1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell-Roadmap: Kommendes XPS…

Mein XPS13 funktioniert, die neuen haben ein mieses Tastaturlayout

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein XPS13 funktioniert, die neuen haben ein mieses Tastaturlayout

    Autor: gutschilla 30.04.19 - 11:07

    Habe ein 2016er XPS13.

    Da Dell zum Glück das generelle Design seit Jahren nicht ändert, wirkt meine mittlerweile alte Kiste immer noch frisch in den Meetingräumen. Von daher habe ich keinen Antrieb, es zu ersetzen.

    Mehr Leistung wäre natürlich schon nett, habe hier noch einen Dualcore-i5.

    Aber: die neuen haben dieses dämliche Layout, wo Home/End/PgUp/PgDn neben den Cursortasten und oben rechts verteilt sind, anstatt sie per Fn auf die Cursortasten zu legen. Letzteres ist suuuperpraktisch als Entwickler, da man die Tasten oft braucht in Verbindung mit den Cursortasten - und nicht umgreifen muss.

    Ich hoffe, Dell besinnt sich

  2. Re: Mein XPS13 funktioniert, die neuen haben ein mieses Tastaturlayout

    Autor: gesperrter benutzer 30.04.19 - 11:58

    Dasselbe hier.
    Habe ein XPS13 von 2015 mit nem i7 5600u... Rein optisch merkt man dem Kleinen sein Alter nicht an.
    Ich hätte lust auf was Neues, wäre auch bereit, irgendwas nördlich von 1000 EUR auszugeben, will aber kein intel mehr haben.
    Solange es kein XPS13-ähnliches Notebook mit nem Ryzen7 und 16GB RAM gibt, bleib ich halt bei meinem alten Ultrabook...

  3. Re: Mein XPS13 funktioniert, die neuen haben ein mieses Tastaturlayout

    Autor: Kondratieff 30.04.19 - 14:26

    gutschilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ein 2016er XPS13.
    >
    > Da Dell zum Glück das generelle Design seit Jahren nicht ändert, wirkt
    > meine mittlerweile alte Kiste immer noch frisch in den Meetingräumen. Von
    > daher habe ich keinen Antrieb, es zu ersetzen.

    Wie gut, dass nicht eine technische Funktion, sondern eine soziale, dafür sorgen würde, dass du deine "alte Kiste" (wie du das funktionsfähige dreijährige Notebook bezeichnest) durch ein für dich neu produziertes ersetzen würdest...

  4. Re: Mein XPS13 funktioniert, die neuen haben ein mieses Tastaturlayout

    Autor: gutschilla 30.04.19 - 16:06

    Die CPU ist mir halbwegs egal. Solange es keine kastrierte Celeron- oder gar Atom-CPU ist, sind eigentlich alle aktuellen 4-Cores für mich schnell genug.

    Interessant ist für mich tatsächlich die Laufzeit und die Linux-Unterstützung des Chipsatzes und Peripherie. Ich habe damals die developer edition und vorinstalliertem Ubuntu 16 gekauft - hat alles funktioniert, also WLAN, Bluetooth, Sound, HDMI-über-USB-C/Thunderbolt... Keine Ahnung, ob AMD eine ähnlich gute Unterstützung hat.

    Laden via USB-C ist für mich auch wichtig: ich will für Handy und Laptop nur ein Ladegerät mitnehmen müssen.

    Tja, ist alles beim XPS13 gegeben, leicht ist er auch. Nur die Tastatur ist so lala: mein altes 2010er HP elitebook hatte eine Sahne-Tastatur. Sowas gibt es heute nicht mehr, leider.

  5. Re: Mein XPS13 funktioniert, die neuen haben ein mieses Tastaturlayout

    Autor: LinuxMcBook 30.04.19 - 17:30

    gesperrter benutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange es kein XPS13-ähnliches Notebook mit nem Ryzen7 und 16GB RAM gibt,
    > bleib ich halt bei meinem alten Ultrabook...

    Leider werden Notebooks mit Ryzen CPU/APU oft künstlich schlechter gebaut, als ihre Intel Pendants. Sei es, dass plötzlich das Kühlsystem schlechter ist, die Netzwerkkarte nur noch von Realtek ist oder die WLAN-Karte ein paar 100 MBit schlechter ist.

    Es scheint fast so, als *darf* es keine vernünftigen Business-Notebooks mit dem Ryzen geben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Dortmund
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  4. Knipping Kunststofftechnik Gessmann GmbH, Gummersbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-70%) 4,80€
  3. (-20%) 39,99€
  4. 0,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
    Messenger
    Wire verlegt Hauptsitz in die USA

    Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

  2. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
    Darsteller
    Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

    Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.

  3. Mobile Payment: Apple soll NFC-Chip für kontaktloses Zahlen öffnen
    Mobile Payment
    Apple soll NFC-Chip für kontaktloses Zahlen öffnen

    Bisher können iPhone-Besitzer den in ihren Smartphones verbauten NFC-Chip nur für Zahlungen per Apple Pay verwenden. Die Bundesregierung hat ein Gesetz entworfen, das den Chip auch für andere Anbieter öffnen soll.


  1. 17:34

  2. 17:10

  3. 15:58

  4. 15:31

  5. 15:05

  6. 14:46

  7. 13:11

  8. 12:59