1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell XPS 13 (9343) im Test…

warum dell so auf glossy display steht ....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. warum dell so auf glossy display steht ....

    Autor: pk_erchner 09.03.15 - 13:01

    meine Vermutung:

    in USA / Asien scheint die Sonne immer so heftig, dass gar niemand auf die Idee kommt Laptops draussen zu nutzen

    alle Scheiben sind getönt / beschichtet

    Zug fährt dort auch niemand

    Flugzeugfenster sind klein und haben Jalousie

    und die Europäer ??

    wer interessiert sich denn für die 1-2 Hansels ?

  2. Re: warum dell so auf glossy display steht ....

    Autor: Heinzel 09.03.15 - 13:21

    Die Entspiegelung muss sich mit dem Display auch vertragen (Körnung, Glitzereffekte, etc.).

  3. Re: warum dell so auf glossy display steht ....

    Autor: peter_pan 09.03.15 - 13:44

    Früher musste man Aufpreis für Glossy Displays zahlen, heute ist es anders herum. Das verstehe wer will...

  4. Re: warum dell so auf glossy display steht ....

    Autor: HaMa1 09.03.15 - 14:04

    peter_pan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Früher musste man Aufpreis für Glossy Displays zahlen

    Das war aber nur ein sehr kurzer Zeitraum, als das erste spiegelnd MacBook raus kam und es dann alle kopiert haben.
    Und der normale Kunde denkt auch ein glänzendes Display wäre "besser", weil die Farben bunter sind.

    > , heute ist es anders herum. Das verstehe wer will...

    Matte Displays sind teurer, weil die Entspiegelung einen zusätzlicher Arbeitsschritt in der Herstellung darstellt.
    Das selbe Display ist also matt in der Produktion teurere als glossy.

  5. Re: warum dell so auf glossy display steht ....

    Autor: eXistenZ1990 09.03.15 - 14:55

    So sehr stehen die doch gar nicht auf glossy Displays. Die Latitude Serie hat z.B. matte Displays.

  6. Re: warum dell so auf glossy display steht ....

    Autor: Anonymer Nutzer 09.03.15 - 15:03

    Es steht doch sogar im Test, dass man auch ein mattes Display im Angebot hat. Warum sollte man sich aber den Kundenwünschen verwehren?

    Ein Kaufgrund für mein Dell war z.B. das matte Display, eines der wenigen in der P/L Klasse. Da setzen andere Hersteller deutlich mehr auf glossy.

  7. Re: warum dell so auf glossy display steht ....

    Autor: theFiend 09.03.15 - 15:07

    Touchgedöhns funzt nicht mit matten Displays (zumindest wär mir grad keins bekannt).
    Und ja, das es das ganze in matt mit full hd gibt, macht es gerade erst interessant. Kann diesen Auflösungswettbewerb bei popel Displays nicht verstehen. Wer hockt schon zum Arbeiten den ganzen Tag vor nem 13" Display?
    Da würd ich mir um die Arbeitshaltung mehr Gedanken machen, als um Augenschonende Schärfe ;)

  8. ;-)

    Autor: pk_erchner 10.03.15 - 03:47

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Touchgedöhns funzt nicht mit matten Displays (zumindest wär mir grad keins
    > bekannt).
    > Und ja, das es das ganze in matt mit full hd gibt, macht es gerade erst
    > interessant. Kann diesen Auflösungswettbewerb bei popel Displays nicht
    > verstehen. Wer hockt schon zum Arbeiten den ganzen Tag vor nem 13" Display?
    >

    Ich sitze den ganzen Tag vor einem 11 Zoll Display und finde es super

  9. Re: ;-)

    Autor: Mr.Alarma 10.03.15 - 09:11

    Hatte ein Lappi gekauft welches mit Glossy Display kam. Der Lappi hatte einen Hardwarefehler desswegen hab ich ihn zurück geschickt. Die Clowns haben den verloren und mir nen Lappi mit mattem Display zurück geschickt. WIN! :D

  10. Re: warum dell so auf glossy display steht ....

    Autor: Bouncy 10.03.15 - 09:21

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Touchgedöhns funzt nicht mit matten Displays (zumindest wär mir grad keins
    > bekannt).
    HP 27x0p
    Matt und Touch in perfekter Harmonie. Kaum zu glauben... ;)
    > Da würd ich mir um die Arbeitshaltung mehr Gedanken machen, als um
    > Augenschonende Schärfe ;)
    Laptopbildschirme sind allesamt zu klein wenn du wirklich von gesundheitlichen Vorschriften ausgehst, selbst 17" wäre zu wenig um den ganzen Tag ausschließlich daran zu sitzen. Insofern egal ob 11, 13 oder 17", alles schlecht. Interessiert nur keinen...

  11. Re: warum dell so auf glossy display steht ....

    Autor: plutoniumsulfat 10.03.15 - 09:50

    Dich Und deine Gesundheit sollte es interessieren, immerhin sitzt du davor und der irgendein Gesundheitsbeauftragter.

  12. Re: warum dell so auf glossy display steht ....

    Autor: Bouncy 10.03.15 - 10:56

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dich Und deine Gesundheit sollte es interessieren, immerhin sitzt du davor
    > und der irgendein Gesundheitsbeauftragter.
    Meiner Gesundheit geht's hervorragend, ich sitze vor einem 23"er. Entgegen der Arbeitsplatzverordnung spiegelt er aber...
    Der Punkt des Posts war aber, dass die Größe des Bildschirms selbstverständlich nicht zum langen Arbeiten gedacht ist, egal ob 13" oder 15" oder sonstwas Zoll, das zu kritisieren ist Unsinn...

  13. Re: warum dell so auf glossy display steht ....

    Autor: plutoniumsulfat 10.03.15 - 11:06

    Dann kannst du das schlecht aus eigener Erfahrung sehen, da du ja nicht täglich damit arbeitest.

  14. Re: warum dell so auf glossy display steht ....

    Autor: Bouncy 10.03.15 - 11:33

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kannst du das schlecht aus eigener Erfahrung sehen, da du ja nicht
    > täglich damit arbeitest.
    Du machst sehr seltsame, zusammenhanglose Aussagen. Um Erfahrung aus täglicher Arbeit ging es nicht...

  15. Re: warum dell so auf glossy display steht ....

    Autor: plutoniumsulfat 10.03.15 - 12:24

    Es ging um kleine Laptopdisplays. Da du da ja nicht vor sitzt, geht es weder um dein Display noch um deine Augen, sondern um diejenigen, die vor so einem Teil sitzen. Fühl dich nicht immer so direkt angesprochen, nur weil da ein "dich" steht. Immerhin kenne ich deine Arbeitsplatzkonfiguration nicht.

  16. Dazu habe ich eine OT-Frage (verzeiht mir)

    Autor: Milber 10.03.15 - 22:42

    Wie ist das eigentlich mit den persönlichen Daten?
    Dass man eine Datensicherung macht bevor man das Gerät irgend wo hin gibt (und natürlich täglich auch so), der Datenträger ist dann also in fremden Händen und physikalisch auf unbegrenzte Zeit zugänglich. Das KANN böse ausgehen. Aber wie steht es mit dem Betriebssystem?
    Auch wenn man z.B. Win8 als DVD zuhause hat, kann man das ja nicht mehr auf dem Ersatzgerät instellieren. Wie wird das gehandhabt?
    Und wäre es in so einem Fall nicht doch besser, die Daten verschlüsselt in der Cloud zu speichern?
    Das ist vielleicht eine amateurhafte Frage, obwohl ich kein Amateur bin.

  17. Re: Dazu habe ich eine OT-Frage (verzeiht mir)

    Autor: plutoniumsulfat 10.03.15 - 22:56

    Je nach Hersteller und Schaden kann man seine Festplatte ausbauen.

    Windows könnte man wohl auch neu installieren.

  18. Re: Dazu habe ich eine OT-Frage (verzeiht mir)

    Autor: Milber 10.03.15 - 23:06

    Tja, je nach Hersteller und Schaden. Und schon hast Du ein Problem. Und zwar überall.
    Wenn Du ein Gerät einschickst werden sie sagen, dass DU den Schaden beim Ausbau der Festplatte verursacht hast.
    Wetten?

  19. Re: Dazu habe ich eine OT-Frage (verzeiht mir)

    Autor: plutoniumsulfat 10.03.15 - 23:58

    Beim Displayschaden können sie dir da wenig.

  20. Re: Dazu habe ich eine OT-Frage (verzeiht mir)

    Autor: Milber 11.03.15 - 00:14

    Doch, definitiv. Du hast das Gerät durch selbstständige Eingriffe (vor allem während der Garantiezeit) unerlaubt geändert. Die Garantie erlischt hiermit.
    Das ist ja das Problem.
    Aber meine eigentlich Frage war ja auch: sind die Daten in der Cloud nicht doch besser aufgehoben? Das Chromebook wäre schon nicht schlecht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  2. dSPACE GmbH, Wolfsburg
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. Weiss Mobiltechnik GmbH, Rohrdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-79%) 5,99€
  3. 18,99€
  4. (-42%) 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Ãœberwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    1. Aktien: Rocket Internet und United Internet lösen Beteiligungen auf
      Aktien
      Rocket Internet und United Internet lösen Beteiligungen auf

      Die Beteiligung an Rocket Internet hat für United Internet keinen großen strategischen Wert mehr. Die beiden lösen ihre Verbindungen im Wert von einer Viertelmilliarde Euro auf.

    2. Anti-Camper: Pubg hat zweite blaue Zone ausprobiert
      Anti-Camper
      Pubg hat zweite blaue Zone ausprobiert

      Er soll Campern das Leben und Kämpfern schwerer machen: Auf den Testservern haben die Macher von Pubg einen spannenden neuen Modus mit einer zweiten blauen Zone ausprobiert. In die öffentlichen Partien wird die Änderung aber nach aktuellem Stand nicht aufgenommen.

    3. Icann und ISOC: Der Ausverkauf des Internets
      Icann und ISOC
      Der Ausverkauf des Internets

      Der Verkauf von .org wirkt wie ein Verschwörungskrimi voller seltsamer Zufälle, Korruption und zwielichtiger Gestalten. Hinzu kommen Intransparenz und Widersprüche.


    1. 13:33

    2. 12:32

    3. 12:01

    4. 11:57

    5. 11:46

    6. 11:22

    7. 10:34

    8. 10:09