1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dolby Voice: Bessere…

Gute Headsets und Hirn.exe würden reichen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gute Headsets und Hirn.exe würden reichen

    Autor: McWiesel 12.01.21 - 14:10

    Was jeder Online-Gamer schon seit 2 Jahrzehnten kennt, müssen zig Leute halt nun mühsam nachlernen: In fast jeder Konferenz ist immer noch ein zu großer Anteil an Leute drin, die sich nicht benehmen können: Wenn im Hintergrund das Kind schreit, kann man nicht Mute drücken, der nächste nutzt sein integriertes Notebook-Mikrofon und tippt nebenher, der andere hat sein Headsetmikrofon im Mund stecken oder übern Kopf. Das sind die Probleme, die man hat - die Sprachqualität an sich ist seit HD-Voicecodecs schon lange einwandfrei.

    Dann gibt es noch die Leute, die immer noch DSL1000 haben, obwohl schon längst VDSL100 und mehr buchbar wäre. Gerne noch gekoppelt mit fiesem WLAN... Da merkt man halt die digitale Rückständigkeit in dem Land extrem.

    Das einzige, was man bei den Herstellern bemängeln kann, ist die Schäbigkeit der integrierten Webcams, speziell in Notebooks. Wenn man nur irgendein 320x480 Pixelgematsche sieht, kann man sich Videokonferenz auch ganz sparen. Aber son Schrott wird dann noch Live ins Fernsehen übertragen...

  2. Re: Gute Headsets und Hirn.exe würden reichen

    Autor: Dermog 12.01.21 - 15:24

    Leider ist das die Entwicklung wenn solche Technik Massentauglich gemacht wird.
    Früher hat man jedem einmal erklärt welche Einstellungen er bezüglich Voice/OS Einstellungen zu machen hat (Mikrofonboost, etc.), hat das Ganze getestet und alle waren immer und jederzeit gut zu verstehen.
    Heutzutage regelt Windows, wenn es mal der Meinung ist dass etwas zu laut oder leise war, andauernd die Aufnahmelautstärke nach,… und die dynamische Kompression gibt ihm dann bei so manchem Programm noch den Rest.

    Aber heutzutage muss sich ja keiner mehr mit Einstellungen herumschlagen, oder geschweige denn etwas testen…

    Die Entwicklung sehe ich ja sogar in IT Abteilungen die nicht mal mehr Ihre Konferenztools testen ob Verständlichkeit/Bandbreite/usw. in Ordnung ist und ggf. Einstellungen anpassen.
    Schafft dann gleich einen kompetenten Eindruck, wenn die ersten 10 Minuten damit verbraucht werden alles zum Laufen zu bekommen.
    So etwas wäre früher bei einem Clanmatch nicht passiert, oder man hat dann halt einfach verdient verloren!

  3. Re: Gute Headsets und Hirn.exe würden reichen

    Autor: McWiesel 12.01.21 - 16:00

    Aber das ist auch zum großen Teil schuld der Softwarehersteller.

    Früher war es normal, dass nahezu jede Software in einer Einstellungsdatei oder einem großen Expertemenü komplett individuell anpassbar war, sodass für jede Besonderheit eine Lösung gefunden werden konnte. Was man früher schon bei einem uralten Teamspeak alles einstellen konnte... schaut man sich dagegen heutige Webkonferenz-Software (speziell auf dem Handy) an, da hast halt überhaupt keine Möglichkeiten mehr als Anwender irgendwas zu konfigurieren. Alles automatisch und das ist nicht unbedingt immer gut. Und als IT-Support steht man auch nur doof daneben, weil man irgendwo mehr groß was konfigurieren kann.

    Aber die Hersteller werben und verkaufen ja mittlerweile ihre Software mit dem unschlagbaren Argument einer "aufgeräumten UI", was in der Praxis halt totale Funktionskastration bedeutet. Bestes Beispiel ist auch der Windows-Mail Client... man dachte eigentlich, dass es schlimmer als Outlook Express nicht mehr geht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektleiter (m/w/d) Digitalisierung Einkaufsportal
    STRABAG AG, Stuttgart
  2. Softwareentwickler / Frontend-Entwickler - Angular (m/w/d)
    in-GmbH, Konstanz
  3. (Senior) JavaScript-Entwickler (m/w/d)
    Sparkassen-Finanzportal GmbH, Düsseldorf
  4. SAP FI/CO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€
  3. 629,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de