1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Duo und Allo: Google…

DoA

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DoA

    Autor: Stahlreck 19.05.16 - 08:39

    Nix gegen Google, aber ich sehe jetzt nicht wirklich warum das wirklich jemand über WA oder auch Skype nutzen sollte.

    Also erst mal...es ist ja nicht mal so ne harte Skype Konkurrenz. Skype hat schon so viele mobile Nutzer an WA oder andere Messenger verloren...wer es heute nutzt, nutzt es vermutlich noch aus Gewohnheit weiter oder um halt mit Freunden am PC beim zocken zu plaudern ohne gleich nen TS3 Server...Ich nutze Skype z.B. noch wegen diesem Grund und halt wegen einiger Kontakte, die ich schon immer da hatte und auch nicht wechseln müsste. Dazu ist Skype halbwegs plattformunabhänig...es gibt für so viele Plattformen Skype, auch wenns nicht überall so gut ist.

    Was WA angeht...also, wenn Google einen schon längst verlorenen Kampf nochmal ins Leben rufen will...viel Spass. Aber wieso sollte man diese Apps nun über WA...oder auch Telegram und andere nutzen? Wenn der neue Google Chat schon allein auf iOS und Android limitiert ist, gibts schon nen Minuspunkt und ansonsten sieht es nicht nach etwas grossartig Spannendem aus. Die Integration dieses Google Assistent scheint ja durchaus etwas zu sein (auch wenn da sicherlich Datenschutzbedenken auftreten werden ^^), aber auch MS versucht Cortana als Allheilmittel darzustellen und baut sie in Windows 10 überall ein wo es geht. Dennoch bleibt Cortana bis heute auf wenige Länder limitiert und...so schlau ist sie ja jetzt auch wieder nicht. Vielleicht macht es Google da wirklich viel besser...aber um ehrlich zu sein sehe ich das Zeitalter der Super-KI's noch nicht als gekommen.

    Also ja...lange Rede, kurzer Sinn. Ich sehe nicht wieso Google nicht einfach Hangouts versucht weiter auszubauen. Mit diesen Karten werden diese Dienste vielleicht für Fans ganz cool am Anfang sein, aber schnell wieder in Vergessenheit geraten IMO.

  2. Re: DoA

    Autor: shemun 19.05.16 - 09:09

    +1

    Sehe ich genauso.

    Was ich nicht ganz verstehe, die werben mit End-to-End Verschlüsselung aber ich glaube kaum dass Google Assistent oder wie die KI heißt auf dem Smartphone läuft, ergo muss der Chat in Klartext trotzdem an Google gehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KaiTech IT-Systems GmbH, Paderborn
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg
  3. ALLPLAN Development Germany GmbH, München
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Friedberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 30,00€
  2. (aktuell u. a. Xiaomi Mi Note 10 128GB Handy für 499,00€ und HP 25x LED-Monitor für 179,90€)
  3. (u. a. Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)
  4. (u. a. Quantum Break für 7,99€ und The Flame in the Flood für 2,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

  1. Cherry Keys ausprobiert: Cherry stellt Software für Tastatur- und Maus-Remapping vor
    Cherry Keys ausprobiert
    Cherry stellt Software für Tastatur- und Maus-Remapping vor

    Mit Cherry Keys hat der Tastaturhersteller eine einfache Möglichkeit vorgestellt, auf bestimmte Tasten einer Tastatur oder einer Maus neue Funktionen zu programmieren. Nutzer können beispielsweise die F-Tasten mit Systemfunktionen, dem Start von Anwendungen oder Makros belegen.

  2. Linux: Google will Einheits-Kernel für alle Android-Geräte
    Linux
    Google will Einheits-Kernel für alle Android-Geräte

    Bisher nutzen die Android-Geräte verschiedene, speziell angepasste Versionen des Linux-Kernel. Google will stattdessen künftig ein einheitliches Image mit stabiler API für Hardware-Treiber nutzen.

  3. BGH-Urteil: Gericht soll Marktmissbrauch von Adblock Plus überprüfen
    BGH-Urteil
    Gericht soll Marktmissbrauch von Adblock Plus überprüfen

    Missbraucht der Adblock-Plus-Anbieter Eyeo beim Whitelisting von Anzeigen eine marktbeherrschende Stellung? Das Geschäftsmodell von Eyeo könnte nach einem BGH-Urteil nun sehr genau überprüft werden.


  1. 14:47

  2. 14:20

  3. 13:06

  4. 12:40

  5. 12:29

  6. 12:04

  7. 12:00

  8. 11:43