Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Paper: Farbige E-Book…

Kapazitiver Touchscreen = Epaper Display ???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kapazitiver Touchscreen = Epaper Display ???

    Autor: Bady89 12.08.10 - 17:49

    Soweit ich weiß gibt es keine Epapers die Farbig sind und auf Touch reagieren

    Also wäre das ja wohl dann auch kein Richtiger E-Book Reader

    Vorteil von Epaper ist ja das sie Selbstleuchtend sind und extrem Stromsparend.
    Dürfte mit dem Touchscreen ja dann hinfällig sein.

  2. Re: Kapazitiver Touchscreen = Epaper Display ???

    Autor: blabliblub 12.08.10 - 18:02

    war nicht eher der vorteil, das sie eben NICHT selbstleuchtend sind? ;-)
    und es gibt einen s/w-reader von sony mit touch...

  3. Re: Kapazitiver Touchscreen = Epaper Display ???

    Autor: Xstream 12.08.10 - 18:03

    oh je so viel fail in einem einzigen post
    1. ja es gibt bisher keine farbigen e paper displays zu kaufen, im artikel geht es darum, dass sie im winter kommen
    2. e paper ist eben nicht selbstleuchtend

  4. Re: Kapazitiver Touchscreen = Epaper Display ???

    Autor: Eraserhead 12.08.10 - 20:02

    Kapazitiv bedeutet Druckempfindlich (im gegensatz zu resistiv wi z.B. beim iPhone), hat nichts mit Beleuchtung zu tun.

    e-Ink besteht aus zweifarbigen Kügelchen (eine Seite Weis und eine Schwarz) in einem Ölfilm.
    Da sie nicht transparent sind, ist eine Hintergrundbeleuchtung techn. nicht realisierbar.

    Hier liegen aber auch die Vorteile:
    1. Wenig Stromverbrauch, da nur beim Seitenwechsel Strom verbraucht wird. (mein Pocketbook 360° schafft ca. 7000-8000 Seitenwechsel mit einer Akkuladung)
    2. Sehr Augenfreundlich, da man nicht ständig in eine Lichtquelle schaut wie beim iPad

  5. Re: Kapazitiver Touchscreen = Epaper Display ???

    Autor: jarjarthomas 12.08.10 - 21:26

    Kapazitiv bedeutet NICHT druckempfindlich.

    Kapazitiv ist wie beim iPhone und wird mittels Änderung elektrischer Felder gemessen

    Resistiv ist wie bei billigen MID's und wird nur durch Druck erkannt, macht das Bilds chlechter, spiegelt und braucht recht viel Druck oder Stift

  6. Re: Kapazitiver Touchscreen = Epaper Display ???

    Autor: SHUTDOWNEVERYTHING 12.08.10 - 22:39

    uuuh- waren nicht die resistiven dinger die mit dem spiegel? :-)

  7. Re: Kapazitiver Touchscreen = Epaper Display ???

    Autor: sC 13.08.10 - 01:00

    ja.
    Allerdings spiegeln bei den heutigen Displays eigentlich beide sehr - obwohl das entspiegeln nicht so problematisch währe.

    sC

  8. Re: Kapazitiver Touchscreen = Epaper Display ???

    Autor: Bady89 13.08.10 - 03:01

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oh je so viel fail in einem einzigen post
    > 1. ja es gibt bisher keine farbigen e paper displays zu kaufen, im artikel
    > geht es darum, dass sie im winter kommen
    > 2. e paper ist eben nicht selbstleuchtend


    oh je so viel Falsch verstanden in einem einzigen Post

    1. Was sag ich denn ?!?!

    2. Schwachsinn ... ich meinte damit , das keine Hintergrundbeleuchtung Nötig ist . check ?

  9. Re: Kapazitiver Touchscreen = Epaper Display ???

    Autor: dada 13.08.10 - 08:37

    Tja, dann hast du dich aber wirklich falsch ausgedrückt!

    Leuchtend heißt, dass du das Bild in nem stockdunklem Raum noch siehst. Egal ob nun selbstleuchtend oder nicht. Und beides ist bei einem ePaper nicht der Fall.

    Und zu erstens: Du schriebst irgendwas wirres von wegen, das ein farbiges Bild und ein Touchscreen der Definition eines E-Book-Reader nicht gerechtfertigt seien.

    Du solltest vielleicht selbst deinen Post noch einmal durchlesen, und dann noch einmal klarstellen, was du nun eigentlich willst.

  10. Re: Kapazitiver Touchscreen = Epaper Display ???

    Autor: Bacardigurgler 14.08.10 - 10:25

    dada schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Du solltest vielleicht selbst deinen Post noch einmal durchlesen, und dann
    > noch einmal klarstellen, was du nun eigentlich willst.


    Fachinformatiker eben....

    :-)

  11. Re: Kapazitiver Touchscreen = Epaper Display ???

    Autor: Trollversteher 14.08.10 - 10:51

    >Kapazitiv bedeutet Druckempfindlich (im gegensatz zu resistiv wi z.B. beim iPhone), hat nichts mit Beleuchtung zu tun.

    Öh, das iPhone hat kapazitive Touchscreens erst "hip" gemacht, und hat damit natürlich auch einen solchen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. Südzucker AG, Mannheim
  3. Hays AG, Fürth
  4. Lotus GmbH & Co. KG, Haiger

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig
  2. Elektroauto Porsche Taycan kann vorerst nicht mit 350 kW geladen werden
  3. Elektrisches Hypercar Lotus Evija soll 2.000 PS haben

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    1. Sicherheit: Microsoft untersucht Rust als Alternative zu C und C++
      Sicherheit
      Microsoft untersucht Rust als Alternative zu C und C++

      Die Mehrheit der Sicherheitslücken, die Microsoft behebt, sind auf die Speicherprobleme von C und C++ zurückzuführen. Das Sicherheitsteam von Microsoft untersucht deshalb nun den Einsatz der Sprache Rust.

    2. Geheimdienst: Ehemaliger NSA-Mitarbeiter zu neun Jahren Haft verurteilt
      Geheimdienst
      Ehemaliger NSA-Mitarbeiter zu neun Jahren Haft verurteilt

      50 Terabyte NSA-Daten wurden bei dem ehemaligen Geheimdienstmitarbeiter Harold T. Martin III 2016 entdeckt. Nun wurde er zu neun Jahren Gefängnis verurteilt. Ob ein Zusammenhang mit den Leaks von The Shadow Brokers besteht, konnte nicht endgültig geklärt werden.

    3. Stromversorgung: Der Einfluss der Niederlande auf den deutschen Netzausbau
      Stromversorgung
      Der Einfluss der Niederlande auf den deutschen Netzausbau

      Der niederländische Mutterkonzern plant große Umstrukturierungen beim deutschen Netzbetreiber Tennet. Das könnte gravierende Folgen für die Energiewende haben.


    1. 14:27

    2. 14:18

    3. 14:00

    4. 13:29

    5. 13:08

    6. 12:35

    7. 12:22

    8. 12:00