1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Duo und Allo: Google…
  6. Them…

Neulich im Meetingraum

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Neulich im Meetingraum

    Autor: igor37 19.05.16 - 09:13

    Skype mag schlecht sein, aber wenn ich ehrlich bin kenne ich keinen anderen Dienst, der vom Smartphone bis hin zum Desktop relativ problemlos Videotelefonie bietet und noch dazu von jedem in der Familie problemlos installiert und bedient werden kann.

    Die Google-App scheidet damit automatisch aus als Konkurrenz nachdem sie gar nicht am Desktop läuft. Vielleicht ändert sich das ja irgendwann, aber bis dahin macht Google eben nichts besser.

  2. Re: Neulich im Meetingraum

    Autor: t5b6_de 19.05.16 - 09:29

    Proegel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachdem Skype angefangen hat auf der Desktop Version einfach mal Audio
    > Werbung abzuspielen, habe ich es erstmal direkt deinstalliert. Keiner lässt
    > mich 20min meine Browsertabs nach Audiowerbung absuchen und kommt
    > ungeschoren davon.


    Kann ich bestätigen.. immer mal wieder nebenher... immerhin konnte ich über den Windows Sound Mixer feststellen, dass es Skype war... sowas gehört sich nicht. Punkt.

  3. Re: Neulich im Meetingraum

    Autor: Snoozel 19.05.16 - 11:17

    > Interessant. Habe seit Jahren kein Skype mehr genutzt...
    > Wird das echt noch verwendet?

    Im geschäftlichen, internationalen Bereich wird bei uns nur Skype benutzt.
    Unser Vertrieb kommuniziert mit unseren Kunden weltweit damit.
    Es funktioniert zuverlässig und stabil.

  4. Re: Neulich im Meetingraum

    Autor: seby 19.05.16 - 11:46

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Interessant. Habe seit Jahren kein Skype mehr genutzt...
    > >Wird das echt noch verwendet?
    >
    > Hat bei uns in der Firma vor kurzem Microsoft Office Communicator ersetzt
    > (vermutlich aus Kostengründen). War anfangs mit mehr als zwei Teilnehmern
    > schrecklich, mittlerweile haben unsere Admins es aber so hinbekommen, dass
    > es ganz ordentlich funktioniert.

    Aus MOC wurde ja auch Skype (for Business) ;)

  5. Re: Neulich im Meetingraum

    Autor: HansiHinterseher 19.05.16 - 11:47

    Skype for Web (Beta) gibt es mittlerweile auch. Also man muss nicht mal mehr eine Anwendung installieren.

    https://web.skype.com/de/

  6. Re: Neulich im Meetingraum

    Autor: HansiHinterseher 19.05.16 - 11:50

    Unser Kunde (120.000 Mitarbeiter) setzt auch intern Skype for Business ein. Ist noch nicht auf allen PCs/Notebooks möglich, weil bisher die Kamera gesperrt war. Aber in Wellen werden hin und wieder PCs mit Kamera-Treibern versorgt. Und Abteilungen bekommen in Wellen die Erlaubnis Skype for Business zu benutzen.

    Ich denke, Ende des Jahres hat jeder PC/Notebook die Möglichkeit.

    Übrigens, Skype for Business benutzt interne Server! Da bekommt Microsoft nichts von den internen Gesprächen mit.

  7. Re: Neulich im Meetingraum

    Autor: danielmader 19.05.16 - 11:53

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Skype mag schlecht sein, aber wenn ich ehrlich bin kenne ich keinen anderen
    > Dienst, der vom Smartphone bis hin zum Desktop relativ problemlos
    > Videotelefonie bietet und noch dazu von jedem in der Familie problemlos
    > installiert und bedient werden kann.

    Google Hangout kann das. Das Browserplugin hat keine 10 MB und kommt problemlos mit >10 Teilnehmern zurecht. Screensharing ist auch eingebaut.

    Hangout hat aber massive Schwächen, um die sich Google seit Jahren einen Dreck schert: Benachrichtigungen über eingegangene Nachrichten kommen nicht zuverlässig (nicht mal auf Googles Android) und es ist irgendwie umständlich, einen neuen Videochat zu starten und Teilnehmer rein- oder rauszunehmen. Letzteres geht mWn. sogar gar nicht...

    Es gibt genug Gründe, an neuen Konzepten für Videotelefonie zu arbeiten. Aber schon der Ansatz von Google, Messenger und Videokonferenz in zwei Apps zu trennen, die noch dazu nur für Mobilgeräte sind, dürfte eine Totgeburt zur Folge haben...

  8. Re: Neulich im Meetingraum

    Autor: highrider 19.05.16 - 11:58

    danielmader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Hangout hat aber massive Schwächen, um die sich Google seit Jahren einen
    > Dreck schert: Benachrichtigungen über eingegangene Nachrichten kommen nicht
    > zuverlässig (nicht mal auf Googles Android) und es ist irgendwie
    > umständlich, einen neuen Videochat zu starten und Teilnehmer rein- oder
    > rauszunehmen. Letzteres geht mWn. sogar gar nicht...

    Das kann ich so unterschreiben. Und genau deswegen begrüße ich jede Alternative, die es besser macht.

  9. Re: Neulich im Meetingraum

    Autor: ibsi 19.05.16 - 15:05

    Stahlreck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > [...]
    > das liegt
    > aber wohl erst mal auch daran, dass man das Phone mit WA im gleiche netzt
    > braucht und die Nachrichten von dort geladen werden.
    Nein? Ich nutze WhatsApp hier am PC übers Internet. Gibt keine Probleme damit (außer mein Handy hat hier mal wieder keim Empfang).

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. Lions Clubs International MD 111-Deutschland, Wiesbaden
  4. Müller-BBM Active Sound Technology GmbH, Planegg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...
  2. (u. a. Stirb Langsam 1 - 5, Kingsman 2-Film-Collection, Fight Club, Terminator)
  3. 0,91€ - 18,16€ (u. a. Q.U.B.E, Asset-Pack Rusty Barrels Volume 2, Unreal Multiplayer Training...
  4. 59,99€ (Release am 15. November)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

  1. Datenschmuggel: US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
    Datenschmuggel
    US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein

    US-Grenzbeamte dürfen nicht mehr so einfach die Smartphones und Laptops von Einreisenden untersuchen. Es muss ein begründeter Verdacht auf Datenschmuggel vorliegen.

  2. 19H2-Update: Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909
    19H2-Update
    Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909

    Das November-Update ist da: Bei Microsoft steht Windows 10 v1909 zum Download bereit. Laut Hersteller handelt es sich um ein Feature Update, die Installation geht schnell und die Neuerungen sind überschaubar.

  3. Sparvorwahlen: Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call
    Sparvorwahlen
    Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call

    Verbände und die Deutsche Telekom haben sich auf die freiwillige Weiterführung von Call-by-Call und Pre-Selection verständigt. Es gibt immer noch Nutzer dieser Sparvorwahlen.


  1. 17:23

  2. 17:00

  3. 16:45

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00