Da ist eine höhere Auflösung eher hinderlich in der Bedienung.
    Ich selber habe ein x220t und die Auflösung ist mit 1366x768 ganz i.O. Von meinen alten T60 war ich auch deutlich mehr gewöhnt aber unterwegs ist das gar nicht so schlecht. Und wenn man am Schreibtisch arbeitet, schließt man halt seinen Externen mit 1080px an und gut ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.05.12 13:46 durch kaemmi.

  4. Re: Unbrauchbare Auflösung

    Autor: gaym0r 04.05.12 - 13:49

    kaemmi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch gilt es zu bedenken, dass man bei Stift- vor allem aber bei
    > Toucheingabe größere Bedienelemente benötigt um die überhaupt zielsicher
    > treffen zu können. Da ist eine höhere Auflösung eher hinderlich in der
    > Bedienung.

    Was hat die Auflösung mit der Größe der Elemente zu tun?

  5. Re: Unbrauchbare Auflösung

    Autor: wasabi 04.05.12 - 13:56

    > Was hat die Auflösung mit der Größe der Elemente zu tun?

    In der Theorie: Nichts.
    In der Praxis: Es gibt wohl kein System (Betriebssystem inkl. aller Anwendungen) dass perfekt auflösungsunabhängig arbeitet.

  6. Re: Unbrauchbare Auflösung

    Autor: __ 04.05.12 - 14:00

    > Was hat die Auflösung mit der Größe der Elemente zu tun?

    Touchoptimierung von allem z.b. OfficeRibbons über erzwungene Grösse... naja

    Aber im Ernst wird niemand auf die Idee kommen Touch ausserhalb der Windows8 Kächelchen zum konsumieren zu gebrauchen. Und da ist die Auflösung dann eigentlich nicht so sehr wichtig.
    Im Gegenzug ist es aber geradezu nervig wenn man ein hochpräzises Eingabegerät wie den Stift dann auf der Miniauflösung verwenden soll wenn in dem Fall ein Finger fast genauso präzise wäre.

  7. Re: Unbrauchbare Auflösung

    Autor: Clouds 04.05.12 - 22:26

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Was hat die Auflösung mit der Größe der Elemente zu tun?
    >
    > In der Theorie: Nichts.
    > In der Praxis: Es gibt wohl kein System (Betriebssystem inkl. aller
    > Anwendungen) dass perfekt auflösungsunabhängig arbeitet.


    Android ist recht nahe :) nicht perfekt aber fast.
    Zum Gerät: Wer will denn sone riesen Kiste als Tablet benutzen? Ok das Teil hat nen Touchscreen aber das ist ja riesig im vergleich zu meinem 10.1" Transformer Prime.

  8. Re: Unbrauchbare Auflösung

    Autor: hubie 05.05.12 - 11:10

    Ehm... wie soll man das verstehen? Wenn ein Objekt nunmal 100x100 Pixel groß ist, dann ist es ja klar, dass es auf einem 1024x768 Bildschirm mehr Platz einnimmt als auf einem 1920x1080 Bildschirm, da letzterer halt deutlich mehr Pixel aufweist.

  9. Re: Unbrauchbare Auflösung

    Autor: dumdideidum 07.05.12 - 10:54

    Es geht ja auch darum, dass sie die symbole entsprechend anpassen....auf einem ipad2 und ipad 3 haben die icons optisch immer noch die selbe größe....ihr auflösung ist jedoch fast 3 mal größer beim ipad 3.

    Es geht einfach darum, dass sich die Touchelemente einer Oberfläche entsprechend an verwendbar an die gegebene Auflösung anpassen (lassen).

    Aber wenn man es richtige versteht, soll das ja bei Win8 dann auch der Fall sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. König + Neurath AG, Karben
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen, Soest
  4. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bottrop

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
    Videokonferenzen
    Bessere Webcams, bitte!

    Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
    Ein IMHO von Martin Wolf

    1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

    Star auf Disney+: Erstmal sollten Fehler korrigiert werden
    Star auf Disney+
    Erstmal sollten Fehler korrigiert werden

    Statt zunächst Fehler zu beheben, bringt Disney+ lieber neue Inhalte - und damit auch neue Fehler.
    Ein IMHO von Ingo Pakalski

    1. Disney+ Zwei Star-Wars- und fünf Marvel-Serien kommen 2021
    2. Neue Profile von Disney+ im Hands-on Gelungener PIN-Schutz und alte Fehler
    3. Netflix-Konkurrenz Disney+ noch zum günstigeren Abopreis zu bekommen