1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell XPS 18: 18-Zoll-Tablet…

Bitte jetzt mindestens Full HD Auflösung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte jetzt mindestens Full HD Auflösung

    Autor: expat 13.03.13 - 12:47

    Dann wirds interessant. Ansonsten - FAIL.

  2. Re: Bitte jetzt mindestens Full HD Auflösung

    Autor: Themenzersetzer 13.03.13 - 13:30

    Steht doch im Text.

  3. Nein, Full HD ist zu wenig

    Autor: FaLLoC 13.03.13 - 14:26

    Das 9,7 Zoll IPad hat ein 3 Mpixel Display. Das geht für meinen Geschmack gerade so. Anstelle der 260 dpi hätten es auch ruhig 300 dpi sein dürfen.

    Das MBPro hat mit 15,4 Zoll 5 Mpixel.

    Und da sollen bei einem 18 Zoll Tablet 2 Mpixel reichen?

    Gut, die 120 dpi sind eine Verbesserung gegenüber den grottenschlechten 95 dpi herkömmlicher Monitore, aber bei Tablets spielt das eher am unteren Rand mit. Trotz der Größe und der damit vermutlich einhergehenden größeren Betrachtungsabstände dürfte das noch ganz weit weg von den Bereichen sein, wo man mit Begriffen wie "Retina" um sich wirft.

    Selbst wenn die da ein 4-k Display reinbauen ist die Pixeldichte noch schlechter als bei den Retina-IPads, aber dann würde es für mich langsam interessant werden.

    --
    FaLLoC

  4. Re: Nein, Full HD ist zu wenig

    Autor: egal 13.03.13 - 14:38

    Sehe ich auch so, ich kauf mir auch keine Autos mit weniger als 300PS. Ich frag mich immer, wie Leute überhaupt mit weniger zufrieden sein können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.13 14:39 durch egal.

  5. Re: Nein, Full HD ist zu wenig

    Autor: hypron 13.03.13 - 14:52

    Und das 18" Tablet hältst du dir genauso nah vor die Nase wie ein 10" Tablet?

  6. Re: Nein, Full HD ist zu wenig

    Autor: AtomicBitHunter 13.03.13 - 14:58

    FaLLoC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das MBPro hat mit 15,4 Zoll 5 Mpixel.

    und in wieviel Anwendungen brauchst du das wirklich (und nicht nur weil es geil ist) wenn du kein professioneller Grafiker/Fotograph bist?

    Genauso bekloppt wie Full-HD bei 4,x Zoll. Das ist der neue Megapixelwahn....

  7. Re: Nein, Full HD ist zu wenig

    Autor: sachsenrambo 14.03.13 - 06:14

    Er b rauch es nicht. Ist halt nur fürs Ego, viel PS viele Pixel , es muss immer mehr als der andere sein. Schade eigentlich...

  8. Hast Du das Posting auch gelesen?

    Autor: FaLLoC 14.03.13 - 14:35

    hypron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das 18" Tablet hältst du dir genauso nah vor die Nase wie ein 10"
    > Tablet?

    Hast Du mein Posting gelesen? Ich zitiere noch einmal:

    "Trotz der Größe und der damit vermutlich einhergehenden größeren Betrachtungsabstände dürfte das noch ganz weit weg von den Bereichen sein, wo man mit Begriffen wie "Retina" um sich wirft."

    Damit man ein ähnlich fein aufgelöstes Bild hat wie beim IPad, darf man es 90 cm weit weg halten. Weder sind meine Arme so lang noch ist mein Schreibtisch so tief.

    --
    FaLLoC

  9. Re: Nein, Full HD ist zu wenig

    Autor: FaLLoC 14.03.13 - 14:41

    AtomicBitHunter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FaLLoC schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das MBPro hat mit 15,4 Zoll 5 Mpixel.
    >
    > und in wieviel Anwendungen brauchst du das wirklich (und nicht nur weil es
    > geil ist) wenn du kein professioneller Grafiker/Fotograph bist?

    Bereits zum Lesen von Texten. Und das tue ich eigentlich am allermeisten mit Computern und Tablets. Wer einmal mit einem Retina-Display gearbeitet hat, egal ob am IPad oder MBP, der bekommt echt einen Hass, wenn er wieder zu dem alten 95-dpi-Müll zurück muss. Das ist ein riesen Kompfortunterschied, der sich zumindest bei mir in einem erheblichen Zeitgewinn äußert.

    > Genauso bekloppt wie Full-HD bei 4,x Zoll. Das ist der neue
    > Megapixelwahn....

    Alles bis 500 dpi ist sinnvoll, denn soviel kann das menschliche Auge bei einem Abstand von ca 30 cm auflösen. Erst danach wird's zum sinnlosen Zahlenwahn. Manche sind sogar der Ansicht, bis 900 dpi wäre sinnvoll.

    --
    FaLLoC

  10. Schön dass du das für mich beurteilen kannst

    Autor: FaLLoC 14.03.13 - 14:46

    sachsenrambo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er b rauch es nicht. Ist halt nur fürs Ego, viel PS viele Pixel , es muss
    > immer mehr als der andere sein. Schade eigentlich...

    Ist das ein Argument der Sorte "ich kann mir nicht vorstellen, das zu brauchen, daher braucht's niemand"?

    Aber du hast recht. Wenn ich längere Texte zu lesen habe drucke ich den Rotz einfach aus, denn ab 100 Seiten bekomme ich an nem herkömmlichen 95-dpi-Monitor Augenkrebs. Ist zwar eine riesen Umweltsauerei, aber es ist eine Alternative zu Displays mit hoher Pixeldichte. Daher brauche ich es nicht wirklich.

    So wenig Empathie unterwegs heute. Schade eigentlich...

    --
    FaLLoC

  11. Re: Nein, Full HD ist zu wenig

    Autor: FaLLoC 14.03.13 - 14:54

    egal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich auch so, ich kauf mir auch keine Autos mit weniger als 300PS. Ich
    > frag mich immer, wie Leute überhaupt mit weniger zufrieden sein können.

    Um in Deiner Beispielswelt zu bleiben:
    Meiner Ansicht nach braucht ein Polo 50 PS und ein Passat 100 PS.

    Hier hat jemand einen Polo in Passatgröße gebaut und statt des erforderlichen 100 PS-Motors oder wenigstens des ursprünglichen 50-PS-Motors einen 30 PS-Motor eingebaut.

    Wer soll sich damit zufrieden geben?

    --
    FaLLoC

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  3. Nord-Micro GmbH & Co. OHG a part of Collins Aerospace, Frankfurt am Main
  4. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 17,99€
  2. 4,99€
  3. 4,96€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

  1. Intel Ponte Vecchio: Sechs 7-nm-Xe-GPUs pro Aurora-Node
    Intel Ponte Vecchio
    Sechs 7-nm-Xe-GPUs pro Aurora-Node

    Intel hat seine 7-nm-Xe-Grafikmodule erläutert: Die heißen intern Ponte Vecchio, nutzen diverse Packaging-Techniken sowie Stapelspeicher und werden in multipler Form gekoppelt. Zusammen mit Sapphire-Rapids-CPUs bilden sie die Basis des Aurora-Exaflops-Supercomputers.

  2. Abgeordnete: CDU-Parteitag soll Huawei Verbot beschließen
    Abgeordnete
    CDU-Parteitag soll Huawei Verbot beschließen

    Eine Reihe von weniger bekannten CDU-Mitgliedern will weiter eine Beteiligung von Huawei am 5G-Ausbau verhindern. Doch der Ausbau mit Huawei-Technik in Deutschland ist bereits in vollem Gang.

  3. Zu niedrig: HP lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
    Zu niedrig
    HP lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab

    HP Inc sieht sich mit 33 Milliarden US-Dollar von Xerox stark unterbewertet. Der Verwaltungsrat ist aber offen, andere Optionen für ein Zusammengehen mit Xerox zu erörtern.


  1. 01:00

  2. 23:59

  3. 20:53

  4. 20:22

  5. 19:36

  6. 18:34

  7. 16:45

  8. 16:26