1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dragonfly Futurefön: Das…

Viel zu kompliziert...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viel zu kompliziert...

    Autor: DNAofDeath 13.11.14 - 00:59

    Das Gerät ist zu kompliziert.
    Der Durchschnitts-Blöd-Bürger (weltweit) wird schon am technisch-physikalischen Konzept scheitern, sprich zu dumm sein das ding richtig zu klappen.

    Das Konzept an sich ist aber genial.

    Jetzt fehlen nur noch die flexiblen Bildschirme, deren Größe variabel ist, so dass man mal eben 19" aus dem 2x7" Teil machen kann.

  2. Re: Viel zu kompliziert...

    Autor: Anonymer Nutzer 13.11.14 - 05:43

    DNAofDeath schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Gerät ist zu kompliziert.
    > Der Durchschnitts-Blöd-Bürger (weltweit) wird schon am
    > technisch-physikalischen Konzept scheitern, sprich zu dumm sein das ding
    > richtig zu klappen.

    Es ist natürlich extrem kompliziert und schon beinahe schwieriger als ein Mensch ärgere Dich nicht Spielbrett zusammenzufalten.
    Man müsste schon so eine Art "Bedienungsanleitung" erfinden und die dann mit ausliefern.
    Klar,so was kostet natürlich Unsummen und von den Papierpreisen ganz zu schweigen.


    > Das Konzept an sich ist aber genial.

    Aber halt auch total kompliziert und wahrscheinlich brauch man sogar eine Studitur dafür, bestimmt mindestens zwei Sylvester.


    > Jetzt fehlen nur noch die flexiblen Bildschirme, deren Größe variabel ist,
    > so dass man mal eben 19" aus dem 2x7" Teil machen kann.


    Hier kann man sich für einen Platz fürs Studierium erkundigen.

    http://de.origami-club.com http://de.origami-club.com

  3. Re: Viel zu kompliziert...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 13.11.14 - 07:42

    Klassischer Fall von Selbstüberschätzung. Die Chance stehen gut, dass die Mehrheit deiner Mitmenschen nicht blöder ist als du selbst.

  4. Re: Viel zu kompliziert...

    Autor: DNAofDeath 13.11.14 - 12:22

    Leute, das ist das gleiche wie mit Project Ara. Es ist schlicht zu kompliziert.

    Das Dragonfly werden sich einige Gadget-Fetischisten kaufen, aber mehr auch nicht.

    Das wird weder den verdienten Erfolg haben, noch sich in irgendeiner Weise auf dem Markt durchsetzen.

    Und was das mit der Blödheit betrifft:
    Wieso wird die Bildzeitung massenhaft gelesen?
    Wieso werden Sender wie RTL/RTL2 massenhaft geguckt?
    Wieso sehe ich dutzende Personen aus allen Gesellschaftsschichten schon daran scheitern eine simple App auf ihrem Handheld zu installieren?

    Ich glaube eher ihr seid irgendwie aufm Internet hängengeblieben, wo sich erfahrungsgemäß wesentlich mehr technikaffine Menschen tummeln als 'da draußen'.

    Die Mehrheit der Menschen ist entweder zu blöd, zu faul oder zu ignorant um Technik sinnvoll zu nutzen (bei manchen bin ich froh dass es ein Nachhirn gibt, da sie womöglich keinen Bock hätten zu Atmen und es einfach sein lassen würden... weil sie nicht verstehen wozu der Quatsch denn da sein sollte).

    @ Tzven
    Wenn du erlebt hättest, was ich erlebt habe, bei sehr vielen Leuten, würdest du nicht son Schwachsinn posten. Frag doch mal 10 von deinen Bekannten, was bei Windows der Ruhemodus ist und wie man ihn aktiviert? Oder was 'Root' auf Androidgeräten bedeutet und wozu es da ist? Oder wozu ein NAS da ist und wie man es benutzt?
    9 von 10 werden dich nur blöd(!!!) angucken.

    Viele Menschen scheißen auf Technik, sie ist ihnen zu kompliziert, ganz einfach.

  5. Re: Viel zu kompliziert...

    Autor: Jorgo34 13.11.14 - 13:03

    DNAofDeath schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute, das ist das gleiche wie mit Project Ara. Es ist schlicht zu
    > kompliziert.
    >
    > Das Dragonfly werden sich einige Gadget-Fetischisten kaufen, aber mehr auch
    > nicht.
    >
    > Das wird weder den verdienten Erfolg haben, noch sich in irgendeiner Weise
    > auf dem Markt durchsetzen.
    >
    > Und was das mit der Blödheit betrifft:
    > Wieso wird die Bildzeitung massenhaft gelesen?
    > Wieso werden Sender wie RTL/RTL2 massenhaft geguckt?
    > Wieso sehe ich dutzende Personen aus allen Gesellschaftsschichten schon
    > daran scheitern eine simple App auf ihrem Handheld zu installieren?
    >
    > Ich glaube eher ihr seid irgendwie aufm Internet hängengeblieben, wo sich
    > erfahrungsgemäß wesentlich mehr technikaffine Menschen tummeln als 'da
    > draußen'.
    >
    > Die Mehrheit der Menschen ist entweder zu blöd, zu faul oder zu ignorant um
    > Technik sinnvoll zu nutzen (bei manchen bin ich froh dass es ein Nachhirn
    > gibt, da sie womöglich keinen Bock hätten zu Atmen und es einfach sein
    > lassen würden... weil sie nicht verstehen wozu der Quatsch denn da sein
    > sollte).
    >
    > @ Tzven
    > Wenn du erlebt hättest, was ich erlebt habe, bei sehr vielen Leuten,
    > würdest du nicht son Schwachsinn posten. Frag doch mal 10 von deinen
    > Bekannten, was bei Windows der Ruhemodus ist und wie man ihn aktiviert?
    > Oder was 'Root' auf Androidgeräten bedeutet und wozu es da ist? Oder wozu
    > ein NAS da ist und wie man es benutzt?
    > 9 von 10 werden dich nur blöd(!!!) angucken.
    >
    > Viele Menschen scheißen auf Technik, sie ist ihnen zu kompliziert, ganz
    > einfach.


    Was hat das denn unbedingt mit Blödheit zutun? Nur weil einige Menschen ihre Interessen in andere Dinge haben als in Technik?
    Wozu muss jeder wissen was ein NAS ist und was root auf einem Android gerät bedeutet?!

    Vielleicht solltest du mal anfangen nicht zu glauben das deine Interessen die einzig wahren und wichtigen sind..
    Ein Historiker nennt dich auch nicht Dumm nur weil du nicht jedes geschichtliche Geschehen nennen kannst..

  6. Re: Viel zu kompliziert...

    Autor: DNAofDeath 14.11.14 - 18:29

    Jorgo34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hat das denn unbedingt mit Blödheit zutun? Nur weil einige Menschen
    > ihre Interessen in andere Dinge haben als in Technik?
    > Wozu muss jeder wissen was ein NAS ist und was root auf einem Android gerät
    > bedeutet?!
    >
    > Vielleicht solltest du mal anfangen nicht zu glauben das deine Interessen
    > die einzig wahren und wichtigen sind..
    > Ein Historiker nennt dich auch nicht Dumm nur weil du nicht jedes
    > geschichtliche Geschehen nennen kannst..

    Genau diese naive Einstellung kritisere ich.

    Technik = Fortschritt!
    Technik ist maßgeblich daran beteiligt unsere Zukunft zu gestalten.
    Je weniger Menschen sich für Technik interessieren, desto düsterer sieht unsere Zukunft aus.
    Es geht ja nicht nur ums mangelnde Interesse, es geht um die allgemeine unbedarftheit was Technik angeht.

    Es gibt nichts wichtigeres als Technik und deren Weiterentwicklung.
    Und ja, ich finde es DUMM, wenn Jemand auf seine Zukunft scheißt.

    Hast du jetzt verstanden worauf ich hinaus wollte?
    Dieses Produkt wird letztendlich an einem weltweiten gesellschaftlichen Problem scheitern, genau so wie es dutzende andere schon vorher taten.
    Das ist eine Tatsache und über Lösungen oder Auswege muss man hier auch nicht diskutieren.

  7. Re: Viel zu kompliziert...

    Autor: Bashslash 14.11.14 - 23:24

    DNAofDeath schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jorgo34 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was hat das denn unbedingt mit Blödheit zutun? Nur weil einige Menschen
    > > ihre Interessen in andere Dinge haben als in Technik?
    > > Wozu muss jeder wissen was ein NAS ist und was root auf einem Android
    > gerät
    > > bedeutet?!
    > >
    > > Vielleicht solltest du mal anfangen nicht zu glauben das deine
    > Interessen
    > > die einzig wahren und wichtigen sind..
    > > Ein Historiker nennt dich auch nicht Dumm nur weil du nicht jedes
    > > geschichtliche Geschehen nennen kannst..
    >
    > Genau diese naive Einstellung kritisere ich.
    >
    > Technik = Fortschritt!
    > Technik ist maßgeblich daran beteiligt unsere Zukunft zu gestalten.
    > Je weniger Menschen sich für Technik interessieren, desto düsterer sieht
    > unsere Zukunft aus.
    > Es geht ja nicht nur ums mangelnde Interesse, es geht um die allgemeine
    > unbedarftheit was Technik angeht.
    >
    > Es gibt nichts wichtigeres als Technik und deren Weiterentwicklung.
    > Und ja, ich finde es DUMM, wenn Jemand auf seine Zukunft scheißt.
    >
    > Hast du jetzt verstanden worauf ich hinaus wollte?
    > Dieses Produkt wird letztendlich an einem weltweiten gesellschaftlichen
    > Problem scheitern, genau so wie es dutzende andere schon vorher taten.
    > Das ist eine Tatsache und über Lösungen oder Auswege muss man hier auch
    > nicht diskutieren.

    So etwas dummes habe ich selten gelesen. Letztlich hat Technik genau so viele negative Seiten wie positive und genau so wie zu unserem Wohlbefinden beisteuern kann sie uns vernichten, welche Zukunft uns erwartet hängt viel mehr vom Zufall ab und nicht davon wie viele Menschen sich für Technik interessieren. Des Weiteren ist es doch vollkommen egal wo für man sich interessiert das Wichtigste ist, dass man glücklich ist. Was nützt es mir wenn ich mit Überlichtgeschwindigkeit fliegen kann wenn ich dafür unglücklich bin?

  8. Re: Viel zu kompliziert...

    Autor: Clusternate 18.11.14 - 13:59

    Bashslash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So etwas dummes habe ich selten gelesen. Letztlich hat Technik genau so
    > viele negative Seiten wie positive und genau so wie zu unserem Wohlbefinden
    > beisteuern kann sie uns vernichten, welche Zukunft uns erwartet hängt viel
    > mehr vom Zufall ab und nicht davon wie viele Menschen sich für Technik
    > interessieren. Des Weiteren ist es doch vollkommen egal wo für man sich
    > interessiert das Wichtigste ist, dass man glücklich ist. Was nützt es mir
    > wenn ich mit Überlichtgeschwindigkeit fliegen kann wenn ich dafür
    > unglücklich bin?

    Wenn wir jetzt so philosophisch werden: Wozu möchtest du glücklich sein wenn du nach ~80 jahren sowieso stirbst?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. ENERCON GmbH, Aurich bei Emden, Bremen
  3. Dataport, verschiedene Einsatzorte
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disney+: Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
Disney+
Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen

Disney+ bietet auf den meisten Fire-TV-Modellen nur Stereoklang.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Die Simpsons erscheinen im Mai im korrekten Seitenverhältnis
  2. Disney+ im Nachtest Lücken im Sortiment und technische Probleme
  3. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
  2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
  3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch