Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Book-Reader: Update macht…

Tolino alternativlos?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tolino alternativlos?

    Autor: HAL100 05.03.18 - 08:58

    Habe gerade einen Tolino gekauft, weil ich die Onleiehe verwenden wollte und einen Reader benötige auf dem ich gekaufte freie E-Books, PDF, und txt Dateien lesen kann. Mit dem Kindle ging das nicht. Weiß jemand eine Alternative die technisch nicht völlig brach liegt?

  2. Re: Tolino alternativlos?

    Autor: windermeer 05.03.18 - 09:01

    Wieso sollte das mit dem Kindle nicht gehen?

  3. Re: Tolino alternativlos?

    Autor: HAL100 05.03.18 - 09:04

    Mit Kindle kann man die Onleihe nicht nutzen!

  4. Re: Tolino alternativlos?

    Autor: Lagganmhouillin 05.03.18 - 09:06

    Also mein Kindle Paperwhite kann PDF und TXT. EPUB kann er auch, aber mit DRM gibt's da m.W. Probleme, einwandfrei gehen nur die ohne Kopierschutz.
    Ich würde Ihnen übrigens Calibre empfehlen, wenn Sie viel lesen, damit können Sie die Files zum Kindle ebenfalls übertragen aber auch konvertieren.

  5. Re: Tolino alternativlos?

    Autor: gadthrawn 05.03.18 - 09:08

    Lagganmhouillin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mein Kindle Paperwhite kann PDF und TXT. EPUB kann er auch, aber mit
    > DRM gibt's da m.W. Probleme, einwandfrei gehen nur die ohne Kopierschutz.
    > Ich würde Ihnen übrigens Calibre empfehlen, wenn Sie viel lesen, damit
    > können Sie die Files zum Kindle ebenfalls übertragen aber auch
    > konvertieren.


    Nicht legal mit Online ausleihbaren Büchern der Büchereien möglich...

  6. Re: Tolino alternativlos?

    Autor: windermeer 05.03.18 - 09:09

    Ich bezog mich eher auf die gekauften PDF, TEXT etc.
    Die Onleihe kannte ich nicht und habe es für einen Schreibfehler gehalten (ist auch ein ziemlich dämlicher Name, wie ich finde).

  7. Re: Tolino alternativlos?

    Autor: Xhamtaro 05.03.18 - 09:21

    Ist ja nicht so, dass es nur Kindl und Tolino Geräte zur Auswahl gibt... z.B. Kobo

    Ich selbst besitze einen Kindl 3 (Keyboard) mit der alternativen Firmware Duokan, damit kann ich unzählige Formate nutzen. Und was mir noch wichtiger ist, ich bin nicht auf Updates/Cloud von Amazon angewiesen.

  8. Re: Tolino alternativlos?

    Autor: Wurstbrot 05.03.18 - 09:23

    HAL100 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Kindle kann man die Onleihe nicht nutzen!

    Das ist richtig, aber es gibt für Calibre ein Modul womit man das DRM aus den Onleihe-Titeln entfernen kann und das eBook dann in das Kindle Format (AZW?) umwandelt.
    Das ist jetzt zwar rechtlich nicht ganz einwandfrei, aber ich nutze das dennoch. Das umgewandelte Buch schmeiße ich dann nach dem Lesen einfach vom Kindle und lösche es. Somit hab ich die "illegale Kopie" auch nicht mehr in meinen Systemen.

  9. Re: Tolino alternativlos?

    Autor: Lagganmhouillin 05.03.18 - 09:58

    Xhamtaro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich selbst besitze einen Kindl 3 (Keyboard) mit der alternativen Firmware
    > Duokan, damit kann ich unzählige Formate nutzen. Und was mir noch wichtiger
    > ist, ich bin nicht auf Updates/Cloud von Amazon angewiesen.

    Danke für den Tipp, das kannte ich auch noch nicht. Was mir daran auch gut gefällt, ist die Tatsache, daß man Duokan zusätzlich zur Original-Firmware als Dual-Boot installieren kann. Vielleicht probier ich das echt mal aus, das klingt jedenfalls vielversprechend.

  10. Re: Tolino alternativlos?

    Autor: Muhaha 05.03.18 - 10:04

    Wurstbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Somit hab ich die "illegale Kopie" auch nicht mehr in
    > meinen Systemen.

    Wenn Du sonst keine Probleme hast ... :)

  11. Re: Tolino alternativlos?

    Autor: Tuxgamer12 05.03.18 - 10:23

    Wenn man von Kobo absieht - was ja nicht mehr so richtig zählt, nachdem die Tolino gekauft haben:
    Reader, die jemand tatsächlich kennt? Nicht dass ich wüsste.

    Ich habe übrigens ein BQ Cervantes.

    Yep, das kennt hier wirklich niemand - das Teil ist auch eigentlich für den spanischen Markt bestimmt. Über Amazon gibts das aber trotzdem - leider mit bisschen Aufpreis.

    SD-Slot ;). Display ziemlich ähnlich wie von den Tolinos; 6" bei 300 ppi; ab Cervantes 3 gibts Beleuchtung; ab Cervantes 4 Blaulichtfilter.

    Unterstützt grunsätzlich Adobe DRM. Auch wen ich Onleiehe nicht selber getestet habe, sollte das dann ja kein Problem sein. txt epub oder pdf selbstverständlich auch.

    Zumindest für das 3-er gibts sogar Source-Code (eben außer für DRM) auf github: https://github.com/bq/cervantes
    Eigentlich ziemlich nett - ein 3.0-er Linux mit QT-Oberfläche und praktisch keine Updates. Naja - ist bei mir so ode so 100% offline und es läuft ;).
    Übrigens: Laut der Support-Seite (https://opensource.mytolino.com/open_source/tolino-vision-4-hd/) sind die Tolinos auf exakt der gleichen Kernel-Version; mich würde es wirklich nicht wundern, wenns auch der gleiche CPU ist. Da gibts ja anscheinend spezielle ebook-SOCs.

    Einzig unschöne die Ladezeit, wenn man Bücher öffnet. Normale Bücher sind in >5 Sekunden da; meine fetteren IT-Bücher laden schon mal bis zu 30 Sekunden. Aber wenn ein Buch offen ist, ist es offen - und die Teile lässt man ja sowieso immer im Standby.

    Das Gehäuse ist ziemlich interessant - Bildschirm ca. 2mm im Gehäuse versenkt. Lege das Gerät auf die Vorderseite - und Display ist geschützt. Bin eigentlich durchwegs zufrieden.

    Alles in allem sicherlich sehr ähnlich wie die Tolinos - aber hast ja nach Alternative gefragt - und das ist der Cervantes. Kann eigentlich nicht verstehen, wieso der nicht auch offiziell außerhalb Spaniens verkauft wird.

  12. Re: Tolino alternativlos?

    Autor: Lagganmhouillin 05.03.18 - 10:57

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht legal mit Online ausleihbaren Büchern der Büchereien möglich...

    Das mag sein. Aber das Umgehen von Kopierschutzmechanismen halte ich mittlerweile für reine Selbstverteidigung (solange man die Sachen dann nur selber nutzt).

    Ein Beispiel aus einem anderen Bereich: Ich habe zu Hause einen Blue-Ray-Player von Phillips, und zwar den BDP 7600.
    Zuerst war ich von dem Gerät recht angetan: kann auch DLNA und spielt alle möglichen Formate.
    Dann hab ich eine Blue-ray gekauft, die der Player nicht abspielen konnte. Daraufhin hab ich ein Firmware-Upgrade gemacht, damit das geht, und in diesem war anscheinend ein Bug: der Player bleibt beim Ausschalten jetzt immer hängen und leider passiert das gelegentlich auch beim Abspielen von DVDs. Man kann da nur mehr den Netzstecker ziehen.
    Anscheinend wird das Produkt auch nicht mehr gewartet, denn weitere Korrekturen hab ich schon seit Jahren nicht gefunden.
    Lösung: Any-DVD HD auf den PC und schon läuft das Heimkino wieder ohne Probleme, Kodi bietet auch die wesentlich bessere Oberfläche für sowas.

    Mehr muß man dazu nicht mehr sagen, oder?

  13. Re: Tolino alternativlos?

    Autor: mr.r 05.03.18 - 10:59

    Also mir gefallen die Pocketbook reader sehr gut.

  14. Re: Tolino alternativlos?

    Autor: Anonymer Nutzer 05.03.18 - 11:02

    Tuxgamer12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann eigentlich nicht
    > verstehen, wieso der nicht auch offiziell außerhalb Spaniens verkauft wird.
    Wenn du außerhalb "deines" Landes verkaufst musste dich ggf. mit unterschiedlichen Gesetzen und Gewährleistungsansprüchen rumschlagen und dort natürlich auch immer Up2Date sein. Dazu braucht man ein entsprechendes Logistiknetz, Vertriebe, Service usw.
    Unter Umständen kann es sich das Unternehmen auch einfach nicht Leisten, Geräte herstellen zu lassen um mehr Länder zu versorgen.

  15. Re: Tolino alternativlos?

    Autor: Tuxgamer12 05.03.18 - 11:31

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du außerhalb "deines" Landes verkaufst musste dich ggf. mit
    > unterschiedlichen Gesetzen und Gewährleistungsansprüchen rumschlagen und
    > dort natürlich auch immer Up2Date sein. Dazu braucht man ein entsprechendes
    > Logistiknetz, Vertriebe, Service usw.

    Das weniger, weil Smartphones liefern die ja auch nach Deutschland.

  16. Re: Tolino alternativlos?

    Autor: Pecos 05.03.18 - 11:37

    Lagganmhouillin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Beispiel aus einem anderen Bereich: Ich habe zu Hause einen
    > Blue-Ray-Player von Phillips, und zwar den BDP 7600.
    > Zuerst war ich von dem Gerät recht angetan: kann auch DLNA und spielt alle
    > möglichen Formate.
    > Dann hab ich eine Blue-ray gekauft, die der Player nicht abspielen konnte.
    > Daraufhin hab ich ein Firmware-Upgrade gemacht, damit das geht, und in
    > diesem war anscheinend ein Bug: der Player bleibt beim Ausschalten jetzt
    > immer hängen und leider passiert das gelegentlich auch beim Abspielen von
    > DVDs. Man kann da nur mehr den Netzstecker ziehen.

    Ah ich hatte damals den gleiche Player mit dem gleichen Problem.
    Updates gab es tatsächlich keine, aber Philips hat den Player immerhin anstandslos gegen das Nachfolge-Modell ausgetauscht. (Der wird aber aufgrund der deutlich besser zu bedienenden Streaming-Dienste und Kodi inzwischen auch nicht mehr verwendet)

  17. Re: Tolino alternativlos?

    Autor: gadthrawn 05.03.18 - 12:21

    Lagganmhouillin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gadthrawn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nicht legal mit Online ausleihbaren Büchern der Büchereien möglich...
    >
    > Das mag sein. Aber das Umgehen von Kopierschutzmechanismen halte ich
    > mittlerweile für reine Selbstverteidigung (solange man die Sachen dann nur
    > selber nutzt).
    >

    Ausreden haben alle. "Ich muss schneller fahren weil," "Kopierschutz ist böse weil" Steuerhinterziehung ist gut, weil der Staat " blablub eben,.

  18. Re: Tolino alternativlos?

    Autor: Tuxgamer12 05.03.18 - 12:32

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ausreden haben alle. "Ich muss schneller fahren weil," "Kopierschutz ist
    > böse weil" Steuerhinterziehung ist gut, weil der Staat " blablub eben,.

    Das finde ich nun aber ziemlich daneben.

    Lagganmhouillin hat sehr genau geschildert, wieso er Kopierschutz umgehen muss um seine legal gekauften (!) Filme sehen zu koennen. Und jetzt erklaerst du mir mal, was daran verwerflich sein soll, tatsaechlich noch Filme zu kaufen und diese dann auch anschauen zu wollen. Und wo da die Ausrede ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.18 12:32 durch Tuxgamer12.

  19. Re: Tolino alternativlos?

    Autor: Muhaha 05.03.18 - 13:13

    Tuxgamer12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann eigentlich nicht
    > verstehen, wieso der nicht auch offiziell außerhalb Spaniens verkauft wird.

    Wie es bei diesem Hersteller tatsächlich ist, kann ich so aus der Ferne natürlich nicht sagen, aber meist sind es schnöde Lizenzgründe, die nur eine regionalen Verkauf zulassen. Es kann gut sein, dass der Reader irgendein Patent, eine Technik, eine Software-Bibliothek verwendet, deren Nutzung bei einem europaweiten Verkauf mit höheren Lizenzkosten verbunden ist.

  20. Re: Tolino alternativlos?

    Autor: Dwalinn 05.03.18 - 13:17

    Das kann man halten wie man will. Ich finde es auch nicht gut sich Filme/Spiele wie wild zu laden mit der Behauptung man hätte sie eh nicht gekauft. Wenn ich eine Bluray kaufe habe ich aber keine Skrupel mir eine Kopie zu ziehen um den Film in ruhe zu sehen, statt dem nervigen PS4 Lüfter habe ich lieber meine ruhe zudem kann ich den Film so auch unterwegs gucken.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Köln
  2. State Street Bank International GmbH, Frankfurt
  3. Advanced Business Computer Consult GmbH, Volxheim
  4. Fahrlehrerversicherung VaG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
    Acer Predator Thronos im Sit on
    Der Nerd-Olymp

    Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
    Ein Hands on von Oliver Nickel

    1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
    2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
    3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

    Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
    Elektrautos auf der IAA
    Die Gezeigtwagen-Messe

    IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
    3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    1. Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
      Innovationen auf der IAA
      Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

      IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.

    2. Fiber To The Pole: Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser
      Fiber To The Pole
      Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser

      Glasfaser an den Masten sei die einzige Möglichkeit, die Ausbauziele der Bundesregierung noch zu erfüllen. Keinere Firmen sind von einem Vorstoß von Bundeskanzleramtsminister Helge Braun begeistert. Doch das hat auch Nachteile.

    3. Bayern: Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft
      Bayern
      Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft

      Bayern hat als erstes Bundesland selbst nachgemessen und herausgefunden, dass der LTE-Ausbau nicht den Auflagen entspricht. Am besten steht die Telekom da. Doch eigentlich hätte die Landesregierung gar nicht selbst messen müssen.


    1. 07:00

    2. 18:39

    3. 17:41

    4. 16:27

    5. 16:05

    6. 15:33

    7. 15:00

    8. 15:00