1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dockingstationen für Apples…

Leider falsche Begrifflichkeit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leider falsche Begrifflichkeit

    Autor: SierraX 21.04.10 - 09:56

    ES IST KEINE DOCKINGSTATION UND MAN KANN TUN WAS MAN WILL ES WIRD AUCH KEINE!!!

    Es ist ein Port-Replikator der einfach die bereits vorhandenen Ports und Faehigkeiten des MacBook und MacBook pro in eine nutzerfreundlichere Form transferiert.

    Eine Dockingstation wuerde hingegen einen eingebauten schnellen Bus verwenden, und durch einsatz zusaetzlicher Technik neue nicht im Laptop vorhandene Ports zur Verfuegung stellen.

    Auch wenn ich ein MacBook mit besseren Leistungsdaten als mein MacMini habe werde ich mir 2mal ueberlegen, ob ich mein MacMini verkaufen und durch den Portreplikator ersetze....
    5 USB und die moeglichkeit 2 Monitore anzuschliessen haben schon was fuer sich...

  2. Re: Leider falsche Begrifflichkeit

    Autor: peter_neugartner 21.04.10 - 10:13

    Wo wird denn nach welchem Standard der Begriff Dockingstation definiert?

  3. Re: Leider falsche Begrifflichkeit

    Autor: iggboert 21.04.10 - 10:19

    http://de.wikipedia.org/wiki/Dockingstation

    ^^ hier nachzulesen!

    "Ein Portreplikator stellt an einem Notebook über einen Anschluss am Notebook weitere Anschlüsse separat zur Verfügung und ermöglicht so, mit einem Kabel verschiedene Peripherie (Maus, Drucker, USB-Port, Monitor etc.) zu verbinden bzw. zu lösen. Es existieren herstellerspezifische Portreplikatoren, über welche auch das Netzteil oder externe Monitore angeschlossen werden können. Dafür muss aber am Notebook ein passender proprietärer Anschluss vorhanden sein. Diese Geräte werden teilweise auch als Dockingstation vermarktet."

  4. Re: Leider falsche Begrifflichkeit

    Autor: peter_neugartner 21.04.10 - 10:22

    Defined by Wikipedia. QED.

  5. Re: Leider falsche Begrifflichkeit

    Autor: epsillon 21.04.10 - 10:32

    Wikipedia "sagt" auch:

    "Meistens sind mit Dockingstationen entsprechende Geräte gemeint, die zur Verbindung von elektronischen Geräten mit Datenleitungen und der Energieversorgung dienen."

    Passt auch auf das vorgestellte Gerät.

  6. Re: Leider falsche Begrifflichkeit

    Autor: SierraX 21.04.10 - 14:58

    So weit ich weiss sind diese Begriffe nicht geschuetzt, daher gibt es auch keine offiziellen Definitionen.
    Ich habe allerding seit 25 Jahren mit Computern zu tun, davon 15 mit Laptops damals waren die Worte schon gepraegt da es da auch schon beides gab. Teure Dockingstations die Laptops ohne Monitor ausgang z.B. einen externen zur Verfuegung stellte.
    Meist erkennt man es an unterschiedlichen MAC adressen oder an gaenzlich anderen Ports zwischen LapTop und Station

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. RWE AG, Essen
  3. Henke-Sass, Wolf GmbH, Tuttlingen
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land