Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Book-Reader: Update macht…

Im guten Fall…

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Im guten Fall…

    Autor: ul mi 05.03.18 - 07:35

    … springt für die Betroffenen ein Ersatzgerät mit frischem Akku dabei 'raus.
    Natürlich ist das in der Zwischenzeit extrem lästig, aber "dank" der zentralisierten Du-mietest-Nutzungsrechte-Infrastruktur sollte man jetzt wenigstens keine übergroße Backup/Restore-Problematik bei den Endkunden haben.

  2. Im schlechten Fall

    Autor: Laforma 05.03.18 - 08:26

    Sind Sie dann Besitzer von Elektroschrott. Auch hier wird wahrscheinlich nur innerhalb des Gewährleistungszeitraums (ggfs. aus Kulanz im Garantiezeitraum) getauscht - denn jeder Hersteller bietet Firmwareupdates nur unter Haftungsausschluss an.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.18 08:26 durch Laforma.

  3. Re: Im schlechten Fall

    Autor: _2xs 05.03.18 - 08:39

    Laforma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind Sie dann Besitzer von Elektroschrott. Auch hier wird wahrscheinlich
    > nur innerhalb des Gewährleistungszeitraums (ggfs. aus Kulanz im
    > Garantiezeitraum) getauscht - denn jeder Hersteller bietet Firmwareupdates
    > nur unter Haftungsausschluss an.

    Man kann mit AGBs nicht gäniges Recht umgehen, damit werden sie wirklos.
    Aber man muß halt zum Rechtsanwalt etc pp.

  4. Re: Im schlechten Fall

    Autor: jockelchen222 05.03.18 - 08:42

    AGB ist Mehrzahl!!! Es gibt kein AGBs!!!

  5. Re: Im schlechten Fall

    Autor: metal1ty 05.03.18 - 08:45

    jockelchen222 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AGB ist Mehrzahl!!! Es gibt kein AGBs!!!

    In dem Fall muss man einfach die AGBs beachten.

  6. Re: Im schlechten Fall

    Autor: DLichti 05.03.18 - 08:47

    > AGB ist Mehrzahl!!! Es gibt kein AGBs!!!
    Und mehrfache Ausrufezeichen sind auch nur unter Ausnutzung dichterischer Freiheiten verwendbar.

  7. Re: Im schlechten Fall

    Autor: Dino13 05.03.18 - 08:51

    Einfach mal folgenden Artikel lesen:
    http://www.belleslettres.eu/content/schrift/akronyme.php

  8. Re: Im schlechten Fall

    Autor: Laforma 05.03.18 - 08:55

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laforma schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sind Sie dann Besitzer von Elektroschrott. Auch hier wird wahrscheinlich
    > > nur innerhalb des Gewährleistungszeitraums (ggfs. aus Kulanz im
    > > Garantiezeitraum) getauscht - denn jeder Hersteller bietet
    > Firmwareupdates
    > > nur unter Haftungsausschluss an.
    >
    > Man kann mit AGBs nicht gäniges Recht umgehen, damit werden sie wirklos.
    > Aber man muß halt zum Rechtsanwalt etc pp.

    Änderungen an dem Gerät haben aber nun mal nichts mit den AGB zu tun und die Gewährleistung greift nur, wenn der Schaden nicht durch Eigenverschulden verursacht wurde. Und da der Hersteller die Updates nur unter Haftungsausschluss zur Verfügung stellt, spricht man wohl von Eigenverschulden. Eventuell kann man argumentieren, dass das Update für einen fehlerfreien Betrieb notwendig wäre, aber dann hätte das Gerät vorher einen nachweislichen Defekt haben müssen.

  9. Re: Im schlechten Fall

    Autor: thecrew 05.03.18 - 08:56

    Und wieder zeigt sich... Diskussionen über Grammatik geht immer , auch wenn man nichts zum Thema zu sagen hat.

  10. Re: Im schlechten Fall

    Autor: Anonymer Nutzer 05.03.18 - 09:34

    Laforma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind Sie dann Besitzer von Elektroschrott. Auch hier wird wahrscheinlich
    > nur innerhalb des Gewährleistungszeitraums (ggfs. aus Kulanz im
    > Garantiezeitraum) getauscht - denn jeder Hersteller bietet Firmwareupdates
    > nur unter Haftungsausschluss an.
    Firmwareupdates führen schon lange nichtmehr zum Garantieverlust bzw. Gewährleistungsverlust.

  11. Re: Im schlechten Fall

    Autor: rocnathan 05.03.18 - 09:43

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach mal folgenden Artikel lesen:
    > www.belleslettres.eu

    Guter Artikel.

  12. Re: Im schlechten Fall

    Autor: LordSiesta 05.03.18 - 09:55

    DLichti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und mehrfache Ausrufezeichen sind auch nur unter Ausnutzung dichterischer
    > Freiheiten verwendbar.

    Für Terry Pratchett war die Anzahl der Ausrufezeichen umgekehrt proportional zur geistigen Gesundheit.

  13. Re: Im schlechten Fall

    Autor: Avarion 05.03.18 - 10:27

    Da heutzutage die meissten Geräte Updates ohne Nachfrage installieren möchte ich sehen wie ein Hersteller da vor Gericht argumentiert.

  14. Re: Im schlechten Fall

    Autor: Ecke 05.03.18 - 12:14

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach mal folgenden Artikel lesen:
    > www.belleslettres.eu

    DANKE!

  15. Re: Im schlechten Fall

    Autor: Spaghetticode 05.03.18 - 20:07

    Laforma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > denn jeder Hersteller bietet Firmwareupdates
    > nur unter Haftungsausschluss an.

    Ich bezweifle, dass der Haftungsausschluss wirksam ist – dabei dürfte es sich um eine „überraschende Klausel“ handeln.

    Denn wenn das Gerät von sich aus ein Update anbietet, rechne ich nicht damit, dass bei der Installation Gewährleistung bzw. Garantie flöten gehen.

  16. Re: Im schlechten Fall

    Autor: Dwalinn 06.03.18 - 11:18

    Es gibt eine Chance von eins zu einer Millionen das es hier noch mehr Scheibenwelt Fans gibt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hess GmbH Licht + Form, Villingen-Schwenningen
  2. afb Application Services AG, München
  3. Universität Passau, Passau
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)
  2. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 99€ in einigen Märkten. Online nicht mehr verfügbar)
  3. (u. a. 49" für 619,99€ statt 748,90€ im Vergleich)
  4. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 97,68€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55