1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell XPS 13 (9343) im Test…

sicher nicht schlecht aber...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. sicher nicht schlecht aber...

    Autor: aluu 09.03.15 - 13:16

    ...sieht gegen ein t450s extrem alt aus...

  2. Re: sicher nicht schlecht aber...

    Autor: grorg 09.03.15 - 13:19

    Das hat aber auch mal eben 14''-Maße.

  3. Re: sicher nicht schlecht aber...

    Autor: aluu 09.03.15 - 13:24

    ja richtig, minimal größer aber wirklich minimal, als bsp.

    450s --- Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 20.7 x 331 x 226 g 1,6kg

    xps 13 --- Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 21 x 316 x 205 g 1.4kg

    lächerlich, verglichen damit, was ein 450s kann und vor allem aushält.
    habe beide bereits live bei cyberport in berlin anfassen können, ich habe bald ein 450s, welches mein 440s ersetzt.

    ps: das ein 450s ALLE anschlüsse hat, welche man im business/arbeits bereich wirklich braucht, ist ja noch der kleinste vorteil, mal abgesehen davon, das man mir nicht wie beim xps bei jeder Skype sitzung IN meine nase guckt.

    für mich war viel mehr entscheidend, das ich weiterhin alles selber reparieren kann.
    von der deutlichen überlegenheit bei der akkuleistung (grade mit 72wh) mal ganz zu schweigen. hotswap mit akkku, dank fest verbauer 24wh zelle ist auch sehr nice.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.03.15 13:28 durch aluu.

  4. Re: sicher nicht schlecht aber...

    Autor: Anonymer Nutzer 09.03.15 - 13:28

    Gaaanz schlechter Stil, andere schlecht reden!
    Und dann auch noch Werbung machen... :(

  5. Re: sicher nicht schlecht aber...

    Autor: grorg 09.03.15 - 13:29

    Das klingt ja ziemlich nett.
    Nur das ekelhafte Touchpad ist noch dran ..... kann mit dem Müll nichts anfangen seitdem ich den Trackpoint verwende, verschwendet nur Platz.

    Gibt keine Modelle nur mit Trackpoint, oder?

    Und den VGA-Mist hätten sie sich auch mal sparen können 2015, wer das braucht kann ganz einfach einen Adapter mitnehmen in der Laptoptasche ....

    Und kein echtes Dual-Channel beim RAM .....
    Wird ja immer schlimmer.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.03.15 13:31 durch grorg.

  6. Re: sicher nicht schlecht aber...

    Autor: aluu 09.03.15 - 13:30

    Alf Edel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gaaanz schlechter Stil, andere schlecht reden!
    > Und dann auch noch Werbung machen... :(

    ja, jetzt arbeite ich am ende noch für die chinesen, wa ?
    bei uns rennen auf arbeit einfach alle mit einer t serie rum, sorry was soll ich machen...

  7. Re: sicher nicht schlecht aber...

    Autor: aluu 09.03.15 - 13:32

    grorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das klingt ja ziemlich nett.
    > Nur das ekelhafte Touchpad ist noch dran ..... kann mit dem Müll nichts
    > anfangen seitdem ich den Trackpoint verwende, verschwendet nur Platz.
    >
    > Gibt keine Modelle nur mit Trackpoint, oder?

    nicht mit nur trackpoint wie damals bei zb. den x200 usw.
    aber dafür hat lenovo endlich die hardwaretasten zurück gebracht, für den besagten trackpoint.
    das trackpad ist auch besser (präziser) geworden, mein fav, ist es trotzdem nicht unbedingt, mittlerweile aber absolut ok.

  8. Re: sicher nicht schlecht aber...

    Autor: narfomat 09.03.15 - 13:54

    wer sich im jahr 2015 ein notebook kauft mit 4GB aufgelötetem arbeitsspeicher und einem erweiterungsslot, der is eh kein poweruser und dem ist das bissle dual channel leistung auch wurst. kein mensch würde mich dazu bekommen im jahr 2015 nen notebook zu kaufen das nur max. 12GB aufnehmen kann... ob da noch vga dran is oder nicht ist doch vollkommen wumpe, der platz war da also konnte man es auch anbauen, fertig, und NATÜRLICH sind in 8 von 10 fällen beamer die man antrifft, privat wie auch im business umfeld, garantiert noch mit VGA anschluss, also ist das sinnvoll mmn.

    ob ein t450s ROBUSTER als ein dell xps 13 ist möchte ich mal ebenfalls anzweifeln... schon mal nen t-serien gerät der letzten jahre runtergeworfen? gibts fast IMMER gehäusebruch, irgendwas ist verbogen/verzogen, etc.

    das man nach wie vor tastaturabdrücke bei den t-serie geräten am display hat nach nem jahr ist auch nix neues und keinesfalls schön.

    letztendlich leuchtet das display des xps 13 deutlich heller, und es gibt ein 4k display im gegensatz zum t450s.

    mmn. sind hier äpfel mit birnen verglichen, wenn dann sollte man den vergleich mit dem x1 carbon 2015 machen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.03.15 13:56 durch narfomat.

  9. Re: sicher nicht schlecht aber...

    Autor: aluu 09.03.15 - 14:06

    ihr immer mit euren unendlichen mengen ram die ja anglich immer alle brauchen, dann kauf halt sowas dazu: http://www.notebookcheck.com/Intelligent-Memory-16-GB-Speichermodule-fuer-Broadwell-Notebooks.137485.0.html

    ruck zuck biste bei 20gb, reicht immer noch nicht ?
    und ja natürlich geht auch ein 450s kaputt, wenn man es von einem tisch fallen lässt, darum geht es nicht, hatte beide in der hand, das 450s fand ich deutlich stabiler.

    4k braucht kein mensch, oder besser gesagt 4k brauchen nicht so viele menschen, wäre für mich absolut kein argument, zumal das dumme display vom dell spiegelt wie nichts gutes, lässt du alles schön unter den tisch fallen ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.03.15 14:08 durch aluu.

  10. Re: sicher nicht schlecht aber...

    Autor: berritorre 09.03.15 - 14:14

    Ich habe hier zwei Lenovo T430u rumliegen, die soweit ich informiert bin, dünner sein sollten als die anderen Notebooks, inklusive der "s" Version. Schöne Notebooks, aber ich denke ein ganz anderes Anwendungsgebiet. Erstens mit 14 Zoll doch um einiges grösser (und meiner Meinung nach relativ schwer für ein "Ultrabook") als die 13 XPS Rechner von Dell. Auch nicht besonders dünn.

    Hatte letztes Jahr einen Kunden aus den USA hier, mit zwei dieser kleinen Rechner, und ich muss schon sagen, die Dinger sind schon sehr kompakt und transportabel. Das erkauft man sich alt mit weniger Schnittstellen und man braucht einen Adapter für LAN. Das ist nervig, aber wenn man viel Unterwegs ist, ist man sowieso meist per WLAN am Netz und da greifen halt auch die Stärken der kleinen XPS Rechner.

    Ich glaube nicht, dass die T-Serie von Lenovo und DELL XPS irgendwie echte Konkurrenzmodelle sind. Wer ultramobil braucht, dem taugt das T4xxs nicht und wer viele Anschlüsse und einen vollwertigen Rechner braucht, wird eher zum Lenovo greifen.

  11. Re: sicher nicht schlecht aber...

    Autor: narfomat 09.03.15 - 14:20

    GUT das die 16GB riegel endlich verfügbar werden... mal sehen in welchen geräten sie laufen werden.

  12. Re: sicher nicht schlecht aber...

    Autor: aluu 09.03.15 - 14:24

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe hier zwei Lenovo T430u rumliegen, die soweit ich informiert bin,
    > dünner sein sollten als die anderen Notebooks, inklusive der "s" Version.
    > Schöne Notebooks, aber ich denke ein ganz anderes Anwendungsgebiet. Erstens
    > mit 14 Zoll doch um einiges grösser (und meiner Meinung nach relativ schwer
    > für ein "Ultrabook") als die 13 XPS Rechner von Dell. Auch nicht besonders
    > dünn.
    >
    > Hatte letztes Jahr einen Kunden aus den USA hier, mit zwei dieser kleinen
    > Rechner, und ich muss schon sagen, die Dinger sind schon sehr kompakt und
    > transportabel. Das erkauft man sich alt mit weniger Schnittstellen und man
    > braucht einen Adapter für LAN. Das ist nervig, aber wenn man viel Unterwegs
    > ist, ist man sowieso meist per WLAN am Netz und da greifen halt auch die
    > Stärken der kleinen XPS Rechner.
    >
    > Ich glaube nicht, dass die T-Serie von Lenovo und DELL XPS irgendwie echte
    > Konkurrenzmodelle sind. Wer ultramobil braucht, dem taugt das T4xxs nicht
    > und wer viele Anschlüsse und einen vollwertigen Rechner braucht, wird eher
    > zum Lenovo greifen.


    erst mal lesen bitte, oben stehen genaue größen und das gewicht, deine aussage ist etwas komisch, da sie sich in beiden größen kaum unterscheiden...
    ich hatte auch wie beschrieben beide nebeneinander liegen, der unterschied ist da, aber marginal.

  13. Re: sicher nicht schlecht aber...

    Autor: berritorre 09.03.15 - 16:46

    Die Grössen habe ich gesehen, mag die aber so nicht glauben.

    450s --- Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 20.7 x 331 x 226 g 1,6kg
    xps 13 --- Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 21 x 316 x 205 g 1.4kg

    Wenn sie denn stimmen, dann machen die mehr aus, als man denken mag. Ich habe hier auch ein Dell Vostro 14" Ultrabook und das ist (gefühlt) wesentlich leichter und handlicher.

    Die Lenovo Ultrabooks sind relativ dick. Versteh' mich nicht falsch, die T430u sind toll, aber wenn es um "leicht" und "handlich" geht, ist das Dell Ultrabook dem Lenovo T430u überlegen. Vor allem das Gewicht fand ich sehr überraschend.

    Zu einem ähnlichen Ergebnis kommen die Jungs hier:
    http://www.notebookcheck.com/Test-Lenovo-ThinkPad-T430u-Ultrabook.86272.0.html

    "Gemessen an üblichen Ultrabook-Maßstäben ist das T430u wahrlich kein Leichtgewicht. Mit einer Masse von 1,87 Kilogramm ist es sogar minimal schwerer als das T430s und weit entfernt von so manchem Kontrahenten. Fujitsus LifeBook U772 bringt nicht nur fast 500 Gramm weniger auf die Waage, sondern ist auch mehr als 5 Millimeter dünner als das 2,1 Zentimeter hohe ThinkPad. Dennoch: Insgesamt ist das T430u ein durchaus mobiles Gerät, welches bei tagtäglichem Transport zumindest dem T430(s) klar vorzuziehen ist."

    Damit wäre auch ein Teil erklärt, weil das "u" offensichtlich etwas schwerer ist als das "s". Möglicherweise liegt es auch dran, dass das Modell halt nicht das aller neueste ist. Vielleicht sind die neuen Versionen ja etwas leichter/dünner.

  14. Re: sicher nicht schlecht aber...

    Autor: fokka 09.03.15 - 16:55

    hier der vergleich mit den korrekten maßen:

    xps13: 304 x 200 x 15mm 1,26kg
    t450: 331 x 226 x 20,7 1,6kg

    wobei die variante mit 1080p display mit 1,18kg nochmal leichter ist.

  15. Re: sicher nicht schlecht aber...

    Autor: aluu 09.03.15 - 18:37

    alle maße von mir sind 1:1 von notebook check...

    T430u ist ein nb von ende 12 und hat andere maße als ein 450s, was willst du immer mit dem T430u ?

    http://www.notebookcheck.com/Test-Update-Dell-XPS-13-9333-Touchscreen-Ultrabook.114214.0.html



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.03.15 18:43 durch aluu.

  16. Re: sicher nicht schlecht aber...

    Autor: ilovekuchen 09.03.15 - 19:53

    Als robustes Gerät geht nix über die Lenovo da stimme ich zu.
    Das Alu der MBA ist toll aber im Winter unangenehm kalt, leider haben die Lenovo nur Windows und dieses ist für mobile Geräte nicht optimal bisher.

  17. Re: sicher nicht schlecht aber...

    Autor: aluu 09.03.15 - 22:53

    weils mir grade noch ein viel, wenn bitte vergleicht das xps 13 doch auch bitte mal mit dem x1 carbon.
    dann sieht die sache nämlich schon wieder ganz anders aus, sowohl was die abmessungen, als auch das gewicht angeht.

  18. Re: sicher nicht schlecht aber...

    Autor: narfomat 20.10.15 - 14:25

    lenovo bietet inzwischen die 16GB für den t450s ramslot an und die sind auch nicht irrwitzig teuer. d.h. das notebook kann mit max. 20GB RAM ausgerüstet werden, was ich vorbildlich finde für ein gerät dieser klasse.

    das t450 wird dann wohl bis max. 32GB gehen (mit 2 slots). da es aber nur max mit dualcore i7 zu haben ist (aktuell hab ich i7 3630qm), ist das gerät für mich trotzdem uninteressant, ein leistungsdowngrade kommt für eher nicht in frage.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. ITEOS, Stuttgart
  3. Studierendenwerk Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg
  4. GEWOBAG Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 17,99€
  2. 4,32€
  3. (-72%) 8,50€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    1. Microsoft: Aufblähende Akkus im Surface Book sorgen für mehr Aufruhr
      Microsoft
      Aufblähende Akkus im Surface Book sorgen für mehr Aufruhr

      Es häufen sich die Vorfälle, in denen sich Nutzer über sich ausdehnende Akkus in ihren Surface Books beschweren. Diese sorgen nicht nur für verbogene Displays, sondern sind auch gefährlich. Außerhalb der Garantie kostet der Ersatz allerdings viel Geld.

    2. Odo: Star-Trek-Darsteller René Auberjonois ist tot
      Odo
      Star-Trek-Darsteller René Auberjonois ist tot

      Star-Trek-Fans kennen ihn als Odo, in Boston Legal spielte er den Anwalt Paul Lewiston, zudem hatte er Rollen in mehreren Filmen des Regisseurs Robert Altman: Der US-amerikanische Schauspieler René Auberjonois ist in Los Angeles an einer Krebserkrankung gestorben.

    3. Silent Hill (1999): Horror in den stillen Hügeln
      Silent Hill (1999)
      Horror in den stillen Hügeln

      Golem retro_ Nebel, Rost und Sirenen sind die Zutaten, mit denen sich Silent Hill von anderen Gruselspielen der ersten Playstation-Generation absetzt - und natürlich mit einer in Echtzeit berechneten Spielwelt. Wir haben einen Retro-Ausflug in das beschauliche Städtchen unternommen.


    1. 10:34

    2. 10:09

    3. 08:59

    4. 08:43

    5. 07:38

    6. 07:20

    7. 17:32

    8. 15:17