1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Book-Reader sind cool…
  6. T…

Einfach zu teuer

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Einfach zu teuer

    Autor: Sigs3290750957 26.12.09 - 18:14

    Basement Dad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als ob ITler nur IT Bücher haben. Was fürn Stuss. Hab neben paar IT Büchern
    > zig. Phantasy/Scifi Bücher/ Mangas und was weis ich. Dafür hat man noch
    > keine Cheatsheets erfunden :-P.

    Das (ITLer oder Hergezogene ohne Bücher und/oder Bildung oder Eigentum) war die Minimal-Kalkulation um zumindest ein wenig Platz zu belegen.

    Die ganzen Bücherkisten von Studenten werden sukzessive kleiner/weniger durch Powerpoints vom Prof/Dozenten.

    Wenn Du große Sammlungen hast, ist ja gut.
    Und so Schränke mit diagonalen Rechtecken wie Lagerfeld sie für Bild-Bände benutzt (iirc dieses Jahr im Spiegel/Stern ein Bild davon gesehen) sind auch cool.

    Aber Fachbücher wo man ständig nachschlagen muss, wären in Zoombar und Suchbar schon netter.
    Oder Selfhtml/Selfjavascript/SelfPHP usw... .

    Man sollte sich angewöhnen Postings freundlich zu interpretieren.
    Keine Diskussionskultur ist keine Kultur und keine Diskussion.
    Ständig Haare in der Suppe suchen kann man im Restaurant. Probier das mal bei Schwiegermutter oder Ehefrau...

  2. Re: Einfach zu teuer

    Autor: Slusher 26.12.09 - 18:39

    Um mal zum Grundthema zurückzukommen, ja dieses Zeug ist zu teuer. Und nein ich bin kein geiz ist Geil opfer, ich zahle für besser Qualität auch gerne mal was zu. Aber es muss alles im Rahmen bleiben, denn der Preis für so einen besseren Taschnerechner ist noch nicht gerechtfertigt. Beim vergleich vorhin mit den BluRay`s ist das selbe. Player zu teuer, Filme zu teuer, mp3`s auch zu teuer.
    Wieso kostet eine BluRay mehr als ne DVD? Ist doch im Prinzip auch nur ne CD die auch so hergestellt wird. Bei den Playern ebenfalls, so wie damals als die DVD raus kam. Heute bekommt man nen Player für 30€ und ne DVD ab 3€ (gut das sind dann eher die vom grabbeltisch). Wieso sollte man dann für einen Player 300 und für ne BD 30 bezahlen? Es geht ja offensichtlich auch anders, und auch nur wenn es für viele erschwinglich ist wird das auch zum Massenmarkt.
    Für eine am besten noch mp3-verstümmelte MP3 zahle ich auch sicher keinen Euro, da kostet ja dann ein Album mehr als eine gepresste CD bei der ich wenigstens noch was in der Hand habe mit Cover hin und her. In dem Fall kaufe ich mir lieber die CD um sie ins Regal zu stellen und rippe mir die mp3`s runter und hab sie dann für nen kleineren Preis DRM-Frei.

  3. Re: Einfach zu teuer

    Autor: hihihi 26.12.09 - 18:45

    Selfhtml/Selfjavascript/SelfPHP usw...

    in dem Moment wo man die brauch sitzt man meistens am Rechner und kann diese Bücher online nachschlagen.

  4. Re: Einfach zu teuer

    Autor: Siga9457429705 26.12.09 - 18:51

    Slusher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > als die DVD raus kam. Heute bekommt man nen Player für 30€ und ne DVD ab 3€
    > (gut das sind dann eher die vom grabbeltisch). Wieso sollte man dann für
    > einen Player 300 und für ne BD 30 bezahlen? Es geht ja offensichtlich auch

    Player kosten laut Golem BD-Live/BD2.0-Player von Philips für 110 Euro.
    BDs kannst Du bei amazon.COM und dann bei .co.uk und dann bei .DE suchen. In USA sind die bezahlbar und auf Preisen wo vor 3-5 Jahren DVDs lagen.
    Die BD-Produktions-Maschinen usw. müssen auch das Geld zurückverdienen.
    Das Problem ist bei BDs eher, das wir Europäer abgezockt werden.
    Schau mal bei amazon China (findet sich unten) und gib BD und einen Titel (Shrek , Tolkien , ...) ein und 10 Yuan sind 1 Euro.!!!! Du wirst die Mafia nur noch hassen und Dich fragen, wieso wir angebliche Verbraucherminister bezahlen.

    Und alle neuen Sachen waren früher teurer. Z.b. Karten für Navigationsgeräte im Maybach und BMW-9 (habe ich mir ausgedacht, BMW-7 ist vermutlich das teuerste) als Dienstwagen. Heute kann jeder sich ein Navigationsgerät und Hanndy leisten. Und DVDs waren auch mal krass teuer.
    Aber wenn ich fordere, das man für (auch ur-alte!) Navigationsgeräte Karten zu definierten Höchstpreisen kriegen können soll, werde ich hier nur beleidigt.
    ...

    Und Springer bietet Welt als PDF für 5 Euro für 30 Tage an. Das normale Abo soll 30 Euro pro Monat kosten.
    Was kostet das handelsblatt bei Kindle ?
    Springer hat die Abzocke beendet bevor sie in Deutschland begann.
    Springer hat adäquate Preise für E-Zeitungen etabliert! Und Apple kriegt davon noch 30% ab!
    Oder willst Du 1 Euro pro Song bezahlen wie bei ITunes wo das Itunes-Album mehr kostet als die CD NEU bei Amazon ?

    EReader sind aktuell ein Hochpreis-Markt, weil die dummen und gierigen Verlage sich die Preise von Video und Musik (Itunes) ab-gucken.
    Aber wenn hier über Quad-HD oder 256-CPu-Rechner berichtet wird, heulen manche Leute hier einen zu "das ist zu teuer blablabla". Vor 4 Jahren habt ihr geheult, das ihr euch niemals einen HD-TV kaufen werdet. Und niemals ein Handy. Und niemals eins mit UMTS usw...
    Solche Postings sollte man passend taggen als [Anfänger der den Preisverfall nicht begriffen hat].

    Das Zeug wird billiger und irgendwann bezahlbar.

    Und die Medien auch. Weil keine physischen Kosten entstehen und jeder gleich direkt verkaufen kann.

  5. Re: Einfach zu teuer

    Autor: Basement Dad 26.12.09 - 19:24

    Jo, so sachen wie SelfHTML & co sind scho praktisch. Ctrl+F fürs real-life wurde leider noch nicht erfunden :-). Das bräucht ich manchmal in Büchern ^^.

  6. Re: Einfach zu teuer

    Autor: Lalaaaaaa 26.12.09 - 19:58

    Siga4927497 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Rechne mal die Miete für deinen Bücherschrank aus.
    > Selbst wenn es nur 1m^2 sind.

    Mit einem ebook-Gerät kann er aber seinen Gästen nicht mehr zeigen, wie unheimlich belesen er doch ist... ;)

  7. Re: Einfach zu teuer

    Autor: Lalaaaaaa 26.12.09 - 20:05

    Slusher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wieso kostet eine BluRay mehr als ne DVD? Ist doch im Prinzip auch nur ne
    > CD die auch so hergestellt wird.

    Weil es eine neue Technik ist und die Firmen in neue Geräte investieren müssen die sicher erstmal amortisieren sollen. Ausserdem sind die verkauften Stückzahlen am Anfang deutlich geringer, was Einfluß auf die Preise hat. Vielleicht mal ein BWL-Kurs besuchen?

  8. Re: Einfach zu teuer

    Autor: Slusher 26.12.09 - 20:20

    Mag ja sein, aber mit Mondpreisen kaufen es nicht viele und man bleibt auf seinem Mist sitzen.

    Das es mittlerweile schon etwas billigere gibt hab ich zugegeben noch nicht gesehen. Trotz allem wenn das alles mal auf DVD-Preisniveau ist rollt der rubbel erst richtig, dann ist die neue Technik doch im nu bezahlt.

    Das Bluerax auser für ein paar gestalten mit wirklich riesigem TV absolut überflüssig ist ist aber auch ein anderes Thema.
    So sehr viel schärfenunterschied sieht man da auch nicht, schon gar nicht wenn man seinen empfohlenen Abstand einhält und nicht auf 10cm Abstand an nem 150cm TV sitzt.

  9. Re: Einfach zu teuer

    Autor: spanther 26.12.09 - 22:02

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erkläre mir mal wieso den ein auf totem Holz gedruckter Text mehr Vergnügen
    > bereiten würde als einer auf einem Display?

    Für die Erklärung brauche ich nur zwei Wörter und ein Zeichen! :D

    Virtuell < Real ! :P

    > Fantasie und Vergnügen findet im Kopf statt und der Text ist der Antrieb
    > dafür. Das Medium hat keinerlei Einfluss auf das Vergnügen.

    Das Medium hat keinerlei Einfluss auf das Vergnügen? Das ist also nur drumrum für dich? Dann hat für dich sicher auch eine Kerze am Essenstisch beim Dinner keinerlei Einfluss auf den Abend, weil das ja alles nur überflüssiges weglassbares Zeug ist, sehe ich das richtig? Ohmann ich habe so Mitleid...
    Wer zwischen virtuellen Daten und realen Buchstaben auf Papier aus Tusche/Tinte keinen Unterschied sieht, der kommt wirklich mit jeder Funktionalreduktion zurecht...
    Das romantische drumherum und haptische Empfinden, ist dir wohl komplett wurscht stimmts?
    Du wurdest wohl schon zum Konsumvieh (um)erzogen!

    > Ich habe ja selbst diese Vorliebe für totes Holz, aber ein Buch am
    > eBook-Reader schmälert den Lesegenuss eigentlich überhaupt nicht.

    Für mich schon! Es ist ERHEBLICH anders, ob man nun eine ECHTE Seite geschafft hat UND umblättern konnte mit den echten Fingern, oder nur ein Knöpfchen auf einer Platte drückt und alles automatisiert geschieht...

    Das "SELBST machen" macht den Reiz aus und das Anfassen und fühlen! Das Buch in den Fingern zu spüren! :D

    Genauso wie die Kerze beim Dinner nur Beiwerk ist, welche aber "zusätzlich" für Atmosphäre sorgt! Wenn du dann am Strand liegst, unter Palmen was sieht wohl schöner aus? So eine elektronische Platte in der Hängematte mit dir, oder ein echtes gedrucktes Buch was du blätterst und wo bei jedem blättern ein leichtes umblätterrascheln vernimmst, das raue Papier an deinen Fingern spürst und richtig umblättern kannst? :D

    Du siehst keinen Unterschied zwischen knöpfchen drücken und alles passiert automatisch, oder realem anfassen und auf die andere Seite legen also blättern? Ohmann :(

  10. Re: Einfach zu teuer

    Autor: spanther 26.12.09 - 22:24

    Siga93287497 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Du schwörst, das das Deine letzte Wohnung ist, vielleicht.
    >
    > Ansonsten nur an den Haaren herbeigezogene Pseudo-Argumente.
    >
    > Beim letzten Umzug habe ich gemerkt das ich noch 10 Kisten Bücher im
    > Abstellraum hatte. Die hätte ich früher mal bei Tauschticket/Hitflip
    > reintun sollen.
    >
    > Dasselbe (konsequent ausmisten) kann man natürlich auch mit anderen Sachen
    > machen.
    > Und wie gesagt: Für einen großen TFT braucht man eine freie Wand. Fernseher
    > standen früher eher im Schrank oder in der Ecke.

    Und? Dafür KANNST du diese wenigstens ausmisten! Denn es sind "Besitztümer" und kein DRM Datenmüll!!! :)
    Du KANNST sie auf Hitflip einstellen und eintauschen gegen Punkte! Dafür kannst du dir dann einen anderen Artikel oder mehrere holen, die du sonst hättest neu kaufen müssen! :D
    Du hast also bei den gekauften Waren wenn du sie im Top Zustand erhälst immernoch einen Mehrwert! Dank diesen Tauschbörsen haben deine Waren einen anhaltenden Wert und du kannst für diese Bücher noch/wieder etwas anderes bekommen! :)

    DRM Files könntest du nur löschen, verlieren oder sonstwas, aber sicher nicht verkaufen usw.! :)

  11. Re: Einfach zu teuer

    Autor: spanther 26.12.09 - 22:55

    Siga9457429705 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Player kosten laut Golem BD-Live/BD2.0-Player von Philips für 110 Euro.
    > BDs kannst Du bei amazon.COM und dann bei .co.uk und dann bei .DE suchen.
    > In USA sind die bezahlbar und auf Preisen wo vor 3-5 Jahren DVDs lagen.
    > Die BD-Produktions-Maschinen usw. müssen auch das Geld zurückverdienen.
    > Das Problem ist bei BDs eher, das wir Europäer abgezockt werden.
    > Schau mal bei amazon China (findet sich unten) und gib BD und einen Titel
    > (Shrek , Tolkien , ...) ein und 10 Yuan sind 1 Euro.!!!! Du wirst die Mafia
    > nur noch hassen und Dich fragen, wieso wir angebliche Verbraucherminister
    > bezahlen.

    Wenn sie die in China so günstig wirklich anbieten können und sich das für die immernoch rechnet, dann ist das hier wirklich reinste Abzocke und Gewinnmaximierung...
    Die Personen die mehr haben, denen kann man auch mehr nehmen so nach dem Motto. Filesharing wird dann natürlich totgeschlagen, damit die Leute bloß nicht entkommen und weiter teuer kaufen müssen! :)
    Dann wird bei ein bisschen Filesharing was erwischt wurde direkt mit drakonischen Strafen geahndet, welche wenn ich 1€ für eine BD hier gerade sehe in China, wirklich extrem überzogen sind...
    Wenn es sich bei 1€ für sie immernoch rechnet, dann ist 30€ hier WIRKLICH nur noch Abzocke, für einen einzigen Film...
    5€ okay, aber 30€ ??? LOL!
    Danke für die kleine Info über die Preise in China. Mein Hass auf die M.A.F.I.A. steigt gerade an -.-

    > Oder willst Du 1 Euro pro Song bezahlen wie bei ITunes wo das Itunes-Album
    > mehr kostet als die CD NEU bei Amazon ?

    Ne eigentlich nicht...
    Gut zu wissen x.x

    > Das Zeug wird billiger und irgendwann bezahlbar.

    Ich finde die Wartezeit nur halt immer so unerträglich lange *g*

    > Und die Medien auch. Weil keine physischen Kosten entstehen und jeder
    > gleich direkt verkaufen kann.

    Solange DRM dies nicht unterbindet! :)

  12. Re: Einfach zu teuer

    Autor: spanther 26.12.09 - 23:12

    Lalaaaaaa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil es eine neue Technik ist und die Firmen in neue Geräte investieren
    > müssen die sicher erstmal amortisieren sollen. Ausserdem sind die
    > verkauften Stückzahlen am Anfang deutlich geringer, was Einfluß auf die
    > Preise hat. Vielleicht mal ein BWL-Kurs besuchen?

    Und wieso können sie dann in China die gleichen BluRay's für 1€ das Stück verticken und noch Gewinn damit machen? :D
    Wieso müssen es hier gleich DREISSIG € sein? ^^

  13. Re: Einfach zu teuer

    Autor: spanther 26.12.09 - 23:20

    Slusher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Bluerax auser für ein paar gestalten mit wirklich riesigem TV absolut
    > überflüssig ist ist aber auch ein anderes Thema.
    > So sehr viel schärfenunterschied sieht man da auch nicht, schon gar nicht
    > wenn man seinen empfohlenen Abstand einhält und nicht auf 10cm Abstand an
    > nem 150cm TV sitzt.

    Ich habe einen 42" FullHD von LG (42LF2500) und wenn ich dort 1Meter davor sitze, sehe ich schon Unterschiede. Aber sie sind eben nicht so, dass DVD ungenießbar hässlich wäre! Das ist einfach nur Unsinn und absolut übertrieben/überzogen ! :)

    Gerne auch verbreitet von sogenannten BluRay Fanboys, wie es sie auch für andere Technologien gibt und wo Unterschiede extrem dargestellt werden, nur um das geliebte noch höher zu preisen...

    Es ist ganz normal genießbar, aber man erkennt schon leicht Pixel. Wenn man allerdings eine Player Software hat welche einen anständigen Upscaler besitzt, dann ist dies nicht mehr das Problem! :)

    Dann ist es einzig einen Ticken Bildschärfe, aber ob dieses bisschen mehr Schärfe einem einen so drastischen Aufpreis wert ist, ist dann wieder die Frage! Auch, da man ja dank BD+ und AACS LA das ach so tolle Abspielschutzssystem (DRM) welches über eine Java Maschine realisiert wurde und wo die Bedingungen stetig verändert werden könnten über Regelcodes auf neuen BluRay Erscheinungen, ertragen muss...

    Ich habe mich jetzt dazu entschieden, mir einen DVD Player mit Upscaler zu kaufen! Dann mit HDMI dran und fertig! Mir ist BluRay wirklich Wurst und das DRM für mich absolut untragbar!

  14. Re: Einfach zu teuer

    Autor: Siga26539750957 26.12.09 - 23:30

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und? Dafür KANNST du diese wenigstens ausmisten! Denn es sind "Besitztümer"
    > und kein DRM Datenmüll!!! :)
    > Du KANNST sie auf Hitflip einstellen und eintauschen gegen Punkte! Dafür
    > kannst du dir dann einen anderen Artikel oder mehrere holen, die du sonst
    > hättest neu kaufen müssen! :D
    > Du hast also bei den gekauften Waren wenn du sie im Top Zustand erhälst
    > immernoch einen Mehrwert! Dank diesen Tauschbörsen haben deine Waren einen
    > anhaltenden Wert und du kannst für diese Bücher noch/wieder etwas anderes
    > bekommen! :)

    Musik-CDs kriege ich am Flohmarkt bei Privatleuten für 1-2 Euro für ein Album. Maxis/Singles 50 Cent.
    Erklär mir den Mehrwert/Restwert im Vergleich zu Neukauf für 5-15 Euro ?

    Schau Dir mal bei Eurobook/Eurobuch den Wertverfall zwischen Neu und Aktuellen Preisen an. Oder bei Amazon Marketplace.

    Der Wert ist faktisch unbrauchbar.
    Mein Bruder hat die Schallplatten meines Vaters. Vermutlich verschenkt er sie als Block. Meinst Du, jemand hat Zeit und Lust, stundenlang Artikelbeschreibungen dafür zu machen ?
    hitflip ist krass kommerz. Da muss man fotografieren vor Versand weil immer Leute quengeln und man dann die Fotos hat. Bei Hitflip sind 2 von 10 und bei tauschticket NULL von 50 (Fünfzig) Büchersendungen verloren gegangen.
    Und bei Amazon gibts quasi nix dafür und viele Produkte (Schallplatten sind gemeint) sind dort nicht zu finden.

    > DRM Files könntest du nur löschen, verlieren oder sonstwas, aber sicher
    > nicht verkaufen usw.! :)

    Der Wertverlust ist quasi 90% wenn man es überhaupt noch verkauft kriegt.
    Geh doch mal auf Flohmärkte.

    Ausnahmen sind etwas speziellerer Krams (Anime, Heavy Metal-CDs o.ä,) wo aber die Nachfrage 95% geringer ist. Man also eh nur tauschticket, amazon, hitflip mit ihren jeweiligen (nicht grade geringen) Nachteilen in Kauf nehmen muss. Oder halt speziellere Foren oder Sites (ofdb beispielsweise) haben oft auch Suche/Biete-Möglichkeiten.

    Wenn Die Linke schlauer wäre, würde sie den totalen Markt aufbauen. Man trägt seine Schallplatten ratz fatz ein (so einfach wie bei Hitflip) und wartet auf Angebote. Und wenn es nur ist, um Ebay eines heimzuzahlen. Die Angebote sind natürlich parallel für alle Produkte dieser Sorte (EAN/ISBN machts möglich, bei Schallplatten halt EMA-0815 oder sowas hinten auf dem Label) bei allen Anbietern die das mitbekommen.
    Gesuche ebenso "Suche "Heino SchwarzwaldSongs" von DFA-12345" aber automatisch abgleichbar damit Computer einen Großteil der Arbeit erledigen! Sonst ist es lame.

    Es gäbe dann eine kostenlose IPhone-App die die eigene Sammlung und was man noch sucht gegen diese Angebote und alle anderen (eurobook) matcht.
    RedLabel/RedLaser oder so ist eine Iphone-App die sehr beliebt sein soll und wohl Preise vergleicht wenn man die Barcodes mit dem Iphone fotografiert.

    Wenn man hier nicht für alles kaputtgemahnt werden würde (golem hat genug Beispiele jeden Monat) gäbe es das längst.
    In brauchbar (craigslist) und vernünftig (ebay ist nicht gemeint).

  15. BDs angeblich Einfach zu teuer

    Autor: Siga52097557 26.12.09 - 23:40

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und wieso können sie dann in China die gleichen BluRay's für 1€ das Stück
    > verticken und noch Gewinn damit machen? :D
    > Wieso müssen es hier gleich DREISSIG € sein? ^^

    Bei so etwas bitte Beispiele nennen und zwar die drei/vier Preise für .cn/.com/.de/.co.uk .
    30 ist viel für eine BD sogar in Deutschland. Diese BBC-"Planet Earth" o.ä. könnten in diesem Bereich liegen.
    In Deutschland gibts bei den Schnäppchentickern inzwischen häufiger BDs unter 10 Euro. Oder Doppel-BDs (keine Ahnung ob 2 BDs oder zwei Filme auf einer BD) für 13,95 Euro.

    In China sind die englischen Tonspuren oft nicht vorhanden.
    Das macht Import oft nicht so spannend.

    Die China-BD-Maschinen produzieren geringere aber vermutlich keine größeren Mengen. Von daher ist die Abschreibung "gleich".
    Aber was sein könnte ist, das das drumherum wegen geringerer Arbeitskosten weniger kostet. Man kann also mit Menschen umrüsten (eine andere BD pressen) und in Deutschland kostet es viel mehr. Diese Rüstkosten sind dann auf die geringen Stückzahlen (im Vergleich zu DVDs viel geringer) einer Charge eines Filmes zu verteilen.

    Die Qualität der Packung usw. ist teilweise besser, teilweise billiger als bei "deutschen" DVDs. (BD weiss ich nicht)
    Teilweise zwangsuntertitel. Wenn man die englische Tonspur will, kriegt man China-Untertitel angezeigt.
    Wenn ich Verbraucherminister wäre, würde ich explizit erlauben, das man seine Player dagegen pimpen darf.

  16. Re: Einfach zu teuer

    Autor: spanther 26.12.09 - 23:45

    Siga26539750957 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Musik-CDs kriege ich am Flohmarkt bei Privatleuten für 1-2 Euro für ein
    > Album. Maxis/Singles 50 Cent.
    > Erklär mir den Mehrwert/Restwert im Vergleich zu Neukauf für 5-15 Euro ?

    Nun, ganz einfach! 50Cent oder 1-2Euro haben, oder nicht haben! :D
    Wenn du DRM Files hast, dann kannst du garnichts verkaufen und hast auch kein Recht dazu!
    Dann hast du nicht mal diese 1-2Euro, dann hast du NULL Euro! Genau DORT liegt der Mehrwert! :)
    Bei Hitflip kannst du zB. noch gegen andere Dinge tauschen! Also noch mehr Mehrwert haben, wenn du dir dafür etwas anderes gewünschtes direkt holen kannst ohne kaufen zu müssen! :)

    > Schau Dir mal bei Eurobook/Eurobuch den Wertverfall zwischen Neu und
    > Aktuellen Preisen an. Oder bei Amazon Marketplace.

    Das musst du mir ja nicht erzählen, ich weis schon dass Dinge im Wert/Preis fallen wenn sie gebraucht sind! :)
    Aber immerhin ist dies immernoch mehr, als garnichts! Ein paar Bits und Bytes sind nämlich genau dies! Später hast du garnichts mehr und mehr als löschen bleibt dir nicht! :)

    > Der Wert ist faktisch unbrauchbar.
    > Mein Bruder hat die Schallplatten meines Vaters. Vermutlich verschenkt er
    > sie als Block. Meinst Du, jemand hat Zeit und Lust, stundenlang
    > Artikelbeschreibungen dafür zu machen ?

    Das liegt an jedem selbst ob man zu etwas Lust hat oder nicht! ^^

    > hitflip ist krass kommerz. Da muss man fotografieren vor Versand weil immer
    > Leute quengeln und man dann die Fotos hat. Bei Hitflip sind 2 von 10 und
    > bei tauschticket NULL von 50 (Fünfzig) Büchersendungen verloren gegangen.
    > Und bei Amazon gibts quasi nix dafür und viele Produkte (Schallplatten sind
    > gemeint) sind dort nicht zu finden.

    Das spricht aber nicht gegen das tauschen! :)
    Und vom Tauschen hast du immernoch mehr, als einfach garnichts zu haben! ^^

    > Der Wertverlust ist quasi 90% wenn man es überhaupt noch verkauft kriegt.
    > Geh doch mal auf Flohmärkte.

    *hust* Wie oft soll ich denn auf die gehen? xD

    > Ausnahmen sind etwas speziellerer Krams (Anime, Heavy Metal-CDs o.ä,) wo
    > aber die Nachfrage 95% geringer ist. Man also eh nur tauschticket, amazon,
    > hitflip mit ihren jeweiligen (nicht grade geringen) Nachteilen in Kauf
    > nehmen muss. Oder halt speziellere Foren oder Sites (ofdb beispielsweise)
    > haben oft auch Suche/Biete-Möglichkeiten.

    Ja also kennst du doch schon was! Aber diese digitalen Dateimedien untergraben diese Möglichkeit und dann hast du "NOCH" weniger als zuvor schon! Dann hast du garnichts mehr nach dem Kauf und kannst auch nichts mehr tauschen! ^^

    > Wenn Die Linke schlauer wäre, würde sie den totalen Markt aufbauen. Man
    > trägt seine Schallplatten ratz fatz ein (so einfach wie bei Hitflip) und
    > wartet auf Angebote. Und wenn es nur ist, um Ebay eines heimzuzahlen. Die
    > Angebote sind natürlich parallel für alle Produkte dieser Sorte (EAN/ISBN
    > machts möglich, bei Schallplatten halt EMA-0815 oder sowas hinten auf dem
    > Label) bei allen Anbietern die das mitbekommen.
    > Gesuche ebenso "Suche "Heino SchwarzwaldSongs" von DFA-12345" aber
    > automatisch abgleichbar damit Computer einen Großteil der Arbeit erledigen!
    > Sonst ist es lame.

    Dann hast du ja schon eine gute Idee. Dann könntest du das ja umsetzen wenn du das möchtest! :)
    Wenn du es eben willst! ;)

    Fakt ist doch einfach "Du hast die Wahl!" diese wird dir aber mit DRM Bits und Bytes genommen!

    > Es gäbe dann eine kostenlose IPhone-App die die eigene Sammlung und was man
    > noch sucht gegen diese Angebote und alle anderen (eurobook) matcht.
    > RedLabel/RedLaser oder so ist eine Iphone-App die sehr beliebt sein soll
    > und wohl Preise vergleicht wenn man die Barcodes mit dem Iphone
    > fotografiert.
    >
    > Wenn man hier nicht für alles kaputtgemahnt werden würde (golem hat genug
    > Beispiele jeden Monat) gäbe es das längst.
    > In brauchbar (craigslist) und vernünftig (ebay ist nicht gemeint).

    Dann müssen eben endlich Gesetze geschaffen werden, die diesen "Abmahnern" sofort mit Strafe drohen und sie somit davon abhalten! Es kann nicht sein dass dir ein Hersteller verbieten will, dass du die vorher gekaufte Handtasche oder was auch immer weiterverkaufst! O.o

    Das geht den Hersteller doch einen feuchten an, es ist dein Eigentum und sein Mitbestimmungsrecht über den Vertrieb ist "an diesem Objekt" nach dem Verkauf erloschen!!!

    Alles andere wäre Unrecht dem Käufer gegenüber!

  17. Re: Einfach zu teuer

    Autor: Slusher 26.12.09 - 23:48

    Die Sache mit dem ach so viel schärferen BluRay habe ich mir nämlich nun schon ein paar mal angesehen, grade bei vielen märkten wo auch auf recht großen TV`s direktvergleiche per Splitscreen laufen. Sicher sieht man einen Unterschied, der ist aber wirklich nicht gewaltig und wie auch schon gesagt vernachlässigbar wenn man ein stück wegsitzt. Auserdem kommt es auch immer viel auf den Film an, nicht jede DVD/BD ist gleich scharf, bei älterem Material wird ja im normalfall für die BD auch nur hochgerechnet.
    Jedenfalls habe ich keine Lust meine Sammlung wieder deswegen umzukrempeln, vor allem wenn man Filme mit zu bekannten nimmt die das dann mangels Hardware nicht abspielen können.

  18. Re: BDs angeblich Einfach zu teuer

    Autor: spanther 26.12.09 - 23:50

    Siga52097557 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei so etwas bitte Beispiele nennen und zwar die drei/vier Preise für
    > .cn/.com/.de/.co.uk .

    Äh ich kann mir das aber nicht alles immer notieren für auf Abruf zu halten! xD
    Das habe ich hier eben vor einer guten Halben bis Stunde gelesen von jemandem, der auf ausländischen Seiten Preise begutachtet hatte! :)
    Ich weis aber nicht mehr wer das war, es war aber hier auf Golem! :)

    > 30 ist viel für eine BD sogar in Deutschland. Diese BBC-"Planet Earth" o.ä.
    > könnten in diesem Bereich liegen.
    > In Deutschland gibts bei den Schnäppchentickern inzwischen häufiger BDs
    > unter 10 Euro. Oder Doppel-BDs (keine Ahnung ob 2 BDs oder zwei Filme auf
    > einer BD) für 13,95 Euro.

    Ja gerade bei neuen BD's ist dies ja so also mit hohem Preis und so! ^^

    > In China sind die englischen Tonspuren oft nicht vorhanden.
    > Das macht Import oft nicht so spannend.

    Das ist aber pure Absicht! :)
    Sonst würde dies wohl sofort JEDER so machen! xD

    > Die China-BD-Maschinen produzieren geringere aber vermutlich keine größeren
    > Mengen. Von daher ist die Abschreibung "gleich".
    > Aber was sein könnte ist, das das drumherum wegen geringerer Arbeitskosten
    > weniger kostet. Man kann also mit Menschen umrüsten (eine andere BD
    > pressen) und in Deutschland kostet es viel mehr. Diese Rüstkosten sind dann
    > auf die geringen Stückzahlen (im Vergleich zu DVDs viel geringer) einer
    > Charge eines Filmes zu verteilen.

    Ich weis nicht wie genau die das da machen, ich finde es nur unfair wenn die hier so extrem viel teurer sind :(

    > Die Qualität der Packung usw. ist teilweise besser, teilweise billiger als
    > bei "deutschen" DVDs. (BD weiss ich nicht)
    > Teilweise zwangsuntertitel. Wenn man die englische Tonspur will, kriegt man
    > China-Untertitel angezeigt.
    > Wenn ich Verbraucherminister wäre, würde ich explizit erlauben, das man
    > seine Player dagegen pimpen darf.

    Du meinst dass zB. Zwangsuntertitel abschaltbar werden über Modifikationen am Player?
    Das wäre gut! :D
    Das würde Hollywood aber wohl nicht schmecken, die ja dieses DRM System erst etabliert haben, welches so viele Dinge vorbestimmen darf/kann! :(

  19. Re: Einfach zu teuer

    Autor: spanther 27.12.09 - 00:02

    Slusher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Sache mit dem ach so viel schärferen BluRay habe ich mir nämlich nun
    > schon ein paar mal angesehen, grade bei vielen märkten wo auch auf recht
    > großen TV`s direktvergleiche per Splitscreen laufen. Sicher sieht man einen
    > Unterschied, der ist aber wirklich nicht gewaltig und wie auch schon gesagt
    > vernachlässigbar wenn man ein stück wegsitzt. Auserdem kommt es auch immer
    > viel auf den Film an, nicht jede DVD/BD ist gleich scharf, bei älterem
    > Material wird ja im normalfall für die BD auch nur hochgerechnet.

    Dieses hochrechnen macht der Upscaler in einem guten DVD Player aber auch schon und sogar in Echtzeit, sofern der HDMI Ausgang hat und 1080p unterstütz! ^^

    > Jedenfalls habe ich keine Lust meine Sammlung wieder deswegen umzukrempeln,
    > vor allem wenn man Filme mit zu bekannten nimmt die das dann mangels
    > Hardware nicht abspielen können.

    DVD war eben ein riesen Gewinn gegenüber VHS. Extreme Bildschärfe und dies auch langanhaltend! Kein verwischendes Bild nach mehrmaligem ansehen! :)
    Kein gespule (was wohl der Hauptgrund war) UND viel weniger Platz Verbrauch!

    BluRay hat dahingegen NUR NOCH mehr Auflösung (Onlinefeatures sind überflüssig wie ein Kropf und nur für Cineasten wirklich interessant)...
    Dafür aber auch ein extremes DRM und nicht mehr nur reine Verschlüsselung, so wie CSS bei DVD war! BluRay hat ein viel schärferes System, welches viel weitreichender geht und sogar Anschlüsse wie auch Einstellungen vorbestimmt, egal was das Gerät dabei in echt wirklich unterstützen könnte/würde (je nach Austattung)!

    BluRay ist nicht wirklich kleiner (die Hülle nur ein wenig). Die Disc genauso viele CM wie auch schon eine DVD zuvor! :)

    Spulen muss man nicht und auch sonst, es ist halt nur ein minimaler Sprung!

    VHS zu DVD war ein großer Sprung! Von Analog auf Digital!

    DVD zu BluRay ist irgendwie mehr schon fast ein Witz...

    Die Bildqualität hätte man über bessere Codecs ebenso erreichen können mit DVD Medien...

    Das einzige wieso Hollywood BluRay so hyped ist, weil sie wollen dass die Kunden es haben und dadurch Hollywood die DVD absetzen kann, welche nämlich lange geknackt wurde (CSS) und ein sanfteres System hatte, welches eben genau deswegen auch Kundenfreundlicher war!

    Hollywood will die totale Kontrolle über alle Ausgänge und Vertriebs- als auch Nutzungswege erlangen! Sie wollen ihr neues DRM System überall haben!

    Ich sage nein zu BluRay und ja zu DVD! :)

  20. Re: Einfach zu teuer

    Autor: Slusher 27.12.09 - 03:31

    Genau siehts aus. Das die BluRay wegen dem DRM mist so hochgebauscht wird ist mir zwar noch nicht in den Sinn gekommen aber das scheint schlüssig zu sein. Klar ist es denen ein Dorn im Auge das man die DVD so leicht vervielfältigen kann, aber grade sowas ist eben auch ein guter Faktor um ein Medium beliebt zu machen, bei der Playstation damals wars ja auch so ähnlich, ansonsten wäre sie nie so beliebt geworden.
    Die Tricks um den BD verkauf anzukurbeln finde ich aber auch unter aller Sau, teilweiße gibts ja Director`s Cut`s nur auf BD aber nicht auf DVD.
    Jedenfalls werde ich auch nicht auf BD umsteigen, ich hoffe nur das noch viele andere ähnlich denken, nicht das es doch noch irgendwann soweit kommt das der Markt umschwingt und mehr BD`s wie DVD`s verkauft werden und die DVD langsam ausstirbt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  3. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Friedberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Volkswagen ID.3 wird auch in Dresden montiert
  2. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  3. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

  1. FTTH: Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau
    FTTH
    Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau

    Der gemeinsame Ausbau von Deutsche Glasfaser und Htp ließ sich verkaufen. Auch die Anwohner haben sich an der Vorvermarktung beteiligt.

  2. Workstation-Grafikkarte: AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
    Workstation-Grafikkarte
    AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss

    Bisher gab es die RDNA-Technik alias Navi nur für Spieler-Grafikkarten, das ändert sich mit der Radeon Pro W5700: Die ist Workstations gedacht und hat viele Displayports, darunter eine USB-C-Buchse.

  3. Modehändler: Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab
    Modehändler
    Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab

    Mit einer Zalando-Personalsoftware sollen sich Beschäftigte gegenseitig bewerten. "Eigentlich sind es Stasi-Methoden", meint ein Mitarbeiter. Doch die Firma verteidigt die Software.


  1. 18:54

  2. 18:52

  3. 18:23

  4. 18:21

  5. 16:54

  6. 16:17

  7. 16:02

  8. 15:38