1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Book-Reader sind cool…

Pro und Contra

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pro und Contra

    Autor: Chris T. Mas 26.12.09 - 13:38

    Was dafür sprechen würde:

    * Tageszeitung auf dem Display spart am Frühstückstisch jede Menge Platz ;)
    * Die komplette eigene Bibliothek auf Reisen dabei
    *

    Warum ich mir aber nie ein solches Gerät zulegen würde:

    * DRM (ich möchte ein Buch lesen, wie, wann und wo es mir beliebt
    und nicht, wie es der Verleger will)
    * Werbung: absolutes No-Go

    * Display auf Dauer ungünstig für die Augen (das ist jede Lichtquelle)
    * Batterie


    Es geht nach wie vor nichts über ein schönes Buch, ohne all den technischen Schnickschnack. ;)

  2. Re: Pro und Contra

    Autor: Leierkastenmannwegschubser 26.12.09 - 13:47

    Chris T. Mas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was dafür sprechen würde:
    >
    > * Tageszeitung auf dem Display spart am Frühstückstisch jede Menge Platz
    > ;)

    Ja, aber dafür muss man seine Frau wieder sehen. ;)

  3. Re: Pro und Contra

    Autor: Sharra 26.12.09 - 15:56

    E-Ink wird aber nicht selbst beleuchtet. Das ist fürs Auge fast das selbe wie eine gedruckte Seite auf Papier. Ausserdem gibts kein Flimmern, da nach Aufbau der Seite die Darstellung statisch ist, und nicht wie bei normalen Displays X mal die Sekunde neu aufgebaut werden muss.

  4. Re: Pro und Contra

    Autor: spanther 26.12.09 - 16:03

    Leierkastenmannwegschubser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, aber dafür muss man seine Frau wieder sehen. ;)

    LOL der ist aber böse! xD

  5. Re: Pro und Contra

    Autor: BuchMitWerbung 26.12.09 - 16:18

    Chris T. Mas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum ich mir aber nie ein solches Gerät zulegen würde:
    > * Werbung: absolutes No-Go

    Also ich hab ein paar echte Bücher mit Werbung drin rumfahren. Aber wenigstens kommen nicht 10 Zwangs-Kinotrailer bevor ich ins Inhaltsverzechnis darf...

  6. Re: Pro und Contra

    Autor: lalala 26.12.09 - 16:22

    Pro Reader:
    STRG+F

    Pro Buch:
    Annotations

    ;)

  7. Re: Pro und Contra

    Autor: Sharra 26.12.09 - 17:06

    In früheren Sci-Fi Romanen war es sogar gängige Praxis dass an der spannensden Stelle plötzlich was von "Werden die Helden blablabla. Dies wäre der richtige Zeitpunkt für eine Maggi-Nudelsuppe" stand.
    Wobei man dieser Werbung lassen musste, dass sie Bezug auf die Story genommen hat, und somit eher zum Schmunzeln verleitet hat, statt sich drüber aufzuregen.

  8. Re: Pro und Contra

    Autor: QDOS 26.12.09 - 19:26

    solche "Werbeunterbrechungen" gibts heute noch manchmal in Parodien, bei sowas - also einem Werk welches sich selbst sowieso schon nicht im geringsten Ernst nimmt - lässt mich sowas meistens schmunzeln...

  9. Re: Pro und Contra

    Autor: schmic 26.12.09 - 21:37

    Chris T. Mas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was dafür sprechen würde:
    ...
    >
    > Warum ich mir aber nie ein solches Gerät zulegen würde:
    >
    > * DRM (ich möchte ein Buch lesen, wie, wann und wo es mir beliebt
    > und nicht, wie es der Verleger will)
    Einverstanden, allerdings gibt der Verleger Dir ja auch vor, dass Du anfangs bloss das Hardcover lesen darfst... Aber ich weiss was Du meinst und ich denke es wird sich ähnlich entwickeln wie bei der Musik. Wir werden sehen.
    > * Werbung: absolutes No-Go
    >
    hatte ich noch nie in einem Ebook, allerdings schonmal in Billig Print-Bücher.
    > * Display auf Dauer ungünstig für die Augen (das ist jede Lichtquelle)
    Aha, noch nie einen Ereader in der Hand gehabt...
    > * Batterie
    Im echten Leben kein Argument. Meiner hält für 2000 Seiten, das sollte für die meisten Lesestunden reichen, dazwischen kurz an den Strom, geht nicht lange und kann während dem Schlaf geschehen.
    >
    >
    > Es geht nach wie vor nichts über ein schönes Buch, ohne all den technischen
    > Schnickschnack. ;)
    Inhalt, nicht Zustand ;) Musik hört sich auch viel besser an, ohne die weissen Kopfhörer, die dem iPod beiliegen ;)Aber dann sieht natürlich niemand, dass man einen iPod hat.... ;)

  10. Re: Pro und Contra

    Autor: spanther 26.12.09 - 22:05

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > solche "Werbeunterbrechungen" gibts heute noch manchmal in Parodien, bei
    > sowas - also einem Werk welches sich selbst sowieso schon nicht im
    > geringsten Ernst nimmt - lässt mich sowas meistens schmunzeln...

    Ich meine wenn es aber wirklich realistisch wirkt wieso nicht? Dann ist es ja nicht penetrant! ^^
    Wie ihr schon sagtet, wenn ein Charakter eben in dem Buch soetwas verspeist, wieso das Produkt nicht nennen? :D

    Klar ist das wie Werbung, aber sollen deswegen dann auch in Filmen niemand mehr Cola, Limo oder Sprite trinken dürfen in einer Szene, nur weil das Trinkbare ein Etikett trägt? x)

    Ich finde das nicht schlimm, solange es nicht offen als Werbung da drin ist und zum Gesamtbild passt! :)

  11. Re: Pro und Contra

    Autor: spanther 26.12.09 - 22:10

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > solche "Werbeunterbrechungen" gibts heute noch manchmal in Parodien, bei
    > sowas - also einem Werk welches sich selbst sowieso schon nicht im
    > geringsten Ernst nimmt - lässt mich sowas meistens schmunzeln...

    Es passt halt einfach in die Story und auch in Filmen hat man ja mal jemanden der Cola trinkt oder so! :)

    Man kann ja nicht alle Konsumprodukte bannen aus der Geschichte, nur weil dies Werbung wäre. Dann dürfte man ja garnicht mehr auf die Nahrung eingehen in einem Roman oder Film bzw. müsste diese Parts ignorieren, was es teilweise sehr unrealistisch werden lassen würde! ^^

    Wenn zB. jemand zur Würstchenbude geht und ein Getränk sonst dazu bekäme, jetzt aber dort keinerlei Tafeln stehen oder Banner mit Getränken die dort angeboten werden. Das wäre doch nicht authentisch und in dem Falle ist Werbung finde auch ich ziemlich vertretbar und in Ordnung! :)

  12. Sry 4 Doppelpost

    Autor: spanther 26.12.09 - 22:59

    Browser hing (nein ich habe nicht mehrfach absenden gedrückt, nur den "länger warten" Button im Google Chrome Browser als er mir sagte die Seite würde nicht schnell genug reagieren x.x)

  13. Re: Pro und Contra

    Autor: Chris T. Mas 27.12.09 - 22:21

    schmic schrieb:

    > > Warum ich mir aber nie ein solches Gerät zulegen würde:
    > >
    > > * DRM (ich möchte ein Buch lesen, wie, wann und wo es mir
    > > beliebt und nicht, wie es der Verleger will)
    >
    > Einverstanden, allerdings gibt der Verleger Dir ja auch vor,
    > dass Du anfangs bloss das Hardcover lesen darfst... Aber ich
    > weiss was Du meinst und ich denke es wird sich ähnlich
    > entwickeln wie bei der Musik. Wir werden sehen.

    Man muß sich nur mal die Entwicklung des sogen. Urheberrechts
    anschauen. Es wird nicht leider besser.

    > > * Werbung: absolutes No-Go
    >
    > hatte ich noch nie in einem Ebook, allerdings schonmal in
    > Billig Print-Bücher.

    Erstmal die Geräte verkuaf, ohen den Kunden gleich zu vergraulen.
    Werbung kommt, wenn man den Leuten eingeredet hat, daß so'n Ding
    absolut cool ist und jeder einen besitzt.

    > > * Batterie
    >
    > Im echten Leben kein Argument. Meiner hält für 2000 Seiten,
    > das sollte für die meisten Lesestunden reichen, dazwischen
    > kurz an den Strom, geht nicht lange und kann während dem
    > Schlaf geschehen.

    Trotzdem wird die Batterie immer gerade dann leer sein, wenn
    man grad das Gerät benutzen möchte, wetten? ;)

  14. Re: Pro und Contra

    Autor: spanther 28.12.09 - 01:24

    Chris T. Mas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erstmal die Geräte verkuaf, ohen den Kunden gleich zu vergraulen.
    > Werbung kommt, wenn man den Leuten eingeredet hat, daß so'n Ding
    > absolut cool ist und jeder einen besitzt.

    Diese Taktik vermute ich auch beim BluRay, wo ja die Analoganschlüsse auch bald durch das DRM System abgeschaltet werden sollen, wobei dies aber "noch" nicht gemacht wird! Das ist zwar in Planung, aber noch wollen sie die Kunden nicht vergraulen! Erst wenn genug auf den BluRay Zug aufgesprungen sind befürchte ich, werden sie die Zügel enger schnüren und das DRM System wie ein Netz für Fische enger ziehen! Denn durch das DRM bekommen sie eine ganz neue Form der Macht und Kontrolle über die Medien...

    Die Geschichte lehrt uns, alles was ausgenutzt werden kann, wird auch ausgenutzt werden!

    > Trotzdem wird die Batterie immer gerade dann leer sein, wenn
    > man grad das Gerät benutzen möchte, wetten? ;)

    Wie es auch nachweislich zuvor auch schon mit Notebooks so war! Und dann rannte man der Kapazität hinterher und versuchte immer produktivere Geräte zu erschaffen!!! :D

    Unterm Strich darf und kann man leider wirklich öfters sagen "Die Maschinen bringen uns neuartige Probleme, welche wir ohne sie garnicht gehabt hätten!" ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Oberhausen
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  3. KfW IPEX-Bank GmbH, Frankfurt am Main
  4. EDAG Engineering GmbH, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

  1. Elektrosupersportler: Karma stellt SC2 vor
    Elektrosupersportler
    Karma stellt SC2 vor

    Karma Automotive hat auf der Los Angeles Motor Show den Supersportwagen SC2 vorgestellt, der rein elektrisch angetrieben wird und 820 kW erreicht. Eine Art Superdashcam ist ebenfalls eingebaut.

  2. Elektroauto: Lieferverzögerungen beim Porsche Taycan
    Elektroauto
    Lieferverzögerungen beim Porsche Taycan

    Porsche hat ein Problem mit seinem ersten Elektroauto: Der Taycan kann nicht wie geplant ausgeliefert werden, weil das Unternehmen die Komplexität der Fertigung unterschätzt hat.

  3. Smart Battery Case: Apple bringt Akkuhülle für iPhone 11/Pro
    Smart Battery Case
    Apple bringt Akkuhülle für iPhone 11/Pro

    Apple hat eine neue Akkuhülle für das iPhone 11 und das iPhone 11 Pro sowie die Max-Version vorgestellt, die als Neuerung eine physische Kamerataste hat.


  1. 08:47

  2. 07:48

  3. 07:30

  4. 07:10

  5. 17:44

  6. 17:17

  7. 16:48

  8. 16:30