Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell Streak 7: 4G-Tablet mit…

Re: 7 Zoll ist für Fon zu groß und fürn Tablet zu klein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: 7 Zoll ist für Fon zu groß und fürn Tablet zu klein

    Autor: Wireless Jan 07.01.11 - 06:59

    Und wenn Herr Jobs gesagt hätte, 27" sind die ultimative Größe, dann würdest Du genau dies wiederkäuen -gell

  2. Re: 7 Zoll ist für Fon zu groß und fürn Tablet zu klein

    Autor: blubbbb 07.01.11 - 07:11

    Ich mag den Jobs nicht, aber ich finde auch, dass 7" zu klein ist. Für meinen Geschmack dürften es sogar mehr als 10" sein. Wenn ich mein Tablet auf dem Sofa zum lesen verwende, möchte ich ein Display, welches gross genug ist :).

  3. Re: 7 Zoll ist für Fon zu groß und fürn Tablet zu klein

    Autor: Wireless Jan 07.01.11 - 07:20

    Deine Aussage finde ich legitim - jeder hat wohl etaws andere Ansprüche.
    Mir ging es aber um etwas anderes :)

  4. Re: 7 Zoll ist für Fon zu groß und fürn Tablet zu klein

    Autor: Troller1 07.01.11 - 07:42

    Wireless Jan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine Aussage finde ich legitim - jeder hat wohl etaws andere Ansprüche.
    > Mir ging es aber um etwas anderes :)


    Du hattest auf einen feinen Appletrollthread spekuliert.
    Hat aber leider nicht geklappt. Ätsch!

  5. Re: 7 Zoll ist für Fon zu groß und fürn Tablet zu klein

    Autor: Wayne2k 07.01.11 - 08:00

    Ich versteh auch nicht warum man ein Tablet nicht einfach mit nem DIN A4 grossen Display versehen kann. Das wär doch ideal und die Akzeptanz bei Menschen die schon mal Papier in der Hand hatten wäre auch gegeben :D

  6. Re: 7 Zoll ist für Fon zu groß und fürn Tablet zu klein

    Autor: magma 07.01.11 - 08:59

    Ich habe ein Galaxy Tab jetzt seit einem Monat in Benutzung und muss sagen, daß die 7 Zoll ideal sind. Das hält man noch locker in einer Hand. Ausserdem ist das wesentlich mobiler, passt in die Jackentasche, problemlos zu Handhaben in Bahn oder Flieger.
    Arbeiten geht auf 7 Zoll problemlos, selbst per RDP auf den Server.

    Das Format des Taschenbuchs, das von der Größe vergleichbar ist, hat sich ja nicht umsonst durchgesetzt :)

  7. Re: 7 Zoll ist für Fon zu groß und fürn Tablet zu klein

    Autor: Peter Brülls 07.01.11 - 09:17

    magma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe ein Galaxy Tab jetzt seit einem Monat in Benutzung und muss sagen,
    > daß die 7 Zoll ideal sind. Das hält man noch locker in einer Hand.

    MOEEEEP. "man"-Alarm. :-)

    Und nun ernsthafter: Ich kann mit der Größe nichts anfangen. Ob Herr Jobs mit seiner Einschätzung, daß 7" allenfalls ein Nischenprodukt bleiben wird, recht behält, weiß ich dadurch aber nicht und leite daraus auch nichts ab. Das werden letztlich die Endanwender entscheiden und falls es eine erfolgreiche Größe wird, dann werden die Leute bei Apple ggf. ihre Einstellung revidieren. Vielleicht noch ein wenig das Interface abändern und fabulieren, dass man das UI nun 7-Zoll-taugliche gemacht habe.


    > Ausserdem ist das wesentlich mobiler, passt in die Jackentasche, problemlos
    > zu Handhaben in Bahn oder Flieger.
    > Arbeiten geht auf 7 Zoll problemlos, selbst per RDP auf den Server.

    Jo, aber ich habe das ipad in einer Umhängetasche (etwa wie eine Kartentasche), die ich schon vor der Ankündigung benutzt hatte. Da, wo auch der der andere Krams drin ist, den *ich* so mit mir rumschleppe, wenn ich nicht nur das Telefon mithabe. Von dem aus ich im Notfall einfach per SSH auf einen betroffenen Rechner gehe. RDP brauche ich eher seltenst.


    > Das Format des Taschenbuchs, das von der Größe vergleichbar ist, hat sich
    > ja nicht umsonst durchgesetzt :)

    Durchgesetzt? In Bahnhofsbuchhandlungen vielleicht, ja. Das selbe Buch gibt es oft auch als Hardcover. Oder als Heftchen, das dann fast so groß wie ein iPad ist. Und alle drei Varianten findet man auch in Zügen oder sonstwo - es hängt halt davon ab, wie die Leute den Krams Nutzen wollen. Bei den Pads hat "sitzend, stehend, gehend".


    Der Vergleich mit dem Buch sollte nicht überstrapaziert werden - ein einzelnes Buch ist halt immer nur ein Titel. Mit iBooks kann ich gemütlich auf dem Sofa sitzend lesen, aber eben auch 15 Minuten ungeplante "tote Zeit" (sagen wir mal "Bus verpasst") unterbrechungsfrei auf dem iPhone stehend weiterlesen. Kindlebenutzer haben da noch mehr Optionen.

  8. Re: 7 Zoll ist für Fon zu groß und fürn Tablet zu klein

    Autor: TriAler 07.01.11 - 10:00

    magma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe ein Galaxy Tab jetzt seit einem Monat in Benutzung und muss sagen,
    > daß die 7 Zoll ideal sind. Das hält man noch locker in einer Hand.
    > Ausserdem ist das wesentlich mobiler, passt in die Jackentasche, problemlos
    > zu Handhaben in Bahn oder Flieger.
    > Arbeiten geht auf 7 Zoll problemlos, selbst per RDP auf den Server.
    >

    Da gebe ich dir 100% recht, ich sehe das ganz genauso.

    Ein weiterer Grund, warum ICH mich für ein Galaxy Tab entschieden habe, ist die simple Tatsache, das ich meinen Homescreen so gestalten kann, wie ICH es möchte.
    Es ist mir bis heute unverständlich, warum Apple es nicht zulässt, dass z.B. eine App eine einfache Agenda auf dem Homescreen angezeigen kann.
    Solange so einfache Dinge ohne Hack des Geräts nicht machbar sind, dienen die ganzen i-Gadgets in meinen Augen nur dem Coolness-Faktor und sind für MICH nicht zu gebrauchen.
    Btw, um auf dem Sofa oder im Bett mal ein wenig zu Surfen oder ein gutes Buch zu lesen, gibt es auch im anderen Lager durchaus ebenbürtige Alternativen, die dazu nur die Hälfte kosten. Nur halt ohne "i".

  9. Re: 7 Zoll ist für Fon zu groß und fürn Tablet zu klein

    Autor: Yeeeeeeeeha 07.01.11 - 19:32

    magma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Format des Taschenbuchs, das von der Größe vergleichbar ist, hat sich
    > ja nicht umsonst durchgesetzt :)

    Guess what: Taschenbücher kann man aufschlagen und dann sind sie doppelt so groß! ;))


    (Daraus schließe ich übrigens, dass 7" die ideale Größe für Ebook-Reader sind, während sich Magazine mit Layout und Farbe und Bildern usw. weiterhin an Din-A4 orientieren sollten. ;))

    (PS: Die 10" des iPad sind mir persönlich ein Fitzelchen zu klein, wenn das Ding auf einem Tisch oder dem Schoß liegt, vielleicht werden aber auch nur meine Augen im Alter schlechter - mit 12 hätten dann die 7" des Galaxy auch für eine ganze Seite gereicht ;))

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Villeroy & Boch AG, Mettlach
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig
  3. über experteer GmbH, München, Erfurt
  4. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55