1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eee PC 1215N im Test…

Und im vergleich zu Neo?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und im vergleich zu Neo?

    Autor: Turbohummel 03.08.10 - 12:28

    Wie siehts da aus? Weil ich bin stark am überlegen mir einen Neo-Acer zu holen.
    Akku-Lebenszeit ist erstmal zweitrangig.

  2. Re: Und im vergleich zu Neo?

    Autor: geekee 03.08.10 - 12:55

    Die siedeln sich knapp hinter dem 1215n ein. Der Dual-Core vom Intel ist schon ganz gut aber da hält der AMD eigentlich noch super mit, erst beim Zuschalten des ION schaut AMDs Lösung per ATI 3200er schlecht aus. Zudem ist der Stromverbrauch doch schon noch echt heftig bei AMD, da würde ich auf die kommende Generation warten, denn da verspricht AMD zumindest den Stromsparstandard, den Intel derzeit mit PineTrail hinlegt.

  3. Re: Und im vergleich zu Neo?

    Autor: öiünü 03.08.10 - 12:56

    ich glaub fast, dass da ein neo die bessere wahl ist. cpu sollte ähnlich stark sein, gpu etwas schneller und die laufzeit ähnlich. der preis ist afaik beim neo aber besser.

  4. Re: Und im vergleich zu Neo?

    Autor: miyu-chan 03.08.10 - 13:23

    Der neue Single-Core L125 AMD-Prozessor in Netbooks wie Acer 521 und Acer 721 ist noch etwas schneller als der Dualcore-Atom. Lautzeiten von 4-5 Stunden inkl. WLAN-Nutzung sind auch mit drin. Das Acer 721 hat ein 11,6 Zoll-Display mit 1366x768 Pixeln, 2 GB RAM, 250 GB Festplatte, WLAN-N, Gigabit-Lan, SP/DIF, HDMI und den gibt es schon für ca. 380 Euro.

  5. Re: Und im vergleich zu Neo?

    Autor: Turbhummel 03.08.10 - 13:53

    geekee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    schaut AMDs Lösung per ATI 3200er schlecht aus.

    Da ist schon ne 4200er verbaut, wenn man amazon glauben darf.

    Also wirds wohl das AMD werden. Bin zwar kein Fanboy, aber irgendwie ist mir AMD sympathischer (rein subjektiv).

  6. Re: Und im vergleich zu Neo?

    Autor: geekee 03.08.10 - 13:59

    Turbhummel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > geekee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > schaut AMDs Lösung per ATI 3200er schlecht aus.
    >
    > Da ist schon ne 4200er verbaut, wenn man amazon glauben darf.
    >
    > Also wirds wohl das AMD werden. Bin zwar kein Fanboy, aber irgendwie ist
    > mir AMD sympathischer (rein subjektiv).
    Mir ist AMD auch sympathischer :)
    Und wenn da der 4200er drin ist, dann bitte ich um Entschuldigung, bei mir ist es noch früh am morgen ^^
    Damit gewinnt dann auch AMD das Rennen (wobei der neue auch schon bei den Ultra-Thins angesetzt wird, nicht das jetzt hier irgendeiner kommt und meint, dann wäre das 1215n nicht mehr das schnellste seiner Klasse xD).

  7. Re: Und im vergleich zu Neo?

    Autor: Knutze 04.08.10 - 16:23

    Sorry, aber ist im 721 nicht ne 4225 verbaut? wenn ja, dann behauptet Notebookcheck.com, dass der ION 2 besser ist. Wenn auch zT nur geringfügig.

  8. Re: Und im vergleich zu Neo?

    Autor: Acer721 04.08.10 - 17:10

    miyu-chan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der neue Single-Core L125 AMD-Prozessor in Netbooks wie Acer 521 und Acer
    > 721 ist noch etwas schneller als der Dualcore-Atom. Lautzeiten von 4-5
    > Stunden inkl. WLAN-Nutzung sind auch mit drin. Das Acer 721 hat ein 11,6
    > Zoll-Display mit 1366x768 Pixeln, 2 GB RAM, 250 GB Festplatte, WLAN-N,
    > Gigabit-Lan, SP/DIF, HDMI und den gibt es schon für ca. 380 Euro.


    Das 721 mit dem K125 ist definitiv deutlich schneller als ein Atom N270- gefühlt, denn ich habe eins.
    Diese seltsamen Akkulaufzeiten kann ich gar nicht bestätigen! Ich kann von 2-max.4h sprechen. 2h 15 min bei 720p mit hoher Bitrate von der HDD am FullHG, also OHNE eigenes Display zu beleuchten! 4h bei deaktiveritem WLAN und geringer Helligkeit und null Last, ab und zu Zugriffe auf die HDD.

    Man muß aber auch sehen, dass das 721 satte 100 Euro günstiger ist, bei etwa gleicher GPU/CPU Leistung und hellerem Display.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (w/m/d) Application - elektronisches Integrationsportal
    IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Amberg/Oberpfalz, Bamberg, Nürnberg, Würzburg
  2. Datenschutz und IT-Sicherheitsmanager (m/w/d) Interne Datenschutzbeauftragte
    BRL BOEGE ROHDE LUEBBEHUESEN Partnerschaft von Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern mbB, Hamburg
  3. Product Owner (m/w/d)
    Hays AG, Nürnberg
  4. Cloud Data Engineer (m/w/d)
    TruBridge GmbH, Mannheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Mass Effect: Andromeda für 9,99€, Battlefield 4 Premium Edition für 7,99€, NFL Madden...
  2. (u. a. Star Wars: The Force Unleashed 2 für 3,99€, Indiana Jones and the Fate of Atlantis für 1...
  3. 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


20 Jahre Battlefield Earth: Wie es zu diesem Film-Desaster kam
20 Jahre Battlefield Earth
Wie es zu diesem Film-Desaster kam

Vor 20 Jahren debütierte Battlefield Earth in Deutschland - einer der teuersten, aber auch einer der meistverlachten Filme der Geschichte.
Von Peter Osteried

  1. Verfilmung von Monster Hunter Handlung? Schauspieler? Alles egal.
  2. Wonder Woman 1984 Ein Superhelden-Film von vorgestern

Hochwasser in Deutschland: Im Katastrophenfall hilft kein Handy mehr
Hochwasser in Deutschland
Im Katastrophenfall hilft kein Handy mehr

Dank Peer-to-Peer und Smartphones sollte eine Kommunikation beim Blackout nach dem Hochwasser schnell hergestellt werden können. Leichter gesagt als getan.
Von Sebastian Grüner

  1. Unwetterkatastrophe Einige Orte in Rheinland-Pfalz weiter ohne Mobilfunk
  2. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein

Zukunft: Eine Uhr für die nächsten 10.000 Jahre
Zukunft
Eine Uhr für die nächsten 10.000 Jahre

Was ist ein Jahr, Jahrzehnt, Jahrhundert oder Jahrtausend? Die Longnow Foundation baut eine Uhr, die so lange laufen soll, wie die Geschichte der menschlichen Zivilisation zurück reicht.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. San Francisco EU will Botschaft im Silicon Valley gründen
  2. Neue Karriere im Silicon Valley Prinz Harry übernimmt Job bei US-Tech-Startup
  3. Zahlungsabwickler Stripe ist 95 Milliarden US-Dollar wert